Gitarrentricks á la Sigur Rós

von CMatuschek, 26.05.07.

  1. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 26.05.07   #1
    Tach zusammen.
    Hab gestern mal das Video dieser Irländischen Band die durch ihren Gitarristen und Sänger schon recht bekannt geworden ist. Sigur Rós heißt die Band und die machen sowas wie Chill/Ambiente-Rock. Der Gitarrist ist deshalb so bekannt weil er mit einem Chello-Bogen spielt. Und den Effekt haben sie perfekt in ihre Musik eingebaut.

    Jetzt frag ich mich ob der Kerl etwas an seiner Gitarre modfiziert hat damit das klappt? Ich mein nähmlich mal es ausprobiert zu haben und es hat nicht geklappt. Vllt. hab ich auch zu wenig probiert. Ich weis nur (hört man in der Musik), dass er n sehr dicken Hall-Effekt in seinem Sound hat.
    http://youtube.com/watch?v=rWR-jJ3v1pk hier sieht und hört man das ganze.
    Und jetzt nochwas: in dem Video singt er, ab 6:20, in seine Gitarren-Pickups !!
    Und das macht er wohl öfters! Klappt das? Oder hat er auch da irgendwas modifiziert??!!!? Wie macht er das?

    Hoffe jmd. kann helfen oder hat Ideen.
     
  2. Sixx18

    Sixx18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    17.06.12
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.07   #2
    Kurzer Einwurf, es sind Isländer :)
     
  3. CMatuschek

    CMatuschek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 26.05.07   #3
    Och, kommt schooooon!
     
  4. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 26.05.07   #4
    Siehe paul Gilbert: goomy (get out of my yard), da redet er am Schluss auch in die Pickups. Alles kein Problem; leg deinen Hals auf die Saiten über den PU's und rede mal ^^
     
  5. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 26.05.07   #5
    Wollte ich auch grad sagen ;)

    Ich hab auch lange versucht, diesen "Effekt" auf meiner Gitarre (Semi-Akkustik)
    hinzubekommen und hab es auch geschafft :)

    Du brauchst als Erstes natürlich den Bogen (klar ;) ) , wobei ich Cello Bögen eher empfehlen würde als Geigenbögen, ganz einfach weil die ein wenig kürzer sind..

    Dann brauchst du Kolophonium, eine Art Harz, mit dem du den Bogen einschmierst,
    das hält die feinen Härchen auf dem Bogen dann zu "einer Einheit" (sorry für die blöde Ausrucksweise, bei mehr Interesse zu Bogen & Kolophonium schau doch mal in´s Streichinstrumente Sub Forum)

    Ich habe anfangs oft den Fehler gemacht, sehr viel Hall zu verwenden, der Sound wurde dadurch verwaschener...
    Nach Einstellen einer kürzeren Hallzeit und zusätzlich etwas Delay kam ich der Sache schon näher, vor allem brauchst du, massig Gain um die Saiten so klingen zu lassen wie der Jonsí es tut, dann ist auch gewährleistet, dass die vielen Obertöne, die durch den Bogenstrich entstehen, hörbar sind...

    Vor allem musst du dir im Klaren sein, dass das Bogenspiel keine Art ist, auf dem Griffbrett herumzuwuseln, denn

    • erstens kannst du effektiv nur die dicke E-Saite benutzen, einfach weil die Klampfe ja nicht wie die Geige z.B unterschiedliche Saitenhöhen hat
    • und zweitens ist es unabdinglich, enorm "Dynamik-begabt" zu sein, allzuschnelle TonWechsel bestraft der Bogen mit gnadenlosem "nicht gut klingen", lege lieber Wert auf den einzelnen Ton und du wirst auch so schöne Atmosphären erzeugen können ;)
    [/LIST]

    Achja, ab und zu spielen die Sigur Rós´ler auch mit dem E-Bow, ich hab hier ( https://www.musiker-board.de/vb/effekte/172822-e-bow-faq-workshop-sammelthread.html ) einen FAQ dazu geschrieben :great:


    P.S: Das Singen in die PU´s entsteht dadurch, dass die Pickups eben mikrophonisch sind ;) ( guck einfach in der SUFU mal danach)

    Ich hoffe ich konnte dir helfen
     
  6. andi

    andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 27.05.07   #6
    ich möchte kruz was anfügen. Natürlich bin ich auch treuer Sigur Ros fan :) Die band rockt einfach.

    Ich spiele auch mit dem Chellobogen. Was enorm essentiell ist ist da Harz. Du musst massenhaft davon benutzen. sonst hast du nicht genug haftung auf den Saiten. Und dann empfiehlt sich absolut eine Humbuckergitarre. Jonsi spielt ja Gibsons diese alte Ibanez PF-200 (die ich verkaufe siehe Flohmarkt) und dann noch diese Custom made Gitarre im Sigur Ros Design mit den Vögeln. Alles Humbucker. Zudem spielt er fast immer den Bridght Pickup wenn er streicht. Viel Hall finde ich aber schon gut. Gut geht da der RV-3 von Boss.

    Aber das wichtigste ist VIEL Harz.. ;)
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 27.05.07   #7
    Nach drei Stunden schon pushen???? Muss das sein??? Dies ist ein Board, kein Chat, und nicht immer ist jemand Online der eine Antwort parat hat!

    Btw... das Streichinstrument schreibt sich "Cello"
     
  8. andi

    andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 27.05.07   #8
    lass ihn leben.. er ist auch nur ein kleiner sigur ros fan :).. :)

    ist doch alles cool.. geiles wetter.. yeah. ich möchte mich für mein "chello" entschuldigen. Es heißt cello hast recht. ich hab mir keinen holzbogen gekauft sondern nen Carbon bogen gekauft udn bin voll zufrieden.

    hier mal ein klangbeispiel.. da spiele ich bogen..
    http://g-punkt-finden.de.dd14628.kasserver.com/media/g-intro.mp3
     
  9. CMatuschek

    CMatuschek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 27.05.07   #9
    Sry für frühe üushen, aber bin manchmal sehr ungeduldig. Werds mir aber merken.

    Mal ne Frage zu dem Harz: benutzten Streicher das auch? Hab ich nämlich noch nie gesehn.

    Das mit Hals auf Pickups werd ich gleich mal probieren.

    Danke für die guten Tipps!
     
  10. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 27.05.07   #10
    In die Pickups reden? wie soll das funktionieren, pickups arbeiten doch magnetisch?

    Jimmy Page hat schon anno dazumal mit nem geigenbogen gespielt....
     
  11. CMatuschek

    CMatuschek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 27.05.07   #11
    Aber der Jimmy hats doch wohl eher nur als Gag gemacht.
     
  12. Reaper's Ballz

    Reaper's Ballz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    414
    Ort:
    kuhkaff
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 27.05.07   #12
    weiter oben wurde ja gesagt man soll seinen hals auf die saiten legen.

    Dann is das eigentlich ganz logisch:
    Sprache/gesang->Kopf/Hals schwingt->Saiten schwingen mit, weil direkter Kontakt mit Hals -> PU nimmt Saitenschwingung auf -> Amp gibt die Stimme wieder
     
  13. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 27.05.07   #13
    Nur das der Jonsí in dem Video den Hals nicht auf die Saiten legt, sondern nur hineinspricht ;)
     
  14. CMatuschek

    CMatuschek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 27.05.07   #14
    Naja, Stimmbänder -> Luft -> Saiten -> PU könnt ja auch sein, aber mit dem Hals erscheint mir sinniger. Bei mir klappt auch nur das mit Hals... Habs aber noch nicht mit lauter reinschreien versucht, sonst hält mich meine Familie hier für verrückt. Aber mit Hals is schon sehr sehr cool!
     
  15. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 27.05.07   #15
    Bei mir funktioniert das nicht mit dem Singen....
    oder liegt das an der Gitarre?
    Das is eine Harley Benton mit Sigle Coils...
    Gibs aber soweit ich weiß nicht mehr zu kaufen.
     
  16. CMatuschek

    CMatuschek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 27.05.07   #16
    Jetzt nur mit reinsingen oder auch mit Hals auflegen nicht?
     
  17. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 27.05.07   #17
    sorry, ergibt für mich aber überhaupt keinen sinn, da die schwingenden seiten meine stimme garantiert nicht übertragen... vielleicht hat der n piezosystem oder was ähnliches.
     
  18. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.243
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.988
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 27.05.07   #18
    Hi all,

    es geht hier doch wohl um die Mikrofonie von Pickups, oder? Dieser Effekt tritt meist bei Pickups mit lockerer Wicklung auf. Daher taucht man diese dann zur Abhilfe in flüssiges Wachs, damit die Wicklungen sich nicht mehr gegeneinander bewegen können und diesen Effekt produzieren. Hochwertig gefertigte PUs zeigen nur geringe Mikrofonie - ein Grund, warum sie eben hochwertig sind. Aber einen gewissen Grad von Mikrofonie bzw. Empfindlichkeit gegen Schall hat eigentlich jeder PU, klopft einfach mal mit einem Bleistift o.ä auf das Gehäuse eines PUs - das Klopfen ist über den Amp zu hören.

    Greetz :)
     
  19. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 27.05.07   #19
    Beides nicht....
    Oder muss man irgendwie nur ganz leicht auflegen oder so??
    Abre ich höre echt garnichts auch wenn ich den Compressor aufdrehe....
     
  20. CMatuschek

    CMatuschek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 27.05.07   #20
    Du musst gain weit aufdrehen.
    Ich hab Humbucker in meiner Gitarre, müsste aber genauso mit SC funktionieren. Ich kanns ja mal versuchen mit SCs, kann die Humbucker nähmlich splitten. Ja klappt auch mit SCs.
     
Die Seite wird geladen...

mapping