Gitarre im Bereich von 300€ - Markenqualität?

von -=RiNGo=-, 15.06.06.

  1. -=RiNGo=-

    -=RiNGo=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    29.03.11
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.06   #1
    Hallo,
    ich spiele nun schon etwas länger Gitarre, habe bisher aber nur eine billigere und ältere Strat Kopie von Career. Daher möcht ich mir gerne mal eine neue holen.

    Ich war ja bisher immer sehr davon überzeugt, dass die Modelle von Squier und Epiphone, als Teilfirmen der Topmarken Fender und Gibson, für ihren Preis super Gitarren anbieten. Ich sah auch schon sehr oft Modelle der genannten Marken auf der Bühne zum Einsatz kommen.
    Daher hatte ich auch schon eine
    Epiphone SG-400
    (https://www.thomann.de/de/epiphone_sg_g400_eb_incl_gigbag.htm )
    und eine Squier Strat
    (https://www.thomann.de/de/fender_squier_blackchrome_fatstrat.htm
    ins Auge gefasst.
    Gestern Morgen war ich dann beim Thomann, um mehrere Gitarren, unter anderem die beiden genannten, anzuspielen.
    Allerdings hat mich hier einer der Verkäufer in Bezug auf die Gitarrenmarken näher aufgeklärt. Seiner Meinung nach bekäme ich bei gleichen Preisverhältnissen eine wesentlich bessere Gitarre von Yamaha, Pacific oder Ibanez und, dass die Gitarren von Squier z.B. großteils nur einen guten Namen von früher behalten haben, heute aber nicht mehr die beste Wahl seien.
    So habe ich dann erstmal noch keine neue Gitarre erworben und erkundige mich lieber nochmal bei euch :)
    Das wäre dann auch meine Frage. Wie is das mit den Gitarrenmarken.
    Ist es ratsamer, dass ich mir beispielsweise eine von Ibanez im Bereich von 300€ hole, als vlt. eine Squier? Sind diese "neueren" Marken (sprich Ibanez, Yamaha etc.) qualitativ hochwertiger?
    Hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen!!
     
  2. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 15.06.06   #2
    Also vorweg, die Epiphone SG ist meiner Meinung nach von der Qualität besser als die Squier. Bei Squier-Gitarren kommt es schneller vor, dass die Buchse wackelt oder die Tuner sich leicht verstimmen. Letztendlich ist es aber schwer zu sagen welche Gitarren was taugen, grade in der Preisklasse kann es ganz stark zu Qualitätsschwankungen kommen, daher kann man auch nicht verallgemeinern ob Ibanez und Yamaha mehr taugen.
    übrigends bekommst du neben der recht guten Epiphone SG auch schon eine Fender Mexico für ca 345€
     
  3. -=RiNGo=-

    -=RiNGo=- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    29.03.11
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.06   #3
    also wenn ich ein Strat Modell nehme, dann sollte sie schon mind. einen Humbucker haben, deshalb hat mir eigtl. auch die von Squier gut gefallen und die SG hat ja auch welche und die Fender Mex Strat scheidet damit aus.
    Von der Musikrichtung möchte ich gerne ins Punk-rockige gehen.
     
  4. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 15.06.06   #4
  5. -=RiNGo=-

    -=RiNGo=- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    29.03.11
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.06   #5
    Also die rg321 hat ja nur Humbucker, das will ich jetz auch nich unbedingt.
    Gerade für die Richtung Punk sollte sie schon wenigstens einen Single coil besitzen, denk ich
     
  6. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 15.06.06   #6
    Bei der Ibanez lassen sich die Spulen eines Humbuckers in Reihe schalten und bekommen dadurch einen wirklich sehr SC-ähnlichen Sound, das ist einer der Gründe, warum die Gitarre so beliebt ist. ;)
    Nur der Hals ist nicht jedermanns Geschmack, weil es sehr dünn ist, aber es ist wirklich ratsam, die Gitarre zu testen, die ist schon sehr gut!
     
  7. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 15.06.06   #7
  8. It's fun to lose

    It's fun to lose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 15.06.06   #8
  9. roby

    roby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.04
    Zuletzt hier:
    10.04.08
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.06   #9
    Also in der Preisklasse gibts ja nun mitlerweile vieles. Ibanez hat gutes Zeug, jedoch möchte ich dir von einer bestimmten Ibanez abraten. Die GSA60. Ein bekannte von mir hat sie, und sie ist einfach doof. Klar kommt da der Geschmach hinzu, aber man kann auch sagen, dass stimmtstabilität nicht unbedingt mit Geschmack was zu tun haben muss. Es kam im Winter oft vor, dass man in der Pause nicht das Fenster öffnen durfte, weil die Gitarre sich sonst vestimmt hätte, wegen der Temperatur. Ich fands sehr lachhaft, aber naja. Zudem ist das "tremolo" was da dran hängt einfach nur bescheiden.
    Also die schonmal nicht kaufen. Kommt natürlich auch drauf an, was du spielen willst, mit einer Pacifica bist du aufjedenfall flexibel, die Modelle sind gut und taugen auch was. Welche von der Reihe es sein soll, musst du natürlich auch selbst aussuchen, aber die ist echt ganz okay.
     
  10. whitie

    whitie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Bare-Leen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    184
    Erstellt: 15.06.06   #10
    hol dir ne ordentlich Cort! damit bist du bestens ausgerüstet!

    z.b. die X-6 hier:
    [​IMG]

    hatn floyd rose licensed trem, H-S-S bestückung und nen Coil Tap... damit kannst du deine Humbucker in reihe schalten und somit als Single Coil spielen, obwohl diese gitarre eh schon nen Middle SC hat :)

    hatte die gitarre selbst mal und die PUs sind echt gut....
     
  11. Schwarzblut

    Schwarzblut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 15.06.06   #11
    ich kann nur ne ibanez sa160 empfehlen vorallem macht der hals pickup en geilen dreckigen cleansound und für punk reicht auch der bridge pickup dicke
     
  12. der amp

    der amp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 15.06.06   #12
    bist du dir mit der HSS destückung sicher? ;) die sieht mir n bistts nach HSH aus...
     
  13. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 15.06.06   #13
    Du siehst: Jeder empfiehlt dir seine Gitarre, jeder ein anderes Modell. Wie so oft bleibt nur zu sagen, spiel die Gitarren selbst an, um dir ein Bild zu machen. Zur SG-400: Ich habe sie auch, und die gibt mir ein richtig rotzig spritziges Punkbrett.
     
  14. whitie

    whitie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Bare-Leen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    184
    Erstellt: 15.06.06   #14
    obs glaubst oder nicht, war ein tippfehler :D
    natürlich H-S-H

    ich überlege mir echt, meine johnson strat zu verkaufen und mir ne x6 wieder zu kaufen, zu geil das teil
     
  15. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 15.06.06   #15
    Und wie viel kostet das Teil? ;)
     
  16. Black Raven

    Black Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    17.01.09
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.06   #16
    Ich spiele eine Epiphone SG, die zwar nicht so teuer war, aber eine ordentliche Qualität hat. Mit einer SG kannst du nichts falsch machen
     
  17. Blackened R'nR

    Blackened R'nR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    8.03.14
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 16.06.06   #17
    Kleiner Tipp bei in der ebucht steht grad ne claim by sonor strat drinne ...
    greetz nils
     
  18. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 16.06.06   #18
    Also ihm ne Ibanez für Punk anzudrehen find ich ein bisschen komisch.

    Da solltest du schon zwischen Fat-Strat und SG wählen.

    SG find ich selbst nicht so prickelnd. Geschmackssache. Von der Qualität hab ich keine Ahnung.

    Meine Squier Fat-Strat:

    IST stimmstabil. Das einzige was mich wirklich gewundert hat ist, dass in der Klinkenbuchse (NICHT DIE BUCHSENPLATTE!) die Halterung, welche auch gleichzeitig Leiter ist, einfach abgebrochen ist. Weißt du? Dieses Teil, was gegen die Klinke vom Kabel drückt, damits nicht gleich wieder rausfällt.

    Hab sie für 2,50€ ausgetauscht :D

    Ansonsten hat die Fat-Strat wirklich Dampf. Für mich mittlerweile nicht mehr. Hab einige Jahre drauf gespielt und war immer zufrieden. Aber irgendwann steigen die Ansprüche... Bin in einer anderen Preisklasse angekommen. Aber für 300€ ... Warum nicht? Ist doch ne gute Gitarre. Ok, manchmal hört sich die G-Saite etwas komisch an. Aber auch nur bei unverzerrtem Chord-Work. Bei voller Zerre ists weg...

    mfG

    Marcus
     
  19. -=RiNGo=-

    -=RiNGo=- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    29.03.11
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.06   #19
    Ob eine Ibanez für Punk gut geeignet ist, hatte ich mich auch schon gefragt, denn ich habe, außer bei Offspring, noch nie eine Punk Band damit spielen sehn.
    Eher habe ich da schon sehr viele Strats von Squier gesehen...^^

    Aber ich habe nun auch im Forum hier viel gutes über die Ibanez RGs gelesen, vor allem, dass sie so schön bespielbar seien :/
    Und wenn ich nun für fast den gleichen Preis eine qualitativ viel höherwertige Gitarre von Ibanez bekomme, wäre es ja auch blöd, eine etwas minderwertigere, z.B. von Squier zu nehmen...ist ja jetzt auch nicht so, dass ich ausschließlich nur punk spiele und genau dafür eine Gitarre brauche...spiele die Richtung nunmal bevorzugt...
    was haltet ihr z.B. von dieser hier, als Squier Möglichkeit:
    https://www.thomann.de/de/fender_squier_blackchrome_fatstrat.htm
    (btw...was bedeutet C-Shape??)
     
  20. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 16.06.06   #20
    Zu deiner letzten Frage: Damit ist die Halsform gemeint.

    Und ich würde schon zur Ibanez greifen, mit der kann man wirklich sehr viel machen. ;)
    Und Squier... naja... wäre nicht so mein Ding. Aber das ist auch immer Geschmacksache und je nachdem, wie man es halt mag =)
     
Die Seite wird geladen...

mapping