Gitarre unter 650€ für'n Anfänger...

von DEKODE, 15.06.08.

  1. DEKODE

    DEKODE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.08   #1
    hehey, 600€ hab ich zur Verfügung und nun brauch ich endlich eine Gitarre! Natürlich, hab ich selber schon gesucht und hab folgende Gitarren zur Auswahl:

    Ibanez MTM-2
    Ibanez RG321MH
    Ibanez SZ320EX
    Ibanez SZR520
    Jackson DK-2T
    Schecter Diamond Omen-6 Extreme

    und evtl. noch die ESP LTD MH400 NT STBLK & Jackson DKMGT beide rund 650€

    Warum so viele Gitarren und ohne trem... nunja, für den edge III war ich zu dumm, hab die gitarre nie in tune gekriegt und zZ. hab ich nur 420€ für weitere 230€ müsste ich noch 3 Monate warten (+/- 50€ sofort), was ich eigentlich nicht will, daher so viele gitarren geposted... Also am besten ihr schlagt vor, was ich für bis 500€ holen könnte, aber wenn ihr der Meinung seid, es ist besser 3 Monate zu warten um was besseres zu holen, dann...

    Ich bin nur ein Anfänger und kann's nicht so gut einschätzen ob ich überhaupt mit so teuere Gitarren anfangen soll, das überlasse ich euch.

    Zu meiner Musikrichtung, nenn ich euch am besten ein paar bands...
    Metallica, A7X, In Flames, Led Zeppelin, Guns'n'Roses, Iron Maiden

    So, ich hoffe ich konnte euch helfen mir zu helfen =)
     
  2. flo85

    flo85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.08   #2
    HAllöchen...

    Also ich selbst habe die mtm2 getestet und war sehr zufrieden für den PReis!
    Sie lässt sich gut runterstimmen und iss durch den Klemmhals(oder wie das Dingen heisst)
    recht stimmstabil!!
    NE Rg 320 mit ,,Designed bei emg" Pickups habe ich auch angespielt..
    Die kostet um die 350 oder so..war auch nen gutes Gerät!!!
    NUr ich fand den lackierten Hals der mtm2 besser zu bespielen und schöner,aber das ist ja Geschmackssache!
     
  3. DEKODE

    DEKODE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.08   #3
    135 hits 1 answer, okey...
     
  4. rocker1995

    rocker1995 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.08
    Zuletzt hier:
    19.04.12
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 15.06.08   #4
    wäre auch ne les paul ok oder sg????
    spar die 3 monate dann hasch 650 euro da griegscch was besseres!!!!
    bei les paul kann ich dir die studio special wb ans herz legen die is echt hammer koscht 675
    bei sg die special faded für 625 is glaub au ned schlecht
    oder gebraucht stratocaster
    giebt mal en bissle genauere angaben
    wie viel preislich limit???
    gebraucht oder neu?????
    welche tonabnehmer???
    dann antworten sicher auch mehr ;)
     
  5. DEKODE

    DEKODE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.08   #5
    eigentlich hab ich nichts dagegen, solange ich eine große variation an sounds habe, leider find ich da nicht so viele soundsamples zu den genannten gitarren =)
    preislimit 700€
    neu
    tonabnehmer egal, so lange die gut sind ^^
    und finanziell steh ich nicht so gut, daher eine git. die mich ganz lange hält!
     
  6. rocker1995

    rocker1995 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.08
    Zuletzt hier:
    19.04.12
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 15.06.08   #6
    aso dann würd ich die les paul nehmen die is vielseitig gut verarbeitet guter sound un hatt nen koffer und due sparsch 25 euro zu deinem preislimit jetzt muss se dir halt bloß noch gefallen vom aussehen.
    kansch se ja bei thomann kaufen un wenn se dir jeh gar ned gefällt wieder zrückschicken!
    hier mal der link: https://www.thomann.de/de/gibson_lp_studio_limited_wb.htm
     
  7. Rickenslayer

    Rickenslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.764
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    24.093
    Erstellt: 16.06.08   #7
    Kollege, so wird das nichts! Die für DICH "beste" Gitarre definiert sich nicht über den Preis.
    Ich habe eine sehr teure Les Paul, eine teure Telecaster und eine ziemlich günstige Squier Stratocaster. Guess what? Ich spiele alle drei gleich oft und gleich gerne.

    Um die für DICH "beste" Gitarre zu finden, bleibt Dir nichts anderes übrig, als alles mögliche in die Hand zu nehmen und dann zu entscheiden, was am besten passt. Wenn die Wahl dann in Deinem Preisrahmen liegt - prima. Wenn nicht, weiter sparen und Vorfreude geniessen. Was ANDERE Leute für "die beste Gitarre" halten, spielt dabei keine Rolle.....
     
  8. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 16.06.08   #8
    Richtig gute Gitarren gibts übrigens schon ab ca. 50EUR... Hab vor ner Wo. bei ebay ne neue Carreer LP rumschwimmen sehn...Ansonsten empfehl ich dir mal Fernandez - geil, geil, geil das Zeuch!
     
  9. Scholle70

    Scholle70 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    286
    Erstellt: 16.06.08   #9
    Hi!

    Also zuerst einmal: seit wann ist eine Les Paul vielseitig? Da stell' ich mir wirklich was anderes vor....

    Zum Topic: ich würde Dir allen ernstes zu einer Parker PM20 raten.

    Die werden in der Bucht gerade für 459€ rausgehauen und sind wirklich vom Allerfeinsten und superflexibel .
    Kuck' Dir einfach mal die Specs an, dann weißt Du wovon ich rede. Hier z.B.: http://cgi.ebay.de/PARKER-PM20MP-Fl...VQQcmdZViewItemQQ_trksidZp1638Q2em118Q2el1247

    Nur leider fürchte ich, dass Du eher so auf der bösen-Jungs-Schiene bist, weshalb Dir wahrscheinlich das Design nicht gefallen wird.

    Ich habe mir gerade die Parker P-36 gegönnt, die bekommt jetzt noch einen HB an den Steg, und viel vielseitiger gehts dann wirklich nicht mehr. Die Qualität jedenfalls ist wirklich überragend für das Geld.

    Grusz
    <'))><
     
  10. Rosenfrfeund

    Rosenfrfeund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Westmünsterland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.029
    Erstellt: 16.06.08   #10
    Wenn du eine vielseitige, qualitativ gute Gitte suchst, dann leg ich dir mal die Hagstrom XL5 ans Herz.
    ABER
    Geh selber anspielen - antesten. Dir, und nur dir muss die Gitarre liegen, sei es vom Klang her, sei es von der Bespielbarkeit oder auch vom Aussehen.
    Wie schauts eigentlich mit dem Amp bei dir aus?
    Gruß
    Rosenfrfeund
     
  11. DEKODE

    DEKODE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.08   #11
    huch doch noch ein paar antworten bekommen, das freut mich, aber ihr sagt mir ich soll sie anspielen... nur schade, dass ich noch nie ein instrument gespielt hab :\
     
  12. Scholle70

    Scholle70 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    286
    Erstellt: 16.06.08   #12
    Deine Entscheidung, gleich etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen halte ich schon für richtig. Gerade ein besseres Instrument macht es dem Anfänger gleich noch etwas einfacher.

    Wenn Du nicht testen kannst, muss Du eben blind kaufen, entweder bist Du gleich zufrieden oder Du musst eben was zurückschicken.

    Wenn Du auf leichte Bespielbarkeit stehst, würde ich Dir zu einer Ibanez RG oder aber eben der Parker raten, die ist wirklich eine Wellness-Gitarre. Spielt sich wie Butter und ist superergonomisch und leicht.

    <'))><
     
  13. Rickenslayer

    Rickenslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.764
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    24.093
    Erstellt: 16.06.08   #13
    völlig egal, Du musst auch kein Marathon-Läufer sein, um beurteilen zu können, ob Dir ein Schuh passt.
    Gitarren in die Pfoten nehmen, Du merkst dann recht schnell, ob es sich "richtig" anfühlt oder nicht. Einen fachkundigen Kumpel mitzunehmen wäre schlau, ansonsten tut's auch ein Verkäufer, der 'n bisschen Ahnung hat.

    Ich bin übrigens auch absolut dafür, nicht den üblichen Anfänger-Fehler zu machen und "erst mal was (ganz) billiges" zu kaufen. Wer (zu) billig kauft, kauft meistens zwei mal :rolleyes:
    Ein halbwegs erwachsener Mensch sollte beurteilen können, ob er es mit dem Erlernen eines Musikinstruments ernst meint oder nicht. Bei Kindern ist das was anderes....
     
  14. DEKODE

    DEKODE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.08   #14
    mhh jetzt überleg ich mir auf die schecter c-1 hellraiser zu sprren =) hmm was mach ich nur was mach ich nur ^^ keine eigene meinung, wie immer :p
     
  15. rocker1995

    rocker1995 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.08
    Zuletzt hier:
    19.04.12
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 16.06.08   #15
    hab ich des richtig mitgekriegt oder falsch,das du noch gar nich gitarre spielsch oder was???
    wenn ja würde ich erst mal mit was ned so teurem anfangen so epiphone oder so!!
     
  16. Butzenqualm

    Butzenqualm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    3.471
    Erstellt: 16.06.08   #16
    Ich spiele jetzt erst nen halbes Jahr und habe auch mit einer Squier Affinity Fat Strat angefangen. Irgendwann habe ich dann gemerkt, dass ich so gut vorran komme und da musst dann auch schon ne neue her, es wurde ne Fender 60s Strat in die jetz 57/62 Pickups reinbaue.
    Das was ich eigentlich sagen will ist, dass für die ersten paar Monate, wenn man wirklich wie ich so 2 Stunden pro Tag eigentlich spielt, erstmal ne günstige Gitarre reicht.
    Wenn du dann merkt so "Boah eh das ist was, was mich begeistert und ich komm super vorran", dann kannst de dir, wie ich es nach nem halben Jahr gemacht habe immer noch eine bessere kaufen. ;)
     
  17. Pick of Destiny

    Pick of Destiny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    4.09.16
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.08   #17
    hey!
    Also ich kann Scholle nur zustimmen, ich spiel selber ne Parker aus der Pm- serie, die 10er halt in Mahagony-Naturfinish. Isn Traum, bist durch die splitbaren HB's total flexibel, die Stingers ( so heißen die HB's von Parker) klingen wirklich gut und es is mal ne LP bei der ma wunderbar in die hohen Bünde reinkommt weil der Hals-Korpus-übergang schön geshapet is. Also ich kann se nur empfehlen, wobei natürlich wie immer gilt, antesten und selber rausfinden was passt.

    LG, PoD
     
  18. Rosenfrfeund

    Rosenfrfeund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Westmünsterland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.029
    Erstellt: 16.06.08   #18
    Wenn du totaler Anfänger bist, dann geh preislich etwas vorsichtiger an die Sache ran.
    Mal ne Frage:
    Der von dir angesprochene Preisrahmen - wir haben alle mal angenommen, du meinst damit nur die Gitarre. Nun kommen mir aber Zweifel. Nur mit ner E-Gitarre ist schlecht Musik zu machen. Da brauchst auch noch so einiges an Zubehör. Hast du dir darüber schon Gedanken gemacht?
    Wie schon vor mir erwähnt - geh nicht so hoch ran.
    Du weisst noch nicht, ob dir das spielen auf Dauer wirklich Spaß macht - wenn nein - dann hast du so ne Menge Geld in den Sand gesetzt. Zum anderen. Du weisst noch nicht, wo dein musikalischer Weg dich hinführt. Egal, was du dir nun kaufst, wenn du dabei bleibst, wirst du nach einiger Zeit eine andere Gitarre und auch einen anderen Amp haben wollen, der dann deinen Ansprüchen mehr gerecht wird.
    Zu Beginn, da reicht wirklich ne Pacifica z.B. und ein Amp für 100 Euro. Mit den Teilen kannst du richtig feine Musik machen und bist mit allem Zubehör mit ca. 350 Euro dabei.
    Gruß Rosenfrfeund
    Nachsatz
    Anspielen
    Nimm, wenn du hast einen Freund mit, der spielen kann, laß dir andernfalls vom Verkäufer was vorspielen, Auf alle Fälle nimm das Instrument auch selber in die Hand, befühl es, klimper drauf rum. Wenn du verschiedene mal so anfasst und klimpers, wirst du die Untgerschiede auch selber feststellen.
     
  19. Narsol

    Narsol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Karlsruhe/Knielingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 16.06.08   #19
    Zu der Hellraiser Geschichte:
    Das ist eine sehr chillige Gitarre, die sich gut spielt und klasse klingt:great:
    Aber wenn du noch nie eine Gitarre in den Griffeln gehabt hast schätze ich du kaufst dir mal was günstigeres und nen Verstärker, falls dir bewusst ist, dass man den auch braucht (das war keine Beleidigung)
    Und das Zubehör?
    Ich würde bei ner so teuren Gitarre immer nen Koffer nehmen also sagen wir
    70 €
    Dann ein Kabel etwas 15 €
    Plektren und ein Gescheiter Gurt 10 €
    Auf der Rückfahrt nach Hause noch nen Rieseneisbecher und du bist bei 100 €.
    Als Verstärker wäre ein Microcube nicht schlecht, der kostet nochmal 100 € und schon haste für die Gitte nurnoch 400;)
    Das grenzt die Sache ein, nicht?:gruebel:
     
  20. rocker1995

    rocker1995 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.08
    Zuletzt hier:
    19.04.12
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 16.06.08   #20
    sorry aber er sagte 700 also mathe 2. klase:
    700 - 200 = ...........voilà 500 euro xD
    ne spaß aber für 500 sollte man ne gscheite kriegen man könnte sich auch überlegen en einsteigerset zu kaufen (ich weiß0 da giebts au schlechte)
    ich hab des erste jahr e gitare mit so einem gekauft und find die immer noch ok
    weil wie schon gesagt sollte man nicht leichtsinnig 700€ in en sand setzen!!!!
    ich würde sagen wenn thomann oder so ned so weit entfernt is einfach mal hingehen und beraten lassen und vorort gucken!!is immer besser wie am pc
    gruß paul
     
Die Seite wird geladen...

mapping