Gibson: Explorer oder SG ?

von Bloody, 16.03.08.

  1. Bloody

    Bloody Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    18.10.08
    Beiträge:
    25
    Ort:
    super geiles Sünna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.08   #1
    Hallo,
    Ich werde mir demnächst endlich meine Gibson kaufen, weil es für mich keine geilere Marke gibt.....nun habe ich folgendes Problem: Ich habe 1300 Euro zur freien Verfügung und überlege mir ob ich mir nun die SG Standard oder die Explorer 76 kaufe. Ich spiele Rock und Metal über nen Fender Twin Reverb ( ich weis, das dieser Amp kein Metal Amp is, aber das SD-1 kitzelt schon einiges raus )

    Die Frage : Welche der beiden Gitarren ist nun vom Sound und der Bespielbarkeit besser für Metal ( aber nicht nur! ) geeignet ? ( Sound, Gewicht, Kopflastigkeit, usw. )
     
  2. Wurzelgnom

    Wurzelgnom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    500
    Erstellt: 16.03.08   #2
    Also ich selbst besitze zwar keine SG und keine Explorer. Aber ich hab ne Zeit lang für nen Bekannten zu seinen Gigs seine Gibsons gestimmt. Unter anderem auch ne SG und ne Gothic Explorer. Ich weis zwar nicht inwiefern sich die Gothic von der '76er unterscheidet. Aber soviel kann ich sagen:

    Also die SG ist definitiv leichter. Die Explorer ist schon kopflastig und deren Hals ist auch, wenn ich mich recht erinnere, etwas flacher. Und dadurch dass bei der Explorer die Gurtpins näher am Hals befestigt sind kann man sie auch etwas tiefer hängen.

    In beiden hat er den 500T und den 496R eingebaut (ich glaub an irgendeiner hat er nachgerüstet).
    Vom Klang her ist die Explorer fetter und bauchiger. Dagegen wirkt die SG sehr drahtig und höhenreich. Aber wie schon so oft - rein subjektive Meinung...

    Ích denk du wirst hier noch paar fundiertere Posts bekommen. Ich selbst bin ja auch kein Gibson Fan.
    Hoffe ich konnte dir bissl weiterhelfen...
     
  3. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 16.03.08   #3
    Also 300€ Gitarren einfach zu bestellen - ok. Aber bei dem Preis ist das einzig vernünftige zu einem Shop zu fahren und zu testen. Da hilft es dir ja auch nicht groß wenn dir Leute jetzt alles mögliche erzählen. Und ob SGs leicht, schwer, kopflastig oder nicht sind, dazu findet man hier ne Menge.
    Ich persönlich mag die SG lieber, aber ich spiele auch kein Metal :)

    Gruß,
    Florian
     
  4. Jerry

    Jerry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    572
    Ort:
    Erde
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.168
    Erstellt: 16.03.08   #4
    Geht sicher beides für Metal, sowohl vom Klang (evtl. PU-Tausch), als auch optisch (X-Plorer=bizarr :eek:, SG=Teufelshörner! :twisted:). Willst Du wissen, was der Boss aller Metal-Gitarristen auf dem Höhepunkt seiner Schaffenskraft gespielt hat? Eine schnöde SG Custom in Classic White (!!!!), mit goldiger Hardware. :D

    http://www.mai.ru/~manowar/images/manowar6.jpg
     

    Anhänge:

  5. Slash 360

    Slash 360 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    6.10.13
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    489
    Erstellt: 16.03.08   #5
    Also für den Metal empfehle ich dir die Xplorer, aber wenn du klassischen Rock spielen möchtest wärst du mit ner SG am besten dran. Ich empfehle dir aber für Metal ne Flying V. Oder wenn du Rock mit kleinen hogen, kreischenden Solis spielen möhtest empfehle ich dir die Gibson Les Paul. ;)
     
  6. nookie

    nookie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    368
    Erstellt: 16.03.08   #6
    Also zur Explorer kann ich dir sagen:

    -Relativ schwer(meine wiegt an die 4,5 Kilo)
    -Gut zu bespielen(geht auch im Sitzen relativ angenehm für solche Formen)
    -Mit nem Halbwegs gescheiten Gurt auch nicht Kopflastig
    -sehr mittenreicher Sound


    Du kannst sicher beide Gitarren für Metal holen, aber die unterscheiden sich schon deutlich voneinander also wirst du nicht ums antesten drum rum kommen.
     
  7. Bloody

    Bloody Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    18.10.08
    Beiträge:
    25
    Ort:
    super geiles Sünna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.08   #7
    Mit dem antesten ist es ja wieder so ein Problem : Gibson hat halt net jeder...jedenfalls nicht die , die ich haben will und die in meinem Preisramen liegen. Kostet das zurückschicken von Gitarren etwa viel Geld ?, sonst könnte ich mir erst die eine holen und wenn sie mir net gefällt schick ich sie zurück un hole mir die andere? Ich weis , ist nicht gerade ne schlaue Lösung, aber das ist wieder so ein Problem mit den Eltern....
     
  8. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 16.03.08   #8
    Kleinen was? Hoden? scnr :)

    Für 1300€ Ausgaben kann man auch mal nach Ibbenbühren, Köln, Treppendorf oder, um beim Board zu bleiben, Aschaffenburg fahren. Vorher natürlich anrufen was da ist.
     
  9. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 16.03.08   #9
    Ich dachte immer der Springsteen spielt nur Tele :D


    SG od. EXplorer ? Sind beides klassische rock Äxte - ANTESTEN - sie fühlen sich schon unterschiedlich an.

    lg,NOMORE
     
  10. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 16.03.08   #10
    Wenn ich lese was hier mal wieder an Halbwissen und Ratschlägen ohne Angabe von Gründen vom Stapel gelassen wird kriege ich echt ne Krise.

    Zuerst mal ist eine Explorer nicht kopflastig wenn die Gurtpins beide mittig angebracht sind. Bei meiner ist die Balance perfekt. Eine SG kann aber schon leicht kopflastig sein.

    Zweitens: von der werkseitigen Bestückung her ist die Explorer "metallischer" als die SG ausgelegt würd ich sagen. Die Explorer hat 500T/496R drin, die SG die 490er welche eher etwas rockiger klingen.

    Dann solltest du wissen, das die Hälse eher schmal und dünn sind. Der SG-Hals ist vielleicht etwas dicker. Deine Finger haben relativ wenig Platz auf dem Griffbrett und du hast nicht viel Holz in der Hand. Ich finde breitere Hälse bequemer zu spielen und bevorzuge heute Hälse mit einem moderneren Querschnitt. Geschmacksache.

    Unter keinen Umständen würde ich eine kaufen ohne die gespielt zu haben. Dazu ist mir die Qualtitätsstreuung bei Gibson mittlerweile zu gross. Das ist auch hier im Board ein oft diskutiertes Thema. Ich habe selber zwei Vs gehabt, Bj 2006 und Bj 2007. Das war schon ein himmelweiter Unterschied in punkto Verarbeitung.
     
  11. the_music

    the_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 16.03.08   #11
    Also ich spiele ne SG Standard und mein neuer Bandkollege ne 76' Explorer die er allerdings selbst verbastelt hat (neuer Lack, Gurtpins, Seymour-Duncan/Dimebucker)...habe die mal beide über meinen Amp verglichen und bin zum Fazit gekommen, dass diese Explorer sehr hart und gemein klingt...fast schon trocken...Die SG hingegen klingt deutlich wärmer, schärfer und hat reichlich Höhen im Steg-PU.

    Für New-Metall würde ich die SG empfehlen, für bösen Thrash die Explorer.
     
  12. Bloody

    Bloody Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    18.10.08
    Beiträge:
    25
    Ort:
    super geiles Sünna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.08   #12
    Qualitätsschwankungen ??? Na toll, das heist also das teurer nicht gleich besser ist. Mir ist wichtig, das die Gitarre mind. die nächsten 2-3 Jahre hält ( nicht langweilig wird ) also man sollte möglichst viel darauf spielen können, ich meine damit aber kein Stratocaster -Sound oder ähnliches,wir sind immer noch bei Rock und Metal...
     
  13. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 16.03.08   #13
    Nicht falsch verstehen. Qualitative Schwankungen hin oder her, das sollte jetzt nicht heissen das die eine V Schrott war und die andere toll. Die eine war super und die andere eben nur gut. Bei der hatte ich Probleme den Hals einzustellen und ich meine das Sustain und die Bespielbarkeit waren nicht so gut wie bei der anderen und außerdem hatte sie schlechter verarbeitete Bundstäbchen (haben etwas gekratzt).
     
  14. Bloody

    Bloody Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    18.10.08
    Beiträge:
    25
    Ort:
    super geiles Sünna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.08   #14
    Ich war eben auf der Gibson-Homepage, und dort habe ich ne Explorer 84 in weis mit EMG Tonabnehmern
    gesehen ( nicht das mich aktive Humbucker interessieren würden ) ,aber das Teil sah aber so was von hammergeil aus! Is die besser als die 76 ? oder sind da nur die tonabnehmer ausgetauscht ?
     
  15. Bloody

    Bloody Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    18.10.08
    Beiträge:
    25
    Ort:
    super geiles Sünna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  16. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 16.03.08   #16
    EMG's, andere Anordnung der Potis und des Switch', schwarze Kopfplatte, Ebony Fretboard - das wars! Ist streng limitiert und eben wie James Hetfields alte Explorer aus frühen Metallica Zeiten.
    Ahja - und kein Pickguard. ;)

    Neulich konnte man eine importierte zum Klopperpreis bei eBay.de bekommen. Die ging um ca. 800 € weg, weil der Verkäufer an die alte ESP Variante gekommen ist:

    http://cgi.ebay.de/Gibson-Explorer-...ryZ46648QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
     
  17. Guitar-Sanchez

    Guitar-Sanchez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.08   #17
    Peace Zusammen,

    Ich besitze keine Exploerer oder SG aber ich würde mir eindeutig eine SG kaufen!
    SG's sind die besten Gitarren meiner Meinung da sie nicht nur gut aussehen sondern auch einen Guten Klang haben ich bin für die SG
     
  18. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 17.03.08   #18
    Na das ist doch mal ne Aussage! :D

    Das ist deine Meinung, aber vielleicht sieht das ein anderer wieder komplett anders. ;) Ich zu meinem Teil finde weder Optik (bis auf die weiße Special mit den 3 PU's), noch den Klang der SG prickelnd. Die SG ist im Sitzen angenehmer, klingt aber dünner. Die Explorer tönt eher in die Richtung Les Paul (Custom).

    Anspielen, sonst hilft alles nichts. Wurde wohl auch schon alles gesagt, die beiden haben einige Gemeinsamkeiten, spielen sich aber doch sehr unterschiedlich.
     
  19. Fridolin K.

    Fridolin K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    1.864
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    9.522
    Erstellt: 17.03.08   #19
    Eine originale Gibson SG ist halt ziemlich röhrig. Wobei da der Bass doch etwas schwach ist. Lösung: lauter stellen:D. Mit DiMarzios ist das bei meiner SG jetzt fast schon zu viel Bass geworden, aber ohne NeckPU klingt es wieder härter. Im Vergleich zur SG knallt die Explorer merklich stärker, hat eine heftigere Tonentwicklung vom Start weg. Lässt aber jeden Verspieler hören. Vom Komfort her finde ich die Explorer besser, denn sie macht im Stehen Platz für den Ellbogen der Schlaghand und im Sitzen liegt sie besser auf dem Schenkel. Wobei sich meine Explorererfahrungen auf die schnuckelige Pro Variante beziehen.
    Nimm 'ne Explorer Pro:great:.
    Andererseits...
     
  20. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 17.03.08   #20
    Die Explorer Pro ist natürlich optisch ein echter Blickfang, aber ist bei denen der Korpus nicht ein paar cm kompakter? Beim normalen Explorer Korpus hatt ich immer das Problem, dass mir die Auflagefläche beim Bein weggerutscht ist und sie eine leicht schräge Position einnahm. Naja, vielleicht alles Gewöhnungssache, aber ich mags nicht. Da spiel ich lieber Strats oder Les Pauls.
     
Die Seite wird geladen...

mapping