[Gitarre] - Lâg Arkane 200 BSH

von henne-whv, 17.01.07.

  1. henne-whv

    henne-whv Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Zuletzt hier:
    29.03.07
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.07   #1
    Lâg-Review


    Hier nun also ein kleines Review zu meiner neuen Gitarre, der Lâg Arkane AF200 BSH.

    Aussehen:

    Ja, erhältlich ist diese Gitarre neben den verschiedenen Farben auch in den 2 Ausführungen Wölkchen-Ahorn, oder geflammt, wobei bei der Bestellung das erste Problem auftauchte:
    Es gibt nur eine Artikelnummer, also habe ich erstmal auf gut Glück bestellt und den Wunsch nach einer getigerten angegeben. Was anscheinend auch geklappt hat (siehe Foto).

    Die Lackierung ist wunderbar ausgeführt, wenn auch etwas von den Produktbildern der franz. Website abweichend.
    Der Hals aus Ahornholz ist nicht lackiert.

    Produktdetails kann man ja z.B. auf www.lagguitars.de auch aufrufen.

    Verarbeitung:

    Nach einer ersten Begutachtung muss man sagen, dass wirklich gute Arbeit geleistet wurde, vor allem wenn man bedenkt, dass das gute Ding in China gefertigt wurde. Die Tonabnehmer und auch der Tremolo, sind sauber eingelassen und selbst die Fräsungen sind mitlackiert. Der Hals ist auch ausgesprochen sauber montiert. Da passt kein Haar mehr zwischen Korpus und Hals. Das war bei meiner Billig-Les-Paul-Kopie doch von ganz anderem Niveau. Das Loch für den Stellstab im Hals ist auch sauber gebohrt. Dies scheint jedoch nicht immer der Fall zu sein, denn das Modell, dass ich auf der Musikmesse in der Hand hatte war da doch etwas ausgefranst, aber das mag vllt. eine der frühen Serien gewesen sein. Die Potis sind leichtläufig, was auch für die Push- Pull Funktion des Tone-Reglers gilt. Aber nach einem kleinen Einrasten sitzt dieser auch erstmal fest in seiner Position. Der 5 Wege Schalter funktioniert auch ohne Beanstandungen.

    Die Gitarre war gut gestimmt als sie ankam (könnte aber auch sein, dass das der Kerl vom Musikladen gemacht hat). Das einzige was mir auffiel ist, dass nachdem ich die Gitarre einen Halbton tiefer gestimmt habe, die hohe e-Saite im 10ten Bund tot war, da sie im 12ten Bund auf dem Fretding aufsetzte. Aber nach einer Umdrehung mit Hilfe des im Lieferumfang enthaltenen Inbusschlüssels am Tremolo, war auch das Problem behoben.

    Bundreinheit setze ich mal als selbstverständlich voraus.

    Praxis:

    Ja zuerst einmal muss man sich jetzt überlegen welche Pickup-Kombination man wählt, denn bei (Moment ich muss erstmal zählen)…ahh… 9 verschiedenen Möglichkeiten, muss man erstmal die ideale finden.
    Clean klingt die Gitarre ausgesprochen gut. Man kann von den Pickups her schon zwischen, näselnder Klang auf dem Steg-Pickup über klaren, reinen Klang am Singlecoil, bis hin zu warmen, vollen Klang am Hals-Pickup, aller erreichen. Zurzeit ziehe ich sie sogar meiner Westerngitarre vor.
    Im Hi-Gain-Betrieb, wofür sie ja eigentlich auch gedacht ist und wo ich sie auch hauptsächlich einsetze, legt sie eine bemerkenswerte Output-Leistung und einen enorm fetten Sound an den Tag. Auch hier habe ich mich sofort in den Hals-Pickup (übrigens alles EMGs) verliebt. Seltsam, denn bei meiner Les Paul war definitiv der Steg-Pickup der fettere…naja…

    Das spielen von Flageolette (???)-Tönen ist auch in tiefen Lagen noch sehr gut möglich und macht großen Spaß. Der Tremolo funktioniert wunderbar und zeigt sich durch enorme Stimmstabilität (da kann man noch soviel dran rumreißen und die Saite bleibt im Tuning), also optimal eingestellt.

    Joar….mehr fällt mir momentan nicht ein. Bei Fragen einfach noch mal melden, ich beantworte sie, soweit ich kann, gerne.

    Bilder liefere ich nach, da ich momentan das Kabel der Kamera nicht finde.

    Euer Bastian
     
  2. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 17.01.07   #2
    ja eine frage hätte ich.
    welches bild?
     
  3. henne-whv

    henne-whv Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Zuletzt hier:
    29.03.07
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.07   #3
    ja, wie gesagt, Bilder liefere ich nach, sind geschossen, aber noch nicht im Netz, da ich mein Kabel gerade nicht parat habe...... steht im letzten Satz, wenn ich mich recht entsinne.
     
  4. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 17.01.07   #4
    oh ja sorry*gg*,aber das (siehe foto)ist auch nicht gerade glücklich geschrieben;)
     
  5. henne-whv

    henne-whv Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Zuletzt hier:
    29.03.07
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.07   #5
    Achso, und zo "Roadkiller" kann ich sagen, dass der Hals schon recht dünn ist. habe hier noch ne Strat tumstehen und der ist deutlich dicker.

    Also Halsdicke im 5ten Bund bei gedrückten Saiten ca. 2,2 cm. Halsdicke im 5ten Bund ca. 4,7cm. ....ist ale recht dünn....muss zu meiner Schande gestehen noch nie auf einer Ibanez gespielt zu haben.
     
  6. Alpi123

    Alpi123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Hinterdupfing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.07   #6
    Was meinst du jetzt mit Dicke???Weil bei dem was ich mir unter Halsdicke vorstelle ist das richtig fett und das mit dem bei gedrücktem 5ten Bund und normalen 5ten versteh ich nich ganz????Das da 2,5 cm unterschied is scho extrem.(Meiner Meinung nach :rolleyes: )
     
  7. henne-whv

    henne-whv Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Zuletzt hier:
    29.03.07
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.07   #7
    Oh ja, ich meinte 4,7cm Halsbreite und 2,2 cm Halsdicke.

    Und 2,2 cm ist in meinen Augen nicht dick, das ist nichtmal eine Daumenbreite
     
  8. Alpi123

    Alpi123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Hinterdupfing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.07   #8
    Alles klar :) nein ich fand die 4,7 cm dick.Bei meiner Ibanez sind es ca. 1,9cm falls ich mich nicht täusche aber ich glaube nicht das man die 3 mm beim Spielen merkt.
     
  9. henne-whv

    henne-whv Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Zuletzt hier:
    29.03.07
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.07   #9
    Zumal das ja über den Saiten ist, und dann auch noch bei JumboFrets.....
     
  10. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 17.01.07   #10
    Bilder wären echt schön, ich würde gerne sehen wie die Arkane
    sich auf den Bildern im Vergleich zum optischen "Vorbild" macht.
     
  11. Roadkiller

    Roadkiller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.05
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 17.01.07   #11
    Ich möchte mich auch hier nochmal bedanken, unterstützt mich nur in meinem Bauchgefühl, dass ich das Ding haben muss...bald...:great:
     
  12. waith

    waith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    408
    Erstellt: 17.01.07   #12
    Ist klar warum, der Neck-PU ist der H4 mit Alnico Magneten also ein passiver EMG PU der dem aktiven 81 ähnlich sein soll.
    hab mich gewundert warum die bei der Lag andersrum sind als bei vielen anderen Gitarren.
    Ich habe in meiner LTD Viper auch die Kombination H4 + H3 aber habe da den H4 an der Bridge und den H3 am Neck.
    aber scheint ja andersrum auch gut zu klingen :D
     
  13. grünes blau

    grünes blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 17.01.07   #13
    "H4A-Neck, FH3A-Bridge"

    Wie wirkt sich das genau auf den Sound aus ? Normalerweise ist ja der H4-er an der Bridge position.
     
  14. giba

    giba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    337
    Erstellt: 17.01.07   #14
    cool bald können wir nen lag user thread aufmachen...
     
  15. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    26.294
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.406
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 18.01.07   #15
    :great: auch von mir: Thumbs Up für Lag... sehr gute Verarbeitung, gute Preise und - was sehr wichtig ist: Es steht ein sehr guter deutscher Vertrieb hinter dem Label (Korg & More... Korg, Vox und vieles mehr...), der sicher dafür sorgen wird, dass es wenig Stress mit Lag geben wird...
     
  16. Gaedda1

    Gaedda1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.06
    Zuletzt hier:
    10.08.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Ja, genau da! Genau da auf dem Monitor!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 18.01.07   #16
    Ich bin ja mal gespannt ob bei mir dieses Jahr eine Ibanez RG 350 oder eine Lag Arkane ins Hause kommt :)
     
  17. giba

    giba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    337
    Erstellt: 18.01.07   #17
    hmm...sind beide nicht schlecht,aber denk beim kauf an unseren lag user thread!wir brauchen auch lag besitzer um einen zu eröffnen....welche lag arkane wäre denn in aussicht?an Johannes Hoffmann:glaubst du an das fliegende spaghettimonster?wenn ja,will ich ein autogramm von dir
     
  18. Gaedda1

    Gaedda1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.06
    Zuletzt hier:
    10.08.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Ja, genau da! Genau da auf dem Monitor!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 18.01.07   #18
    Die Lag Arkane 100 in Orange.. wobei ich mir da noch nicht sicher bin ;) müssen in nächster Zeit mal gegeinander getestet werden
     
  19. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 18.01.07   #19
    na hoffentlich hat er keine "pastalocken" :D:D

    zu lâg muss ich sagen, ich find alle bis auf arkane irgendwie ... ziemlich häßlich :o
    dafür will ich umsomehr die bilder zu der sehen ;)
     
  20. giba

    giba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    337
    Erstellt: 18.01.07   #20
    ja,kennst du auch die alten lag modelle?von den neuen mag ich persönlich auch nur die arkane
     
Die Seite wird geladen...

mapping