griffbrett ausgetrocknet oder abgenutzt?

von =Thunderbird=, 23.01.08.

  1. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 23.01.08   #1
    hi, hab entdeckt dass mein griffbrett komische ich sag mal verfärbungen hat (siehe bild),
    und das sowohl bei e-gitarre als auch bei meiner akkustik gitarre(dunkles griffbrett).
    meint ihr es ist nur ausgetrocknet und man muss mal n bisschen öl drüber oder meint ihr das is irgendne abnutzung?

    das griffbrett der e-gitarre is palisander
    bei der andern weiß ichs leider nicht
     

    Anhänge:

    • 5.JPG
      Dateigröße:
      114,3 KB
      Aufrufe:
      272
    • 3.JPG
      Dateigröße:
      94 KB
      Aufrufe:
      273
  2. Mr.eYeBallZ

    Mr.eYeBallZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.07
    Zuletzt hier:
    25.11.15
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    282
    Erstellt: 23.01.08   #2
    ich bin mir nicht sicher ob das abnutzungen oder verfärbungen sind (zB mit dreck)
    bei meinem rosewood griffbrett hab ich zuerst den dreck entfernt (mit microfasertuch und zahnbürste^^ es wird hier im forum aber auch extra feine stahlwolle empfohlen).
    danach hab ich D'Andrea Lemon Oil draufgeschmiert und es sah wie neu aus :]
    aber ganz so "schlimm" wie deins sah es am anfang nicht aus
     
  3. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 23.01.08   #3
    Hi Thunderbird,
    die hellen Stellen sehen nach leichten Abnutzungserscheinungen aus. Solange du keine Mulde im Holz hast, ist das nicht weiter schlimm.

    Allerdings könntest du wirklich auch mal den Schmutz runternehmen. Das sieht ja nicht gerade lecker aus ;). Mit Stahlwolle wäre ich sehr vorsichtig. Das kann unschöne Kratzer geben.

    Der Tipp mit einem Mikrofasertuch ist gut, aber ein Baumwolltuch (ich nehm alte Sportsocken von innen) tuts auch. Das Fett lösen ist gar nicht so einfach... es gibt Reinigungsöl im Fachhandel... (Ich musste aber auch schon zu Spiritus greifen - weiß aber nicht ob die Empfehlung legitim ist), danach gut einölen, wie schon gesagt.
     
  4. Marco290991

    Marco290991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Weiden i.d.OPf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 23.01.08   #4
    Würds auch so machen wie Mr.eYeBallZ schon gesagt hat. Als ich angefangen habe Gitarre zu spielen hab ich bestimmt 5 Jahre lang nie das Griffbrett und so sauber gemacht. Das sah dann fast noch schlimmer aus als deine Bilder ;) Hab dann auch Stahlwolle genommen und dann dieses Lemon Oil benutzt: https://www.thomann.de/de/dunlop_lemon_oil.htm
     
  5. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 23.01.08   #5
    hmm also zmd bei der e-gitarre glaub ich nich dass es dreck ist, zumal das auch nach dem putzen zu sehen war
     
  6. Fips83

    Fips83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 24.01.08   #6
    Ich würd auch mal die Seiten tauschen (Machst ja hoffentlich sowieso wenn Du Dein Griffbrett säuberst).
     
  7. TCMI_Seb

    TCMI_Seb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    6.10.10
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wittenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    223
    Erstellt: 24.01.08   #7
    mit a, mit A ! ;) nix für ungut

    Definitiv Dreck!
    Mit den Ölen wäre ich vorsichtig! Für meine LiteAsh habe ich ein spezielles Ahorn-Öl und für Palisander auch eins extra.
    OK, das griffbrett wird bestimmt nicht gleich zerstört, aber testen würde ich es nicht wollen.;)

    Nimmst' ein Microfasertuch, das beträufelst Du mit Öl und rubbelst ein wenig.

    Mit Stahlwolle ?! Nein! (dadurch rauhst Du doch die Holzoberfläche dermaßen auf, dass es bestimmt noch schneller Risse bekommt o.ä.)

    gruß
     
  8. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 24.01.08   #8
    Alkohol würde ich auch nicht empfehlen, der löst vielleicht den Schmutz, aber normaler Dreck von Schweiss und Staub ist in Alkohol an sich nicht besser löslich als in wasser...Dazu kommt dass der Alkohol in offenporiges Holz einzieht, und was er dann mit der im Holz enthaltenen Restfeuchtigkeit macht weiss niemand, ich tippe drauf dass Alkohol austrocknet. Ich würde Öl benutzen, z.B. "Viol" was auch fuer sehr empfindliche Streichinstrumente benutzt wird, kann nix schiefgehen mit. Lieber ein bischen zuwenig - an Schwarte ist noch keine Klampfe zugrunde gegangen, siehe die Tele von Strummer... :-)
     
  9. zionfan

    zionfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.16
    Beiträge:
    237
    Ort:
    basel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 24.01.08   #9
    also für die fettentfernung eignet sich bei groben verschmutzungen auch normale seife oder spezielle holzreinigungsmittel. keine stahlwolle! danach solltest du aber dein griffbrett wieder ölen, da durch die seife das holz ausgetrocknet wird. allerdings muss das holz für die ölung gut trocken sein!
     
  10. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 24.01.08   #10
    hmm also rein optisch siehts bei der e-gitarre so aus als ob so ne kleine glänzende schicht eben runtergehen würde, gerade da, wo eben die finger beim spielen aufs griffbrett drücken.

    allerdings könnts natürlich wirklich sein, dass die schicht irgendne art von dreck ist - vom saitenabrieb usw - und die an den stellen, wo die finger beim spielen oft sind, eifnach automatisch abgerieben wird. :confused:
     

    Anhänge:

    • 6.JPG
      Dateigröße:
      131,3 KB
      Aufrufe:
      84
  11. Pajo

    Pajo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    25.06.12
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 25.01.08   #11
    ehrlich gesagt finde ich, dass es eher nach abnutzung aus :p
     
  12. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 25.01.08   #12
    tja die frage ist was man dagegen machen
     
Die Seite wird geladen...

mapping