Gitarre Digital spielen?

von Furgy, 02.05.08.

  1. Furgy

    Furgy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.08
    Zuletzt hier:
    3.05.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.08   #1
    Hallo Leute der Musik :D

    Mein Kumpel möchte sehr gerne lerne Gitarre spielen, ist jedoch stark eingeschränkt, da er Sehnenprobleme im linken Arm hat und somit nur ca. 5 min spielen kann...

    Nun meine Frage: Ist es möglich Gitarre Digital zu spielen mit einem Touchboard o.ä.?

    Hoffe ihr lacht nicht und könnt helfen...
     
  2. Pete19

    Pete19 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    13.04.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    100
    Erstellt: 02.05.08   #2
    Mit einem Midi Board ist es möglich. Das sieht aus wie ein KeyBoard und man bedient es auch genauso. Und am PC kann man dann einstellen, nach was für einem Instrument die Töne klingen sollen.
    Aber "Gitarre spielen" kann man es natürlich nicht nennen.
     
  3. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 02.05.08   #3
    Das meiste was einen guten Gitarrespieler ausmacht kommt aus dessen Fingern. Das Bending, das Vibrato, dynamischer Anschlag etc. Ich bin mit den Midi Sachen nicht vertraut, aber ich kann mir nicht vorstellen dass man das damit wiedergeben kann. Insofern denke ich, das was dabei rauskommt wird vermutlich recht steril klingen, oder ? Wenn er eh über Tasten spielen würde - dann doch lieber gleich Keyboard. Meiste nich ?
     
  4. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 02.05.08   #4
    Ich stimme Vincent-Vega zu. So leid es mir für deinen Kumepl tut, aber unter diesen Vorraussetzungen ist Gitarre wohl einfach nicht das richtige Instrument für ihn.

    Zu dem Vorschlag von Pete19 noch als Ergänzung: Es gibt Software-Synthesizer, die versuchen, einen Gitarrensound zu modellieren. Sowas zum Beispiel:
    http://refx.com/?lang=en&page=products/slayer2/summary
    Klingt gar nicht mal sooo schlecht.

    Solche Software kann man - wie gesagt wurde - über ein Midi-Keyboard ansteuern. Bis zu einem gewissen Grad kann man da über das Modulationsrad oder den Modulations-Joystick einer Midi-Tastatur auch Bending- oder Vibrato-ähnliche Veränderungen der Tonhöhe hinbekommen. Es bleibt aber trotzdem "synthetisch" und weit entfernt von wirklichen Gitarren. Band- oder aufnahmetauglich ist sowas sicherlich nicht. Damit kann man allenfalls mal einige Takte "Rhythmusgitarre" für eine Techno-Nummer machen (dafür werden solche Programme auch teilweise genutzt).

    Ich denke auch, dass es sinnvoller wäre, in den Bereich Keyboards bzw. Synthesizer zu gehen. Da hätte dein Kumpel bessere Entfaltungsmöglichkeiten. Ich jedenfalls meine, es ist viel befriedigender, ein "richtiger" Keyboarder zu sein als ein ein irgendwie "virtueller" Gitarrist.
     
  5. Furgy

    Furgy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.08
    Zuletzt hier:
    3.05.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.08   #5
    Vielen dank erstmal für die Antworten!

    Werd ihm das mal so weiterleiten...
     
  6. Spatz

    Spatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    BaWü - Landkreis Reutlingen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 03.05.08   #6
    Was für "Sehnenprobleme" hat er den genau?
    Das würde mich interessieren, da mir im Moment keine Erkrankung einfällt, die wirklich dauerhaft ein Gitarrespielen verunmöglichen würde...

    -> Vielleicht ist das "Sehnenproblem" Deines Kumpels ja gar nicht wirklich von Dauer. Damit würden sich die Fragen dieses Threads dann von selbst erledigen.

    Also: Bitte mal die Diagnose und das Alter Deines Kumpels!
     
  7. SquierRonin

    SquierRonin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    1.08.11
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    199
    Erstellt: 03.05.08   #7
    Sehnenprobleme im linken Arm...Also, hat er Probleme den Hals der Gitarre länger zu halten, oder?
    Oder kann er den linken Arm allgemein kaum "benutzen"?

    Wenn es ersteres ist würde mir nun kurzfristig einfallen, dass er mal ne Linkshänder Gitarre versucht zu spielen - also halt dann den Hals mit dem rechten Arm hält und mit der linken Hand schlägt, wie es halt ein Linkshänder machen würde.
    Logischerweise wäre dann zwar die Schlaghand ziemlich unpräzise, aber zum einfacheren spielen, also "Akkorde schrammeln" etc. könnte das vielleicht trotzdem noch reichen?

    Ist natürlich keine supertolle Lösung, stelle ich mir aber ehrlich gesagt immer noch befriedigender vor als Gitarre auf nem Keyboard zu simulieren oder Keyboard zu spielen wenn man eigentlich Gitarre spielen will.
     
Die Seite wird geladen...

mapping