Grosses Pedalboard Projekt, 4 Kabel-Methode, Buffer, ES-8 etc.

Stassi91
Stassi91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
06.05.15
Beiträge
47
Kekse
0
Hallo zusammen

Ich habe mehrere Fragen zu meinem Projekt, deshalb der neue threat.. Ich hatte mich von Schmidt Array inspirieren lassen und mir darauf einen "Koffer" selber gebaut - natürlich mit Patchbay, Deckel sowie ein oberes und unteres Deck.:cool:

Alle Effekte (Loops) funktionieren einwandfrei.

Das Bord mit allem was es dazu braucht, steht soweit. Um euch eine Übersicht zu verschaffen, gibts eine Tabelle mit allen Angaben weiter unten.

weiteres Equipment
  • Marshall JVM 410
  • lange Kabelwege -> 6 Meter hin und 6 Meter zurück (FX Loop) - Marke Fender, welche ich seit Jahren verwende
  • Boss ES-8


Hinweise:
  • rechts gibts eine Legende.
  • Alle Strom- sowie Patchkabel habe ich selber gelötet und getestet. Der Strombedarf liegt im grünen Bereich.

1627481126693.png


--> Nun zu meinem Problem:

Ich hatte mir zuerst den TC electronic Bonafide Buffer zugelegt um zu testen, ob das Signal besser wird. Diesen habe ich beim Rückweg in den JVM FX retourn dazwischen geschaltet. Der Sound war besser aber das sollte auch besser gehen. Ich habe nur dann Signal wenn ich von der Gitarre direkt an den ES-8 IN anschliesse.

Worauf ich nun einen Mesa Boogie High Wire Dual Buffer zugelegt habe. Das Setup steht (glaube ich zumindest) aber der Sound lässt zu wünschen übrig.. fehlende Höhen, Druck, rauschen und brummen auch mit dabei, egal wie ich das Ding verkable.. :cautious:

Die Buffers des Boss ES-8 (input & Output) habe ich auch ein und ausgeschaltet. wenn diese eingeschaltet sind klingts besser (trotz Mesa)

--> zu meinen Fragen:
  1. stimmen die Signalwege/ Riehenfolgen (Gitarre & FX-Loop)?
  2. würdet ihr die Effekte anders anordnen?
  3. Weiss jemand warum kein Signal ankommt wenn ich diese Reihenfolge probiere?
    1627479652576.png
  4. Der Mesa Boogie High Wire Dual Buffer könnte gem. Verkäufer im Gitarrenladen für Gitarren-&FX Signal verwenden werden. So wie ich das verstehe ist das einfach eine Art Patchbay IN und OUT wobei man mit SEND und RETOURN durch die Effekte und zurück geht, korrekt?
  5. Wie würdet ihr den oder die Buffer verwenden bzw. dazwischenschalten und warum?
  6. Welche Buffer würdet ihr empfehlen?
  7. Hat jemand das gleiche Problem?
  8. Was zur Hölle muss ich noch machen um das Ding zum laufen zu bringen?:cry:

Sorry für die aufwändige Erklärung...:rolleyes:


PS: Bilder erfolgen, sobald das Ding endlich fertig ist;)
 
Eigenschaft
 
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
04.07.11
Beiträge
5.608
Kekse
35.317
Ort
Süd Hessen
Ich habe auf keinem meiner Boards einen Buffer, weil die Looper Switcher oder Pedale das liefern. Einmal von hoch- nach niederohmig gewandelt reicht! Ist das Signal erstmal niederohmig, sollten Kabelwege kein Thema mehr sein. Bei Gitarren mit aktiver Elektronik sind sie überflüssig. Ein Buffer ist kein Allheilmittel mit dem man jeden „Mist“ wieder ausbügeln kann.

Bei so einem Projekt den Ton-Klau/Rauschgenerator zu finden, erfordert systematisches Vorgehen.
Oft ist Rauschen/Nebengeräusche mit der Stromversorgung verknüpft.
Daher das ganze Rig schrittweise aufbauen:
Zunächst JVM mit dem ES-8 ohne Pedale; den Eingang des ES-8 buffern; dann die Pedale, die vor dem JVM sein müssen; dann die Loops vom ES-8 bestücken.
Das Noise Gate kann auch hinter der Vorstufe notwendig sein, weil selbige schon aufgrund von viel Gain viel Eigenrauschen erzeugt. Nach jeden neuen Gerät in der Kette hören, ob sich das verträgt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 7 Benutzer
soundmunich
soundmunich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
15.05.13
Beiträge
3.172
Kekse
69.244
Ort
München
Was zur Hölle muss ich noch machen um das Ding zum laufen zu bringen?:cry:
Die Erläuterungen insbesondere auch zur Vorgehensweise bei der Fehlersuche von @InTune sind optimal. Wenn man dann aber die Problemstellen lokalisiert hat, geht die Arbeit richtig los, um eine funktionierende Behebung zu finden und zu realisieren.

Man muss einfach bedenken, dass renommierte und professionelle Board-Bauer selbst fachlich und erfahrungsmäßig spitzenmäßig qualifiziert sind und es wirklich Arbeit ist, die vom Künstler ausgewählten und gewünschten konkreten Effektgeräte so zu integrieren, dass alles verlust- und störungsfrei funktioniert. Es sieht immer so einfach aus, halt mal ein paar Effekte kreuz und quer zu verkabeln, aber da gehört wirklich viel Know-How und Arbeit dazu, was dann auch die extrem hoch anmutenden Preise rechtfertigt. Soll heißen: so eine Mammut-Krake, wie von Dir geplant, erfordert extrem viel Know-How und Arbeit (und womöglich auch Geld).

Ich nehme, wenn ich nicht beim Soundtüfteln erst mal eines von mehreren vorhandenen Multi-Effektgeräten verwende, für das Feintuning mehrere getrennte Signalwege mit je nur zwei oder drei Effektgeräten her - je nachdem, was ich für einen bestimmten Sound wirklich brauche. Und selbst da gibt es manchmal Störungen, die aber dank übersichtlicher Signalkette leicht und gut zu beheben sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
DerZauberer
DerZauberer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.631
Kekse
69.842
Ort
Bognor Regis, UK
Ich haue in dieselbe Kerbe - auf meinen (ehemaligen) größeren Boards ging das Signal immer als allerALLERerstes in einen Pedal-Tuner, der dann auch gleich als Buffer fungiert hat. Das war's, was meine Gedanken zu Buffering anging.

Rausch und Brumm gab's trotzdem, durch Spannungsversorgung, schlechte Kabel, und unerklärliche Unverträglichkeiten zwischen Pedalen. Da hilft nur - viele Kabel haben, und ganz Step-By-Step schrittweise austesten, ab wo es dann Probleme gibt. Also wirklich eins nach dem Anderen. Aufbau immer erst "Trocken", und erst wenn alles funzt aufs Board...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Rudi the Striker
Rudi the Striker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
06.06.21
Beiträge
43
Kekse
16
Ort
Dortmund
Hi,
da hilft echt nur einzelt testen, wie meine Vorredner alle sagen.

Wie ist es denn, wenn Du keine Loop am ES8 aktiviert hast, direkt mit der Gitarre in ES8-In rein gehst, zum AMP, FX Send zurück zum ES8, wieder zurück zum FX Return. Wenn's geht alles ohne Patchbay und Buffer (und ohne Wah, etc. vorm ES8).
Ist der Sound OK? Rauschen etc?
 
Stassi91
Stassi91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
06.05.15
Beiträge
47
Kekse
0
*edit*

die loops funktionieren so wie sie sollten. Das Problem liegt eher am Gitarrensignal (In & Out). Habs nun mit einem Mesa Boogie High Wire Buffer probiert aber es scheint ein anderes Porblem zu geben. Evt. die Stromversorgung ( Palmer )
 
Grund: Vollzitat Vorpost
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Rudi the Striker
Rudi the Striker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
06.06.21
Beiträge
43
Kekse
16
Ort
Dortmund
Du schreibst, es scheint...
Eben das meinen wir ja, einzeln Testen.
Mein Ansatz basiert darauf nur Deine Gitarre mit deinen langen Kabeln und dem ES 8 ohne Buffer etc. zu testen.
Dann wüsstest Du, ob deine langen Kabel Dir die Höhen klauen, oder doch etwas anderes. Wie viel Meter Kabel wären das, 15 bis 20m, da sollten Dir ein klein wenig Höhen nur fehlen, ansonsten Hast Du schlechte Kabel, oder Schlechte Steckverbindungen. Das sollte dein Buffer dann aber wieder weg machen können.
Hast Du kein Rauschen (alle Effekte ausgeschaltet oder am besten abgeklemmt vom Netzteil, nur ES8 angeschlossen/eingeschaltet), dann wüsstest Du ob dein Netzteil dir grundsätzlich ein Problem bereitet oder nicht.
Von da ausgehend könntest du eins nach dem anderen weiter vorgehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Stassi91
Stassi91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
06.05.15
Beiträge
47
Kekse
0
hab den Fehler gefunden... der Mesa Boogie High Wire war falsch angeschlosssen. Wischen Boss Vol. Send und JVM FX retourn habe ich nun einen weiteren Buffer angeschlossen. Problem gelöst.. Nun sind alle Kabel bis auf JVM Send -> ES-8 retourn gebuffered. Für diejenigen die das gleiche Problem haben wie ich.

Ich werde noch ein wenig Zeit benötigen um das alles fertigzustellen aber ich werde gleich danach Fotos raufladen. bis dahin::m_git1:
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben