Graphiken auf Gitarren

von DirkS, 10.09.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. DirkS

    DirkS Threadersteller HCA Superstrats HCA

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    2.523
    Zustimmungen:
    3.986
    Kekse:
    41.348
    Erstellt: 02.10.18   #61
    Ich hatte ja mal die Idee, mir mal so eine Szene von Pandora aus dem Film Avatar auf einen Korpus zeichnen zu lassen. Entweder von der Nacht oder von den fliegenden Felsen. Finde gerade keine besseren Pics als die:

    2018-10-02_184133.jpg

    2018-10-02_212238.jpg

    Aber noch nicht ganz zu Ende gedacht, die Idee. Und sicher auch nicht ganz billig. Aber es bleibt im Hinterkopf. Alternativ wäre auch eine Szene aus Herr der Ringe nett (da käme viel in Betracht, z.B. Moria/Balrog, Gondor, das gemütliche Hobbingen, der Ring oder Gollum ^^ usw.).
    Mal sehen, irgendwann vielleicht einmal.
     
  2. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.538
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.092
    Kekse:
    17.365
    Erstellt: 02.10.18   #62
    Die übrig Gebliebene in der Reihe (last cigarette) doch auch. Rauch steigt i.d.R. nach Oben, außer man hat Seitenwind. :tongue:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.538
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.092
    Kekse:
    17.365
    Erstellt: 04.10.18   #63
    Die hatte ich noch auf der Externen:
    P1040382.jpg P1040384.jpg
    Modell/Hersteller etc. leider unbekannt, evtl. ein komplettes "Custommodell" bin aber sicher die Bilder hier im Board (Flohmarkt?) runtergeladen zu haben, einfach weil ich den "3D-Effekt" so faszinierend fand. Die "Flames" (nicht die am Hals, die Blauen ;)) sehen teilw. aus wie ein "Überzug" den man Aufstecken und Abziehen kann.
    Vielleicht liest ja der (ehem.) Besitzer mit. ;)

    Eine Akustik (deswegen in Klein :tongue:), aber das sieht echt gut aus.
    150754_520169944695938_1031142093_n.jpg
    https://www.facebook.com/media/set/?set=a.520166974696235.1073741826.448152888564311&type=1 (Mehr Bilder, auch von Zargen und Rücken)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. DirkS

    DirkS Threadersteller HCA Superstrats HCA

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    2.523
    Zustimmungen:
    3.986
    Kekse:
    41.348
    Erstellt: 04.10.18   #64
    Das oben ist m.E. eine Bergfels. Auch ein sehr interessanter Laden! Und die Lackierung ist toll gemacht, wirkt wirklich fast wie 3D!

    Unten auf der HdR- Klampfe finden sich ein Melon-Baum in Lorien, die Stadt Gondor, ein Olifant, eine Argonath-Figur etwas durcheinander. Finde ich als HdR-Freund natürlich gut! Oli würde aber wieder einwerfen, dass das "falsche Oben" gewählt wurde.

    @dingens2k hat mir noch mitgeteilt, wie diese Crackle-Lackierung gemacht wird:

    2018-10-04_022612.jpg

    Zuerst wird wohl der Farbton (hier grün) flächig lackiert, dann kommt eine Spezialfolie darauf, die unter bestimmten Voraussetzungen schrumpft (Wärme?), dann wird Schwarz flächig auf diese Folie lackiert, das Schrumpfen provoziert und die Folie (mit dem aufgebrachten Lack) reißt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. ChP

    ChP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.17
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    323
    Kekse:
    275
    Erstellt: 04.10.18   #65
    Es gibt auch Effektfarben, die beim Trocknen reißen. Für die Sprühlackierung beim Bausatz ist das evtl. einen Versuch wert.
    Wenn man bastelt und eine Farbe mit Pinsel aufträgt, kann man wohl auch eine Leimschicht auftragen und die zweite Farbe über den noch nassen Leim streichen. Ob das bei der Gitarre eine gute Idee wäre, keine Ahnung, aber ich schätze, dass die Folientechnik das gleiche Prinizip darstellt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.538
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.092
    Kekse:
    17.365
    Erstellt: 04.10.18   #66
    Die Deutsche Bezeichnung für 'crackle' ist "Krakelieren", da gibts verschiedene Techniken, mit Folie kannte ich noch nicht. Die von ChP erwähnten Sprühlacke kenne ich, bei den mir Bekannten war man allerdings sehr eingeschränkt was die Farbauswahl angeht. Da gab es nur 1-2 Farben "für die Risse" und ebenso die Flächen. Die Verarbeitung für im Umgang mit Lacken Ungeübte wie mich war allerdings etwas tricky. Der zweite Lack reisst praktisch sofort nach dem Auftragen, wehe wenn man mal etwas "zurück" gegangen ist. Dann lackiert man die Risse wieder zu, sieht sch***e aus.
    Es gibt auch Krakelierlack (a.k.a. Reißlack) der nach der ersten Farbe aufgetragen wird, die zweite (Haupt-) Farbe reisst dann ein und man sieht die zuerst Aufgetragene.
    Dank dem "shabby chic" Hype gibts auch einiges an aktuellen Anleitungen im Netz.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  7. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    3.637
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    2.410
    Kekse:
    16.102
    Erstellt: 04.10.18   #67
    In den 80ern war Reißlack recht modern und tatsächlich nur in schwarz problemlos zu beschaffen.

    Die Größe der Risse lässt sich nur die die aufgesprühte Schichtdicke kontrollieren. Wenn man sich unter diesem Aspekt nochmal das obige Foto ansieht und den sanften Verlauf von großen zu kleinen Rissen beachtet kann man sich vorstellen wie schwierig das zu kontrollieren ist.

    Eine Folie für sowas ist mir auch nicht bekannt.
     
  8. Jakari

    Jakari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.16
    Beiträge:
    1.162
    Ort:
    Wald
    Zustimmungen:
    823
    Kekse:
    2.612
    Erstellt: 11.10.18   #68
    Sehr schöner Thread :-D
    Ich mag auch mit Grafiken oder Bildern, Zeichnungen....Kunst... verzierte bzw beschmückte Instrumente.
    Meine Frau macht das auch, Gitarren, oder Trommeln, Didgeridoos usw usf... mit verschiedenen Elementen, oder Mustern, Bildern... per Hand zu bemalen.

    Wenn man sowas allerdings "anbietet" sind die Wenigsten möglichen Interessenten halt auch bereit, entsprechende Arbeit fair zu vergüten.
    Das war "früher" (*nostalgiemodus an*) irgendwie anders, oder es kommt mir nur so vor...

    Heute werden ja schon designte Gitarren mit modernem Digitaldruck-Möglichkeiten recht billig verziert, oder gleich Folien oder Thermo Grafiken aufgezwirbelt.


    Übrigens:
    Das Crackle ginge auch einfacher zu bewerkstelligen:
    2 verschiedene Lacke (Farben sowieso) die als Schicht aufgetragen werden, dann mit zerknüllter dicker! Folie auf den feuchten Lack gehen, leicht andrücken, und mit gutem Zug abziehen.
    Durch die 2 versch. Lösungsmittel (zb Acryllack und ein Alkydharz) reisst die Oberflaeche an den angedrückten Flächen auf, und man hat sonen "cricle" (Zerknüll" Effekt.
    belacktes Papier geht auch (also Kataloge zB)

    Man kann auch mit ne Pipette Benzin auf den feuchten Lack träufeln, das sprengt kleine Löcher in die Oberfläche, sieht auch witzig aus.

    Momentan liegt bei mir grad noch ne Tele "unter der Farbe" und 2 Gurte in der Nähmaschine :-D

    lg
    --- Beiträge zusammengefasst, 11.10.18, Datum Originalbeitrag: 11.10.18 ---

    Servus,

    So ein "Pandora Nacht" Bild kannst Du ganz einfach selber machen, mit UV aktiver Acrylfarbe und Pinsel + Schwämmchen
    Das meiste ist nur Schablonen auflegen und drumrumtupfen ;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.538
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.092
    Kekse:
    17.365
    Erstellt: 11.10.18   #69
    Kenne ich so ähnlich mit Papier vom "Space Paint", der Effekt ist aber etwas anders als der Krakeliereffekt. Mal schnell ein Video mit Gitarre rausgesucht:

    A-Gitarre, aber hier sind man besagte Technik recht gut:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  10. frankpaush

    frankpaush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    5.198
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3.175
    Kekse:
    32.361
  11. Jakari

    Jakari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.16
    Beiträge:
    1.162
    Ort:
    Wald
    Zustimmungen:
    823
    Kekse:
    2.612
    Erstellt: 11.10.18   #71
    Jein.
    Wichtig ist, dass in dem auglegendem Material ein Lösemittel drin/drauf ist, was die Lackoberfläche angreift.
    Nur mit dem wegziehn wie beim Space/psychedelic haste Recht, das ist ein anderes Verfahren (aber auch ganz klasse).

    Im Endeffekt findet man ohnehin viel auch im Netz, was so "geht".
    Mer muss sich halt bloss trauen, mal draufloszulegen mit Farbe oder Effektkram usw.

    Ich guck immer mal in der e Bucht nach schweinebilligen Instrumenten, oder Flohmarkt usw. Die werden dann restauriert soweit nötig, und dann kreativ verschlimmbessert :-D
     
  12. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    8.11.18
    Beiträge:
    1.327
    Zustimmungen:
    235
    Kekse:
    4.951
    Erstellt: 17.10.18   #72
    Das ist meine Aria 2 Pro. Das Muster habe ich letztes Jahr selber gemacht. IMG_8761.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  13. DirkS

    DirkS Threadersteller HCA Superstrats HCA

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    2.523
    Zustimmungen:
    3.986
    Kekse:
    41.348
    Erstellt: 15.11.18   #73
    Man kann natürlich auch ein 272-teiliges Drachen-Mosaik aus 12 verschiedenen Muschelsorten, 5 verschiedenen Steinsorten und dem Elfenbein des ausgestorbenen Mastodons fertigen und auf Korpus und Hals kleben. Und wenn man dann noch Paul Reed Smith heißt, dann lässt sich das später gebraucht für 23.000 $ verkaufen (gerade bei eBay):

    2018-11-15_203315.JPG
    2018-11-15_203356.JPG
    2018-11-15_202953.JPG

    Über Geschmack lässt sich sicher streiten, aber handwerklich schon irre, oder?
     
    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  14. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    3.176
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.780
    Kekse:
    8.957
    Erstellt: 16.11.18   #74
    Auf jeden Fall...Geld hin oder her, ich würde so eine nicht kaufen. Aber da steckt eine Menge Arbeit drin und auf die Idee das so umzusetzen muss man erstmal kommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Quasimodo_0815

    Quasimodo_0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.17
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    2.067
    Erstellt: 16.11.18   #75
    Das sind nicht nur Instrumente sondern auch Kunstwerke. Die muss man in Händen halten um zu Entscheiden ob man sie kaufen will. Vorausgesetzt - Geld spielt keine Rolle.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Donna Prima

    Donna Prima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.10
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    249
    Kekse:
    1.180
    Erstellt: 13.12.18   #76
    Fireball Textauszug auf'm Body, wie kommt man darauf? Frag ich mal aus reiner Neugier.
     
  17. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    3.795
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    1.303
    Kekse:
    2.141
    Erstellt: 30.08.19   #77
    Och nö, muss nicht sein. Mir fällt da immer Kirk Hammet ein, der ja einige solcher Grafik-Gitarren hat. Bei ihm viel es mir auch zum ersten mal richtig auf, vermutlich weil ich mit der Musik eben zu tun hatte und die früheren (van Halen) usw noch nicht auf dem Schirm hatte, als ich mich für Gitarren interessierte. Es gibt echt viele schicke Teile, auch hier im Thread.:great: Für mich persönlich ist das allerdings nichts. Gucken gerne, wie bei Tatoos, aber brauche ich nicht selbst :-)
    KH.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Masterbuilder

    Masterbuilder MGH-Guitars

    Im Board seit:
    22.02.14
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Hennigsdorf bei Berlin
    Zustimmungen:
    372
    Kekse:
    6.356
    Erstellt: 30.08.19   #78
    IMG_4560.JPG

    Es ist schon beachtlich, was man alles aus einem Instrument machen kann.
    --- Beiträge zusammengefasst, 30.08.19, Datum Originalbeitrag: 30.08.19 ---
    So auch auf den folgenden Bildern. IMG_4526.JPG IMG_3424.JPG IMG_3581.JPG IMG_5453.JPG IMG_4189.JPG IMG_4516.JPG
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  19. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    3.795
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    1.303
    Kekse:
    2.141
    Erstellt: 30.08.19   #79
    Sehr interessante Dinger. Aber zu Schade zum spielen :-) Oder sind die eher was für solche "motto" Bands bzw einen Song, wo man irgendwas abfeuert ?
     
  20. Masterbuilder

    Masterbuilder MGH-Guitars

    Im Board seit:
    22.02.14
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Hennigsdorf bei Berlin
    Zustimmungen:
    372
    Kekse:
    6.356
    Erstellt: 30.08.19   #80
    Na ja, zu schade zum spielen würde ich jetzt nicht sagen aber ich verstehe dich schon bei solchen handwerklichen Arbeiten.
    Jeder Gitarrenbauer möchte ja auch ein wenig zeigen, was er so alles kann und gespielt werden sollen sie dann natürlich auch,
    denn im Vordergrund steht beim Bau immer der Sound und die Bespielbarkeit.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping