Gitarrenspezifische Experimente für Lötanfänger

von RodLovesYou!, 02.08.05.

  1. RodLovesYou!

    RodLovesYou! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    3.02.10
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    51 16 50.93N 6 22 39.14E @Google Earth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    517
    Erstellt: 02.08.05   #1
    Hallo.
    Ich kann neuerdings was löten :D
    und möchte das gerne mal was anwenden.
    Was für Sachen kann man (im Bereich Gitarre) einfach machen
    Jetzt außer "schrotte deine Elektronik und löte sie neu"
    sondern was für Effektgeräte und sonst was gibt es die einfach zu löten sind.
    mfg, Rod.
     
  2. Christof

    Christof Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    479
    Ort:
    Berlin 12***
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 02.08.05   #2
    wie meinst du das einfach zu löten?
    was selber zusammen zu löten, oder etwas vorhandenes zu modifizieren?
    Chriss
     
  3. distortionsteve

    distortionsteve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.05
    Zuletzt hier:
    20.01.06
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 02.08.05   #3
  4. RodLovesYou!

    RodLovesYou! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    3.02.10
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    51 16 50.93N 6 22 39.14E @Google Earth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    517
    Erstellt: 02.08.05   #4
    @ christoph

    bin für beides offen
     
  5. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 03.08.05   #5
    Bau dir doch ne MXR Distortion +
    Bei musikding bekommst du alles was du dafür brauchst, inkl. Gehäuse und fertig geäzte Platine. Da muss man nur bischen Löten können und Löcher bohren ;)

    Der Effekt trägt dort den Namen "Das Plus"

    Ansonsten könntest du evtl. nen fetten Switch in die Gitarre einbauen oder beim Poti einen Kondensator anlöten.
     
  6. distortionsteve

    distortionsteve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.05
    Zuletzt hier:
    20.01.06
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 03.08.05   #6

    Welcher Poti ??
    Was bringt das?

    Sorry für die SEHR dumme Frage.....


    greez Stiff
     
  7. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 03.08.05   #7
    Hier mal ein Text von nem Rockinger Workshop

    Selbst wenn bei unserer Gitarre die Pickups richtig an das Volumepoti angeschlossen sind, bemerken wir folgenden Effekt: Das Volume-Poti steht auf 10, unsere Gitarre klingt so richtig schön brillant. Kaum drehen wir das Poti etwas runter (ca. zwischen 9 und 5), wird der Ton dumpfer. Drehen wir das Poti noch weiter runter (ca. zwischen 4 und 1), relativiert sich der Höhenverlust wieder ein wenig und es wird fast so knackig wie am Anfang.

    Das dies alles mit der Hochohmigkeit passiver Tonabnehmer sowie der Kapazität des Gitarrenkabels zusammenhängt tut wenig zur Sache, wir haben folgende Möglichkeiten:

    1.) Wir rüsten unsere Gitarre mit aktiven Pickups aus, der weitaus kostspieligste Weg und auch sonst nicht jedermanns Sache.
    2.) Wir leben mit dem Problem (bis auf wenige Ausnahmen favorisiere ich diesen Weg, da es ganz geil sein kann, wenn der Rhythmus ein bißchen gedämpfter daherkommt und es dafür beim Solo so richtig knallt).
    3.) Wir rüsten unser Lautstärke-Poti mit einem sogenannten Volume-Kondensator aus.
     
  8. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 03.08.05   #8
    Die Effekte, die in meiner Signatur stehen könnztst du nachbauen.
    Empfelen würde ich dir den AMPEG Scrambler. Ist ein total verrücktes Distortion/Overdrive
    War sehr selten und man konnte den nirgendwo kaufen, aber jetzt werden sie bei Thomann für 300€ :eek: verkauft.

    Ein JCM 800 EMULATOR auf analoger Basis ist auch sehr interressant und klingt sehr gut.
    Ist aber für Anfänger ein Bisschen schwierig.

    Wenn du ihn gebaut hast und er funktioniert, hast du ca. 270€ gespart. (SCRAMBLER)

    Das hier ist mein Scrambler :D

    [​IMG]
     
  9. Runner

    Runner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    419
    Erstellt: 03.08.05   #9
    Wo finde ich denn den Schaltplan dazu auf der Homepage?
     
  10. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 03.08.05   #10
    Löt dir einfach ein Kabel.
     
  11. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 03.08.05   #11
  12. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 03.08.05   #12
Die Seite wird geladen...

mapping