[Gitarre] Vintage Icon V6mrtbg "Thomas Blug" Gitarre

  • Ersteller foxytom
  • Erstellt am
foxytom
foxytom
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
24.11.06
Beiträge
11.590
Kekse
117.895
Ort
Oberfranken
01_Einleitung

Auch im Jahr 2012 veranstaltete das Musiker-Board wieder ein Weihnachtsspiel, bei dem es schlicht, aber ergreifend darum ging, sich aus dem riesigen Angebot vom Musikhaus Thomann einen Wunschzettel im Gesamtwert von 1.000 Euro zusammenzustellen.
(https://www.musiker-board.de/board-...siker-board-weihnachtsgewinnspiel-2012-a.html)

Wen es nicht interessiert, wie mein Weihnachtswunschzettel zustande kam, kann gleich zum Punkt Spezifikationen springen ;)

Wunschzettel erstellen?

Nichts leichter als das …. sollte man denken, denn man muss sorgfältig abwägen zwischen:

Was brauche ich? … und … Was will ich?

Wirklich gebraucht wird bei mir eine saubere Stromversorgung meiner Effektpedale im Livebetrieb. Mehrfachsteckdose, 3 Netzteile für 4 Geräte einschließlich Daisy-Chain, versetzen mich vor jedem Gig in die Krise, weil nur eine einzige Kombination brummfrei ist und ihr könnt euch denken, dass ich mir diese Kombination nie merken kann und jedesmal zwischen Schweißausbruch und Panik neu verkabeln muss.

Andererseits ist so eine Stromversorgung nichts, was man sich wünscht, sondern eher in die Kategorie "Ich muss mir das eh mal kaufen" fällt. Also widmete ich mich wieder dem "Was will ich?" und da standen abwechselnd eine Fender Telecaster, eine Gibson Goldtop, eine Gibson Studio und eine Fender Strat Road Worn auf dem Plan.
Eine zeitlang hab ich tatsächlich mit Excel-Tabellen jongliert (um den Preisrahmen nicht zu sprengen) und wegen der Tele hab ich mich sogar mit meinem Freund und Band-Keyboarder beraten. Seine knackige Aussage war: "Du bist ein Strat-Typ, sonst hättest du deine Tele nicht vor 20 Jahren verkauft".

Ok, das Thema war also gegessen und ließ vernünftigerweise gleichzeitig mit einem Wisch sämtliche Gibsons vom Zettel verschwinden.

Es blieb also "nur" die Road Worn Strat. Dafür war mir wiederum der Wunschzettel zu schade, weil hier schon 3 Fender Strats rumhängen und ich gerne auch etwas KrimsKrams und ein wenig SchnickSchnack hätte.
Die Überlegung, alles haben zu wollen (ein wenig "Road Worn", ein wenig Strat und ein wenig SchnickSchnack), brachte mich zur Vintage Icon Thomas Blug Signature Gitarre (V6mrtbg).

(Vollständiger Wunschzettel hier: https://www.musiker-board.de/board-events-bt/505317-lieber-weihnachtsmann-2012-a-35.html#post6157465)

Und ihr werdet es ahnen: Ich habe tatsächlich gewonnen :)


Anhang anzeigen 253216
 

Anhänge

  • CIMG2427.jpg
    CIMG2427.jpg
    184,5 KB · Aufrufe: 880
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 10 Benutzer
foxytom
foxytom
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
24.11.06
Beiträge
11.590
Kekse
117.895
Ort
Oberfranken
02_Spezifikationen

Vintage Icon V6mrtbg

Signature Thomas Blug
Icon Serie
ST-Style
Erle Body
geschraubter Ahorn Hals
Palisander Griffbrett
648 mm Mensur
21 Bünde
Wilkinson® WVC Tremolo
3x Wilkinson® single coil: Aged-Ivory WVSN (Hals) + WVSM reverse wound/reverse polarity (Mitte) + WVSB (Brücke)
extra WHCC hum-cancelling coil Pickups
1x Volume / 2x Tone (Thomas Blug ‘Bukka™ Push/Push-Feature on second Tone pot)/ 5-way switch
Wilkinson®Deluxe WJ55 E-Z-Lok™ Mechaniken
Farbe: Distressed Vintage White

derzeit: 449,00 Euro (https://www.thomann.de/de/vintage_icon_v6mrtbg.htm)


03_Optik_und_Aging


Meine beiden Zwerge (8 und 9 Jahre) hüpften bereits im Wohnzimmer umher "Papa hat sein Geschenk, Papa hat sein Geschenk!" und waren sichtlich nervös :) . Als ich das Paket öffnete, standen sie ganz aufgeregt neben mir und kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. ... und plötzlich verschwand das Leuchten aus ihren Augen, der Gesichtsaudruck wich blankem Entsetzen:
Er: "Papa, die ist kaputt! :eek:"
Sie: "Oh Gott, oh Gott, die ganze Farbe ist ja schon abgerubbt!" :eek: (Dieses Wort hatte ich vorher noch nie gehört :D )
Er: "Papa, ... die vom Forum haben dich betrogen! :evil:"

:D

Ich hab sie beruhigt "Kinners, das ist Vintage (steht ja auch auf der Kopfplatte ;) ), das muss so, alles gut!" ;)


Anhang anzeigen 253939


Diese Gitarre soll den Eindruck erwecken, dass sie schon ziemlich alt ist, viel miterlebt hat und mehr als nur die üblichen Dings und Dongs hat. Sie soll optisch ein richtig durchgerocktes Teil sein, dessen Besitzer sich wenig drum schert, ob das Arbeitstier gut behandelt wird. Eben ein typisches Erscheinungsbild eines Rock’n’Roll-Instrumentes.
Dieses Bild erfüllt die Gitarre des Herstellers „Vintage“ durchaus.

Anhang anzeigen 253940

Leider zum Teil nur aus der Ferne.

Betrachtet man das gute Stück aus der Nähe, so muss man leider mit großem Bedauern feststellen, dass das vorgegaukelte Alter keinesfalls besonders gut gelungen vorgegaukelt wird. Sieht der Headstock, der Hals und die Hardware meines Exemplares noch relativ authentisch aus, so erschrickt man beim Betrachten der Rückseite regelrecht.

Aging_Fototapete.jpg CIMG2467.jpg

Die angeblich durch jahrelanges Spielen und Tragen eines stilechten und massiven Gürtels samt Schnalle abgenutzte Rückseite erweist sich eher als aufgeklebte Fototapete chinesischen Ursprungs. Schade. Daneben sieht mein Küchentisch richtig „vintage“ aus.

Korrektur: das ist keine Fototapete -> Oberfläche abgeschliffen

Beim Body bin ich darüberhinaus über die allgemeine Farbe etwas enttäuscht, denn ich hoffte bis zur letzten Minute vor dem Auspacken, dass die Profi-Fotografen vom Thomann die Originalfarbe realitätsnah darstellen konnten und die seltsam gelblichen Exemplare, die man mittels Google-Bildersuche findet, die Ausnahme sind. Leider hat auch mein Exemplar eher die Farbe dieser Flüssigkeit, die man morgens … ach, lassen wir das.
(Ich habe es nicht hinbekommen, die Farbe der Gitarre richtig zu fotografieren, sie ist real viel gelblicher)
Abgesehen von der misslungenen „Ikea-Optik“ der Rückseite, finde ich die Vorderseite durchaus ansprechend. Dezente Dings und Dongs hier und da … und ein künstlich vergilbtes Pickguard und vergilbte Potiknöpfe, als hätte das Instrument geschätzte 150 Jahre in einem Raucherhaushalt verbracht . Die Farbgebung etwas übertrieben, aber nach kurzer Gewöhnungsphase akzeptabel.

Anhang anzeigen 253943 CIMG2433.jpg

Was mir richtig gut im Sinne von Aging gefällt, ist der Headstock, die Mechaniken, der ganze Hals und das Tremolo, sowie die Klinkenbuchse und auch die Abdeckplatte bei der Halsbefestigung. Richtig gut gemacht! Auch der steckbare Tremoloarm wurde beim Agingprozess nicht vergessen.
Die Rändelschraube, um diesen zu fixieren, hab ich allerdings nicht gefunden.

Aging_Headstock01.jpg Aging_Mechaniken.jpg xxxCIMG2440.jpg CIMG2439.jpg CIMG2447.jpg 5_Punkt_Tremolo.jpg

Ob die fehlende 6. Schraube des Tremolos nun dem Aging geschuldet ist oder einer schlampigen Verarbeitung werde ich wohl nie erfahren :D ...

Was mir noch aufgefallen ist: die Vorderseite des Headstocks ist blitzeblank spiegelnd klarlackiert und passt nicht so ganz zum Rest des Instruments.

Anhang anzeigen 253947

Um dem Wahrheitsgehalt der Specs (insbesondere Erle-Korpus) herauszufinden, hab ich das Pickguard abgenommen und bin auf kaum eine sichtbare Faser Holz gestoßen. Die Fräsungen sind ziemlich ausgefranst und lassen aufgrund der massiven Einwirkung von Farbe kaum Aufschlüsse auf die verwendete Holzsorte zu. Jedenfalls ist eines gewiss: es gibt keine Poolfräsung.
keine_Poolfräsung.jpg

Lang wird es nicht mehr dauern, dann werde ich Farb- oder auch Folienschichten der Rückseite abschleifen, um sicherzustellen, ob da untendrunter wirklich Holz als Werkstoff diente. ;)
Und noch etwas konnte ich feststellen: Dieser Dummy-Coil, den ich mir laut Beschreibung (und im Vergleich zu Ritchie Blackmore) eher als nicht vorhandenen Single-Coil in Mitten-Position vorstellte, ist doch tatsächlich ein vierter Single-Coil, der in das eh schon recht enge Elektrikfach fest installiert wurde.
Dummy-Coil.jpg

Alle Achtung,… das nenn ich innovativ. Seine Wirkung (abrufbar mittels Push-Push-Poti) konnte ich mangels Gainreserven nur andeutungsweise verifizieren. ;) (siehe Soundcheck)


04_Verarbeitung

Die Gitarre ist von Grund auf in einem guten Verarbeitungszustand ausgeliefert. Das Setting (Halskrümmung, Saitenlage) entspricht exakt meinen Vorlieben.
Die Gitarre, wenn auch nur in einem Plastiksack und einem Pappkarton geliefert, kann ausgepackt werden, ist gestimmt und sofort spielbereit … Rock’n’Roll eben. Ob da nochmal ein T-Mann nachgesehen hat oder die Gitarre direkt vom Hersteller so verpackt/versendet wird, konnte ich nicht herausfinden.
Eine Mechanik ist leicht schräg montiert und die Halstasche ist ein wenig „lädiert“.
CIMG2437.jpg Verarbeitung_Mechaniken.jpg Verarbeitung_Halstasche.jpg


Die Bundstäbe sind sauber abgerichtet, allerdings könnten sie ab dem 12.Bund an den Rändern besser verarbeitet sein. Das ist für mich gerade noch akzeptabel (im direkten Vergleich zu Mex- und US-Strats fällt es schon auf und spielt sich ein klein wenig unangenehm). Der Hals hat ein flaches C-Profil, minimal stärker als bei einer 86er Fender. Aber nicht unangenehm ... Geschmacksache ;)

fretboard_und_frets.jpg

Insgesamt die Note: Gute Verarbeitung.
Es wird kein Gigbag mitgeliefert,… das wusste ich, ich brauche auch keinen und außerdem wird eine derartige Gitarre sowieso auf der Rückbank eines Cabriolets oder direkt auf der Ladefläche eines 7,5-Tonners transportiert. Für was und vor allem vor was sollte man die schon schützen? ;)

Übel aufgestoßen ist mir allerdings der Plastik-Sattel und ein Tremoloblock aus Plastik. -> Korrektur
Plastik_Sattel.jpg Plastik_Tremoloblock.jpg CIMG2444.jpg

Auch wenn es sich um ein Instrument ein wenig über Einsteigerklasse handelt: warum verwendet man da nicht halbwegs brauchbare Materialien?
Aber mal sehen, vielleicht ergibt sich später beim Soundcheck ja ein anderes Bild?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 10 Benutzer
foxytom
foxytom
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
24.11.06
Beiträge
11.590
Kekse
117.895
Ort
Oberfranken
05_Soundcheck

Sound zu beurteilen ist schon schwer genug, noch schwieriger wird es, ihn mit Worten zu beschreiben. Wenn ich in anderen Reviews teils Soundbeschreibungen lese, so kommt es mir vor, als würde ich eine Beschreibung eines Weines lesen. ;)
"Lieblich", "süßlich", "fruchtig im Abgang", fehlt dann nur noch "Südhang" und "lehmiger Boden" :D

Nein, von daher erspare ich mir weitere Ausführungen und lass euch selbst hören. Zum Einsatz kam der AC30-ähnliche Modelling Amp der Line6 Pod Farm. Er ist leicht angezerrt und wurde bei den ersten 5 Beispielen nicht verändert.

Bridge-Pickup:
http://soundcloud.com/foxytom1966/01-bridge-pu

Bridge+Middle-Pickups:
http://soundcloud.com/foxytom1966/02-bridge-middle-pu

Middle-Pickup:
http://soundcloud.com/foxytom1966/03-middle-pu

Middle+Neck-Pickups:
http://soundcloud.com/foxytom1966/04-middle-neck-pu

Neck-Pickup:
http://soundcloud.com/foxytom1966/05-neck-pu



Andeutungsweise die Brummunterdrückung beim Neck-Pickup (zunächst aus, dann an, dann aus, dann an) mit ordentlich viel Gain. Ich würde sagen, sie funktioniert:
http://soundcloud.com/foxytom1966/06-dummy-coil


Zu guter Letzt hab ich die Funktionalität des Volume-Potis gecheckt (viel Gain und das Poti zunächst wenig offen und immer mehr Gas gegeben): Funktioniert hervorragend!
http://soundcloud.com/foxytom1966/07-volume-poti
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 20 Benutzer
foxytom
foxytom
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
24.11.06
Beiträge
11.590
Kekse
117.895
Ort
Oberfranken
05_Fazit

Ich wurde auf diese Gitarre hier im Forum aufmerksam:
Vintage "Thomas Blug"
Vintage "Thomas Blug" Strat
(Danke an Eggi nochmal für die Links).

2009 und auch 2010 war der Korpus noch aus Pappel, mittlerweile wird Erle genommen. Damals wurde bereits die Optik und der Plastikcharakter kritisiert. Mir persönlich ist allerdings dieser Plastikcharakter nicht so sehr aufgefallen, da meine insgesamt 3 "Referenz"-Fenders allesamt ziemlich dick lackiert sind. Mir ist das aber auch relativ egal. Hauptaugenmerk lege ich immer noch auf den Sound einer Gtarre und da konnte mich die "Thomas Blug" durchaus überzeugen.
Bei dezentem Einsatz des Tremolos ist dieses System genauso stimmstabil wie das des originalen Vorbildes. Nur der Saitenniederhalter (String-Tree) hat mich beim Stimmen ein wenig genervt, weil er etwas hakt. Den auszutauschen ist aber auch kein großer Act.
Alles in Allem bin ich sehr zufrieden mit dem Instrument und empfehle, die Vintage einfach mal auszuprobieren.
Für Fender-Kenner und Sammler ist das nichts, wer aber nur auf der Suche nach einem preiswerten, aber guten Strat-Sound ist, für den ist diese Gitarre durchaus eine Alternative (als Vergleichsmodelle kamen bei mir eine Fender "Jimmie Vaughan" aus 2002 und 2 Fender-US-Strats ('86 und '87) zum Einsatz).


Mir bleibt nur noch eines zu sagen: Danke an das Musiker-Board!


... zu guter Letzt noch ein paar optische Impressionen:


xxxAbschirmung_Pickguard.jpg xxxAging_Headstock.jpg xxxCIMG2432.jpg xxxCIMG2436.jpg xxxCIMG2441.jpg xxxCIMG2442.jpg xxxCIMG2451.jpg xxxCIMG2452.jpg xxxPush_Push_Poti.jpg xxxStaggered_PUs.jpg xxxWiring_01.jpg xxxWiring_02.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 26 Benutzer
Rocke
Rocke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.21
Registriert
16.09.11
Beiträge
1.829
Kekse
56.351
Schönes Review - super Soundbeispiele, sehr "stratig".
Das mit der Fototapete auf der Rückseite finde ich allerdings voll daneben, und zwar so sehr, daß es ein Nichtkaufkriterium für mich wäre.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Claro
Claro
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.20
Registriert
29.11.11
Beiträge
657
Kekse
629
Ort
Deutschlandsberg
Danke Foxytom, dass Du dir zu den Feiertagen die Zeit genommen hast für den Bericht! :great:
 
Theo Retisch
Theo Retisch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.04.21
Registriert
14.03.11
Beiträge
2.274
Kekse
42.358
Das mit der fehlenden Schraube im Tremolo hat Thomas Blug mal in einem Interview erklärt.

Er hat bei seiner originalen Fender einfach mal ausprobiert, ob das System stimmstabiler ist, wenn er eine Schraube weglässt, da es so schließlich weniger Reibung gibt. Mit dem Ergebnis war er zufrieden und hat sie deshalb auch in diesem Nachbau seiner Fender weggelassen.

Es ist also kein Verarbeitungsfehler.
 
gidarr
gidarr
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
08.01.11
Beiträge
6.188
Kekse
76.870
Ort
Ostalb
03_Optik_und_Aging[/B]
... und plötzlich verschwand das Leuchten aus ihren Augen, der Gesichtsaudruck wich blankem Entsetzen:
Er: "Papa, die ist kaputt! :eek:"
Sie: "Oh Gott, oh Gott, die ganze Farbe ist ja schon abgerubbt!" :eek: (Dieses Wort hatte ich vorher noch nie gehört :D )
Er: "Papa, ... die vom Forum haben dich betrogen! :evil:"

"Kindermund tut Wahrheit kund." Dieses Sprichwort stimmt also! Hoffentlich bleiben sie bei dieser altmodischen Haltung! ;)

Ob die fehlende 6. Schraube des Tremolos nun dem Aging geschuldet ist oder einer schlampigen Verarbeitung werde ich wohl nie erfahren :D ...

Doch:
"Bei der Wilkinson WVCR VibratoBridge liegt der Teufel im Detail: Mit 5 Schrauben an der richtigen Position montiert, kehrt sie äußerst präzise in ihre Ausgangsposition zurück."
:D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Kante
Kante
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
08.03.11
Beiträge
1.215
Kekse
31.054
10000ster Beitrag :eek: ich Gratuliere!

Unterhaltsam und aufschlussreich, danke für dieses prima Review. Jetzt weiss ich jedenfalls welche Gitarre ich mir nicht kaufen werde.
Soundmässig geht es ja, aber die Optik, dieses unsägliche ageing vom Chinamann :ugly:. Naja, was erwartet man schon für gut 400 Piepen?
Nachdem doch wenigstens einigermassen wertige PUs verbaut sind dürfte für den Rest auch nicht mehr allzuviel übrig bleiben.
Plastik hier schlampig da, Freude kommt da keine auf. Ein wenig mehr liebe zum Detail, hier und da etwas mehr an Qualität,
und anstatt dem "Heavy Relic" lieber ein dezenteres "Weathering" - man könnte schon was draus machen ...

Behälts du sie? - Ich frage. weil ich den Aufkleber auf dem PG noch sehe. ;)
 
foxytom
foxytom
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
24.11.06
Beiträge
11.590
Kekse
117.895
Ort
Oberfranken
Behälts du sie? - Ich frage. weil ich den Aufkleber auf dem PG noch sehe. ;)

Ganz klar: die behalte ich, das ist ein Arbeitspferd mit klasse Sound und man muss nicht gar zu sehr darauf aufpassen (wegen Dings und Dongs und so ;) )
Ich finde den Sound im Vergleich zu meinen Fenders sogar etwas perliger, schmatzender (tja, die Soundbeschreibungen :rolleyes:) ... kurzum: diese Soundnuance fehlte mir noch ;)

Und die Optik? .... pfeif drauf :)
 
Theo Retisch
Theo Retisch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.04.21
Registriert
14.03.11
Beiträge
2.274
Kekse
42.358
Du könntest jetzt ja erst recht schön scharfkantige Ringe, Armbänder und Gürtelschnallen tragen, damit die Optik irgendwann auch aus der Nähe realistisch wirkt ;)
 
Eggi
Eggi
Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Registriert
27.08.06
Beiträge
16.976
Kekse
131.274
Moin Foxy,

ein sehr kurzweiliges, interessantes und informatives Review hast du da abgegeben. Noch dazu humorvoll verpackt (was z.B. deine Kids betrifft).
Das mit der fehlenden Tremoloschraube wußte ich übrigens schon, und wurde weiter oben ja schon erklärt.
Was ich nicht wußte, war die Materialwahl des Tremoloblocks. Das finde ich ehrlich gesagt ziemlich daneben, und ich könnte mir vorstellen, dass ein Stahlblock da noch was rausholen könnte.

