"Upgrade" von Yamaha Pac 112 auf max. 500 EUR Gitarre sinnvoll?

von JeffVienna, 06.03.08.

  1. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 06.03.08   #1
    Hi @all,

    ich spiel derzeit eine Yamaha Pacific 112. Bisher war ich recht zufrieden damit, was vermutlich daran lag, dass ich mich mit dem E-Guit-Spielen nicht so richtig beschäftigt hab. Nun verwende ich die Gitarre auch für's Homerecording und da denk ich mir schon ab und zu: da fehlt irgendwas im Sound... und besser bespielen könnte sie sich eigentlich auch lassen...

    Nun überleg ich mir, max. 500,- EUR in eine neue HSS-Strat zu investieren... mit besseren Single Coils, besserem Humbucker,... (Tremolo ist egal - verwende ich definitiv nicht). Ich denk da z.B. an:
    Mach so ein Upgrade Sinn? Kann ich mir um das Geld überhaupt einen Quantensprung gegenüber meiner Pac 112 erwarten? Gibt es bis 500,- EUR bessere HSS-Modelle?
    Oder meint ihr: nee, lass mal... das zahlt sich kaum aus... Quantensprung gibt's erst ab ??? EUR...

    Fragen über Fragen...

    Servus aus Wien,
    Jeff.
     
  2. Alexpopaleks

    Alexpopaleks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.06
    Zuletzt hier:
    20.11.11
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Ebstorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    646
    Erstellt: 06.03.08   #2
    Hi,

    Also wenn es dir nur/auch ums Homerecording geht, solltest du dich vielleicht erstmal mit der ampfrage beschäftigen. Es bringt nun mal nichts wenn du dir auch noch so eine teure Gitarre kaufst, dein Amp aber einfach nach nichts klingt.

    Gruß A.
     
  3. Dragonguitar

    Dragonguitar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    30.07.09
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.780
    Erstellt: 06.03.08   #3
    Ja denn die Pacifica 112 klingt auch bei sehr guten AMPs noch ordentlich ist ja nicht "nur" einer Einsteigergitarre.
     
  4. JeffVienna

    JeffVienna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 06.03.08   #4
    Ich fahr direkt in das Mischpult und von dort via USB-Interface in den PC, wo ich im Sequencer entsprechende Plugins benutze. Also Amp ist nicht. Wär mir ehrlich gesagt auch zu teuer...

    Ich denk mir halt folgendes: was die Gitarre an Sound nicht hergibt, kann in der Signalkette auch nicht mehr nachgeholt werden. Von daher setze ich lieber auf eine bessere Gitarre.
     
  5. Dragonguitar

    Dragonguitar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    30.07.09
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.780
    Erstellt: 06.03.08   #5
    Wenn dir die 112er gefällt, wird dir sicher die 612 noch ne ecke besser gefallen von der bespielbarkeit her.
     
  6. KrshnaBooz

    KrshnaBooz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    431
    Ort:
    BWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 06.03.08   #6
    welche plugins benutzt du denn??

    mit einem guten amp / ampsimulator bekommt man mit der pacifica 112 wirklich gute sounds hin. eine neue gitarre wird dir vielleicht nicht unbedingt das geben, wonach du suchst. deswegen würde ich, bevor du eine neue gitarre kaufst, erstmal versuchen das letzte aus deinem equipment rauzukitzeln.
     
  7. JeffVienna

    JeffVienna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 06.03.08   #7
    Außer den üblichen Verdächtigen (Kompressor...) setze ich FreeAmp 3 ein. Vorher hab das integrierte Multi-FX meines Zoom MRS-8 verwendet, aber der FreeAmp ist schon eine feine Sache... Klar, ich könnt auf ein kommerzielles Plugin umsteigen, aber ich denke halt, dass die Gitarre selber den wesentlicheren Anteil am Sound hat.
     
  8. orlovius

    orlovius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    3.04.12
    Beiträge:
    210
    Ort:
    bei Buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.08   #8
  9. mv

    mv Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    23.12.15
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    78
    Erstellt: 07.03.08   #9
    Also meiner Meinung nach müsste da eher ein Amp her als ne neue Gitarre, die ist schon in Ordnung.
    Vom Amp her würde ich dir z.B. den hier empfehlen:
    https://www.thomann.de/de/vox_ad30vt_valvetronix_gitarrencombo.htm
    Liefert ziemlich geile Sounds. Dann mit Mikro abnehmen und ins Interface.

    Meiner Meinung nach tönt der im Computer generierte Sound meist nicht gut. Ich habe einen Toneport von Line 6, die Sounds dort sollten ja vergleichsweise gut sein, aber ich mag sie doch nicht wirklich. Mit einem richtigen Amp fährst du meiner Meinung nach besser.
     
  10. JeffVienna

    JeffVienna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 07.03.08   #10
    Also Amp geht echt nicht. Ich mach meine Aufnahmen normalerweise spätabends, wenn meine Kids bereits schlafen (ich arbeite da immer mit Kopfhörern). Glaubt mir, ein Amp kommt da nicht gut an...
     
  11. JeffVienna

    JeffVienna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 07.03.08   #11
  12. Alexpopaleks

    Alexpopaleks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.06
    Zuletzt hier:
    20.11.11
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Ebstorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    646
    Erstellt: 07.03.08   #12
    Spitze! ;)

    Kann ich wirklich nur empfehlen, die Mexicos. Gute Gitarren mit einem sehr guten Preis/Leistungsverhältniss.

    Gruß A.
     
  13. pandora's-X-box

    pandora's-X-box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 07.03.08   #13
    Auch Amps können Kopfhörer Outputs haben ;) Aber mal ganz erlich...

    Bei Hifianlagen mag das teilweise zutreffen weil diese möglichst linear den aufgenommenen Klang wiedergeben sollen aber Gitarrenverstärker sind wichtige Klangbildende Mittel!!! Du glaubst doch wohl nich dass man mit 2 unterschiedlichen Verstärkern immer den gleichen Sound hinkriegt selbst wenn sie nur richtig eingestellt sind... Die kosten nicht umsonst bis über 2000 Euro und davon zahlt man auch nicht nur die Leistung. Was Sound und Dynamik angeht macht der Amp genausoviel aus wie die Gitarre bzw. wenn eins der beiden Komponenten schlechter ist ist auch der Sound schlechter.
    Wenns dir an Sound fehlt hohl dir nen ordentlichen Amp denn deine Gitarre ist nicht schlecht die Pacifica ist eine Gitarre mit einem extrem guten Preis-/Leistungsverhältnis(An deiner Stelle würde ich auch eher mehr als 500 Euro sparen wenns denn ne Gitarre sein soll, denn der Unterschied zur Pacifica ist zwar deutlich zu bemerken aber meiner Meinung das Geld noch nich wert da musst du weiter gehen) deine Programme sollen nur den Klang von Verstärkern nachbilden da kann man doch drauf kommen das man mit den entsprechenden Verstärkern weiter kommt... (Es sei denn man hat Sehr gute Programme und Sehr gute Kenntnisse wobei der Aufwand ziemlich sicher geringer ist wenn man einen guten Amp hat)
    Es gibt übrigens auch Amps mit Recordingoutput an deiner Stelle würd ich über Recordingoutput ins Mischpult und dann innen Pc ohne Ampsim.
     
  14. KrshnaBooz

    KrshnaBooz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    431
    Ort:
    BWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 07.03.08   #14
    wenn ein amp nicht in frage kommt, kann ich dir den POD empfehlen. die älteren modelle kosten nicht mehr viel (ich glaub den PODII bekommt man schon für unter 150€), und klingen wirklich sehr gut. evtl. kannst du auch mal guitar rig probieren (lad dir die demo-version runter), und schauen, ob du damit gute sounds hinbekommst (und das geht auf jeden fall!).
     
  15. joeck

    joeck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    774
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    198
    Kekse:
    2.503
    Erstellt: 08.03.08   #15
    Ich glaube auch nicht daran, dass eine andere Gitarre Dich in dieser Situation wesentlich voranbringt...
    Den größten Aha-Effekt dürftest Du erleben, wenn Du die Signalkette umstellst und statt der reinen Plugins über ein Interface mit Modellingsoftware arbeitest. Für kleines Geld wäre für den Anfang sicherlich der Toneport GX von Line 6 empfehlenswert - da holst Du mehr aus der Pac.112 raus, als Du mit Deinem jetzigen Setup mit einer anderen Gitarre erreichen könntest und der Spaß würde Dich deutlich unter 100 EUR kosten... Ich fahre den Toneport als Backup an einem älteren Laptop nun schon seit letztem Sommer und bin immer wieder erstaunt, wieviele Sounds man hinbekommt, wenn man alleine mit den im Paket vorhandenen Möglichkeiten spielt. Wenn Du jedoch bereits ein gutes Interface im Rechner hast und kein zweites darin nutzen willst (die Situation mit meinem Desktop im Wohnzimmer - ich kenne das mit Kindern und abendlichen Recording-Sessions übrigens sehr gut...), dann wäre noch ein analoger Preamp wie das Tech 21 Sansamp GT 2 eine überragende Alternative. Das Ding schleifst Du einfach zwischen Gitarre und Interface. Vermutlich benötige ich überwiegend andere Sounds als Du (hauptsächlich Zerre und Brett, aber eben auch zwischendurch Clean...), aber in allen Bereichen bietet der Tech 21 einen (in meinen Ohren) absolut überzeugende Leistungen - speziell für Recording. Natürlich ist das Spektrum der Sounds nicht so groß wie bei einem digitalen Modeller, aber die Sounds, die er macht, sind dafür amtlich. Den Rest kann man dann ja wieder über die Plugins regeln. Ein weiterer Vorteil hierbei ist auch, dass man schnell mal über Kopfhörer oder ggf. Anlage daddeln kann, ohne erst den Rechner anschmeissen zu müssen.

    Sicherlich gibt es auch noch viele andere Möglichkeiten, für unter 500 EUR mit Deiner jetzigen Gitarre deutlich bessere Ergebnisse zu erzielen, daher siehe bitte mein Post nur als Anreiz an, auch über andere Wege nachzudenken. Die Pac.112 als solches hat eine sehr gute Basis und kann durchaus in der "bis-500-EUR-Klasse" mitspielen, soweit man mit der Grundkonzeption der Gitarre zufrieden ist.
    Anders ausgedrückt - ich glaube, dass Deine Gitarre einfach nicht das schwächste Glied in der Kette ist und Du mit "relativ" geringen Mitteln Deine Möglichkeiten deutlich optimieren kannst.

    Gruß
    Jochen
     
Die Seite wird geladen...

mapping