Gute Zusammenstellung?

von StefanK_, 27.05.07.

  1. StefanK_

    StefanK_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.07   #1
    Hallo,

    ich habe bisher nur mal bei Kollegen ne Gitarre in Händen gehalten und sowas einfaches wie Nothing Else Matters nachgespielt. Und das ist auch schon lange her. Also habe ich quasi gar keine Ahnung von der Materie.

    Demnächst möchte ich mir trotz Allem eine E-Gitarre zulegen und habe mir diese hier ausgesucht.

    http://www.musik-service.de/ibanez-arx-300-crs-prx395754249de.aspx

    Und bilde mir ein diesen Verstärker haben zu müssen :)

    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Fender-G-Dec-Digital-15-Watt-prx395750114de.aspx

    Ich denke mal, dass es wohl eine gute Wahl ist, möchte aber mal die Meinung von Leuten hören, die evtl. die Gitarre besitzen oder sie aus gewissen Gründen nicht kaufen würden.

    Mein Ziel ist es erstmal halbwegs mit der Gitarre umzugehen und dann halt in den Metal Bereich abzudriften.

    Was benötige ich ausser der Gitarre und dem Verstärker noch? Irgendwelche Effektgeräte? Oder kann man alles mit dem Verstärker machen?

    Ich bin für jeden Tip dankbar.

    Rock on
    Stefan
     
  2. Minoried

    Minoried Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Fischen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    962
    Erstellt: 27.05.07   #2
    Hallo,

    also erstmal super das du mit Gitarre spielen anfängst.

    Zu der Gitarre:
    Mit Ibanez kannst du nicht viel falsch machen aber teste bitte aufjedenfall vorher die Gitarre an.

    AMP:
    Bei dem Amp geht das gleiche und hier stellt sich die frage ob man in den kleinen AMP zuviel in die Marke reinsteckt.
    Ich würde dir den hier empfehlen:
    http://www.musik-service.de/roland-...n sind... Hoffe konnte dir ein Wenig helfen.
     
  3. StefanK_

    StefanK_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.07   #3
    Hallo crow,

    danke erstmal für deine Infos!

    Bei dem Amp geht es mir mehr um die musikalische Begleitung als um den Namen. Leider bieten andere Firmen sowas nicht an.

    Oder würdest du sagen, dass es ein unnötiges Feature ist was man durch nen pc oder irgendwas anderes ersetzen kann? Ich bin für alles aufgeschlossen.
     
  4. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 27.05.07   #4
    ich find den fender trotz (vielleicht) nützlicher features auch zu teuer...mit dem roland fährst du besser;o) wenn du sowas dringend haben willst gibt es imme noch sachen wie...ach mist jetzt hab ichs vergessen, an die experten hier:ein pod 2?oder so?
    das kannst du auch weiter benutzen wenn du den amp wechselst(was ich glaube,weil mit einem fender bist du in der Metal richtung nicht so gut aufgehoben weil die zerre nicht so der hammer ist;o)
    gruß
    PS: ersetzen kannst du das auf jeden fall...es gibt auch gute Programme fürn Pc die das können mit drumcomputer und so und haufenweise effektgeräte
     
  5. StefanK_

    StefanK_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.07   #5
  6. Eile

    Eile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.07
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 27.05.07   #6
    TOP-Teile sind nur Verstärker, du brauchst ne Gitarrenbox (mit Lautsprechern drin) um die zu Betreiben.
     
  7. Minoried

    Minoried Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Fischen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    962
    Erstellt: 27.05.07   #7

    Meinst du vielleicht Backintracks?

    Das Buch kenn ich leider nicht aber ich kann dir auch dieses empfehlen
    http://www.amazon.de/Kumlehns-neues...7166617?ie=UTF8&s=books&qid=1180268656&sr=8-1
    Gutes Lehrbuch mit tollen Riffs etc wird bei uns in der Musikschule häufig verwendet.

