Gesucht: Einkanalamp ca. 2000€ für Rock bis Metal >30 Watt

M
mb0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.19
Registriert
02.04.10
Beiträge
65
Kekse
508
Moin,

ich suche mir gerade einen neuen Amp. Das Problem bei der Sache ist, dass ich gerne einen einfachen schnörkelosen robusten Einkanaler haben würde, welcher sich schön durch das Volumepoti kontrollieren lassen soll und nich so wahnsinnig viel Schnickschnack hat.

Warum ein Kanal? Bislang hatte ich mehrere Mehrkanal-Verstärker, bei denen ich lediglich den Lead-Kanal benutzt habe und alles andere per Vol-Poti geregelt habe (ich hab ganz ungerne irgendwelche Fußschalter oder ähnliches vor mir rumfliegen). Sprich, auch wenn ich mehr hätte würde es nicht genutzt und qausi rausgeworfenenes Geld sein.

Ausrichtungsmäßig sollte es in die härtere Rock-Sparte bis in die seichtere Metal-Ecke reichen (darf selbstverständlich auch mehr können - ist ja immer schön Reserven zu haben). Ich bevorzuge einen direkten trockenen und durchsetzungsfähigen "in-your-face-sound" (so wie ich das schon beim 2203 erlebt habe) für Rythmusgitarre.

Leistungsmäßig brauche ich nicht das ganz dicke Ding, weil wir normalerweise auf humaner Lautstärke proben, bzw live sowieso alles über PA (Mikrofonmäßig in 70% aller Fälle mit SM57) kommt. Verwendete Tunings sind normalerweise E oder ab und an mal D. Ich habe im Titel jetzt >30 Watt angegeben, ist nur so ein grober Richtwert, ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, warum noch weniger/mehr ratsam ist... Hauptsache ich gehe nicht komplett im Gesamtbild unter.

Könnte nun Combo (nur bitte nix tonnenschweres) oder Top sein. Falls Top, würden eine Marshall 1960AV und eine Mesa Thiele Box zur Verwendung kommen, Gitarrenmäßig eigentlich alles quer durch den Garten, wie ich gerade lustig bin und keine Effekte. Nach Möglichkeit wollte ich da was haben, was nich unbedingt einen Booster braucht (ich mag keine Treter; s.o.).

Ich habe mich schon ein bisschen umgeschaut, habe bisher aber nur den jcm800 gefunden. Meine Frage wäre jetzt ob es Alternativen gibt, so im Preisbereich bis ca. 2000€ nach Möglichkeit würde ich einen Neukauf vorziehen, ist aber kein unbedingtes Muss.

Bis dahin schon mal Danke für eure Ratschläge und einen schönen Start ins Wochenende.
 
Eigenschaft
 
M
mb0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.19
Registriert
02.04.10
Beiträge
65
Kekse
508
Woah, Earforce kling wirklich sehr interessant (und ist ja sogar fast in meine Nachbarschaft), schaue ich mir mal genauer an. Hast du da eventuell Erfahrung mit?
 
Mattenschalk
Mattenschalk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.07.18
Registriert
12.02.11
Beiträge
530
Kekse
185
https://www.musiker-board.de/userthreads-e-git/237918-earforce-userthread.html

Ich persönlich nicht, aber guck dir mal den Userthread an! Vor allem kannst du auch mal den User Lasse Lammert anschreiben, der mit einem Earforce professionell aufnimmt. Ein Earforce steht auch auf meiner Einkaufsliste...nur fehlt momentan noch das nötige Kleingeld...

Also, die Klangbeispiele sprechen für sich. Die sind absolute Spitze. Das beste ist: Du kannst dir den Amp sowohl klanglich, als auch ausstattungstechnisch an deine Bedürfnisse anpassen!
 
[E]vil
[E]vil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.21
Registriert
16.11.03
Beiträge
11.438
Kekse
14.413
Ort
Odenwald
ich werf mal den vht/fryette deliverance in den raum
 
jaki
jaki
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.19
Registriert
31.07.09
Beiträge
2.452
Kekse
12.107
Ort
Nürnberg
Hey,

ich bin Earforce User.
Und zwar ein One mit 50Watt.

Glaub mir, das Ding sollte für dich perfekt sein.

Der Amp ist unglaublich durchsetzungsfähig und sehr flexibel, auch wenns nicht so ausschaut.
Die Direktheit ist unübertroffen (zumindest habe ich noch nichts gehört, was da ränkame) und die Reaktion aufs Volumepoti ist großartig.

Der Amp kommt an den meisten Boxen sehr gut, obwohl er mir von allen Boxen, an denen ich ihn bis jetzt gehört habe (1960 A mit T75, 1960 AV, 1936 mit g12-65, 1936 mit T75/V30, Line 6 2x12 und eine Hughes und Kettner 412, bei der ich nicht weiß welche Speaker drin waren) an der AV am schlechtesten gefallen hat. Aber die Box war auch noch relativ neu, kann sein, dass die Speaker da noch nicht richtig eingeschwumgen waren.

Ich habe El34 in meinem, und mir etwas den Bass absenken lassen, denn die Dinger haben schon echt kräftig Bass.
Die meisten leute nutzen die Earforces ja für volle-Lulle-Metal, aber er kann auch anders. Ich spiele zwar auch ziemlich Metallastig, fahre aber einen nicht-so-metal-Sound :redface:

Ich habe echt wenig Bass und Gain, aber dafür ziemlich viel Mitten und Presence drin. Das geht vom Sound her ganz grob in die britische Richtung, obwohl das Gainverhalten deutlich moderner ist.

Das ganze kombiniert mit dem Top-Service und den Custom-Möglichkeiten ergibt echt einen Traumamp.

Frag mal im Userthread nach, es gibt bestimmt Leute die dich mal in ihren Proberaum einladen würden ;)
 
matzefischmann
matzefischmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
20.12.03
Beiträge
2.874
Kekse
21.436
Hi,

kennst Du den Kerry King? Den würde ich mal antesten, vorausgesetzt, Du bleibst dabei, dass Du keine Pedale/Effekte willst.
In Richtung clean kann er gehen, solange der "Beast" nicht aktiviert ist, sonst wird es ein bisschen schwer mit dem Poti zu arbeiten, da in Verbindung mit diesem Schalter das interne Gate zum Tragen kommt.

Viele Grüße
Matze
 
Whiteout
Whiteout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.20
Registriert
29.01.10
Beiträge
3.937
Kekse
12.547
Vielleicht wäre alternativ auch ein passender Laney etwas? Die GH-Serie vielleicht mal antesten?
 
T
Teppei
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.20
Registriert
29.01.11
Beiträge
972
Kekse
2.160
Der Marshall VintageModern könnte auch gut passen (unabhängig davon, dass ich gerade einen verkaufe ;) )
Der lässt sich schön per Volume-Pedal oder Poti regeln und braucht nicht so hohe Lautstärken wie der 2203.
 
VintageFreak08
VintageFreak08
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
04.01.08
Beiträge
2.204
Kekse
1.282
Ort
Ochtendung
Also, ein Diezel Einstein geht schon in die geboostete Marshall Ecke... :great:
Oder aber auch nen Splawn Amp :rock:
Bei dem Budget würde ich auf alle Fälle testen fahren...
Übrigens, einen 1984er Marshall JCM800 2203 hab ich hier und ja, es ist ein Monster... Love it!!!!
 
Flott
Flott
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.21
Registriert
25.06.06
Beiträge
308
Kekse
1.275
wenns dir auf nen vielseitigen Einkanaler ankommt, kauf dir nen DrZ.. von Country Clean bis saftigen Metal, is da schon alles drin..
Ich hab den MAZ 38..der hängt gut am Gas sag ich mal..hehe! Aber bitte mit Powerattenuator ordern..38Watt mit diesen Transformatoren is echt ne Waffe..Wenn Interesse da ist, mach ich dir gern ein paar Klangproben..
 
S
~Slash~
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
06.07.08
Beiträge
1.821
Kekse
19.399
Ort
NRW
Klein, leicht, schnörkellos, ein Kanal bis 2000€?! Swart AST.
Einziges manko: wenn du einen richtig fetten Metalsound brauchst, solltest du ggf ein Pedal davor hängen. Ansonsten kann ich dir das Ding empfehlen. Ich bin von meinem sehr angetan! :great:
Das Ding ist super dynamisch zu spielen, von kräftigen crunch bis zu einem richtig guten clean einfach via Volumepoti - das klappt bei dem Teil echt sehr gut!
 
gutmann
gutmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.21
Registriert
12.01.06
Beiträge
3.868
Kekse
25.321
Ort
88515
Earforce und Deliverance kommen mir da sofort in Sinn. Schau mal im Flohmarkt hier, da gibts den Deliverance vom User Klartext zum guten Kurs..
 
N
nightman
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.18
Registriert
03.02.09
Beiträge
3.283
Kekse
37.624
Ort
Bayern
Bad Cat BC 50
1 Kanal, furztrocken, sehr dynamisch, mit dem Volpoti von Clean bis Highgain, Neu ca. 1600.-€
Würde ich bei deiner Anforderung auf jeden Fall mal anspielen. ;)
 
Lasse Lammert
Lasse Lammert
HCA Amps und Aufnahmetechnik
HCA
Zuletzt hier
20.09.19
Registriert
30.03.05
Beiträge
4.063
Kekse
35.603
Ort
Lübeck
Definitiv der Earforce
 
wolfesnacht
wolfesnacht
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.05.21
Registriert
28.05.10
Beiträge
839
Kekse
1.173
Ort
Regensburg
Also ich kann dir nur empfehlen mal ein paar Laneys anzutesten.

GH100TI oder GH100L zum Beispiel. Locker in deinem Budget, reagieren unglaublich gut auf das Volume-Poti und liefern Gain bis zum Abwinken.

Ich spiele den GH100S (Bauglich mit GH100TI) und habe meinen Gainregler auf 6, kann trotz outputstarkem MGH Pickup von Brett auf Clean switchen. Die Equalizer reagieren ebenfalls sehr variabel und es gibt noch einen Bass- und Treble Boost, also auch einen Resonanz-Switch. Und in die 2203er Richtung geht der auf jeden Fall ;)

Alles in allem ist das der erste Amp der länger als nur 6 Monate bleibt, und das obwohl bereits ein 2203, ein 2500, ein Hughes and Kettner Switchblade und was weis ich alles schon hier waren...Der Laney hat mich jedenfalls absolut überzeugt.
 
M
mezzanine
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.13
Registriert
23.12.10
Beiträge
131
Kekse
651
Also, ein Diezel Einstein geht schon in die geboostete Marshall Ecke... :great:
Oder aber auch nen Splawn Amp :rock:
Bei dem Budget würde ich auf alle Fälle testen fahren...
Übrigens, einen 1984er Marshall JCM800 2203 hab ich hier und ja, es ist ein Monster... Love it!!!!

Also nen Splawn hab ich vor ein paar Wochen mal mit nem Jubiläumsmodell von Ernie Ball getestet.
Das Ding ist ein Plexi auf Speed, ziemliches Monstrum.

Ich selbst spiele Bad Cat Amps, allerdings bin ich eher in der progressive Rock Ecke unterwegs. Anspielen gestaltet sich bei ihnen allerdings nicht so leicht.
Der genannte BC50 ist, wie der Name schon sagt, ein 50W Amp, und generell sind deren Amps extrem laute Kandidaten. Zumindest wenn du sie richtig anfährst.
Im higain Bereich klingt er sehr eigen, alles andere als sauber. Ich persönlich mochte es nicht, da fehlt es an Präzision und es klingt immer ein wenig fuzzy. Dafür ist böse Katze Programm. Im nicht zu überdrehten Gainbereich hast du einen unheimlich dynamischen und sehr "fauchig" bösen Crunch Sound. Mit diesem als Grundlage und den richtigen Tretern bekommst du richtig böse klingende harte Metal Sounds hin.

Hier ist eine Aufnahme im low gain Bereich, meines Bad Cat Amps.
http://soundcloud.com/pheeel/ideen-skizzen-4

Da kann man schon dieses fauchige und satte Crunchverhalten erkennen.
 
Lord Ashram
Lord Ashram
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.17
Registriert
04.03.12
Beiträge
528
Kekse
496
Ort
Wittgenstein
Plädiere auch für die Laneys..Durchsetzungskraft!!!
Klingt ohne Band sehr kratzig/bratig - mit Band bist Du IMMER da und jeder kann Dich hören. Allerdings verschleiert der auch nix - ohne Talent - nix gut klingen! Und der reagiert dynamischer als alle Amps, die ich bisher hatte. Der Preis ist auch absolut ok. Da muß man keinen Kredit für aufnehmen und robust sind sie auch. Halte allerdings die Vintage30-Celestions für nicht die beste Wahl an Lautsprechern mit diesem Amp.

Was auch noch gehen könnte und sicher flexibler ist bzgl. Schalt-Möglichkeiten: Engl Classic 50 Top. Ist drin, was drauf steht. Ganz große Pluspunkte: Schaltbares und am Amp einstellbares Solo-Volumen, Schaltbarer Reverb. Ich selber hab eigentlich immer nur den ersten Kanal am Laufen, weil der mir schon genug verzerrt. Der 2. ist also vielleicht ein unnötiges Ding...macht aber scheinbar auch High-Gain-Sounds a la VanHalen.

Grüße
 
M
mb0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.19
Registriert
02.04.10
Beiträge
65
Kekse
508
Da ist ja schon mal eine schöne Liste zusammengekommen, auch teilweise mit Kandidaten von denen ich ncoh nie etwas gehört hatte. Danke euch allen, jetzt geht erstmal die große Antestphase los, dann kann ich euch in zwei/drei Wochen weiter berichten.

Ich bin natürlich weiterhin offen für Vorschläge. Soweit erstmal Herzlich Dank für eure Hilfe und ein schönes Wochenende.
 
W
Wollinho
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.13
Registriert
05.06.07
Beiträge
96
Kekse
145
Ich kann Dir die handgefertigten Amps von Tonehunter sehr empfehlen. Die haben auch einen 1-kanaler für Rock: Grand Cru 52

www.tonehunter.de

Ralf Reichen von tonehunter hat bereits Amps für Jimmy Page gebaut, die dieser heute noch einsetzt.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben