Gümstiges Studiomikro für Homestudio

von Aufkleber27, 18.02.07.

  1. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 18.02.07   #1
    Hi
    demnächst werd ich mir ein USB Audiointerface kaufen und damit Songs aufnehmen. Eigentlich spiel ich nur Gitarre, Bass und Keyboard und kann nich singen, aber ich bräuchte doch ein Mikro um ein bisschen "LaLaLa" zu machen und vllt mal Akkustikgitarre aufnehmen :rolleyes:

    Was würdet ihr im Preisraum von 40-80€ empfehlen? (aller höchstens 100€ aber wär besser wenn ihr erst mal die vom preis her unteren mikros empfehlt)

    sollte Phantomspeisung haben.. (oder haben das alles Studiomics)

    wie schon gesagt ist nicht zum Professionellen singen gedacht..

    MfG
    Timo
     
  2. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    24.643
    Erstellt: 18.02.07   #2
    phantomspeisung haben die mikros nicht, sondern kondensatormikrofone brauchen das um zu funktionieren. wenn du so eines haben willst (was für gesang zu empfehlen ist) dann brauchst du einen entsprechenden preamp der das bietet

    an mics sind zu empfehlen (gibt natürlich viel mehr):
    studio projects b1
    mxl 2006
     
  3. Aufkleber27

    Aufkleber27 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 19.02.07   #3
    ja mein preamp hat phantomspeisung..

    aber gehtz vom preis her nich günstiger für preisleistungs starke mics? :D
    habe auch mal gehört das man auch Live Micros is der Preisklasse um 60€ fürs recorden nehmen könnt da die eig. auch preisgünstig sind?
    stimmt des?
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 19.02.07   #4
    Biiliger geht es fast immer. Es ist bloß die Frage, wie lange Du Spaß an einer schlechten Qualität hast. Bitte bedenke, dass "amtliche" Studiomikros ab 2.500 Euro aufwärts kosten!

    Das SP B1 gibt es grade als B-Ware, vielleicht kriegst Du ja noch eins.
     
  5. Aufkleber27

    Aufkleber27 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 19.02.07   #5
    ja danke habe mir auch schon überlegt die B-Ware zu holen weil alle das Mic so loben ;)

    naja ok ich glaub damit hat sichs :D

    danke :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping