Gitarren abmischen

von Eastside, 25.10.04.

  1. Eastside

    Eastside Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    24.05.05
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.04   #1
    So nachdem ich fast verzweifelt bin am Gitarren Sound, habe ich mir ein POD XT zugelegt. Nach einiger Zeit und einem Model Pack (Metal) habe ich auch den richtigen Sound gefunden. Aber jetzt habe ich schon wieder das nächste Problem:

    Wie sollte man den Sound bearbeiten nach der Aufnahme?

    Bis jetzt habe den Gitarren Part zwei mal eingespielt und jeweils Links und Rechts gelegt. Aber mir fehlt der Druck und die Abgrenzung zu den anderen Instrumenten.

    Vielleicht habt Ihr ja ein paar Tipps??????????????

    Gruß Eastside...

    P.S. Für die Aufnahme benutze ich: POD XT, Creative Soundblaster Audigy Plantium Ex, Cubase SX 1.0
     
  2. Rasti

    Rasti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    752
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    635
    Erstellt: 25.10.04   #2
    wow... krasses equipment. ;)

    also bei mir isses so: ich hab GARNIX. :) ich schliess meine strat mit nem dünnen 3,5mm kabel mit nem adapter auf 6,3mm klinke für die klampfe an den line-in eingang von ner creative soundblaster live!(nix besonderes halt..), und benutz dann ReValver. Equalizer, NoiseGate, Speaker Simulation und und und...

    folgende Aufnahmen:

    http://www.rusty-nail.de/hangon.mp3 <- für druck :p
    http://www.rusty-nail.de/pridenjoy.mp3 <- für den blues :p

    ReValver kann ich nur empfehlen! alien connections heisst die firma von dem tool. bei backing riffs würd ich mitten rausnehmen, und um bisschen wumms zu bekommen einfach voll aufdrehen und bei volume 0.98 oder sowas maximiern(Gold Wave kann das ganz gut)... hatte am anfang auch nen scheisssound, aber mittlerweile bin ich ganz zufrieden. die software machts!

    bei den gitarrensachen bei hang on hab ich bestimmt 3 oder 4 ma mitm equalizer was abgemischt bis es halt gepasst hat.manchma mitten nach, manchma mitten raus, bass mehr etc... :p ich spiel generell mit viel bass. :p


    hoffe das hilft.

    gruß,
    christian
     
  3. Godsound

    Godsound Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.04   #3
    Hi Eastside,

    Abgrenzung

    Wahrscheinlich kommen sich die Instrumente in die Quere, d.h. das sie die gleichen Frequenzen stark betonen.
    Beispiel:
    Gitarre betont 2.5khz stark und Synthie Fläche auch, dann gibt es nur matsch. In so einem Fall wäre es gut diese Frequenz (2.5khz) bei der Synthie Fläche etwas raus zu nehmen. Am besten vergleichst du die einzelne Spuren miteinander. Bass Drum und Bassgitarre kommen sich z.B.gerne in die Quere.

    Was auch sein kann: Du hast dir einen "fetten" Gitarrensound eingellt und viel Bass drinnen, dann kommen sich unter Umständen Bass Gitarre, E- Gitarre und Bass Drum in die Quere! Also hier Bass bei der E-Gitarre rausnehmen...für den Bass ist die Bass Gitarre zuständig ;)

    Druck

    Hast du die zweite Gitarre mit genau der selben Einstellung aufgenommen bzw. gedoppelt? Beim doppeln würde ich nicht unbedingt exakt die gleichen Einstellungen benützen. Es reicht schon aus mit weniger Gain (Zerre) zu doppeln um ein (meiner Meinung nach) besseres Ergebniss zu erhalten. Oder mit einer anderen Speakersimulation aufnehmen (z.B. Red Box).

    Aber vielleicht mal ein kurzes Sample von deinem Track posten, dann kann man eher erkennen wo der Fehler liegt.
     
  4. Eastside

    Eastside Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    24.05.05
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.04   #4
    Ich danke Euch beiden erstmal für die Antworten!!!

    Nach einer Weile des wilden EQ´s rumgedrehe habe ich den Sound schon erheblich verbessern können und mir ist aufgefallen (nach dem Beitrag von Godsound), dass das Problem nicht bei den Gitarren lag, sondern bei den anderen Instrumenten.

    Ich habe mal zwei Sound Samples gemacht. Vielleicht hört Ihr ja noch was was geändert werden müßte:

    Sample 1
    Sample 2

    Gruß Eastside...
     
  5. chris_m

    chris_m Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 28.10.04   #5
    Hi!

    Die Snare hört sich miener meinung nach etwas pappig an. und die bass drum könnte auch was lauter. der rest is aber ok. mal ne frage: wie hast du die geilen klavier-sounds hinbekommen? würd mich echt mal interessieren, weil ich auch gerne etwas experimentieren möchte.
     
  6. Eastside

    Eastside Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    24.05.05
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.04   #6
    Nach der Snare habe ich eigentlich ewig gesucht. Sie sollte schön hell und blechig klingen, aber einen nicht auf die Nerven gehen. Ich glaube das ist geschmackssache mit dem Klang?!

    Das Klavier habe ich mit Halion gemacht (Einfach die Gitarrentöne als Midi eingegeben :D) und der Halion Content CD 1 von Wizoo (Ich hoffe da schreibt man so?).

    Gruß Eastside...
     
  7. Godsound

    Godsound Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.04   #7
    Mir ist heute aufgefallen, daß in meiner CD Sammlung ein Interpret fehlt - EASTSIDE! Also wenn mal CD fertig ist dann bin ich schon mal Käufer Nr.1 ;)

    Bei Sample 1 habe ich so meine Probleme:

    Bass Drum und Bass Gitarre könnten für meinen Geschmack etwas besser hervorstechen. Ich bin der Meinung das man die Bass Drum ohne weiteres wahrnehmen sollte. Die Bass Drum wird bei 0:12 (einsetzen der Bass Gitarre) ziemlich in den Hintergrund gedrängt und ist etwas leise. Am besten läßt du die Drumspur mit der Basspur alleine laufen und schraubst beim Bass am EQ herum bis Bass Drum deutlicher zu hören ist.

    Bei Sample 2 habe ich so das Gefühl, daß es etwas an Höhen fehlt. Vielleicht ab 7khz aufwärts...kann das aber so vom Gehör her nicht hundertprotzenig sagen.

    Tja, die Snare Drum. Das ist natürlich Geschmackssache siehe St. Anger von Metallica. Was mich an der Snare stört (Sample 1) ist, daß sie sich wie in einem Zimmer gespielt anhört (Mikro weit weg). Deshalb sticht sie vielleicht so hervor.

    Bei den Drums allgemein würde ich ein bisschen mit Hall experementieren.
    Hier zwei Beispiele von mir. Beispiel 1 Original und Beispiel 2 bearbeitet (pitch, Hall)
    Beispiel 1
    Beispiel 2

    Macht viel aus, oder?

    Und wie gesagt: Gute Musik!
     
Die Seite wird geladen...

mapping