gitarrenumbau?

von Bronx666, 04.02.06.

  1. Bronx666

    Bronx666 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 04.02.06   #1
    hallo ihrs :),

    ich spiele seit ewigen zeiten eine washburn n2. an und für sich bin ich mit dieser gitarre auch zufrieden.

    welchen hals könnte ich in die washburn n2 verbauen, ohne grossartig an der giatrre rumzufräsen?
    ...gibt es evtl hälse, die auch solch eine schöne kopfplatte haben?

    als pickups wollte ich seymour&duncan sh13, schaller golden 50 oder emg 81 verbauen.
    hat jemand schonmal die erfahrung gemacht einen sh13 in kombination mit einem emg 81 benutzt zu haben?


    den floyd rose (tremolo) benutzte ich nur seltenst und brauche ihn daher gar nicht. könnte man hier ein system verbauen, welches in die n2 passt und evtl. auch eine schnelle umstimmung von E auf D zulässt?

    lohnt es sich eurer meinung nach seine "gute alte" gitarre zu modifizieren?

    vielen dank:great:
     
  2. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 04.02.06   #2
    also zu Hals: du kannst eigentlich alle Hälse mit der gleichen Abmessung an deine gitarre ranschreuben (sie ist doch "bolt-on" oder? also hals an korpus geschraubt), ansonsten gestaltet es sich nämlich schwieriger.
    Zu dne Pickups ist zu sagen: Wenn du clean spielen möchtest, ist von Pickups mit sehr hohem output (Invader SH-8 und Dimebucker SH-13) eigetnlich eher abzuraten, weil sie zum Anzerren neigen (da wäre z.B. ein JB SH-4 Empfehlenswert, der hat auch beim Verzerrten noch salz.), ist aber Geschmackssache eigentlich. Dann zum Floyd rose: Ähm soweit ich weiss jkannst du ohne alles mit Glasfiber oder sowas zuzumachen nicht einfach was anderes als ein Floyd rose Trem einbauen, du kannst aber erinen D-Tuner einbauen ( https://www.thomann.de/artikel-182725.html?sn=cd5a1b4dd6629ec52b4fb88ea13dd8f3 ) dafür musst du das Floyd aber halb blockieren, glaub ich (merh dazu hier : https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=109872&highlight=d-tuna )

    alle in allem würdest du ca 80-150 € für den Hals ausgeben (ich denke du willst dann was gutes)
    dann einen Humbucker (wohl Steg) EMG81 + Batterieach ca 90€ SD SH-13 ca 100 Euro
    Und D-Tuna ca 70 euro
    da sind wir bei rund 300 euro ... jetzt musst du wissen obs dir wert ist.

    MFG
     
  3. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 04.02.06   #3
    die Frage die sich eher aufdrängt, ist warum du den Hals wechseln möchtest. Nur wegen der Optik der Kopfplatte? :eek:

    ein guter Gitarrenhals kostet auch nicht wenig, und der Sound deiner Gitarre wird sich dadurch auch maßgeblich verändern. Also wenn dir Sound und Bespielbarkeit gefallen, lass den Hals dran.

    eine Möglichkeit wäre eine Blackbox und einen DTuner einzubauen. Alternativ zur Blackbox wäre auch das Blockieren des Tremolos eine Alternative
     
  4. Bronx666

    Bronx666 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 04.02.06   #4
    danke für den tip mit dem d-tuna.
    kannst du mir ggf. auch erklären wie der da drann geschraubt wird? ich habe mit solch einem teil noch nie was zu tun gehabt :(

    wo würde ich denn passende hälse herbekommen? gibt da so eine art katalog?

    im übrigen passen die pickups schon, denn ich fahre gerne brett :)
     
  5. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 04.02.06   #5
    ich habe selber noch keinen genutzt, es gibt aber genügend Threads dazu, und es sollte auch eine Einbauanleitung dabei sein.

    Was willst Du denn für einen Hals haben? Irgendwie habe ich immer noch das Gefühl das es dir fast nur um die Optik geht. Definitiv der falsche Grund um den Gitarrenhals auszutauschen.
     
  6. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 04.02.06   #6
    Also, installation des D-tunas ist fast einfach, aber auch nur fast: zuerst wird die Klemmschraube an der E-Saite am FR mit ner verlängerten Schraube + Feder + D-tuna-Hülse ersetzt, wichtig ist dabei, dass du schon mal vorher ne Blackbox in der Federkammer eingebaut hast und soweit eingestellt hast, dass du beim Runterstimmen der E Saite keine Stimmungsschwankung mehr hast.. der Rest iss locker, E-saite auf D-Stimmen (D-Tuna ist nach hinten gezogen), festklemmen, D-Tuna nach vorne schieben und E mit der Imbusschraube an der Hülse einreulieren- fertig.. habs bei meiner Vester Custom gemacht (freischwebendes Gotoh-FR)
    Blackbox gibts bei Rockinger.de
     
  7. KaosGod

    KaosGod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 04.02.06   #7
    Was den Hals angeht, so solltest du hier auf jeden Fall fündig werden.

    Allerdings isses n US-Amerikanischer Shop, also rechne nicht mit niedrigen Versandpreisen.
     
  8. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 04.02.06   #8
    da gibts nur ein problem zu den pickups wenn du aktive mit passiven pickups mischt: du brauchst neue potis. sind bei emg dabei aber nicht kompatibel zu passiven sd systemen, soll heißen du brauchst einma nen lautstärke poti für den sh-13 dann noch nen extra poti für den 81er emg. noch dazu werden sie wohl unterschiedliche lautstärken abgeben.

    außerdem frage ich mich auch nach dem sinn mit nem hals pickup auch volles brett fahren so wollen, in soner position würde sich der sh-4 beispielsweise wirklich super eignen (find ich)
     
  9. Bronx666

    Bronx666 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 04.02.06   #9
    cool danke erstmal pfür die links und tipps, aber gibt es keinerlei shops in unserem lande, welche gitarrenhälse verkaufen, die auch in eine n2 passen?

    mir geht es dabei im übrigen mehr um den spielerischen und soundmässigen wert und nicht die optik... :)
     
  10. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 04.02.06   #10
    wie soll der Hals denn sein, was für ein Profil? Welche Materialien stellst du dir denn für welchen Sound vor? Wie soll die Gitarre nachher klingen?
     
  11. Bronx666

    Bronx666 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 04.02.06   #11
    schwer zu beschreiben.

    am liebsten wäre es mir, wenn der hals wohl fast die selben masse hätte, sprich dicke, rundung und abstand der stäbchen. wobei der hals von bund 5-7 auch ruhig etwas dünner sein kann. der hals sollte dann aus holz wie zb. ahorn oder mahagoni und mit grosser kopfplatte versehen sein.

    dumme frage mal, aber kann man nicht selbst anfangen an einem vorgefertigtem hals rumzuschleifen?:D
     
  12. Brick Stone

    Brick Stone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    332
    Erstellt: 05.02.06   #12
    @Bronx666

    Du will diese Antwort wahrscheinlich nicht hören, aber meiner Meinung nach wäre es eine Überlegung wert, wenn du deine Gitarre so lassen würdest wie sie ist.
    Stattdessen sparst du dein Geld lieber auf eine neue Gitarre, die genau deinen Vorstellungen entspricht.
    Denn ein neuer Hals und neue Elektronik kommt im Endeffekt auch nicht gerade günstig.

    Außerdem wäre ich mir bei den Warmoth Hälsen nicht ganz so sicher. Denn Warmoth baut Fender Hals-Verbindungen. Und ob deine Washburn eine Halstasche im Fender-Format hat, weiß ich nicht.

    Außerdem, wenn du dir eine neue Gitarre kaufen würdest, hast du dann eine Backup-Gitarre für Auftritte.
     
  13. Bronx666

    Bronx666 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 07.02.06   #13
    diese überlegung stimmt, aber ich gehöre zu den menschen, die nach und nach immer wieder dinge an instrumenten auffallen, welche ich dann auch gerne perfenktioniert hätte.
    desweiteren habe ich es auch schon bei teuren gitarrenmodellen erlebt, dass diese leider nicht perfekt eingestellt waren. sowas finde ich für ein muckerfachgeschäft schon echt fast peinlich. leider habe ich auch immer wieder feststellen müssen, dass gerade was umbauten oder bausätze angeht viele verkäufer doch überhaupt gar keinen bezug zu dem instrument haben ect. und sowas zieht meiner erfahrung nach dann immer weitere kreise.
    daher auch eher die überlegung meine n2 zu perfektionieren.....
     
Die Seite wird geladen...

mapping