Gitarre für~500 € -RocknRoll / PunknRoll

von svenomatik, 25.09.07.

  1. svenomatik

    svenomatik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.05
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    76
    Ort:
    michelau bei lichtenfels
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.07   #1
    Guten Abend,

    ich bin zur Zeit auf der Suche nach ner neuen Gitarre.
    Nur bin ich derzeit so unglaublich unentschlossen, dass ich jetzt erstma euch nach ner Meinung fragen will.
    Ausgeben will ich 400 - 500 €, wahrscheinlich bei Thomann, da der bei mir in der Nähe is und ich die Gitarre auch mal in der Hand halten will, bevor ich sie kauf.

    Ich suche ne Gitarre für, ich sag mal, härteren RocknRoll / PunknRoll wie zB Backyard Babies, Gluecifer; Bluesige Sachn, wie zB Social Distortion und logischerweise auch n bisschen Rockabilly (da brauch ich jetz hoffentlich nichts zu nennen:D).

    Und jetz zu den Formen...hehe...da hab ich jede Woche nen neuen Favoriten:

    Da wäre einmal ne Telecaster, wobei ich mir denk, dass sie nicht genug Power für mich hat.

    Dann die Les Paul, bei der ich aber denk, dass ich für das Geld die Epiphone bekomm, die einfach jeder hat (was mich n bissl nervt) und deren Qualität ich nicht so traue, weil ich schon schlechte Epiphone Paulas in der hand gehabt hab. Ich lass mich natürlich gern eines besseren belehren. Vll auch alternative Marken?

    Zur Zeit mein favorite sin die ES - Modelle, ala Dot (von Epi) oder die von Ibanez, wobei mir die Dot optisch 100mal besser gefällt.
    Nur da stellt sich mir die Frage: Kann man für den Preis ne anständige Semi-Akkustische bekommen? Bin aus den Reviews hier nicht ganz schlau geworden.


    Ja das wären so meine Ideen...

    Hauptsächlich gehts mir um das beste Preis/Leistungsverhältniss, dass sich mit dem Geld rausholen lässt. Und da hab ich in dieser Sparte ernsthaft Angst um mein teuer, per Ferienjob, verdientes Geld.

    Werde in den nächsten Wochen mal zum Thomann pilgern und hab bis jetz noch keine Ahnung welche Modelle welcher Marken es wert sin, angespielt zu werden.
    (Die Auswahl bei Thomann is ja zum GLück auch nicht Groß oder so :cool:)

    Also helft mir!

    Vielen Dank schonmal im Vorraus:great:

    sven
     
  2. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 25.09.07   #2
    ehmm...ein schöner vertreter der ES-Modelle ist die neue HÖFNER VERYTHIN liget aber leicht über deim budget- ich glaub so um 450€. zu den DOTS gabs hier schon oft diskussionen besonders im ES-335 und Kopein Thread.
    Relativ gutes Ansehen haben bei den USern hier auch HAgstrom modelle wie die viking, wie sie con MAndo Diao gitarrist FRAG MICH WAS LEICHTES gespielt wird.

    Aber es gibt noch weitere optionen, die dein klangsprktrum ansorecehn...fahr doch mal ohne eine bestimmte vorahnung testen, sortier dann immer nach ner runde mehr aus bis nur noch eine gitarre überbleict und die kaufst du dir dann^^ hilft immer


    gruß, flo
     
  3. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 25.09.07   #3
    Schau doch mal nach der neuen Epiphone Tom Delonge. :)
     
  4. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 25.09.07   #4
    Mir würde als Empfehlung noch die Hagström SuperSwede einfallen :great: ist ein wunderschöner:rolleyes: Paula-verschnitt und hat nach dem was ich hier im Forum gelesen hab nur sehr zufriedene Anhänger :great:
     
  5. Bates-Racing

    Bates-Racing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Nähe Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 26.09.07   #5
    Moin!

    Für die Musik, die Du machen willst und bei Deinem Preisrahmen kann man schon ganz anständige Semiakkustik bekommen.

    Gebraucht bekommt man da auf jeden Fall eine Epiphone Sheraton II oder auch eine Ibanez Artcore. Beide Gitarren sind meiner Meinung nach absolut empfehlenswert. Natürlich sollte man beide Modelle vorher mal anspielen...

    Gruß
    Norman
     
  6. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 26.09.07   #6
  7. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.401
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.778
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 26.09.07   #7
    Ich bezweifle, dass ne Paula mit EMGs das richtige für Rock'n'Roll und Rockabily ist...

    Also ich hatte mal so ne Epi ES in der Hand und fand sie echt ganz cool! Die Saitenlage war zwar ungewöhnlich hoch und der Zugang zum letzten Bund war echt mühsam, aber sonst ne richtig coole Gitarre :)
    Und der Sound langt auch super für Punkrock. Ich habe mit ihr einfach mal Slayer gezockt ;)

    MfG
     
  8. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 26.09.07   #8
    Wenn Du die LP-Form magst, aber die Popularität der Epi LP scheust, dann könntest Du Dich nach einer gebrauchten PRS Tremonti SE oder Single Cut umsehen (zu der Du hier einiges im Forum finden dürftest), die könnte in Deinem Budget liegen. Für Bluesiges und Härteres sind die uneingeschränkt empfehlenswert (wobei mir Social Distortion noch nie in Bezug auf Blues eingefallen ist :-) )

    Hier z.B. (leider kein optimales Foto):
    http://www.musik-service.de/Gitarre-PRS-Tremonti-SE-prx395623918de.aspx

    Hagström hätte ich auch noch genannt, ich kenne "persönlich" zwar nur die Swede, aber die gefiel mir sehr gut.

    Grüße
    Christian
     
  9. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 26.09.07   #9
    @Sick Soul ich wüsste nicht was gegen eine aktiv- bestückte Gitarre sprechen sollte ???

    Generell wärst du wahrscheinlich mit einem kleinen Umbau mehr als beglückt.

    Sprich du holst dir eine Epi Paula wie diese hier

    http://www.musik-service.de/epiphone-by-gibson-les-paul-studio-wr-set-prx395757548de.aspx

    und lässt dir dann den oberen Pickup beispielsweiße durch nen SH 2 ersetzen. Diesen lässt du dann so einbauen das sdu ihn per Push/Pull Poti splitten kannst. Also aus einem Humbucker einen SIngle Coil zauberst. So bekommst dann auch prickelnde Cleansounds hin
     
  10. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 26.09.07   #10
  11. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 26.09.07   #11
    Wie wäre es denn mit einer Gitarre mit P90-Pickups? Das könnte doch was schönes sein, klingt sehr rotzig, kann aber auch Rockabilly...
     
  12. svenomatik

    svenomatik Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.05
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    76
    Ort:
    michelau bei lichtenfels
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.07   #12
    gleich so viele Vorschläge...
    Danke danke!

    Werd sie mir mal etwas genauer anschaun.
    Wo außer hier im Board oder bei eBay bekommt man noch gebrauchte Gitarren? (Vorallem die Sheraton und die Artcore :-) )

    Mhh Social Distortion find ich schon sehr Bluesig...wird zum Teil auch als Blues-Punk bezeichnet.
    Hör dir mal was von "somewhere between heaven and hell" oder "Footprints on my Ceiling" von der "neuen" an...klar kein typischer Blues. Aber leicht angehaucht..(oder verwechsel ich da jetz was?)

    Und ne SG hab ich schon, und zwar ne Career (Korea), ansich ein schönes Teil, aber ich brauch ma was neues. Sowohl Soundtechnisch, als auch optisch.

    mfg
     
  13. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 26.09.07   #13
    @svenomatik

    Gute Frage... woher bekommen? Da wirds nicht all zu viele Möglichkeiten geben..
    denk ich mal.
    Ne gute und günstige ES gäbe es auch von DelRey die gibts im soundland.de aber auch sicher hier gibts im shop ähnliche Gitarren (schleimschleim).... ich bin absolut zufrieden mit meine (nennt sich Modell Richmond) iss aber ne 335er Kopie, damals noch made in Korea, heute made in China, immer noch OK - dafür aber viel günstiger.... meine hat ca. 2000 400€ gekostet.

    Aber diese Artcores sind definitiv geilst, da würde ich mir keine epi holen, obwohl ich selber epis habe...
    Die Ibanez artcore Linie solltest du also unbedingt beim nächsten Besuch in nem shop antesten.

    Ich wünsche dir viel Spass dabei und freue mich mit dir auf deine neue Klampfe :)

    LG
    MAD
     
  14. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 26.09.07   #14
    guck dir doch mal mein dot review an, vllt hilft das ;)
     
  15. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 26.09.07   #15
    Och - eine Telecaster hat eine Menge "Power" - und notfalls kann man ihr mit ausgetauschten PUs eine ganze Menge "Power" zusätzlich geben ;)
     
  16. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 26.09.07   #16
    Ich kann Jiko nur beipflichten. Meiner Erfahrung nach klingt eine Tele fetter als man es oft erwartet. Die kann richtig rocken, wenn man will.
    Oder hast du schon mal eine angespielt und daher kommt diese ablehnende Haltung?
     
  17. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 26.09.07   #17
    Also Tele können ebenso Fett klingen wie viele andere Gitarren. Problem ist ja nur das eine "fette" Gitarre eben oft an der Optik ausgemacht wird und wer erwartrt schon hinter ner Tele was böses ????
     
  18. Bates-Racing

    Bates-Racing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Nähe Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 26.09.07   #18
    @Svenomatik:

    Also sowohl die Sheraton II als auch meine AFS 77 T aus der Artcore-Serie werden beide für Ska-Punk und Pop-Punk benutzt und die Sheraton II hab ich vor vielen Jahren schon für Psycho- und Neo-Rockabilly und auch für Social D. Sounds benutzt! Meiner Meinnung nach eignen sich beide Gitarren hierfür hervorragend! Zu meiner Artcore ist allerdings zu sagen, dass sie durch einen Duesenberg Crunchbucker (am Steg), einen GFS P 90 am Hals und eine Gretsch-Schaltung leicht "gepimpt" wurde!

    Gruß
    Norman

    P.S.: Ich persönlich ziehe mittlerweile die Artcore der Sheraton II vor...
     
  19. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 26.09.07   #19
    Abgesehen davon dass ne Tele auch in der Standardkonfiguration böse klingen kann und auch böse aussehen kann (black und pimped....)

    Zumindest ist sie absolut durchsetzungsfähig was die single coils betrifft, durchschneiden sie doch alles wie ein heisses Messer - durch die Butter!

    Für mich fett genug,kommt doch fett und bissig rüber. Der single coil klingt schon fett am Steg, wenns nicht reicht kann man immer noch nachrüsten!
    (durch nen HB im SC Format, aber das macht den Kohl nict wirklich fett)
    Aber grad die Tele iss da genial, schneidet sie doch wie das heisse Messer durch die Butter, was bei mancher Musikrichtung genau richtig ist!

    Was lernen wir daraus? Eine Gitarre reicht nicht....
     
  20. svenomatik

    svenomatik Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.05
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    76
    Ort:
    michelau bei lichtenfels
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.07   #20
    hehe...hab mir die neuen Beiträge durchgelesen, denk mir grad
    " OK schreibst ma dei Meinung", als ich den letzten Satz von Schlagzeuger lese...
    genau das hab ich mir auch gedacht!
    Zum Thema Tele...
    Dass sie geil klingen kann, hört man ja an Bruce Springsteen oder den alten Sachen von Gluecifer...Nur ich denke, dass sie mir zu "unflexibel" ist...
    Nur um das klarzustellen: Ich finde Teles extremst erotisch, sowohl vom Aussehen als auch vom Sound. Aber ich denke nicht, dass sie zur Zeit das richtige Instrument für mich ist.
    Auf jeden Fall, denk ich, wird sie eines Tages (je nachdem wieviel ich mal vorhb zu verdienen) in meiner Sammlung stehen wird. Eventuell sogar noch vor ner Les Paul (die ich ja auch vergöttere).

    Aber im Moment bin ich eben auf der ES-Schiene, weil sie mir als allererstes von der Optik einfach 200%ig anspricht und weil ich denk, dass ich damit in den verschiedensten Richtungen klar kommen werde (siehe erster Post).
    Ein weiterer Pluspunkt ist, dass sie Unplugged zumindest ein wenig lauter ist, wie meine SG. Und da ich meist zu faul bin in den Keller zu laufen, wo mein Verstärker steht, spiel ich nunmal sehr viel E-Gitarre, ohne E. Und meine Framus - Western ist dann schon wieder zu laut und stört den Rest meiner Familie und bla bla blub...Ich schweife ab....

    Kanns kaum erwarten zum Thomann zu fahren!

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping