Gitarre Sunburst beizen

von räänz, 02.03.08.

  1. räänz

    räänz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    12.01.15
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Nämberch
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    676
    Erstellt: 02.03.08   #1
    Hallo!

    Hab mich mal bischen bei Warmoth umgeschaut,
    meine nächste Gitarre wird wohl eine Vip form von Warmoth sein (siehe link)

    aber da die option für das lackieren relativ teuer ist, hab ich mich gefragt ob man das nicht selber beizen kann, vor allem da ich keine option gefunden habe die kopfplatte lackieren zu lassen

    Nun möchte ich wissen, ob es möglich is eine gitarre sunburst zu beizen (wölkchen/ riegelahron) und auf was man achten muss. Ist es möglich sie so wie den body im link unten zu beizen?

    danke im vorraus!

    http://www.warmoth.com/showcase/sc_...PP115&menuItem=9&subMenuItem=0&subMenuItem2=0
     
  2. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 02.03.08   #2
    ich zitiere ^^

     
  3. räänz

    räänz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    12.01.15
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Nämberch
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    676
    Erstellt: 02.03.08   #3
    ja schau mal was ich geschireben habe:

    "aber da die option für das lackieren relativ teuer ist, hab ich mich gefragt ob man das nicht selber beizen kann, vor allem da ich keine option gefunden habe die kopfplatte lackieren zu lassen"

    wollt nur wissen ob jemand ne ahung davon hat, oder ob jemand schonmal sunburst gebeizt hat oder genauere tipps dazu geben kann. dass die lackierung teuer ist (obwohl 220 dollar noch vergleichbar günstig sind) weiss ich doch selbst...;)
     
  4. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 02.03.08   #4
    naja..

    sagt mir eigentlich, dass du davon keine Ahnung hast.. und anhand der Preise.. sieht man ja.. wie teuer das sein soll/aufwand...

    kann man sunburst eigentlich beizen?! hab ich noch nie was von gehört... lackieren ja.. aber beizen:confused::confused::confused:
     
  5. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 02.03.08   #5
    Sunburst kannst du beizen, allerdings nur das von Gibson! Das von Fender bekommst du so nicht hin, da der äußere Ring bei Fender nicht Transparent ist und die Gitarrenbauer ihren Lack nicht verschicken/verkaufen dürfen/wollen an Privatpersonen.

    Ganz tolle berichte darüber findest du auf www.gearbuilder.de oder auch hier im Baubericht der Les Paul von Intoxicate.

    Grüße

    p.s. es ist aber recht aufwändig und wenn du als Klarlack Nitrolack verwenden willst bist du auf eine Spritzpistole angewiesen, da der ordentlichste Nitrolack (Schwabbellack von Clou) nur in Farbbehältern erhältlich ist. Mein Tipp deswegen: Nimm die Lackieroption von Warmoth! Du ersparst dir ne Menge arbeit und vor allem ist das Ergebnis mit sicherheit besser, zumindest wenn du vorher noch nie Lackiert hast.
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 03.03.08   #6
    Sunburst wird normalerweise gesprüht, mit Beizen wäre das sehr umständlich und würde kein 100%-iges Ergebnis liefern. Die ca. 200€ fürs Lackieren ist ein recht guter Preis, abbeizen und abschleifen kannst ja selber.
     
  7. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 03.03.08   #7
    Dazu kommen aber noch, je nach holz, Porenfüller und der Arbeitsschritt kostet dann auch nochmal 50€. Beizen geht übrigens, man erziehlt damit wirklich sehr schöne ergebnisse. Allerdings, wie gesagt, sind damit keine Fender Sunbursts drinnen. Kannst dir ja mal die Gitarren anschauen - Intoxicate aus dem Forum hier hat seine ja auch "nur" mit'm Schwamm gebeizt. Den Unterschied zwischen gesprühtem Sunburst/gebeiztem Holz+Klarlack sieht man imho nicht. Selbst einige Gitarrenbauer machen es mit dieser beiz/lackier methode.

    Aber wie gesagt: Am besten bei Warmoth als Option bestellen, günstiger geht's da wirklich nicht. Aber ich seh gerade das oben ein Link gepostet wurde: Dieses Sunburst bekommst du nicht gebeizt! Der äußere ring ist, wie bei Fender, ebenfalls nicht Transparent. Außerdem ist die lackierung extrem aufwändig da wirst du wohl nicht mit den Preisen von oben hinkommen.

    Grüße
     
  8. räänz

    räänz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    12.01.15
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Nämberch
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    676
    Erstellt: 03.03.08   #8
    mal schaun
    einfach nur rot oder gelb gebeizter riegel-/wölkchenahorn hat was... und noch creme bindings mit ungebeizten mahagoni back *schwärm*
    klarlack wär kein thema

    hab einen sprühkopf für meinen kompressor und kann damit eigtl auch ganz gut umgehen denk ich
    oder ein kumpel machts (airbrusher).. :)

    erst mal ist sowieso noch SPAREN angesagt :)

    achja der fertige korpus oben im link kostet 600 $ ca :)
     
  9. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 03.03.08   #9
    Sele: ich meinte ja die Fender-Variante.

    räänz: dunkles Holz wie Mahagoni kann man überhaupt nicht als Burst beizen, nur helle Hölzer. Weil das gelb/orange auf dunkleren Hölzern gar nicht rauskommt.
     
  10. räänz

    räänz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    12.01.15
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Nämberch
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    676
    Erstellt: 03.03.08   #10
    _XXX_:
    ich will ja auch nicht das mahagoni sunburst beizen sondern eine ahnorndecke wie oben beschrieben ;)
    mahagoni kann man schon beizen allerdings ist es, find ich, weniger sinnvoll da die maserung kaum hervorkommt und gutes mahagoni einfach einen hammer natürlichen farbton besitzt (meiner meinung nach). ölen/wachsen &klarlack ---> passt :)
     
  11. mak123

    mak123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    4.05.11
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    379
    Erstellt: 12.03.08   #11
    mahagonie wird schon gebeizt, aber meist nur einfarbig!
     
  12. Intoxicate

    Intoxicate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    4.436
    Erstellt: 12.03.08   #12
    Ahorn nur mit Beizen so hinzubekommen wird schwierig bis unmöglich.
    Die Warmoth Gitarre wurde schwarz gebeizt und danach wurde die Rote-Schicht durchs Lackieren aufgetragen. Wenn man das direkt aufs Holz mit Beize aufträgt, besteht die Gefahr, dass das schwarz verläuft und das Rot zu intensiv wird. Schwierig

    Normales Sunburst (also Ton in Ton Farben) bekommt man mit einem Schwamm, etwas Probieren doch recht gut hin:

    [​IMG]

    Es sieht dann aber eher wie ein "altes" Sunburst und weniger wie ein neues aus.
     
  13. räänz

    räänz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    12.01.15
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Nämberch
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    676
    Erstellt: 12.03.08   #13
    ja hab deinbauprokjekt schon verfolgt!
    ja genau die methode mit dem schwamm..

    deine paula is echt hammer geworden, respekt !
     
Die Seite wird geladen...

mapping