Gitarre stimmen nach CD - Macht ihr das auch?

von JaLe, 08.12.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. JaLe

    JaLe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.13
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    42
    Erstellt: 08.12.19   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe schon lange kein Stimmgerät mehr, eine Zeit lang auch nicht gebraucht, da ich kaum noch gespielt habe, aber als ich wieder mehr Gitarre gespielt habe, habe ich mir das Stimmen nach Cd angewöhnt: Einfach 'ne Cd einlegen mit 'nem Lied, das man kennt und wo sich gut ein E, A, D oder auch G als Vergleichston raushören lässt, und damit dann nach Gehör die Gitarre stimmen.
    Macht ihr das auch?

    Bei einigen Cds ist es, wenn man mitspielen will, ja geradezu notwendig, z.B. Love at first sting von den Scorpions, wo Still loving you irgendwie ne schiefe Tonhöhe hat, oder auch Victims of the future von Gary Moore oder You are the music... We're just the band von Trapeze.
     
  2. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    963
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 08.12.19   #2
    Gute Übung für die Ohren ;):claphands:

    Bei so gut wie jeder Begleit-CD für Gitarrenschulen sind die Töne fürs Stimmen extra nochmal drauf (dachte zuerst, das wäre gemeint :D)

    Ich hab mir sagen lassen, "Stimmgerät" gibts auch für kleine Kohle oder gratis als App fürs Handy.

    Heutzutage muss man also äusserst selten auf Stimmgabel oder Telefon als Referenz zurückgreifen....

    Sehe grade, @mjchael sind weitgehend ähnliche Kommentare eingefallen!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. mjchael

    mjchael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    1.701
    Erstellt: 08.12.19   #3
    Eine Stimm-App gibt es für lau.
    Einen kleinen Stimmklipp für unter 10 Euro, und im Netz für unter 5 Euro.
    Auch sonst hilft mitunter eine Flöte oder Klavier.
    Und ich habe seit Urzeiten eine Stimmgabel, die ohne Batterien funktioniert.
    Wenn eine MP3 verstimmt ist, würde ich eher zu einem gestimmten Cover greifen oder mit Programmen die Tonhöhe korrigieren, als für EIN Lied die Gitarre zu verstimmen.
    Allerdings kann ich auch mittels CD (o. ä. ) die Gitarre stimmen. Doch das kommt nur mal vor, wenn ich merke, dass sich meine Gitarre verstimmt hat. (Also äußerst selten.)

    Eher dass ich mal meine Gitarre an ein verstimmtes Instrument anpasse, dass sich nicht korrigieren lässt. (Flöte, Piano)

    Ich komme noch aus der Generation, die das Freizeichen eines Telefons als Stimmgeber nutzen konnten.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  4. käptnc

    käptnc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.16
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    550
    Erstellt: 08.12.19   #4
    Ich verwende mein Keyboard. Ist eigentlich viel einfacher als mit dem Stimmgerät.
    Und meiner Meinung nach ist der Klang dann besser als mit dem Stimmgerät
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    963
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 08.12.19   #5
    Fordert aber die Mitwirkung der Ohren und damit die Fähigkeit Tonhöhen zu vergleichen - anstatt nur eine virtuelle Anzeigenadel auszurichten. :engel:
     
  6. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    4.004
    Erstellt: 08.12.19   #6
    Cliptuner ist meine erste Wahl. Manchmal kommt ne Handy App zum Einsatz.
     
  7. mjchael

    mjchael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    1.701
    Erstellt: 08.12.19   #7
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Der gute Fee

    Der gute Fee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    923
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    678
    Kekse:
    3.145
    Erstellt: 08.12.19   #8
    Geht ja oft nicht anders. Ich würd mal vermuten, dass grad bei älteren Platten oft die Band aufeinander gestimmt hat, in einer Stones-Bio hab ich das auch mal gelesen. Wenn dann noch mit Bandmaschinen aufgenommen wurde, wobei vielleicht mal das Tempo verändert wurde, ist natürlich Schluss mit Kammerton:rolleyes:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Pie-314

    Pie-314 Moderator E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    3.761
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    6.159
    Kekse:
    65.900
    Erstellt: 08.12.19   #9
    Ich stimme dann nach CD, wenn die Aufnahme von E Standard abweicht, ich aber einen Song der CD üben will.
    AC/DC machen das manchmal, Journey auch, dass der Song in der Aufnahme um einen Viertelton von E Standard abweicht.

    Ansonsten stimme ich nschon nach richtigem E Standard nach meinem in meiner Anlage eingebautem Stimmgerät (ganz oben im Rack), das jederzeit verfügbar ist, und eh auch an ist, wenn ich übe:

     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Der gute Fee

    Der gute Fee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    923
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    678
    Kekse:
    3.145
    Erstellt: 08.12.19   #10
    Stömmt, da geht das manchmal auch nicht anders, wobei ich da nur Bass zu übe, weil einen das diszipliniert:)
     
  11. chick guevara

    chick guevara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    531
    Kekse:
    2.375
    Erstellt: 08.12.19   #11
    Klar wenn ich zu irgendwas dazu dudle mach ich das schon immer so. Meist mit der Akustischen auf der Couch. Hatte als Jugendlicher nen Plattenspieler der minimal zu langsam lief . Ging gar nicht anders. Bildet auch das Gehör.

    Und ja nicht alle Aufnahmen spielen nach Kammerton. Oft wurde nach dem unvariabelsten Instrument gestimmt. Orgel, Klavier etc.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. revolverband

    revolverband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    1.759
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.231
    Kekse:
    4.463
    Erstellt: 08.12.19   #12
    Ja klar :)
    Geht ja oft nicht anders. Nen Stimmgerät braucht man zu Hause doch nur, wenn man das nicht kann :D
     
  13. JaLe

    JaLe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.13
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    42
    Erstellt: 08.12.19   #13
    Minor Tom und mjchael, natürlich ist es kein Problem sich ein Stimmgerät zu besorgen. Ich wollte nur mal hören wer das sonst noch so macht. Wenn man Gigs spielt oder unterwegs oder in nem Proberaum ist geht das natürlich nicht, da ist das Stimmgerät schon eine wichtige Hilfe, aber so für daheim sehe ich nicht wozu ich das Stimmgerät brauchen tät (edit: wie revolverband treffend bemerkt:D).
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  14. chick guevara

    chick guevara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    531
    Kekse:
    2.375
    Erstellt: 08.12.19   #14
    Jo das kenne ich auch noch, quasi die erste Tuner App
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. Pie-314

    Pie-314 Moderator E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    3.761
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    6.159
    Kekse:
    65.900
    Erstellt: 08.12.19   #15
    :claphands: :great:

    Das ist quasi Vintage. :-D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    4.366
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    3.171
    Kekse:
    19.966
    Erstellt: 08.12.19   #16
    Wenn ich öfters zu einer Aufnahme spiele, mache ich es eher anders herum. Ich importiere MP3 Files, die vom Standard Tuning abweichen nach der App Anytune Pro+ und verändere dort die Tonhöhe der Aufnahme, so dass sie zum Standard Kammerton A passt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. nasi_goreng

    nasi_goreng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.08
    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    1.094
    Kekse:
    5.014
    Erstellt: 08.12.19   #17
  18. Dietlaib

    Dietlaib Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.12
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    473
    Kekse:
    1.404
    Erstellt: 08.12.19   #18
    Nein, mache ich nicht. In diversen Gerätschaften (Modeler, Modelingverstärker) sind Stimmgeräte eingebaut, auf dem Board hab ich ein Stimmgerät, an der Rückseite der Gibson-Kopfplatte ist auch eins. :eek: Vermutlich hab ich die Gitarre schon gestimmt, bevor du deine CD eingelegt und auf Play gedrückt hast. ;)

    "Früher" hab ich übrigens ewige Zeiten eine Stimmgabel benutzt. Mein erstes Stimmgerät hab ich erst relativ spät angeschafft. Aber ich mag Stimmgeräte. Terzen temperiert zu stimmen, nervt einfach.
     
  19. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    27.01.20
    Beiträge:
    3.414
    Zustimmungen:
    3.538
    Kekse:
    22.094
    Erstellt: 08.12.19   #19
    Ich hab einmal versucht nach Gehör zu stimmen. Dann ist mir die Saite gerissen:engel:

    Ich stimme seitdem aus Feigheit nur noch mit dem Stimmgerät:D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  20. revolverband

    revolverband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    1.759
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.231
    Kekse:
    4.463
    Erstellt: 08.12.19   #20
    :rofl:
    Naja, irgendeinen Referenzton (Telefon, eine andere Gitarre die rumsteht, Stimmgerät im Multi, ...) besorge ich mir schon, wenn ich die Saiten neu aufgezogen habe ;). Aber danach ist die Gitarre ja im richtigen Bereich, da brauchts zum alleine Spielen kein astreines E zu sein.
    Das ist eine lustige Vorstellung - du spiest bestimmt nie zu CD-Musik bzw. Radio, oder?
    Natürlich werfe ich nicht extra den CD Player an um die Gitarre zu stimmen :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping