Gitarreneigenbau?

von MeToZ, 28.07.06.

  1. MeToZ

    MeToZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 28.07.06   #1
    Da ich ja jetzt endlich sommerferien habe, und von mir behaupten kann dass ich einigermaßen handwerklich begabt bin, spiele ich mit dem gedanken mir eine e gitarre selbst zu bauen, es soll ein richtiges METALLBRETT werden.

    Jetzt habe ich allerdings einige (blöde) Fragen:

    1. Welches holz neheme ich am besten für den Korpus?
    2. Welchen hals benutze ich am besten, den ich hätte gerne einen hals mit 24 bünden, gibts aber so weit ich weis nicht bei rockinger, wenn nein würde ich auch einen mit 22 nehmen.
    3. Wie finde ich den Abstand zwischen Hals und Brücke herraus?

    Grüße
    MeToZ
     
  2. AngusYoung<ACDC>

    AngusYoung<ACDC> Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    25.10.11
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    126
    Erstellt: 28.07.06   #2
    hi

    welche gitarre solls den sein? les paul oder strat?
    weil dann könntest du dir nen bauplan besorgen der würde dir sehr weiterhelfen...

    auf Holzfaszination bekomsmt du holz!!


    und bei www.rockinger.de gibt es fast fertige hälse!

    mfg

    Angus
     
  3. MeToZ

    MeToZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 28.07.06   #3
    Also ich würde mir gerne eine etwas ausgefallene strat bauen...
    Also einige veränderungen an form, und vorallem ne richtig gute lackierung.
    Und auch ne richtig geniale kopfplatte, hab da schon vostellungen, muss die aber erst noch aufs papier bringen.
     
  4. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 28.07.06   #4
    Das kommt auf die Mensur an. Nur so viel: der 12. Bund sitzt exakt an der halben Mensurlänge. Wenn du weißt welchen Hals du verwenden willst, kannst du den Rest ausrechnen.
     
  5. MeToZ

    MeToZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 28.07.06   #5
    aha, das is schonmal gut, ich werde mir demnächst ma n bischen gedanken zum disign machen...
    Noch eine frage: woher bekommt man am besten baupläne
    und noch eine: welches holz ist gut für den Body, wenn man vorallem metal spielen will, könnte mir da vorstellen, das es unterschiede gibt bzw. weshalb wird der body nicht in einem stück verbaut, sondern in mehrere teile geteilt...
     
  6. Bonaqua

    Bonaqua Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 28.07.06   #6
    hmm klingtirgendwie so als hättest du noch ne menge zu tun.. benutz malsuchfunktion für tonhölzer

    mahagoni ist z.b. ein bass fundament, vor alem im großer masse/dicke

    erle/escheistausgewogen und ahorn ist eher höhen,äßig

    metalhaft kann ALLES sein , das entscheidet das holz doch nicht Oo

    mehrere teile werden nur verbaut um entwede verschiedene hölzer zu nehmen im hals oder wenn keine ganzen hölzer mehr da sind

    Warmoth.com Direct. The "Original" Custom Guitar Shop - Manufactures replacement guitar bodies and replacement guitar necks

    ist auch ne gute stelle =)
     
  7. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 28.07.06   #7
    Um eine Gitarre zu bauen brauchst du viele Werkzeuge die nicht jeder hat: Oberfräse, Hobelmaschine (um zumindest etwas Komfort zu haben), Standbohrmaschine bzw. Bohrmaschine mit Ständer etc.
    Für gute Infos schau mal bei Gearbuilder.de - Das Forum für den Gitarrenbau, Bassbau, Verstärkerbau und Effektgerätebau
    Dort findest du alles was wissen musst

    Mein Tip für Pläne: Frontalbild der Wunschgitarre oder einer ähnlichen in ein Grafikprogramm laden und Umriss nachzeichnen --> Bild löschen fertig
     
  8. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 28.07.06   #8
    In der aktuellen Ausgabe von "Gitarre und Bass" ist der erste Teil einer Selbstbauanleitung abgedruckt, vielleicht hilft Dir das ja weiter.
     
  9. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 29.07.06   #9
    Bitte Verzerrung nicht vergessen. Die gesamte Ausdehnung der Gitarre wird ja lediglich aud den (kleinen) Film bzw. CCD-Sensor projeziert. Das Bild sollte demzufolge so weit wie möglich vom Objekt aufgenommen werden.
     
  10. MeToZ

    MeToZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 29.07.06   #10
    Also mit wekzeugen werde ich wohl das geringste problem haben, denn mein OPA, hatte mal eine schreinerei, die ich dazu nutzen könnte und da ich den hals ja eh nicht selbst bauen will werde ich auch kein broblem mit den Bünden usw. haben. ich werde demnächst (warscheinlich heute abend) mal eine Zeichnung der gitarre anfertigen. Noch eine kurze frage:
    Mit welchem program erstell ich den Plan am besten, da ich momentan nur Microsoft paint zur hand habe.
     
  11. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 29.07.06   #11
    Also ich habe es für meine geplante PRS-Mandoline mit Corel Draw 8 gemacht. Das hat sehr gut funktioniert. Dann habe ich einfach den Vergrößerungsfaktor berechnet und größer kopiert.
     
  12. MeToZ

    MeToZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 30.07.06   #12
    So, ich bin schon den ganzen abend dabei einen entwurf für die gitarre zu machen, Ich habe mich für einen nachbau der ibanez ICEMAN entschieden.
    Ich werde das teil demnächst auch als CAD Zeichung entwerfen, sodass ich das teil mit einer Fräse eben fräsen kann... Es passt sehr gut, da die ICEMAN ja einen Hals mit 22 Bünden hat. jetzt fehlt mir nurnoch die "FORMEL" wie ich den abstand von Steg zur Brücke ausrechne. Währe sehr nett, wenn mir die irgendjemand mitteilen könnte.
     
  13. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 30.07.06   #13
    Es gibt normalerweise feste Standartmensuren (Abstand Brücke-Sattel). Auf:Stewart-MacDonald: Fret scales kannst du die Bundpositionen berechnen lassen. Als Lektüre kann ich E-Gitarrenbau von Martin Koch empfehlen. Da steht alles drin was man braucht.
     
  14. MeToZ

    MeToZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 31.07.06   #14
    so jetzt mal ne kleine Info über den Stand der entwicklung: Im Moment Ist mein Bruder dabei die schöne Gitarre zu in 3D zu Zeichnen, sieht auch schon ganz gut aus, ich Hab mich auch dazu durchgerungen den Hals selbst zu bauen.
    Ich werde wohl erstmal einen Prototypen der Gitarre bauen, um nicht gleich das gute tonholz zu versauen...

    Wenn die Zeichnung vertig ist, werde ich mal einen screenshot davon machen.
     
  15. MeToZ

    MeToZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 09.08.06   #15
    *push*
    Ich hab wieder mal eine/einige Frage/n:

    Wie finde ich heraus, ob der hals einen winkel hat, und wenn ja welchen, bzw. welche nutzen hat dass?
    Außerdem, auf der Ibanez Iceman müsste ja theoretisch eine decke sein, wenn ja, wie dick ist diese?

    sieht wohl doch aus wie wenn ich mir das buch von martin koch mal kaufen muss...

    Im anhang findet ihr die 3D zeichnung der Gitarre, die mein Bruder netterweise für mich erstellt hat.
    Da mein Vater ne Werkzeugbau mit CNC fräse hat, wird das fräsen des bodys sowie des halses wohl nicht das problem sein.
     

    Anhänge:

  16. MeToZ

    MeToZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 11.08.06   #16
    So, ich hab mal eine Zusammenstellung gemacht:
    Mechaniken: Schaller M6 (3/3)
    Tonabnehmer: Symour Duncan SH-2 und SH4
    PU-Rahmen: naja, schwarz.
    Trussrod, von rockinger.
    Griffbrettrohling, Palisander, auch von Rockinger
    Bunddraht, Jumbo, auch von Rockinger
    Inlays, warscheinlich erstmal dots, von (wie soll es anders sein) Rockinger,

    Nur bei der Brücke bin ich nochimmer unsicher, ich hätte gerne eine Gitarre mit Floyd Rose Tremolo system, jedoch sind mir die Orginal Floyd Rose, etwas zu teuer, genau wie die von schaller, was haltet ihr von: KLICK MICH ICH BIN EIN LINK
    Ich meine sicherlich ist es leichter eine Feste Brücke einzubauen... aber da ich bereits eine Gitarre mit fester Brücke hier habe, möchte ich wie gesagt gerne ein Floyd einbauen!
    Außerdem habe ich bei einigen PU's gelesen das sie Floyd Rose fähig sind, muss das bei einem PU' der unter verwendung eines Floyd Rose steht sein?!?

    Grüße MeToZ
     
  17. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    688
    Erstellt: 11.08.06   #17
    im gegenteil, es ist einfacher ein fr einzubauen, da du dir dann meines wissens nach den halswinkel sparen kannst, den du mit TOM-konstruktion auf jeden fall brauchst, es sei denn du versenkst die brücke...
     
  18. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 12.08.06   #18
    ja, aber wer will schon ein T.O.M... ;)

    es gibt auch noch andere feste brücken, die auch keinen halswinkel benötigen.
     
  19. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 12.08.06   #19
    Den Halswinkel brauchst du, wenn die Seiten bei der deiner Brücke so hoch liegen, dass du eine zu hohe Seitenlage bekommst. Mit dem Halswinkel gleichst du das aus indem der Hals nach hinten geneigt wird.

    Halswinkel.jpg
     
  20. MeToZ

    MeToZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 13.08.06   #20
    Danke schonmal für die schnellen antworten, also wenn ich das jetz richtig erstehe, dann müsste ich, bei einem floyd rose keinen halsweinkel einbauen, das problem ist jedoch, das mir ein orginal floyd schon alleine von den anschaffungskosten zu teuer ist, auch wenn ich gerne eines hätte, was würdet ihr sagen? Hatt jemand vielleicht ein gebrauchtes Floyd zu verkaufen, oder soll ich mir bei e-bay ein licensed by floyd rose kaufen, (wie dashier=) oder würdet ihr mir dann doch zu etwas anderem raten?
    Außerdem habe ich wieder einmal eine Frage gefunden;
    haben alle Floyds den glechen Bolzenabstand? also auch die licensed by z.B. von Jackson, Ibanez, usw.???

    Danke schonmal
    MeToZ
     
Die Seite wird geladen...

mapping