Gitarre mit Humbuckern und gutem Clean Sound?

Badtzy

Badtzy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.20
Registriert
06.09.07
Beiträge
55
Kekse
200
Moin Leute,

bisher spielte ich auf ner LP, dessen Clean Sound eher matschig klang. Bestellt habe ich mir nun eine Fender Telecaster mit HB und SC.
Eigentlich ne geile Sache....allerdings sind wir größtenteils eine Coverband und für unsere Songs passt der typische Tele Twang Sound überhaupt nicht rein.
Ich fand bei dieser Tele schön, dass durch das Switchen des PU-Schalters man eine SC oder eine HB Gitarre haben konnte, für Coversongs ideal.
Eine reine SC Gitarre ist für mich raus, die Gitarre sollte dennoch die Möglichkeit haben warm zu klingen. Weitere Einschränkung: Strat ist ebenfalls raus, ich komm mit der Gitarrenbauform einfach nicht klar.

Fällt euch noch eine Gitarre ein, die HB besitzt, allerdings auch einen schönen Clean Sound und nicht twangig klingt? :D Ich finde es wirklich schwierig. Vielleicht gibt es ja eine Gibson, die ich nicht auf dem Schirm habe?

Achja, wir spielen zu 70% Clean mit z.B. Hall Effekten oder leichten Verzerrsound, zu 30% mal was richtig Rockiges wie z.B. Rolling Stones.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
crazy-iwan

crazy-iwan

Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
26.04.20
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.362
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Wie wärs mit dem Hybriden, P90ern? Fett wie ein Humbucker, aber deutlich interessanter im Cleanbereich.

Wenn Du wenn möglich alle Wege gehen willst, P-Rails, da haste alles schaltbar für den Clean- und Zerrspaß.

Ansonsten wären PAF-artige jeglicher Art meine Humbucker für Cleansound.


Was für ne LP ist es denn? Wenns ne ältere Epi ist, die früheren Tonabnehmer von denen klangen extrem bedeckt, da kannste fast alles als Verbesserung nehmen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Tereminfan

Tereminfan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
09.01.14
Beiträge
84
Kekse
412
Ort
Ulm
Wie wärs mit ner Halbakustischen? Hab mir vor ein paar Tagen eine Epiphone Dot zugelegt und bin begeistert , sowohl klang als auch Qualität ist wirklich OK. Preis ist mit 366.- € beim T auch OK
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Eine LP hat einen schönen Cleansound, ich vermute mal Du bist nicht besonders erfahren im Umgang mit Les Pauls?

Neck Humbucker anwählen, Volume runterregeln auf irgendwo zwischen 2 und 5 und Tone ebenfalls etwas runterregeln, fertig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
TurTur

TurTur

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
03.06.09
Beiträge
444
Kekse
844
Hi,

Was für ne LP ist es denn? Wenns ne ältere Epi ist, die früheren Tonabnehmer von denen klangen extrem bedeckt, da kannste fast alles als Verbesserung nehmen.
Eine LP hat einen schönen Cleansound, ich vermute mal Du bist nicht besonders erfahren im Umgang mit Les Pauls?

Neck Humbucker anwählen, Volume runterregeln auf irgendwo zwischen 2 und 5 und Tone ebenfalls etwas runterregeln, fertig.


Wenn Dir Deine Epi sonst gut gefällt, kannst Du mit einem Tonabnehmerwechsel schon am Ziel sein.
Meine Les Paul hat Burstbucker am Start und einen tollen warmen Cleansound.
Auch andere PAF-angelehnte tendenziell outputschwache Tonabnehmer sollten geeignet sein.
Ich benutze aber auch, so wie @Captain Knaggs empfiehlt, Volume u. Tonepotis.

Mmh, wer mit der Bauform einer Strat nicht klarkommt, hat sich das verdient:D:
https://www.station-musicshop.de/ep...Products/9048&ViewAction=ViewProductViaPortal

2410102815_gtr_frt_001_rr.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Badtzy

Badtzy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.20
Registriert
06.09.07
Beiträge
55
Kekse
200
@TurTur Die Bauform würde ich gerne mal ausprobieren. :D Ein echter Hingucker!

Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass ich eine 300€ Epiphone habe, also ist echt wirklich kein Wunder, dass da nur Grütze rauskommt.
Nach dem ich schon drei Gitarren (3x mal Fender ) zurückschicken musste, wähle ich nun sorgfältiger aus. Vielleicht ist das ein Zeichen dafür, dass ich bei LP bleiben soll. :D ja... vielleicht sollte ich jetzt wirklich eine von Gibson bestellen.
 
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
@TurTur

Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass ich eine 300€ Epiphone habe, also ist echt wirklich kein Wunder, dass da nur Grütze rauskommt.
.

Aus einer 3.000.- Euro Gibson kommt auch nur "Grütze", um mal Deine Worte zu benutzen, wenn Du nicht mit Tone/Volumereglern arbeitest. Speziell auf 10 sind LP meist sehr spitz, das läßt sich mit einem leichten Dreh des Volume schon entschärfen.

Wenn es stark mulmt, kann es auch an Deinen Amp-einstellungen etc. liegen. Einen vernünftigen Cleantone solltest Du auch aus einer Epi rausbekommen. Das starke Mulmen kommt aus meiner Erfahrung eher bei viel Verzerrung vor.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Brettbuster

Brettbuster

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.20
Registriert
08.01.08
Beiträge
348
Kekse
879
Ort
Panten
Reverend Manta Ray oder ähnliche von Reverend. Sehr flexibel und können von einem glockigen Cleansound bis Heavy alles liefern.
Durch den Basscontur Regler kann man die Humbucker auch nahe an einen Single Coil Sound ran bringen.

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
ksx54

ksx54

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
29.03.14
Beiträge
3.519
Kekse
6.517
z.B. Rolling Stones.
na wenn da die Tele nicht passt, weis ich auch nicht.
Ich würde vllt mal eine Git probieren wo man die PUs splitten kann, ich habe da z.B. die Harley Benton CST 24 T, da hast du mehr Möglichkeiten als bei der LP, obwohl es da auch welche gibt mit Splitting.
Am Ende liegt es aber eben auch an dem anderen Equipment.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Keinusername

Keinusername

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.21
Registriert
15.03.17
Beiträge
187
Kekse
0
Tja... 300er Epi. Mit sowas muss ich auch ab und zu spielen. Das macht nicht wirklich Spass. Du kannst von Glück reden wenn sie nicht auch noch kopflastig ist.

Ich denke mit einem Tonabnehmerwechsel bist du sicher auch gut bedient, entweder Gibson Classic 57er oder P90 nach Empfehlung des Boards.

Ach ja... was hast du für einen Amp?
 
Brazolino

Brazolino

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
14.11.12
Beiträge
892
Kekse
7.288
bisher spielte ich auf ner LP, dessen Clean Sound eher matschig klang.

Also: Wenn du deine 300-Euro-Epi nicht sowieso los werden willst, kann ich bei älteren Epis wirklich nur empfehlen, die mulmigen Pickups zu tauschen. Ich hab' das bei einer Epi LP Studio (Gibson Burstbucker Pro) und einer Standard (das "Hot-Rodded"-Set von Seymour Duncan) gemacht und nie bereut - das Matschig-Flache war mit einem Mal weg. Wie die berüchtigte "Decke drüber", die man weggezogen hat. (In eine Les Paul von Samick habe ich einen DiMarzio 36th‑Anniversary‑PAF eingebaut und kann auch nur Gutes berichten - das ist ein vergleichsweise spritziger Pickup, der gut mit dem eher "dunklen" Mahagoni harmoniert. Also, kurz gesagt, es gibt viele tolle Pickups, um dem "Matsch" entgegen zu wirken, da würd' ich mich einfach mal weiter informieren.)

Bei der Standard habe ich außerdem noch etwas ausprobiert: Push-Pull-Potis rein, um die Pickups von "seriell" (so sind Humbucker normalerweise geschaltet) auf "parallel" umzuschalten. Möchte ich mittlerweile nicht mehr missen. Das Tolle an der "parallelen" Betriebsart ist, dass der Humbucker auch weiterhin so geräuscharm bleibt wie er soll, aber diesen mittig-bratigen Ton verliert. Er wird etwas leiser, aber dafür heller und filigraner. Kein Twang, kein echter Single-Coil-Sound, aber es geht ein bisschen in die Richtung. Da du die Pickups ja auch weiterhin miteinander mischen kannst, kannst du dir vielleicht vorstellen, wie klanglich flexibel eine derart geänderte Les Paul sein kann. Wie gesagt, wenn du die Epi nicht eh ersetzen möchtest, sondern gut mit ihr zurecht kommst - ich würd's mal probieren.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Tja... 300er Epi. Mit sowas muss ich auch ab und zu spielen. Das macht nicht wirklich Spass. Du kannst von Glück reden wenn sie nicht auch noch kopflastig ist.

Sorry, aber was soll das denn? Ich habe eine Epi LP Studio, eine Standard, zwei Tributes (und noch 'ne ganze Menge mehr in Läden angespielt) ... von denen ist keine auch nur ansatzweise kopflastig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Badtzy

Badtzy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.20
Registriert
06.09.07
Beiträge
55
Kekse
200
Ja..damit liebäugle ich auch schon. :D
Wenn Du auf ausgefallenere Designs stehst kann ich die ernsthaft empfehlen, super Gitarre, habe ich nur aus Vernunftgründen nicht
gekauft. Gibt auch andere Farben.


@Keinusername Zum Glück super zum spielen, nicht kopflastig! Der ehemalig weiße Lack ist jetzt fast schon Vanilla farbig geworden.

@Brazolino Ich hatte tatsächlich überlegt neue Pick-ups einzubauen, leider macht die Gitarre so schon Probleme. Sie verstimmt sich schnell und die G Saite lässt sich nicht mehr genau stimmen. Reparieren hat nur drei Monate etwas gebracht bis das Problem wieder auftauchte. ....und das ist meine live Gitarre. Sehr zuverlässig!
 
Brazolino

Brazolino

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
14.11.12
Beiträge
892
Kekse
7.288
Ja..damit liebäugle ich auch schon. :D
@Brazolino Ich hatte tatsächlich überlegt neue Pick-ups einzubauen, leider macht die Gitarre so schon Probleme. Sie verstimmt sich schnell und die G Saite lässt sich nicht mehr genau stimmen. Reparieren hat nur drei Monate etwas gebracht bis das Problem wieder auftauchte. ....und das ist meine live Gitarre. Sehr zuverlässig!

Das ist natürlich schade, aber in dem Fall verständlich. Wobei ... wurde bei der Reparatur auch der Sattel überprüft? Das kleine Teil kann mächtig viel Ärger machen, der aber auch schnell und sehr günstig behoben werden kann. Ich liebäugle noch ein bisschen mit einer DAngelico Premier Atlantic Antique White, weil ich absolut bei LP-artigen Gitarren bleiben will, aber die ist aus Linde und deshalb vielleicht nicht ganz so "wuchtig" im Sound. Außerdem sind Push-Pull-Potis eingebaut. ;)
 
G

Gast268730

Guest
Reverend Manta Ray oder ähnliche von Reverend. Sehr flexibel und können von einem glockigen Cleansound bis Heavy alles liefern.
Durch den Basscontur Regler kann man die Humbucker auch nahe an einen Single Coil Sound ran bringen.

Genau das war auch mein erster Gedanke als ich den Titel gelesen habe.

Mein absoluter Tipp.
Hab schon einige angespielt und die Dinger sind enorm vielseitig.
https://www.reverendguitars.com

Gibts wohl inzwischen auch bei Thomann
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Vernunftgründen nicht
gekauft. Gibt auch andere Farben.
Schickes Teil, wenn da nur nicht dieser knubellige Headstock wäre. Schade
Ist aber sicher ne Top Gitarre
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
revolverband

revolverband

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
26.08.09
Beiträge
2.064
Kekse
5.870
Ort
München
Fällt euch noch eine Gitarre ein, die HB besitzt, allerdings auch einen schönen Clean Sound und nicht twangig klingt? :D Ich finde es wirklich schwierig. Vielleicht gibt es ja eine Gibson, die ich nicht auf dem Schirm habe?
Schon mal an eine SG gedacht?
 
Badtzy

Badtzy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.20
Registriert
06.09.07
Beiträge
55
Kekse
200
Das ist natürlich schade, aber in dem Fall verständlich. Wobei ... wurde bei der Reparatur auch der Sattel überprüft? Das kleine Teil kann mächtig viel Ärger machen, der aber auch schnell und sehr günstig behoben werden kann. Ich liebäugle noch ein bisschen mit einer DAngelico Premier Atlantic Antique White, weil ich absolut bei LP-artigen Gitarren bleiben will, aber die ist aus Linde und deshalb vielleicht nicht ganz so "wuchtig" im Sound. Außerdem sind Push-Pull-Potis eingebaut. ;)
Ja, der Sattel wurde repariert! Denn vorher war es so, dass die G Saite beim Stimmen immer "gesprungen" ist und zwar genau dann, wenn sie perfekt gestimmt war, es gab ein kurzes "kling" und schon war sie verstimmt. :rolleyes:

Genau das war auch mein erster Gedanke als ich den Titel gelesen habe.

Mein absoluter Tipp.
Hab schon einige angespielt und die Dinger sind enorm vielseitig.
https://www.reverendguitars.com

Gibts wohl inzwischen auch bei Thomann
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---

Schickes Teil, wenn da nur nicht dieser knubellige Headstock wäre. Schade
Ist aber sicher ne Top Gitarre
Reverend Guitars? Klingt sehr gut, noch nie davon gehört! Kosten sogar "nur" 900. 1000€ Budget ist drin, mehr nur, wenn die Klampfe richtig richtig gut ist.
Man...da muss ich doch wohl ne Runde Bei Thomann bestellen. :rolleyes: Leider sind die gerade nicht vorrätig, sonst hätte ich mir direkt eine bestellt. Ich hätte gerne einmal beide :D :
https://www.thomann.de/de/reverend_double_agent_og_ma.htm
https://www.thomann.de/de/reverend_buckshot_cb.htm
Sehe gerade bei Effekt Boutique gibt's die auch...hmm...

Schon mal an eine SG gedacht?
Gut, dass du das sagst, hatte ich nicht mehr auf dem Schirm gehabt! Da muss ich wohl doch am Montag mal wieder einen Gang zum Klampfenladen machen und die ausprobieren. War erst letztens dort und habe nicht dran gedacht.

Wie steht ihr eigentlich zu P90? Wäre das nicht ne zwischenlösung? Ein Freund von mir meinte ich solle die Finger davon lassen, aber warum? :tongue: Die finde ich auch sehr interessant und ist sogar in blau! (..wie gesagt, ich hätte gerne eine blaue/türkise Klampfe :D )
https://www.thomann.de/de/gibson_sg_special_pelham_blue_ltd.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Watt83

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
20.07.07
Beiträge
1.871
Kekse
2.549
Ort
Raum Koblenz
Wie wäre es einfach mit einer Strat mit HB und SC bestückung?

War es nicht jimi Hendrix der sagte aus einer Tele bekommst du nur einen Sound aus einer Strat viele .

Und bevor gleich hier wieder ein Gewitter los brichst habe beide tele und Strat aber vielseitiger im Ton ist nur mal die Strat.
Die Tele hat immer ihren typischen Tele twäng sound mal etwas weniger mal etwas mehr aber stets präsent zumindest mehr als eine Strat.

Wenn die epiohone von der Basis einigermaßen taugt dann evtl. mal ein Satz tonerider Pickups verbauen die Kosten(nach Typ kostet der Satz 100 bis 120euro) jetzt nicht die Welt.
Aber so Spielerein wie gibson humbucker Satz für 230euro würde ich in eine 300euro neupreis Gitarre nicht investieren.Zumal dann oft noch ein rattenschwanz hinterher kommt neue Mechaniken ,Bridge etc also gut überlegen wo du preislich dann am Ende stehst.

Und gebrauchte pickups sind immer so eine Sache.
 
Zuletzt bearbeitet:
LHHC

LHHC

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
24.02.17
Beiträge
728
Kekse
2.563
P90 sind ziemlich empfindlich was Brummen, Rückkopplungen und sonstige Einstreuungen angeht. Es sind halt konstruktiv Single Coils und da sie meistens mehr Output als der klassische Fender SC haben und auch sehr gerne verzerrt gespielt werden, potentieren sich die typischen Probleme. Aber das ist nichts mit dem man nicht zurechtkommen könnte.

Ansonsten hätte ich auch gesagt, vernünftige PUs in die Epi und gut. Entweder was sehr gemäßigtes wie z.B. Gibsons Burstbucker I + II die können seriell auch schon sehr schöne Cleansounds. Oder was heisseres mit zusätzlicher Splitoption.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben