[Gitarre] - Ibanez RGA121 vs ESP LTD AL600 vs ESP LTD H400

von Comrade, 16.03.06.

  1. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 16.03.06   #1
    War heut in München im MusicShop mal Gitarren antesten.
    Getestet wurden ESP LTD H400 und AL600 gegen eine Ibanez RGA...
    Als Amp wurde eine H&K Zentera herangezogen.

    H400: Sehr Stratmäßig.Sowohl verzerrt als auch clean.Gute Gitarre,super Bespielbarkeit .Nix dran auszusetzen.Für den Preis eine geile Gitarre.Aber nicht das was ich suche.(Mir ist der Stratsound zu speziell,als Hauptgitarre nicht mein Ding)

    AL600: Viperform allerdings etwas dünner.Sound ging somit erwartungs gemäß Richtung SG.Hat mir ziemlich zugesagt.Etwas rotziger und offener als eine LP,aber trotzdem schöner,relativ mittiger sound.Sustain und klang beim solieren Top.Clean nicht der Überbrenner,aber es gibt daran nicht wirklich was zu beanstanden.Bespielbarkeit optimal.Hals nicht fett ,nicht dünn.Einfach perfekt.

    RGA121:Eigentlich RG-typischer Sound,trotz fehlen eines FR.Hatte mir da ein bisschen mehr "Arsch" erwartet ,als bei einer normalen RG.Aber an sich sehr schöne vielseitige Gitarre.Kann Richtung Strat (clean) muss aber nicht.Volles Brett auch brauchbar.
    Der Hals taugt auch wem's gefällt.Man fliegt in der Tat drüber.
    Aber das is wohl auch das Manko.Beim solieren dann wieder RG-typisch recht dünner Sound.(Da klang sogar die H400 fetter,obwohl ansonsten bei Riffs und HiGain die RGA, die bessere Figur machte.Der Hals soll ja eine große Rolle beim Klang spielen,größer als der Korpus,das würde dieses Phänomen wohl erklären)
    Hätte sie echt günstig für 730€ kriegen können,angeblich war ein Lackpatzer dran.War aber nicht der Rede wert.

    Am Schluss hab ich dann zwischen RGA und AL600 gehadert.Da die RGA aber alles was meine RG270 gut kann,ein Stück besser kann,aber deren Mankos auch nicht wirklich ausbügelt,hab ich mich für die AL600 entschieden.
    Und werd halt weiterhin auch die RG270 parallel nutzen,wenn ich krasse cleansounds brauch.

    Die Aktion kam ja bei mir recht kurzfristig.Der Anlass war aber dass LTD die Preise ab April anzieht an.Die AL600 würde dann z.b. bei 950€ liegen,ich krieg sie für 800€ (mit Gigbag und Schnickschnack).
    Muss aber leider bis montag warten,hatte kein Geld dabei.Also muss mein Kumpel ,der in München studiert,sie mir Montags abholen *g*


    EDIT: Bilder und vllt. noch ein paar Worte mehr zur AL600 gibts dann wenn ich sie hab...
     
  2. Comrade

    Comrade Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 24.03.06   #2
    Hurra,seit gestern hab ich das Teil. :)
    Im Anhang gibts n paar Bilder.
    (irgendwie verdammt schwer gute bilder zu machen...)

    Wenn ich die Gitarre das nächste Mal bei der Bandprobe dabei hab,werd ich sie auch mal mit der Gibson LP Studio und der Strat des andern Gitarristen vergleichen und dazu noch paar worte schreiben...
     

    Anhänge:

  3. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 24.03.06   #3
    hehe den AMP im hintergrund kenn ich :D
    Die Gitarre sieht echt ma cool aus (wer hätte gedacht, dass auch andere Farben als schwarz gut asusehen ^^) Die Inlays sind ja ma l echt verdammt porno, wenn sie nur nicht so kopflastig wäre :o
    Aber hey wenn du damit zurechtkommst is das supi :)
     
  4. Comrade

    Comrade Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 24.03.06   #4
    Gestern hatt ich sie am Gurt.Das mit der Kopflastigkeit geht eigentlich,wenn man die gitarre loslässt pendelt sie sich in der Waagrechten ein.Habs eigentlich schlimmer erwartet.

    Das einzige Manko bis jetzt ist,dass zwei EMG81 drin sind.Langfristig wird an die Neckposition wohl ein anderer kommen.Der 81er klingt da einfach nicht so als würde man in der NeckPosition spielen.
     
  5. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 24.03.06   #5
    *sichmeld*

    ich hab übrigens die RGA 121. Und ich kann nicht sagen, daß die "dünn" klingt...ganz im gegenteil. hab die mit ner Framus Diablo, MM silhuette (oder wie die geschrieben wird), PRS SE verglichen und mich schlussendlich für die entschieden.

    aber ist ja alles geschmackssache
     
  6. Comrade

    Comrade Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 24.03.06   #6
    Mir haben da die Mitten etwas gefehlt.Wie ich oben schon schrieb die AL600 hat da irgendwie mehr "gesungen".Aber ohne Frage eine geile Gitarre,hätt ich nicht schon eine RG, wer weiß,ob sie's nicht doch geworden wäre.
     
Die Seite wird geladen...

mapping