Gibson Explorer umlackieren

von Edlennon, 07.09.07.

  1. Edlennon

    Edlennon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Sonneberg, Germany
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    573
    Erstellt: 07.09.07   #1
    Hallo Leute!

    Ich bin stolzer Besitzer einer 2006er Gibson '76 Explorer in schwarz.
    Eigentlich wollte ich mir die Gitarre in weiß holen, nur kann ich mich mit diesem Gibson nikotinweiß nicht wirklich anfreunden.

    Deswegen bin ich seit längerer Zeit am überlegen ob ich die Gitarre nach Ablauf der Garantie (also 2008) schneeweiß lackiere(n lasse).


    Ich bin in solchen Sachen Perfektionist, das heißt das Gerät sollte dann aussehen wie ab Werk. Evtl. sogar die Kopfplatte weiß lackieren, wie macht man das dann mit dem Schriftzug?


    Wer davon n bisschen Ahnung hat kann mir gerne ein paar Tips geben und ein wenig ausm Nähkästchen plaudern - also lasst die Tasten glühen ;)


    Vielen Dank, Edlennon :great:
     
  2. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 07.09.07   #2
    Wenns Perfektionisten-Ansprüchen genügen soll, würd ich mir nen Lackierer-Kumpel schnappen und sein Taschengeld ordentlich aufbessern.
    Lackieren ist nicht umsonst ein Ausbildungsberuf, das ist meine Erfahrung damit

    Bernhard mit den 2 linken Händen
     
  3. Edlennon

    Edlennon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Sonneberg, Germany
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    573
    Erstellt: 07.09.07   #3
    Also in ner Autolackiererei?

    Was für nen Lack würdet ihr mir ans Herz legen? Polyurethan und was es da alles gibt, ich bin auf diesem Gebiet nicht so bewandert...
     
  4. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 07.09.07   #4
    Andere Frage: Was darfs denn kosten? Auch ein einfaches Signalweiß wird ordentlich zu Buche schlagen ...
    Und die Lackierung "wie ab Werk" aussehen zu lassen kann evtl. auch nicht jeder...

    Das andere ist: Black is beautiful ...

    Gruß Bernhard
     
  5. Edlennon

    Edlennon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Sonneberg, Germany
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    573
    Erstellt: 07.09.07   #5
    Naja über die Kosten hab ich mir noch keine Gedanken gemacht, bis Garantieablauf is noch weng hin... Was sind denn gängige Preise für sowas?

    Die Lackbeschaffung ist kein Problem, ein Kumpel hat da Kontakte. RAL 9003 oder RAL 9016 wär net schlecht... kann mir ja mal eine Farbpalette holen.
     
  6. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 08.09.07   #6
    Sowas ist relativ teuer. Lass mal bei nem autolackierer nen gröberen Kratzer ausbesseren, das kostet schon genug.

    Warum?


    Schleif mal ne Gitarre ab, dann wirst sehen wieviele Schichten da so drauf liegen auf ner Klampfe. Die müssen da dann halt wieder drauf.

    Erstmal wird die Klampfe komplett abgeschliffen, dann werden eventuelle Unebenheiten ausgebessert, dann kommt ne Grundierung drauf, die wird angeschliffen, dann die erste Lackschicht, die wird wieder angeschliffen, dann die nächste etc. das wiederholt sich im schnitt zwischen 3 und 5 mal, dann wird die letzte schicht nass angeschliffen, dann kommen noch 1-2 schichten klarlack drauf und das Teil wird in den ofen gelegt damit selbiger richtig aushärtet und die Gitarre nach Möglichkeit vor Schäden, stößen etc. schützt.

    Du siehst, der (Zeit-)Aufwand ist immens.

    Man kann es auch einfacher machen, aber dann schauts halt ziemlich sicher nicht aus wie "ab werk". OOOODER du findest jemanden der ne Nitro-lackierung draufmacht. Das wird wahrscheinlich noch teurer, aber dafür ist die lackschicht nicht halb so dick und lässt das holz mehr "atmen". Folge ist ein besserer sound (das ist kein voodoo, habs selbst ausprobiert).



    Grundsätzlich spricht auch absolut nichts dagegen das ganze selbst du machen. Solltest das ganze halt vorher an alten Holzbohlen etc. ausprobieren bis es gut aussieht und du weißt worauf du zu achten hast.
     
  7. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 08.09.07   #7
    Hi,
    ich würde dir eher raten, dir ne Gebrauchte in weiß zu schauen und deine dafür zu verkaufen, bevor noch was schief geht und die Schönheit versaut ist.:(
     
  8. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 09.09.07   #8
    Er will aber ein richtiges weiß. Das von Gibson ist halt nicht wirklich weiß sondern eher créme-farben.
     
  9. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 09.09.07   #9
    Hi,
    sorry, hab ich überlesen:o. Wenn das so ist würde ich nach ner ESP oder ähnlichen schauen.
     
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 09.09.07   #10
    Find mal ne gebrauchte ESP explorer im gibson-design die bezahlbar ist ;)

    Umlackieren is doch nix schlimmes, den mega-wert hat die klampfe halt net.
     
  11. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 10.09.07   #11
    Also für nen Gitarrenkorpus abschleifen und lackieren hatte ich mal n angebot über 400 Euro... das war der offizielle Preis. Kumpel-Feierabendpreise liegen da wohl drunter, aber n Appel und n Ei reichen da auch nicht...

    Gruß Bernhard
     
  12. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 10.09.07   #12
  13. Edlennon

    Edlennon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Sonneberg, Germany
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    573
    Erstellt: 10.09.07   #13
    Oh Gott, ich glaub ich lass es bleiben... für mich mit 2 linken Händen...^^
     
  14. JohnnyGuitar

    JohnnyGuitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.11
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.07   #14
    Hi.

    Versuchs doch mal bei launhardtguitars. Vielleicht können die Dir helfen. Die haben eine "Gibson-Repair-Abteilung".

    Greetz
     
  15. JimiHendrix

    JimiHendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 10.09.07   #15
    Ich kann mir nicht vorstellen das es sooo aufwändig ist ne GIbson abzuschleifen. Da ist ja eh schon Nitro-Lack drauf. Bei dem Gitarrenbauer um die Ecke kostet Nitrolacken auf einer Strat/Tele um die 250€. Dann wird das auf ne Explorer auch nicht so viel mehr kosten
     
  16. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 11.09.07   #16
    Ich würd die Finger davon lassen:

    1. werden Dir die wenigesten Autolackierer nen Nitrolack aufbringen können, der nunmal bei ner Gibson sein sollte

    2. geht der Wert Deiner Gitarre ganz massiv in den Keller, da sie nicht mehr im Originalzustand ist, Du bezahlst also doppelt - die Lackierung kostet richtig Geld und dann kommt nocht zusätzlich der Wertverlust.
    Etwas überspitzt dargestellt, Du bezahlst dafür, dass Deine Gitarre nachher weniger wert ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping