Gitarre spielen trotz Behinderung?

  • Ersteller Les Rhoads
  • Erstellt am
L
Les Rhoads
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.14
Registriert
20.03.13
Beiträge
723
Kekse
789
Ort
Mörfelden
Liebe Gemeinde!!! Habe mich schon seit längerem gefragt, ob es außer mir noch mehr Gitarristen im Board gibt, die trotz eines (zum Gitarre spielen Gravierendem) Handycaps die liebe und Leidenschaft zum Instrument nicht verloren haben???......Ich bin vor paar Jahren im Suff auf Wacken 2008 in ne Glasscherbe gefallen, seid dem ist mein Zeigefinger und Mittelfinger der linken Hand Taub (Nerven durchtrennt) ,was mich aber nicht daran hindert weiter Gitarre zu spielen. Ich bin vielleicht nicht so gut wie jemand mit gesunden Händen, aber ich tue mein bestes.....Ich will in dem Thread nicht rumheulen, war ja eigene Dummheit von mir (und der Arzt war nicht so dolle in Izehoe), hab mich lediglich nur gefragt, ob jemand mit sowas auch Erfahrungen hat bzw. wie er damit umgeht . Was hat euch getrieben weiter zu machen, oder musstet ihr sogar in irgend einer Art und Weise Kompromisse schliessen??? schreibt einfach was euch dazu einfällt.............Ich frage mich zum Beispiel sehr häufig, wie Gut oder wie schlecht ich heute wäre, wenn mir das nicht passiert wäre.........
 
Eigenschaft
 
redstrat95
redstrat95
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
28.08.10
Beiträge
2.329
Kekse
10.221
Ort
Filderstadt
Tony Iommi wäre auch so einer ;)
 
L
Les Rhoads
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.14
Registriert
20.03.13
Beiträge
723
Kekse
789
Ort
Mörfelden
Schonmal interessant hab auch mal was gehört, daß ein Gitarrist von ozzy wohl mit fingerkuppenprothesen spielt .keine Ahnung ob das stimmt
 
gug
gug
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.20
Registriert
31.10.09
Beiträge
374
Kekse
1.643
Ort
Berlin
Ich führe die Liste der Großen weiter mit Les Paul

Im Januar 1948 erlitt Les Paul durch einen Autounfall in Oklahoma schwere Verletzungen an seinem rechten Arm und an seinem Ellenbogen, dessen Beweglichkeit nicht wieder hergestellt werden konnte. Paul wies die Chirurgen an, seinen Arm in einer Position zu richten, die es ihm ermöglichen würde, eine Gitarre zu halten und zu spielen. Es dauerte anderthalb Jahre, bis Paul wiederhergestellt war.
Quelle http://de.wikipedia.org/wiki/Les_Paul
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
aspenD28
aspenD28
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
26.08.12
Beiträge
1.768
Kekse
11.192
Moin, ich habe vor kurzem einem Mann eine Gitarre verkauft der an der Zupfhand nur noch Daumen, Ring- und kleinen Finger hatte. Der hatte such einen kleinen Bügel auf seine Gitarren geschraubt da er nicht mehr richtig abstützen konnte. Der konnte spielen das ich vor Neid erblasste (ok dazu gehört nicht viel:D).

Schau dir an was Derek Trucks mit nem Bottleneck hinbekommt und mach dir keine Gedanken über dein Handycap. Es wird möglich sein, wenn Du es möglich machst.

RockoderwasuchimmerOn

Gruß
Andreas
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
MOB
MOB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.17
Registriert
24.04.09
Beiträge
2.947
Kekse
18.956
Ort
Stuttgart
Schonmal interessant hab auch mal was gehört, daß ein Gitarrist von ozzy wohl mit fingerkuppenprothesen spielt .keine Ahnung ob das stimmt

Tony Iommi wäre auch so einer ;)

;)

vor einigen jahren hat dem tonmensch in einem studio von geburt an die linke hand gefehlt. er hat sich aus blech so eine art armband als plekersatz gebastelt, sich ne lefty geschnappt und gespielt. hat einwandfrei geklungen. später ist er dann in eine (semi)profiband als bassist eingestiegen (Pyogenesis). hab leider seinen namen vergessen.

gruß
 
N
Nilseus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.15
Registriert
22.03.13
Beiträge
684
Kekse
895
Der Schlagzeuger von Def Leppard spielt fast seine gesamte Karriere lang schon mit einem Arm.
http://de.wikipedia.org/wiki/Rick_Allen
Ist zwar kein Gitarrist, aber ich führe ihn trotzdem mal als Beispiel an.
Wie du siehst, gibt es reichlich Musiker mit Handicaps, die es trotzdem weit gebracht haben. Klasse, dass du auch weitermachst :great:
 
cwegy
cwegy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.20
Registriert
22.11.11
Beiträge
1.516
Kekse
9.192
Ort
bei Hamburg
Ich habe heftiges Rheuma und könnte mich ohne Medikamente kaum noch rühren. Netterweise sind meine Hände am Stärksten beschädigt. Trotzdem habe ich 2011 wieder mit Gitarre angefangen und die tägliche Übung lässt meine Finger beweglich und geschmeidig bleiben. Vor einem Monat habe ich mir auch wieder ein Saxophon zugelegt, auch bestens geeignet. "Music is a healer."

Keith Richards hat das gleiche, "nette" Rheuma und spielt mit diesen Fingern


e7073420-5934-41f9-b636-42cffc26d489.Full.jpg


Der Hammer ist auch Bill Clements, der mich immer wieder vom Hocker haut.

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Lum
Lum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
05.05.05
Beiträge
3.010
Kekse
55.777
  • Gefällt mir
Reaktionen: 12 Benutzer
Tiphunter
Tiphunter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.15
Registriert
30.09.13
Beiträge
68
Kekse
32
Ein Kollege von mir, hat auch sich seinen Nerv am linken Zeigefinger durchgeschnitten. Er sagt er spüre halt nicht mehr die Saiten. Spielt aber natürlich trotzdem weiter :)!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
L
Les Rhoads
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.14
Registriert
20.03.13
Beiträge
723
Kekse
789
Ort
Mörfelden
Ein Kollege von mir, hat auch sich seinen Nerv am linken Zeigefinger durchgeschnitten. Er sagt er spüre halt nicht mehr die Saiten. Spielt aber natürlich trotzdem weiter :)!
Genau so ist das bei mir auch.......wenn ich es beschreiben müsste: es fühlt sich an, als wären die Finger "eingeschlafen"
 
Bassassasin187
Bassassasin187
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.19
Registriert
19.01.10
Beiträge
2.848
Kekse
4.969
Ort
Walchsee, Tirol
Oh, noch ein Leidensgenosse...
Ich habe durch eine "nette" Unterredung in einem Club (bei der ich eigentlich komplett unbeteilig war) das selbe Problem in meiner rechten Hand.
Dadurch habe ich mit dünnen Pleks extreme Probleme, da sich der Zeigefinger dann sehr verkrampft.

Dazu noch meine kaputten Handgelenke und das rechte Ellbogengelenk(Jahrelanges traditionelles Thaiboxen, ist und bleibt eine Folter für den Körper), machen mir das längere Spielen vor allem im Stehen, sehr schmerzhaft...
Aus diesem Grund werde ich sobald wie möglich auf fanned Frets umrüsten (wenn ich denn endlich mal eine Antesten kann), in der Hoffnung, dass das hilft.

Durch diese Probleme bin ich leider recht oft mit dem inneren Schweinehund am kämpfen, aber lockerlassen ist nicht
 
F
felixsch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
04.12.09
Beiträge
752
Kekse
546
Hey,

ich persönlich zähle meinen Kleinfinger mit nach Inneneingebogenen 1. Glied jetzt mal nicht zu den Behinderungen, das ist ja Pipifax ...

Aber meine Mutter spielt seit ihrer Jugend klassische Gitarre und hat sich vor 20 Jahren bei einem Haushaltsunfall das erste Fingerglied am linken Zeigefinger abgetrennt, spielt aber immernoch Gitarre ;)

Wer weiß, hätte sie nach ihrem Unfall ihre Gitarre weggegeben wäre ich vielleicht nie zu diesem Instrument gekommen ... von dem her:
Solange du noch irgendwie spielen kannst (Notfalls nur noch mit den Füßen, guck mal auf Youtube ;) ) mach das!!!

:)
 
M
Mamalujo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.13
Registriert
10.11.13
Beiträge
30
Kekse
0
Ich reihe mich (allerdings als Neuling) mal mit ein ;)

Bandscheibenvorfälle, ISG-Blockaden und Arthrose

Das ist der Grund, warum ich überhaupt erst anfange, Gitarre zu spielen. Ich möchte, dass meine Finger weitgehend beweglich bleiben. Allerdings spiele ich ausschließlich im Sitzen, eben wegen der mehr oder weniger dauernden ISG-Blockade ;)
 
ZeroFlash
ZeroFlash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.21
Registriert
13.12.10
Beiträge
3.690
Kekse
6.905
Ort
VintageVoodooLand
Großer Respekt von mir an alle, die trotz eines Handycaps spielen. Ein Bekannter von mir hat Jahre lang gespielt. Dann wegen Rheuma aufgehört.
Er kann es aber nicht sein lassen und hat wieder angefangen.

@ Les Rhoads, wie lange spielst du denn? Ich hab mal was über einen Gitaristen gelesen, der hatte einen Schlaganfall. Er war gelähmt. Er muste alles neu lernen. Gitarre spielen ging auch nicht mehr rechtshändig also hat er auf links umgelernt.

Vielleicht ist das ja eine Möglichkeit für dich?

Was mich tierisch beeindruckt hat war jemand auf youtube. Der hatte keine Arme und dennoch Gitarre gespielt. Mit den Füßen.
 
L
Les Rhoads
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.14
Registriert
20.03.13
Beiträge
723
Kekse
789
Ort
Mörfelden
@ Zero Flash: ich spiele alles in allem 13 jahre (wovon ich drei jahre mehr oder weniger zeit dazu hatte durch meine meisterschule), habe auch gelernt irgendwie damit klarzukommen . auf links umlernen hab ich mal probiert, ging völlig in die hose ich bleibe bei rechts
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben