Götz Alsmann ohne Gesang :-)

von morbido, 18.07.07.

  1. morbido

    morbido Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    7.09.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.07   #1
    Hallo Leute,
    habe auf der Suche nach Infos zu einem Jazstil hergefunden, und hoffe hier Antwort auf meine Frage zu bekommen.

    Mir gefällt die Musik, insbesondere in der instrumentalen Besetzung, der Götz Alsmann Band sehr gut. Doch auf den Gesang möchte ich gerne verzichten. Dahermeine Frage: Welche Gruppierung macht noch diese softe Musik. Ich nenne sie mal "Barmusik", im positiven Sinne, die entsprechend instrumentiert ist. Also mit Piano, Vibraphon, Bass, Percussion. Alsmann macht leider nur seine "Jazzschlager". Von ihm gibts nichts rein Instrumentales.

    Kennt sich jemand aus?
     
  2. morbido

    morbido Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    7.09.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.07   #2
    Sorry Leute. Und nicht lachen.
    Habe den Titel des Forums nicht richtig gelesen. Nämlich Musik-Board, anstatt Musiker-Board :o
    Darum bitte ich um Entschuldigung, wenn meine Frage eine Beleidigung für Euer Niveau sein sollte. :D

    Trotzdem würde ichmich übereine Antwort freuen.

    morbido
     
  3. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 18.07.07   #3
    Alsmann macht keinen Jazz, das aber sehr sehr jazzig!!

    Götz Alsmann hängt mit großer Liebe und großem Können (das ist eine herrliche gemachte Musik!) am Schlager der 20-60er Jahre.
    Und da kommt auch dein Dilemma, Schlager ohne Text gibt es nicht - der gehört einfach dazu.
     
  4. morbido

    morbido Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    7.09.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.07   #4
    Ich glaube ich habe mich auch ein wenig falsch ausgdrückt.
    Mir geht es in der Hauptsache um die Musik, die Alsmann spielt wenn er in seiner Show "Einfach Alsmann" (die ich übrigens sehr gut finde) die Gäste begleitet , bzw. deren Worte musikalisch untermalt, wenn sie ihre Gedanken zum Ausdruck bringen, zu eben jenem Stück was A gerade spielt. Einen Titel konnte ich mir merken. Und zwar hies der "Indiscret". Doch leider weis ich weder Komponisten noch Interpreten.

    Tja. Jetzt kann ich nur noch hoffen das jemand die Sendung ebenso verfolgt wie ich, und sich dann auch noch auskennt.
     
  5. morbido

    morbido Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    7.09.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.07   #5
    Leider zu spät zum Editieren.

    Vergaß oben zu erwähnen das ein Titel den Alsmann darbot "Indiscret" hieß.
    Vielleicht kann jemand damit was anfangen bzw. kennt das Stück.
     
  6. musikatus

    musikatus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    4.02.11
    Beiträge:
    106
    Ort:
    im wilden süden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 19.07.07   #6
    Editieren kannst du "normalerweise" min. 24 Stunden - als beim nächsten Mal einfach den Knopf "Ändern" drücken und dann im weiter unten erscheinenden Textfenster ändern.

    Das Stück kenne ich leider nicht, diese Sendung mit Alsmann leider auch nicht - auf welchem Sender und zu welchen Tagen/Zeiten läuft die?
     
  7. Cuthbad

    Cuthbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 19.07.07   #7
    Also ich hab das auffem WDR um 22.45 Uhr Sonntags. Gibt es aber auch auf dem NDR Mittwochs um 00.15 Uhr!
     
  8. fwin

    fwin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    9.03.15
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.07   #8
    Neulich abends kam eine Sendung von 1998 im WDR, Alsmanns Musiknacht auf der Reeperbahn oder so ähnlich ... hat das jemand gesehen? War teilweise sehr nett anzuhören, insbes. diese eine Schwarze und diese Latina ... danach kamen dann noch Till Brönner und irgendwelche vergammelten deutschen Schlagerbulbberer, da hab ich ausgemacht ....

    da haben sie teilweise auch instrumental gespielt!
     
  9. morbido

    morbido Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    7.09.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.07   #9
    Kennt denn jemand andere Formationen, die in dieser Instrumentalisierung (Piano,Bass,Vibraphone,Percussion) und dem genannten Stil unterwegs sind?

    Wäre für jeden Tipp dankbar
     
  10. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 24.07.07   #10
    ...noch eine Gitarre dazu, dann hast du das George Shearing Quintett aus den 50/60igern, versuche mal bei Amazon, etc. reinzuhören und sag uns dann, in welche Richtung wir weiterdenken können/sollen/mögen...
     
  11. morbido

    morbido Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    7.09.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.07   #11
    @WilliamBasie

    Da kommen wir der Sache doch schon sehr nah.
    Das Album "Once Again That Shearing Sound" entspricht so ziemlich meinen Vorstellungen.

    Jetzt nur noch was, was nach 1995 aufgenommen wurde. Wegen der bessere Aufnahmetechnik, welche meine Boxen voll zur Entfaltung kommen lassen :D

    Macht heute eigentlich keiner mehr diese Musik?

    Auf jeden Falll danke ich Dir für den Tipp :rock:

    @fwin
    Das ist es ja was mich an den Aufnahmen, auch von Alsmann, so stört.
    Oder Helge Schneider den ich persönlich kenne
    Machen sehr gute Musik die sich auch als solche bezeichnen lässt und hauen mit ihrem Gesang alles wieder in`Dutt.

    Ach ja. Beinahe vergessen. Für die es interessiert.
     

    Anhänge:

    • alsm.jpg
      Dateigröße:
      23,2 KB
      Aufrufe:
      70
  12. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 27.07.07   #12
    deine Zeitangabe paßt nicht, aber eine weitere Stufe:
    such mal nach Aufnahmen vom "Modern Jazz Quartett", es gibt deren viele...

    oder nach:
    Oscar Peterson Trio plus Milt Jackson - Very tall
     
  13. mk1967

    mk1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    669
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    6.842
    Erstellt: 30.07.07   #13
    Die Zeitangabe paßt bei meinem Tip auch nicht - aber mir käme es im Zweifelsfall eher auf die Mugge als auf den Klang an: Michael-Naura-Quartett, Zeug aus den 50ern, bei dem ich jetzt nicht genau weiß, wie es klingt, aber die Besetzung geht in jedem Fall schon mal in die Richtung.

    Noch eine wüste Richtung: die Sachen vom Buddy-Rich-Sextet aus den frühen 60ern, mit Mike Mainieri (vib, klasse Soli) - aber drei Ecken wüster halt als Götz Alsmann...

    Beim Modern Jazz Quartet solltest Du - um den Leuten eine Chance zu geben - NICHT mit den Sachen aus den 80ern oder so starten, das klingt vielleicht nach Edel-HiFi, is' im Vergleich zu einigen älteren Sachen derselben Gruppe aber einfach nur saft- und kraftlos.
    Schon viel besser sind die Sachen aus der Zeit bei der Firma Prestige in den 50ern. Und richtig gut ist die Doppel-LP "The last concert" von 1974.

    Michael
     
  14. jorginho

    jorginho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    7.11.10
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    382
    Erstellt: 30.07.07   #14
    da täuscht dich dein Zeitgedächtnis, erstere Aufnahmen von 1963/64 bis ca. 1970, ist aber schon eine heftigere Angelegenheit, der Drummer Joe Nay war ein ausgemachter Hardbop-Spezialist und hat in der Regel nicht sehr zaghaft gespielt.
    Aber die Musik Vom Naura-Quartett/Quintett ist auf jeden Fall hörenswert!! der Vibraphonist ist übrigens Wolfgang Schlüter, der auch viele Jahrzehnte die NDR Big Band versorgt hat.
     
  15. mk1967

    mk1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    669
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    6.842
    Erstellt: 31.07.07   #15
    da schmeiß ich da in der Tat irgendwas durcheinander... danke für die Richtigstellung
    ich kenn jetzt näher nur die Fotos aus dem Berendt-Buch "Ein Fenster aus Jazz", und die Klamotten&Frisuren sahen dort noch sehr nach 50ern aus ;) (Auf den Bildern war die Besetzung übrigens Klaus Marmulla as, Naura p, Schlüter vib, Hajo Lange b, Heinz von Moissi dr - in der Tat ein Quintett, wie bin ich eigentlich auf Quartett gekommen?)...
     
  16. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 31.07.07   #16
    Naura gibts auch als Quartett - ich habe hier Aufnahmen aus der Zeit mir Naura (p), Schlüter (vib), Eberhard Weber (b) und Nay (dr).

    Zurück zu Ausgangsfrage: immer noch nicht deine Zeit, aber moderne Musik - Dave Pike Set, mit Pike am Vibrapohon und Volker Kriegel an der Gitarre, dazu Baß und Drums/Perc.
     
  17. Effjott

    Effjott Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    25.06.15
    Beiträge:
    3.479
    Ort:
    Emsiges Land
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    17.433
    Erstellt: 31.07.07   #17
    Vielleicht geht das auch in deine Richtung:

    Gary Burton "Reunion" von 1990.
    Gary am Vibraphon, Mitchel Forman an den Tasten, Will Lee am Bass, Peter Erskine an den Drums und Perkussion, dazu noch Pat Metheny an der Gitarre.
    Ein schönes Album, wie ich finde.

    Beste Grüße
    Effjott
     
  18. Fatty

    Fatty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.07
    Zuletzt hier:
    24.08.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #18
    Der Interpret und Komponist von "Indiskret" ist übrigens GÖTZ ALSMANN!!!

    ... das nur so nebenbei :)
     
Die Seite wird geladen...