Guitar Rig auf MacBook unter Parallels??

von JoeJackson, 19.10.06.

  1. JoeJackson

    JoeJackson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    188
    Erstellt: 19.10.06   #1
    Hallo zusammen...

    ich bekomme die nächsten Tage mein Macbook und mich würde mangels OSX-Software interessieren, ob schon jemand ausprobiert hat, Cubase und Guitar Rig unter einem in Parallels installierten Windows zum laufen zu bringen.... Falls ja, funktioniert das befriedigend? Wäre wunderbar, um mal was im Proberaum aufzunehmen.
     
  2. MetalErwin

    MetalErwin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    3.11.16
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Hämbuach
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    69
    Erstellt: 19.10.06   #2
  3. ThePolice

    ThePolice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    19.08.10
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 19.10.06   #3
    Wieso so umständlich?
    Spendiere 5GB von deiner HD und installiere dort windows.
    Ich hab auch gestern BootCamp installiert. Windows läuft supi.
    MacOS X besser :D
    Aber ich hab auf meiner Win Partition auch GuitarPro und das ganze zeugs :)

    Gruss,

    ThePolice
     
  4. JoeJackson

    JoeJackson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    188
    Erstellt: 19.10.06   #4
    Umständlich finde ich eher, Windoof unter Bootcamp zu installieren. Wenn ich dann mal schnell was machen will, muss ich gleich neu booten - das wollte ich durch Parallels eigentlich vermeiden. Aber nun gut, wird mir nichts anderes übrig bleiben, schätze ich.
    Dass es auf Intel Macs noch nicht so läuft ist ja noch schlimmer O_O
    Da bin ich ja mal gespannt :/

    Und du hast es auch unter Win laufen?

    BTW: Guitar Pro gibts mittlerweile für OSX.
     
  5. ThePolice

    ThePolice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    19.08.10
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 19.10.06   #5
    Ja ich habs aber als Windows gekauft.
    Das heisst ich müsste mir das nochmal kaufen. Was ich nicht tun werde.

    Gruss,

    ThePolice
     
  6. JoeJackson

    JoeJackson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    188
    Erstellt: 20.10.06   #6
    Nein, musst du nicht - mit ner gültigen Win-Lizenz kannst es kostenlos für OSX herunterladen. Musst mal auf der GP-Webseite schauen.
     
  7. MetalErwin

    MetalErwin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    3.11.16
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Hämbuach
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    69
    Erstellt: 27.10.06   #7
    @JoeJackson: Nein, ich hab OSX.Ich halte es irgendwie für Stilbruch, sich nen Mac zuzulegen und dann Windows zu installieren. Außerdem löst das ja die Prozessor-Inkompatibilität nicht.
     
  8. JoeJackson

    JoeJackson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    188
    Erstellt: 20.11.06   #8
    Stilbruch schon, das ist wahr. Aber anscheinend bleibt mir nix anderes übrig..
    Was benutzt du dann als Sequenzer + Amp-Modeller? (Wenn du überhaupt was benutzt :) )

    PS: Sorry, für die späte Antwort :D
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 21.11.06   #9
    Eigentlich doch. Denn wenn du dir Windows auf deinem IntelMac installierst, hast Du einen ganz normalen PC, mit Windows, Intel CoreDuo Prozessor und Intel-Chipsatz. Technisch gesehen gibt es da absolut keien Grund, dass es da "Inkompatibiltäten" geben könnte, denn das Teil ist dann quasi identisch mit einem Dell, Toshiba, Lenovo, sonstwas Notebook.
     
Die Seite wird geladen...

mapping