gitarrist will bass spielen

von jeffrey, 26.05.06.

  1. jeffrey

    jeffrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    30.10.13
    Beiträge:
    311
    Ort:
    nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    183
    Erstellt: 26.05.06   #1
    hi leute,

    also eigentlich bin ich ja ein e-gitarrist in einer band :rolleyes: aber seit einigen tagen bin ich irgendwie auf den geschmack gekommen, bass zu spielen und will mir jetzt auch einen kaufen. da ich mich eher im egitarrenbereich auskenne und bei bässen nicht so gut, wollte ich um eure hilfe bitten :)
    also: preis für den bass so 400-600€ , da ich schon einen gescheiten will, aber keinen, der zu teuer ist :D
    preis für den amp: würde mir ein übungscombo für zu hause langen, da ich ja in meiner band egitarre spiele hehe...
    ich spiele viel von metallica, gelegentlich auch was von nirvana, hosen, onkelz und eigene lieder, die eher in den hard rock bereich gehen.

    mir ist folgender bass ins auge gestoßen: http://www.musik-service.de/Bassgitarre-ESP---LTD-B-254-STBLK-4-String-E-Bass-prx395750820de.aspx
    vielleicht hat jemand schon erfahrungen mit dem bass gemacht und kann ihn mir empfehlen oder davon abraten? wenn nicht nehme ich gerne andere empfehlungen entgegen ;)

    danke schonma für eure tipps :great:

    gruß, jeff
     
  2. DocKeule

    DocKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Freiburg, Breisgau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 26.05.06   #2
    Zu dem speziellen Bass kann ich dir nichts sagen, aber schau doch vielleicht einfach mal hier, da findest du auch einige Bässe in deiner Preisklasse.
     
  3. nightwatchman

    nightwatchman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 26.05.06   #3
    der Bass ist für das was du spielen möchtest sicherlich in Ordnung, nur würde ich an deiner Stelle trotzdem erstmal verschiedene Bässe im Musikgeschäft ausprobieren. Da merkst du dann sehr schnell, was dir vom Sound & Handling zusagt. Für 500 - 600,- Euro bekommst du auch einen sehr, sehr ordentlichen Einsteigerbass. Zum Einstieg würde es eigentlich auch ein billigerer Bass tun - dann hättest du noch etwas für einen vernünftigen Übungscombo übrig :).
     
  4. jeffrey

    jeffrey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    30.10.13
    Beiträge:
    311
    Ort:
    nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    183
    Erstellt: 26.05.06   #4
    ok... das stimmt ich werde in naher zukunft mal in den musikladen in meiner nähe gehen und bässe antesten :) aber irgendwie hab ich mich schon in den ltd verliebt :D
     
  5. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 26.05.06   #5
    also ich hab bisher nur 2 LTD bässe angspielt und die klangen für mich zu steril
    es gibt einige sehr schöne modelle von ibanez in der preisklasse um 500€
    ooooooooder: ein bekannter von mir konnte bei eBay nen komplett neuen warwick streamer stageII für 550€ erwerben
    war einer in ssunburst und der hat sich net verkauft also ham se den verscherbelt!
     
  6. Black Mushroom

    Black Mushroom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    382
    Ort:
    rüsselsheim - in the hole
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 26.05.06   #6
    Der Bass ist ja ein 4-Saiter, bei Metallica brauchst du aber auch mal die 5-Saite, bei den Alben ab 1988, wollte ich nur mal sagen. Ja ich würde dir auch Ibanez empfehlen, da bekommst du meist mehr Qulität für weniger Geld.
     
  7. DocKeule

    DocKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Freiburg, Breisgau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 26.05.06   #7
    Kommt darauf an, wie sicher man sich ist, ob man beim Bass bleiben will. Klar braucht man erstmal nur einen eínfachen Bass, aber damit ist kaum jemand dann wirklich lange zufrieden. Ein vernünftiger Bass, an dem man länger Freude hat, kann schon Sinn machen.
     
  8. bassist1990

    bassist1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Kairo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 01.06.06   #8
    also zum LTD... 500 Euro, und dann nen aghatis body? also ich weiss nicht
    aber wenn er dir klanglich gefaellt spricht wohl nichts dagegen
     
  9. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 02.06.06   #9
    wenn ich´s in zwei beziehungen (five-strings und dann hb vs j) - den schwerpunkt solltest du vorgeben) eingrenzen würden, wären meine favoriten in der liga:
    RB vampyre.
    der twin-j steckt in meinem eigenen warwick und macht (zumindest in der neutralstellung) mächtig druck. der zusätzliche hals-j das ding noch variabler.
    wenn du den (optisch - ist nachvollziehbar) nicht leiden magst vll. noch die `vette-clones (ebenfalls böse knurrhähne). pers. von der bespielbarkeit (subjektiv) gesehen den SRX-505. und damit wären wir bei den hb. zu olp, fame ... muma-clones ... möchte ich mir mangels persönlicher erfahrung an dieser stelle kein vergleichendes urteil erlauben.
    bleibt vll. noch der rat, einfach ´mal einen eindruck vom (mex)preci dagegen zustellen.
     
  10. PunkRawker

    PunkRawker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 02.06.06   #10
    Du solltest dir auf jeden Fall mal die beiden Fame MusicMan- Nachbauten anschauen, sehr ordentliche Bässe, sehr flexibel, die gibts als 4-Saiter und auch als 5-Saiter.
    Ansonsten teste einfach mal die Squier Jazz und Precision Bässe an, da bekommste gute Bässe, die Fender-mäßig klingen. Ansonsten würde mir auch noch der Ibanez-GSR 200 einfallen, der auch ein brauchbarer Einsteigerbass ist, mir aber zu steril klingt.
     
  11. jeffrey

    jeffrey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    30.10.13
    Beiträge:
    311
    Ort:
    nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    183
    Erstellt: 03.06.06   #11
    ok... danke für eure vielen antworten. also ich war vorgestern mal im musikgeschäft und hab ein paar bässe angespielt wobei mir einige vom sound gefallen haben aber von der optik nicht so :D naja mal schauen vielleicht find ich ja noch einen der mir in jeder hinsicht gefällt :)
    gruß, jeff
     
Die Seite wird geladen...

mapping