Gitarren Volume in Solo Parts anheben, aber wie?

von Jeff666, 22.09.07.

  1. Jeff666

    Jeff666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    18
    Erstellt: 22.09.07   #1
    Hey,

    Ich benutze einen AMP (1x Clean, 1x Zerre) und spiele die Lead Guitar in der Band.
    Habe folgendes problem, möchte in normalen parts ca. gleich laut mit dem andren gitarristen sein und in Solo parts die lautstärke meiner git bisschen anheben, wie tue ich das am besten?
    Ein Volume pedal kam mir in den sinn, aber ein Kumpel meinte es ist stufenlos und man müsse es getrettn haltn, d.h. ich wäre an das teil gebunden und würde nie die gleiche lautstärke treffen, sehe ich das richtig?
    Welche alternativen gibt es?


    Danke :great:

    mfg Jeff
     
  2. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.244
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 22.09.07   #2
    also volumenpedal ist sicherlich ne möglichkeit.
    "getreten halten" muss man da ansich nix. zumindest bleibt meins (von BOSS) so stehen wie ichs loslasse.
    ist halt ne menge gefühlssache mit der lautstärke
    aber man kann auch den rahmen bestimmen: also von flüsterleise (nicht durchgetreten) bis superlaut (voll durchgetreten), aber auch von medium laut (nicht durchgetreten) bis lauter (voll durchgetreten) hab da son drehknopp dran. (ich persönlich lass das aber eh übers gt-pro laufen, da kann man das feiner einstellen)

    eine weitere einfache möglichkeit wär nen equalizer als booster zu benutzen (einfach alle frequenzen anheben)

    möglichkeit 3: volume poti der gitarre

    möglichkeit 4: die pickups deiner gitarre. als beispiel: ich hab ne gitarre mit HSH. da spiel ich viele sachen auf 5-wege-schalter-stellung-2, also mit hals humbucker+singlecoil. wenn ich da jetzt nen lautstärke boost will, kann ich einfach nur auf den hals humbucker schalten, weil der deutlich fetter klingt (geht halt nicht umbedingt mit jeder gitarre)
     
  3. Hans moleman

    Hans moleman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    587
    Erstellt: 22.09.07   #3
    ein booster ist die ideale lösung für dein prob
     
  4. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 22.09.07   #4
    Also zum einen gibt's da z.B. sowas: http://www.tonetoys.com/de/The_Lead_Switch_.html

    Andererseits kannst dir auch einfach ein Volumenpedal holen und irgendwas unten reinklemmen, so dass du es nur zu einer bestimmten Lautstärke absenken kannst. Damit hättest du eine Minimallautstärke und könntest stufenlos lauter machen.
     
  5. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 22.09.07   #5
    entweder du nimmst den klassischen booster:
    http://www.musik-service.de/mxr-mc-401-boost-prx395755396de.aspx

    oder einen eq und regelst alle frequenzen hoch:
    http://www.musik-service.de/Boss-GE-7-prx347de.aspx

    oder du nimmst einen verzerrer - stellst den aber relativ neutral ein und regelst nur den output hoch:
    http://www.musik-service.de/Boss-BD-2-prx5517de.aspx

    oder du nimmst ein volume-pedal und stellst z.b. die min-lautstärke auf 70-80 %:
    http://www.musik-service.de/Boss-FV-50-L-prx356de.aspx

    ich würde den eq nehmen - oder den verzerrer...aber ist deine entscheidung.
     
  6. Jeff666

    Jeff666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    18
    Erstellt: 22.09.07   #6
    Hey,

    danke für eure tollen antworten! Ich werde es mir mal in ruhe durch den kopf gehen lassen! :great:
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
  8. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
  9. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 23.09.07   #9
    Egal welche Lösung du jetzt ins Auge fasst (Volume-Pedal, Booster, EQ, Multi etc.), immer daran denken: die Dinger sollten im FX-Loop sein um auch wirklich (nur) die Lautstärke anzuheben. Hängst du sie direkt vor den Preamp, so bläst du deinen Amp zwar an, aber Lautstärkemäßig tut sich da eher wenig.
     
  10. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 23.09.07   #10
    sry aber das stimmt ja mal garnicht. das einzige was sich vllt. verändert ist der gesamtsound.
    du kannst einen booster, volumepedal, eq etc. auch vor den amp hängen (mach ich auch) und du kannst genauso die lautstärke anheben/ absenken. das einzige was anders sein kann ist letztenendes der gesamtsound. mehr aber nicht

    ist das wieder so ein Loop ist gott gerede, oder woher kommt denn diese these?

    gruß hamstersau
     
  11. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 23.09.07   #11
    Naja er hat schon recht insofern, dass ein Volumenpedal VOR dem Amp normalerweise, wie der Volumenpoti einer Gitarre, Höhen und Attack rausnimmt, im Gegensatz zum Loop...
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 23.09.07   #12
    absolut richtig. um direkt die lautstärke zu regeln muss das betreffende gerät in den loop bzw. hinter das verzerrende effektgerät.
     
  13. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 23.09.07   #13
    dann hab ich mein volumepedal und meinen eq also falsch im einsatz
    danke für die info;)

    gruß
     
  14. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 23.09.07   #14
    Hehe, wenn's dir gefällt, warum nicht - Wir wissen ja, dass es kein "Falsch" und "Richtig" gibt bei Effekten ;)

    Ich hab nur die Erfahrung gemacht, dass eben Volumenpedale vor dem Amp in etwa wie das Volumenpoti der Gitarre funktionieren. Im Loop hingegen regeln sie wirklich nur die Lautstärke. Bei Boostern ist es ja ähnlich: Vor dem Amp fügen sie größtenteils Gain hinzu, im Loop machen sie tierisch laut (z.B. Tubescreamer) ;)
     
  15. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 23.09.07   #15
    ok, dann muss ich mich etwas (aber nur etwas), entschuldigen. ich hab wohl coachingers beitrag falsch verstanden. :)
    ich ging davon aus, er meinte dass sich in der regel bei volumepedals, boostern, sowie eqs immer gain hinzugetan wird. was ja so nicht stimmt, ausser bei boostern. der eq kann auch nur die lautstärke anheben ohne zu zerren, weshalb ich eqs bevorzuge.

    ich kann aber deiner erfahrung in sachen volumepedals nur bedingt beipflichten. spiele ich clean, regelt das pedal nur die lautstärke. spiele ich mit zerre, wird durch kippen des pedals der gain rausgenommen und alles klingt etwas dumpfer. also wie wenn ich den volumepoti an der giatte zudrehe.

    gruß hamstersau
     
  16. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 23.09.07   #16
    Klar, wenn man clean spielt fällt der Unterschied nicht so stark auf, wie bei Verzerrung, aber auch hier geht dabei ja etwas "Brillanz" verloren, würde ich meinen.
    Wobei ich mich auf dem Volumenpedale-Markt auch nicht sonderlich auskenne. Vielleicht gibt's da auch sowas wie aktive Elektronik, die auch vor dem Amp das Signal gänzlich beibehält, nur eben in einer anderen Lautstärke?
     
  17. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 24.09.07   #17
    na macht ja nix, solange es der Wahrheitsfindung dient -).

    Was ich mit meinem Beitrag eigentlich nur sagen wollte hat Bannockburn ja schon auf den Punkt gebracht. Klar kannst du die ganzen Treterlein und Pedale auch vorm Amp also vor der Vorstufe einsetzen, aber idR mit nem anderen Effekt. Ein Volumenpedal vorm Amp kam für mich z.B. nicht in Frage, da mir da immer VErzerrung "geklaut" wurde, während hingegen im Loop nur der Pegel angepasst wird.
     
  18. batman69

    batman69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Rodgau
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    900
    Erstellt: 24.09.07   #18
    ...also von diesem rath-solo swtich würde ich dir absolut abraten. das ding ist imho voll die verarschung. es funktioniert wie der volume-poti an der gitarre. also nur gain rein oder raus, keine wirkliche lautstärken anhebung.

    momentan hebe ich die lautstärke mit dem boss compressor an, das ist bis jetzt die beste variante. früher habe ich mit dem bluesdriver geboostet oder dem wasabi overdrive, der den booster separat eingbaut hat.

    ich hänge prinzipiell immer alles vor den amp, da der keinen fx-loop hat.
     
  19. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 24.09.07   #19
    Klarer Fall von User nicht kompatibel. Der Solo Switch macht genau das, was er soll.
    Er ist Klangneutral- und ermöglicht es zwischen Solo- und Rhythmuslautstärke umzuschalten.
     
  20. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 24.09.07   #20
    Der Rath Solo Switch SOLLTE halt in den Loop, weil er vor der Vorstufe des Verstärkers eben genau wie ein Gitarrenvolume-Potentiometer funktioniert. Wenn kein Loop da ist, ist es physikalisch bedingt kaum möglich, einen Lautstärkeboost oder -cut ohne hörbare Beeinflussung des Signals zu realisieren (zumindest wenn man in Bereichen mit hörbarer Verzerrung arbeitet).
     
Die Seite wird geladen...

mapping