    Greetz
     
  8. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 27.05.07   #8
    wenn ich mich nicht irregeht es um Drumcomputer und sowas wie Loops(siehe Funktionen des Fender G-DEC)
    also damit hast du noch keine vollwertige Begleitung zwar aber nen Beat im Hintergrund ist schon ganz praktisch:D muss zwar nicht unbedingt sein aber hilft schon manchmal
    gruß
    PS: es gibt viele Effektgeräte die Drumcomputer drin haben und kurze sachen aufnehmen könne(zum Beispiel nimmst du einen Akkordwechsel auf, den das Teil dann immer wieder abspielt und du kannst drüber improviesieren...etc:D)
     
  9. StefanK_

    StefanK_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.07   #9
    Diese Backingtracks sind zwar ganz witzig, aber fürn Anfang würde mir ein Drumloop reichen ;)

    Welches "günstige" Effektgerät mit solchen drumloops könnt ihr denn empfehlen?
     
  10. tr0niX^

    tr0niX^ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    3.06.15
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 27.05.07   #10

    Kann ich sein, dass dieses Lied jeder kann außer ich? :mad:
     
  11. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 27.05.07   #11
    Hallo tr0niX^,

    ich spiele seit 25 Jahren Gitarre und kann "Nothing else matters" auch nicht! :)
    Ich will es aber auch garnicht können! Genauso wenig wie "Stairway to heaven". :p
    Man kommt nur zur Quelle, wenn man gegen den Strom schwimmt!

    @ StefanK_:
    Wenn Dir der Hals der Ibanez und das Spielgefühl gefallen ist das bestimmt eine gute Wahl.
    Als Verstärker würde auch eher zum Cube oder dem Vox raten.

    Wenn Du soviel Geld ausgeben willst und kannt, wäre vielleicht auch der neue Peavey Bandit was für Dich?! Hinten kann man ihn auf 100, 50 und 25% Leistung einstellen. Bei 25% dürfte er für die Wohnung nicht zu laut sein. Bei 100% hast Du 80 Watt RMS - das reicht für fast jede Band. Du hättest zwar nur einen Clean und einen Lead Kanal, kannst da aber auch drei unterschiedliche Grundharakteristiken einstellen.
    Vox und Cube sind garantiert vielseitiger. Aber wenn Dir die Klänge des Bandit gefallen hast Du für 300 bis 350 Euro einen Amp, der sowohl für die Wohnung als auch eine Band taugt. Teste ihn an und schau, ob er dir gefällt.

    Gruß
    Andreas
     
  12. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 27.05.07   #12
    Ich kann nothing else matters auch nicht, ich wüsste jetzt nicht mal welches lied das überhaupt ist ;)

    back to topic: wenn du einen drumcomputer haben möchtest und es dir nur um den drumcomputer geht, kannst du eigentlich jedes billige effektgerät für um die 50 € kaufen, gebraucht sogar noch billiger. Noch billiger kommst du über das internet an backingtracks, die gibt es umsonst bei http://www.guitarabt.com
    Im moment geht die seite leider nicht.
     
  13. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 28.05.07   #13
    Sorry, das ich hier nochmal extra poste aber die edit funktion geht nicht.
    Also, ich hatte mich bei den oben ganannten link verschrieben, der richtige link lautet http://www.guitarbt.com/
    und jetzt funktioniert er auch :D:D
     
  14. StefanK_

    StefanK_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.07   #14
    nothing else matters ist halt die Ballade der geilsten Band der Welt :rock:

    Über guitarbt.com bin ich auch schon gestolpert. Wie gesagt ist das echt super, aber fürn Anfang wohl ein wenig zu viel. Einfache Drumloops reichen wohl am Anfang.


    Wegen der Gitarre
    Was haltet ihr von dieser hier?
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Ibanez-GSA-60-JB-Gio-prx395749900de.aspx

    Die rote sieht mir doch zu "Country" mässig aus ;)

    Gibts überhaupt schlechte Ibanez E-Gitarren ab 250 EUR aufwärts?

    Achja, Kabel, Pick und Gitarrengurt ist wohl selten im Lieferumfang der Gitarre/des Amps, oder?



    @Cadfael

    Meinst du den hier?
    http://www.musik-service.de/peavey-bandit-112-transtube-80-watt-prx395757249de.aspx

    Der Amp kostet 250 EUR, ist also gar nicht mal sooo teuer. Allerdings hat der wohl keinerlei Effekte und Spielereien (oder doch??) die für mich als Anfänger doch sehr reizvoll sind.

    Preis ist erstmal Nebensache, wobei es natürlich im Rahmen bleiben soll.
     
  15. Minoried

    Minoried Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Fischen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    962
    Erstellt: 28.05.07   #15

    Hi,

    also mit Ibanez kannst du imho eigentlich gar nichts falsch machen wenn du eine gute Alroundergitarre suchst.

    Die Ibanez Grg 270 wär da auch noch zu empfehlen.
    https://www.thomann.de/de/ibanez_grg270b_bkn.htm

    Meistens gibts Pleks dazu und eine Tasche..
    Wenn du handelst im Geschäft gibts eig. auch nen gurt und nen Gitarrenständer dazu.

    Greetz
    CroW_
     
  16. StefanK_

    StefanK_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.07   #16
    Jau, ich suche vorerst ne Allroundgitarre. Vermutlich nehme ich doch die rote Ibanez, muss erstmal klar werden was ich will ;)

    Was ist eigentlich der Vor- oder Nachteil dieser Tremolo Geschichte? Ich schätze mal dass man damit die Saiten-Spannung noch etwas variieren kann. Aber wieso hat das dann die etwas teurere Ibanez nicht?

    Braucht man ein Tremolo um halbwegs ordentlichen Metalsound zu produzieren?

    Fragen über Fragen :screwy:
     
  17. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 28.05.07   #17
    @StefanK:

    Ein Vibrato/(fälschlicherweise -Tremolo)-System braucht man nicht zwingend um Metal spielen zu können. Es ist auch eine sehr vielfältige Musikrichtung. Mit einem Virbrato erzeugst Du eine Tonhöhenschwankung, diese kann man nach oben und unten ausführen, indem man den Hebel dementsprechend bewegt. Die Saiten können damit locker gelassen oder angespannt werden. Den gleichen Effekt kannst Du auch mit dem Finger erzeugen. Da man am Anfang sowieso erst einmal das Spielen erlernen muss, reicht ein Fingervibrato aus. Bis man ein gutes Fingervibrato entwicklt, das brauch auch seine Zeit. Dieses ist auch irgendwo kontrollierter zu spielen, weil Du nicht extra noch einen Hebel benutzen musst. Ich würde sagen, mit oder ohne Tremolo dürfte auch eine kleine Geschmacksfrage sein. Der eine brauchs der andere nicht. :)
     
  18. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 28.05.07   #18
    Wenn du metal spielen willst und dir die ibanez modelle gefallen, würde ich lieber zu einer RG321 greifen. Die ist etwas teurer aber von der hast du bestimmt für lange zeit etwas :great:
     
  19. StefanK_

    StefanK_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.07   #19
    Alles klar, dann ist der Vibrato erstmal nicht so wichtig.

    Die RG321 hatte ich auch schonmal im Auge. Mal schauen, sie ist auf jeden Fall günstiger als diese rote Klampfe.

    Wie schaut das mit Saiten aus? Wie oft muss man damit rechnen Saiten zu erneuern? Kosten die 5-6 EUR pro Stück oder pro Satz?
     
  20. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 28.05.07   #20
    Der preis den du angibst ist pro satz. Wegen dem wechseln, es kommt immer darauf an wie viel und wie intensiv man spielt. Ich wechsle meine so alle 4 wochen, manchmal könnte ich sie auch noch länger drauf lassen aber der sound ist meiner meinung bei neuen saiten viel besser. Eigentlich merkt man es dann schon, wenn sie mal gewechselt werden müssen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping