Behemoth/ Demigod / 2005 / CD

von Naturkost, 17.07.05.

  1. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 17.07.05   #1
    Behemoth - Demigod

    [​IMG]

    Genre: Black/Death
    Label: Regain Records
    Anzahl der Songs: 10
    Laufzeit in Minuten: 41:07


    Tracklist:

    1: Sculpting the Throne ov Seth
    2: Demigod
    3: Conquer All
    4: The Nephilim Rising
    5: Towards Babylon
    6: Before the AEons came
    7: Mysterium Coniunctonis
    8: XUL
    9: Slaves shall Serve
    10:Reign ov Shemsu-Hor

    Bonus: Video Conquer All

    Wie der geneigte Leser schon an den Titel erkennen kann kann man hier einen leicht Ägyptischen einschlag vermuten....

    Und so wird auch mit einem mysteriös anmutendem, akustischem Intro begonnen, das in einen kurzen orchestralen, majestätischen Part übergeht.
    Dann setzt der Drummer die Doppelfußmaschine in einem geradezu unheiligen Tempo ein, und hört damit den Rest des Songs auch nicht mehr auf...
    Der Sound ist bombastisch und unheimlich fett, das bläst einem wirklich mal das Gehirn weg...

    sagt Nergal dazu im Booklet und bei den ersten Klängen dieser dämonischen Stimme weis man auch schon, das er das nicht so einfach dahergesagt hat...

    Man kann die Stimme schlecht beschreiben... aber es ist kein hohes kreischen und auch kein richtiges grunzen... aber es klingt sehr mächtig und böse... :twisted:

    Mit Fanfaren wird dann der 2. Streich eingeleitet, der Titeltrack.
    Auch hier wird mächtig geholzt nachdem die Doublebass nach kurze Zeit einsetzt, auch wieder sehr mächtig der Song, schön direkt in die Fresse..

    Conquer All ist die nächste Hass-Tirade und gleichzeitig die Singel.
    Hier wird etwas stampfender zur Sache gegangen,was allerdings nicht heißen soll, das die Fußmaschine des Drummers abkühlen könnte...
    Das etwas stampfendere Grundgerüßt wird schnell durch das Thema des Songs erklärt, hier geht es um ein Crowley Zitat das von einem "WarEngine"
    berichtet, dieser Song beschäftigt sich mit der Interpretation dieser Worte.

    Song 4 überrascht durch etwas gedrosseltes Tempo mehr differenziertheit als die 3 Vorgänger, zählt allerdings nicht zu den starken auf dem Album.

    Towards Babylon drückt wieder mächtig aufs Gas und zwar von Anfang an und auch die Strophe hat es sehr eilig.
    Im Chorus gibts dann ein paar nette Leads unterm "Gesang".
    Das Solo selbst, das der 2. Strophe folgt wirkt leicht deplazier in diesem Song, andererseit sorgt es für Abwechselung.. wie man es sieht...

    Bei den Lyrics des nächsten Songs handelt es sich um Auszüge eines Gedichtes des Engländers Charles Swinburne, der eine Quelle der Inspiration für Crowley war.
    Musikalisch macht sich das nicht sonderlich bemerkbar, hier wird wieder geholzt...allerdings sicherlich ein guter Song

    Weiter geht es dann auch flott mit dem nächsten Song, in dem auch zum ersten mal die Stimme aus dem bewährten Schema ausbricht und ein paar höhere Shouts dzu kommen, was denn Song deutlich von den anderen Tracks der CD unterscheidet.

    XUL heißt die nächste akustische Todes-Bombe die die Polen raushauen.
    Am Ende des Tracks gibts ein Gastspiel an der Lead-Gitarre und zwar vom Nile Klampfer.
    Hier kommt es sogar mal zu etwas ähnlichem wie einer Gesangsmelodie, unterstützt von guten Background Leads.

    Mit einem mehr oder wenigen gesprochenen Part fängt dann
    Slaves shall Serve an und knüppelt dann los, entpuppt sich aber als abwechslungsreicher Song mit viel Energie.
    Besonders viel Energie hat der Endpart mit unkontrolliertem, wütendem Geschrei.

    Das ende läutet der nächste Song ein , der in 3 Teile aufgeteilt ist, wobei der erste Instrumental ist. Die andern beiden Parts unterscheiden sich leider nicht stark genug voneinander, wohl aber vom Rest des Albums.
    Sehr stark wird hier auf Stakkato Gesang/Geschrei gesetzt, was dem Song eine sehr eigene Note gibt.
    Ein würdiger Abschluss des Albums, der nochmal qualitativ an die ersten Songs anknüpft, wenn auch weniger wütend.


    Der Sound und die Produktion sind hervoragend, auch wenn ich normalerweise eher verständlichen Gesang mag, hier klingt die Gesangsproduktion einfach nur übermenschlich böse.
    Genau das ist auch der Gesamteindruck der Platte:
    Mächtig und Böse

    Diese Band wandelt abseit ausgetretener Blackmetal Pfade und ist dabei viel zu böse und bombastisch um noch Deathmetal zu sein.
    Das Lyrische Konzept ist meißtens interessant gehalten.
    Sehr schön finde ich auch, das es im Booklet zu jedem Song einen Kommentar von Nergal gibt, in dem er erklärt, wodrum es in dem Track geht.
    Dazu kommen noch Zitate aus einschlägiger Quelle (Crowley,Nitzsche,Lovecraft etc.)
    Die Verpackung ist aufwändig gemacht(Digipack), wobei das besondere ist, das sie sich auf 5-Fache länge ausklappen läßt und dann erst die CD Preisgibt.
    Sinn der Übung ist allein einer: Dreht man das ausgeklappte Digipack um kann man sich ein Foto von Nergal mit Maske über ganze 3 CD-Längen angucken.

    Sicherlich nicht eine Band für jeden, vileicht nur für wenige... aber ich mag es...

    Das Album schwächelt einwenig, da viele der Tracks nicht das hohe Niveau der ersten 3 Bomben halten können, was nicht heißt, das sie für sich genommen schlecht wären.

    Punkte: 7/10 Wie gesagt, richtige Bomben sind nur die ersten 3 Songs...
     
  2. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 17.07.05   #2
    Ich finde die Scheibe ne 10 von 10, ich finde alle Titel sehr gut, musste mich aber auch erst einige mal durchhoeren, so nach dem 10. mal, gefiehl es mir dann als ganzes und nicht nur einzelne Tracks.
    Die Stimme finde ich das beste was ich je gehoert habe, dagegen klingen alle anderen wie weicheier, klingt wie als wuerde er mit ner Plastiktuete auf dem Kopf growlen...sowas von geil und klingt sowas von boese!

    Fuer mich ne 10/10, trotzdem geiles Review!
     
  3. Thorsten

    Thorsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    21.11.05
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.05   #3
    das album ist auf jedenfall gewöhnungsbedürftiger als seine vorgänger und bedarf mit sicherheit einiger durchläufe um richtig zu zünden, das mit sicherheit.

    der einzige wirklich kritikpunkt an dem alben ist nergals stimme. ich fand die herangehensweise der vorgängeralben besser.

    10 punkte würd ich nicht geben, aber ne 9/10 mit sicherheit
     
  4. XCodeOfHonourX

    XCodeOfHonourX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 17.07.05   #4
    Das Album läuft hier seit einiger Zeit auf Dauerrotation und es machen sich einfach keine Abnutzungserscheinungen bemerkbar. Ein wahres Meisterwerk.
     
  5. Naturkost

    Naturkost Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 17.07.05   #5
    ok, 7/10 war ziemlich hart... ne 8 ist vileicht noch drin.. aber einige Songs wollen bei mir nicht zünden...
     
  6. almost Drummer

    almost Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Berg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    196
    Erstellt: 19.07.05   #6
    UNglaublich das ding...

    Also ich hab das Video Conquer All auf Viva Axt gesehen und hab mir gesagt...pffff lächerlich...gut das sind sie meiner meinung immer noch^^

    aber ich hab heute mal in das album reingehört....WHANSINN

    Man ab dem ersten lied wart ich voll drin..,mir hats fast das hirn weggepustet...ich hab noch nie erlebt dass mich ein album oder eine band so wegfegt....Also nach 3 Liedern und einigen kurzen reinhörungen...haben meine ohren fast geblutet und ich musste dann (zum glück^^) auch weg...Das Album wird ganz schnell gekauft...da is der sparkurs furzegal....

    HAMMER
     
  7. Quir

    Quir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    5.01.15
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Beyond Within
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    11.216
    Erstellt: 19.07.05   #7
    Ich hab dieses Review auch schon länger mal schreiben wollen, leider keine Zeit gehabt, aber als Bewertung wäre bei mir ein klares

    10 / 10

    als Fazit rausgekommen. So ein geniales, abwechslungsreiches (!), hartes und zugleich melodisch brutales DeathMetal - Album hat man selten gehört :great:

    Davon abgesehen kann ich nicht verstehen, warum nur die ersten 3 Songs zünden sollten. Ich finde insbesondere XUL und Slaves Shall Serve sind mit die besten Stücke die es in diesem Genre zu finden gibt, und die Stimme ist einfach nur genial: Kein einfaches Grunzen, sondern ein absolut allumfassendes mächtiges Donnern :twisted:

    Also meiner Meinung nach eine uneingeschränkte Kaufempfehlung in Sachen Death. 7 von 10 Punkten find ich mindestens 2 Punkte zu wenig :rolleyes:
     
  8. Einherjer

    Einherjer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    29.08.05
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.05   #8
    Ich kann den Anderen nur recht geben das Album ist eine 10/10.
    Ich finde das Album saugeil, aber wie schon gesagt ich musste Demigod auch 2-3 mal hören bevor ich es richtig gut fand.
    Ich würde sagen es ist eines der besten Alben der letzten Jahre.
     
  9. jam-jam

    jam-jam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 19.06.06   #9
    Man merkt, dass die Jungs von Behemoth ihren Stil erweiter/verfeinert haben und mir persönlich ist das Album auf der Zunge zergangen. Es hat mich aus den Latschen gehauen.
    Ob Nergal wirklich Effekte für seine Stimme benutzt ? Also Live hört der sich auch sehr gut an und das ist die Hauptsache!!!
    Punkte: 10/10
     
  10. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 19.06.06   #10
    für mich auch 10/10

    finde das sie das alles Live au gut rüberbringen, hab se schon 2 mal Live gesehen und das war sehr geil!
     
  11. Heier

    Heier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    872
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    713
    Erstellt: 20.06.06   #11
    Schon lange kein so vielschichtiges und spannendes Death Metal-Album gehört. Und hart und geradlinig ist es trotzdem noch.
    Ich kann auch nur beide Daumen Richtung Polen hochhalten, die vollen 10 sind wirklich gerechtfertigt IMHO.
     
  12. Envindavsorg

    Envindavsorg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.12
    Beiträge:
    358
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    52
    Erstellt: 25.06.06   #12
    Im Grunde hat das Album wirklich alles, was es für einen ordentlichen Knaller braucht. Passagenweise wird ein wenig Richtung standart abgedriftet, aber im allgemeinen wirklich einer der Besten Scheiben des letzten Jahres!
    10/10
     
  13. Shagrat

    Shagrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 28.06.06   #13
    Ich finde ne 10 hat die Platte nicht verdient. Die ersten paar Songs zünden prächtig, doch irgendwie wird die Platte gegen Schluss vorhersehbar und reizlos. Sicher ne gute Platte, aber keine 10.

    PS: Ah, auch ein Schweizer :cool: Sogar noch von Schwermetall;)
     
  14. Envindavsorg

    Envindavsorg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.12
    Beiträge:
    358
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    52
    Erstellt: 29.06.06   #14
    Pff, vorhersehbarkeit, die Traditionen müssen auch hochgehalten werden :D.

    jap, ein Schwermetaller, aber kein Schweizer. Bist du auf der Seite auch ein Forenmitglied? :)
     
  15. Shagrat

    Shagrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 30.06.06   #15
    ah, aber wenigstens doch ein schwermetaller ;)


    Ne, bin manchmal auf der Page um CD-Reviews zu lesen.... und im Forum lese ich nur ab und zu mal was. ( hab manchmal das Gefühl im Schwermetallforum ist der Idiotenanteil recht hoch...):o
     
  16. Stopplhopser

    Stopplhopser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    6.03.09
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Tübingen, BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.06   #16
    Also ich hab mir die Demigod mehr oder weniger zufällig gekauft. Das war so ne Aktion, dass ich nen CD-Gutschein hatte und in dem Laden sonst nix gefunden hab, was sich irgendwie innerhalb der ersten Minute gemein angehört hätte. Dann dachte ich noch: "Hm, den Namen kenn ich irgendwoher, nehmen wir's mit..."
    So kam es, dass ich diesen Hammer erstanden habe. Aber wirklich gezündet hat bei mir das Album erst nach dem zehnten Durchlauf. Dafür umso mehr.
    Für mich 9/10 Punkten. 10/10 ist für mich fgast unmöglich zu erreichen. Ich wüsste ein Album, dass die bekommen würde.
     
  17. Naturkost

    Naturkost Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 02.11.06   #17
    Dann such mal hier im Forum.. da sind alle Schreiber so Reflektiert das sie jedem Album das sie Mögen 10 Punkte geben:rolleyes:
     
  18. Stopplhopser

    Stopplhopser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    6.03.09
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Tübingen, BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.06   #18
    das kjann man ja versuchen, selber zu verhindern ;) :rolleyes:
     
  19. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 03.11.06   #19
    hör das Album durch Zufall grad und dann seh ich den Thread wieder.

    für mich immernoch 10/10

    und Genre is für mich reiner Death Metal, BM hör ich da net viel bzw. null raus.
     
  20. Naturkost

    Naturkost Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 05.11.06   #20

    Ich glaub ich hab in keinem meiner Reviews 10 Punkte vergeben und einmal auch 0 ;)
     
Die Seite wird geladen...