Besten Dank jedenfalls für das Review, und nochmals Glückwunsch zu deinem Gewinn. Kekse gibt es später (geht z.Z. nicht).

LG Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
CrazyKangaroo
CrazyKangaroo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.21
Registriert
24.07.09
Beiträge
1.043
Kekse
9.907
Ort
Ulm
Schönes Review, danke!
Und jetzt rock sie ordentlich durch, damit das Aging authentischer wird ;)

Aber statt 4-500€ für die Gitarre auszugeben, würde ich mir lieber ne Classic Vibe holen, denke die ist nicht schlechter. Hast du so eine mal angespielt und kannst uns verraten, welche dich mehr überzeugt hat?
 
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.525
Kekse
26.696
Ort
Mülheim an der Ruhr
Für 450€ bekommt man auch schon eine Fender Standard Strat aus Mexiko, mit besserer Hardware, 'nem Tremblock aus Stahl, Gigbag und dem "7ender" Schriftzug auf dem Headstock. ;)
 
Mr Miau
Mr Miau
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
11.09.07
Beiträge
1.221
Kekse
3.467
Ort
Franken
Darf nicht keksen, daher hier: Super Review, da hat die miCOM an der richtigen Stelle investiert. ;)
 
Jaydee79
Jaydee79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
2.417
Kekse
5.608
Ort
Bad Driburg
Den Steckhebel des Tremolos schraubt man am Sustainblock fest bzw. dreht das Schräuchen in die passende Position! Musste ich auch erst suchen nachdem ich meiner Jap-Squier der ein Vintage-Trem spendiert habe. Muss man leider 1x komplett antfernen den Trem-Block um da dran zu kommen. WGott warum man gerade diese Lösung gewählt hat....
 
draikin
draikin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
12.07.12
Beiträge
901
Kekse
5.229
Ort
Lüdenscheid
Danke für das gute und umfangreiche Review. Auch ich weiß nun welche Gitarre ich mir sicher niemals kaufen werde :D
Denn ich muss sagen, dass ich wohl nie verstehen werde, warum man sich eine absichtlich gealterte Gitarre kauft.
Die Optik ist so überhaupt nicht meins. aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache.
 
TSonGoku
TSonGoku
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.03.17
Registriert
17.11.09
Beiträge
2.630
Kekse
15.742
Woooow, foxytom. Danke für dein ausführlichen Bericht. Ich hatte die Gitarre schon damals im Auge, weil ich vom Sound total begeistert bin! (zurecht?!) Aber die Hinterseite sieht mal so ausgelutscht hässlich aus, bäh :igitt:
Was haben die sich nur dabei gedacht? Naja, wäre für mich schon ein klares Gegenargument für den Kauf. :weep:
 
darkprince
darkprince
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
29.06.08
Beiträge
1.449
Kekse
21.456
Ort
Essen Rock City
Das nenn ich mal ein gelungenes Review Foxy, Danke :)


Irgendwie hatte ich die allerdings nicht mehr so billig geaged in Erinnerung, allerdings schaue ich mir die Rückseiten auch nie so genau an ;)
Der Plaste-Tremblock ist ja die Wucht in Tüten, aber wenn er trotzdem seine Dienste tut, dann ist's doch okay ;)

Allerbeste Grüße
Andy
 
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.525
Kekse
26.696
Ort
Mülheim an der Ruhr
Angeblich war Thomas Blug über die Qualität der Gitarre ja auch nicht sehr begeistert und hat bei weiterem Absinken derselbigen, seinen Rückzug aus der Sache gegenüber Vintage/Wilkinson angedroht. Eine Quelle kann ich leider nicht angeben. Ich meine es hier im Board gelesen zu haben, kann aber auch woanders gewesen sein.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben