Gelegentlich kleine Stromschläge beim Spielen - was mag sein?

von Janosz, 21.08.06.

  1. Janosz

    Janosz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    23.08.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.06   #1
    Liebe Leute,

    ich habe zwar einige Threads in diesem Forum zum Thema Gitarren und Stromschläge gelesen, aber so richtig schlau bin ich daraus nicht geworden. Bei vielen Schilderungen meiner armen Leidensgenossen waren Regelmäßigkeiten auszumachen (z.B. "Immer wenn ich dann die Saiten berühre, bekomme ich eine gewuscht") - bei mir ist es etwas anders; es ist kein konstantes Kribbeln (wie in manchen Threads zu lesen), und es durchfährt mich z.B. auch nicht, wenn ich das Instrument bzw. die Saiten berühre, sondern es beginnt nach einer Weile während des Spielens. Es sind nur kurze Impulse in der Greifhand, unabhängig davon, ob die andere Hand währenddessen Kontakt zu den Saiten hat, oder nicht (nein, es ist nicht, daß die Finger so ungelenk wären, als daß ich ein Knochenknacken als Stromschlag deuten würde:)). Die Impulse sind nicht sonderlich stark, aber eben doch zumindest so unangenehm, daß ich die Hand vom Griffbrett lösen muß (bzw. will :)). Die Impulse erzeugen außerdem ein kurzes hörbares Knistern. Nach dem ersten oder zweiten kleinen Schlag passiert etwas vollkommen lächerliches: offenbar macht mich die Tatsache, daß ich einen kleinen Schlag abbekommen habe, derart nervös, daß meine Hände und vor allem meine Fingerkuppen innerhalb weniger Augenblicke mit Schweiß (ja... Angstschweiß:mad: ) bedeckt sind. Danach bekomme ich weitere, jetzt frequenter Schläge, bis ich irgendwann dazu übergehe, das Instrument frustriert wegzulegen.

    Ich habe leider überhaupt keine Ahnung von diesem Kram. Deswegen hier meine Diagnose: Irgendetwas stimmt hier nicht. :D

    1. Vielleicht der Stromkreis?
    Der Proberaum befindet sich in einem großen Musikbunker, ich gehe davon aus, daß die Leute da auf so etwas geachtet haben. Vielleicht eine Spur zu gutgläubig.

    2. Irgendetwas mit dem Strom im Raum nicht Ordnung?
    Wir haben *eine* Steckdose im Raum. Von da zweigen dann verschiedene Mehrfachsteckdosen ab. Ich weiß mittlerweile, daß Mehrfachsteckdosen ein kritischer Punkt sind, aber müßte das Phänomen dann nicht regelmäßiger auftreten? Vielleicht sind zuviele Geräte angeschlossen, und irgendwelche kurzzeitigen Spannungsabfälle (oder was weiß ich, ich habe ja, wie gesagt, null Ahnung) rufen dann dieses Problem hervor - da sind ein paar Dinge: ein Deckenfluter aus dem Baumarkt für 9,- Euro, ein Behringer Mischpult (glaube Serie Eurodesk) mit externem 400 W-Netzteil, ein kleiner Gitarrenverstärker und ein PC zum Aufnehmen. Diese Geräte sind, während ich spiele, eingeschaltet.

    3. Geräte nicht in Ordnung?
    Vielleicht liegt es am Verstärker? Ich glaube, es ist ein Marshall, über den ich spiele, sicher bin ich mir gerade nicht. Es ist nicht meiner, jedenfalls ist es kein Röhrenverstärker und die Wattzahl ist, glaube ich, auch nicht so dolle. Aber auch, wenn ich den Verstärker umgehe, und beispielsweise einen Bass direkt in das Mischpult einklinke, habe ich dasselbe Problem. Phantomspeisung wurde in anderen Threads öfter genannt. Die hat das Mischpult zwar, aber sie ist komplett ausgeschaltet und läuft doch eigentlich auch nur über die XLR-Buchsen, oder nicht?

    4. Elektronik am Instrument?
    Da gibt es doch ebenfalls das Ding mit der Erdung (sorry, ich weiß, wie lächerlich planlos ich den meisten von Euch gerade vorkomme, stimmt ja auch:)). Ich könnte einmal mein Instrument durchchecken lassen. Aber auch an den Klampfen der anderen Leute im Raum kriege ich eine gewischt.. Plan- und ratlos.

    5. Kabel?
    Ich habe verschiedene Kabel ausprobiert, auch hochwertige, die von den Leuten aus dem Raum stammen. Es macht leider keinen Unterschied.

    Ich habe mittlerweile einige lustige und einige ernste Ratschläge und Diagnosen gehört, unter anderem, daß die Stromschläge durch eine Wechselwirkung zwischen meinem elektronischen Feld und dem Stromkreis des Verstärkers hervorgerufen werden könnten. Kleidung wäre ebenfalls extrem wichtig, besser Baumwolle als Polyester. Ich sollte auch besser nicht in Socken, nicht barfuß, sondern in Schuhen mit Plastiksohle spielen. Es macht bei mir keinen Unterschied.

    Ich könnte mir auch ein Gerät zur "galvanischen Trennung" kaufen, was zwischen Gitarre und Verstärker eingeschleift werde. :confused: Oder einen Draht am Instrument befestigen und das andere Ende am Fußboden festkleben. OK, Leute, ich will es zugeben: den Tip mit dem Draht habe ich sogar wirklich ausprobiert.. aber leider ändert es nichts, so sehr ich auch an die magische Wirkung des Drahts geglaubt habe.

    Habt Ihr noch Ideen, wie ich zumindest die Wahrscheinlichkeit eines Schlages reduzieren könnte, oder sollte ich gleich besser zu den rein akustischen Varianten überwechseln? Freue mich über jedes Feedback, danke schon jetzt!
     
  2. Mogadischu

    Mogadischu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Beiträge:
    1.444
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Zustimmungen:
    323
    Kekse:
    4.392
    Erstellt: 21.08.06   #2
    Ich vermute ja, dass du dich beim Umherlaufen statisch auflädst und die Ladungen dann über die Klampfe in Richtung Masse schickst. In diesem Fall würde barfuß spielen z.B. helfen *g*.

    Oder aber es herrscht ein Potentialunterschied zwischen dem Boden des Proberaumes und der Masse in euerm Stromkreis. Das hieße aber, dass ihr einen miesen Stromkreislauf habt, was du ja eigentlich schon ausschließen wolltest. Sollte man vielleicht trotzdem mal nachmessen.
     
  3. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.765
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 21.08.06   #3
    Ich würd sagen: Nehm den Krempel mal mit nach hause und schau obs da auch passiert und dann gehst ein Gerät nach dem anderen durch um zu schaun was es ist.
     
  4. Playmale

    Playmale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.06
    Zuletzt hier:
    14.09.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #4
    Also ich denke: Wenn es irgendetwas mit dem Stromkreis oder deinem Equipment zu tun hat, müsste es jedem, der deine Gitarre an dieser Stelle in die Hand nimmt, so ergehen wir dir. Falls nicht, empfehle ich einen Psychiater/Neurologen oder einen Teufelsaustreiber. :D Da das Phänomen ja auch an Bass und Mischpult auftritt, kann weder Gitarre noch Marshall die Ursache sein. Warst du mal im Proberaum nebenan?

    P.S.: Meines Wissens begünstigten Gummisohlen statische Aufladung.

    LG, Playmale
     
  5. Mr.Mephisto

    Mr.Mephisto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.03.11
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #5
    deine gitarre bestraft dich dafür, wenn du dich verspielst!
     
  6. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 01.09.06   #6
    Hast du Behringer-Treter?

    Greets :D
    Ced

    (Rechtfertigung für diesen Post... s. hier)
     
  7. Corny

    Corny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.097
    Erstellt: 03.09.06   #7
    Ich kann dir leider nicht helfen. Vor ein paar Monaten hatte ich was ähnliches: Ich hab einfach ständig irgendwo einen gewischt bekommen, egal was ich anhatte usw. (zum Glück nicht an der Gitarre)

    Vielleicht ist das so ein persönliches Ding wie mit dem Furzen? Es kann ja auch nicht jeder seine Furze anzünden ;) :D
     
  8. f0rce

    f0rce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 03.09.06   #8
    gitarre auf jeden fall mal checken lassen, das teil hängt an 230v und wenn du nicht grade auf grilled chicken wings stehst (und zwar sosehr das du selbst eins werden möchtest) solltest du vll solange bis die gitarren-check-läden offen haben das teil stehen lassen....
     
Die Seite wird geladen...

mapping