Guter Vorverstärker für Shure SM 7B

von Nexer, 06.12.18.

Sponsored by
QSC
  1. Nexer

    Nexer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.18
    Zuletzt hier:
    6.12.18
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.12.18   #1
    Hallo, Ich besitze das Interface Focusrite Scarlett 2i2 2nd Gen und das Shure SM 7B Studiomikro. Da das Mikro leise ist und es anfängt zu rauschen sobald ich den Interface Regler voll aufdrehe möchte ich mir das spl goldmike 9844 kaufen.
    Jetzt kommt die Frage macht es Sinn den spl goldmike 9844 zukaufen oder lieber doch ein anderen Vorverstärker?

    MfG, Nexer
     
  2. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    15.614
    Zustimmungen:
    5.769
    Kekse:
    43.755
    Erstellt: 06.12.18   #2
    Du musst den gain des Interfaces nicht voll aufdrehen - bei 24 bit Aufnahmen tut es sicher auch etwas um die 75% herum.
    Zunächst sieht die Wellenform wie ein Strich aus (Darstellungssache), aber du kannst da problemlos in der Audio-Anwendung 20dB gain 'dazu addieren', dh die Lautstärke der Spur anheben.
    Dabei entsteht kein Klangverlust, es werden lediglich die bits verschoben.
    Probiere das erstmal aus, kostet nichts ;)

    Nur wenn du tatsächlich eher leise Sprachaufnahmen machst oder Akustik-Instrumente aufnimmst, wäre eine Anhebung der Vorverstärkung tatsächlich nötig.
    Gut geeignet: https://www.thomann.de/de/cloud_microphones_cloudlifter_cl_1_mic_activator.htm
    Hat inzwischen einen deutlich attraktiveren Preis bekommen und wäre imho dem Triton-Audio FetHead vorzuziehen, der etwa die Hälfte kostet.
     
  3. Nexer

    Nexer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.18
    Zuletzt hier:
    6.12.18
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.12.18   #3
    Hallo Telefunky
    Danke für deine Antwort. Ich möchte das Mikro fürs Streamen und Reden nutzen.
    Da kann man das rauschen nicht weg bekommen.
    Den Cloudlifter hab ich auch, aber das rauschen wird dadurch nur lauter deswegen wollte ich mir ein Vorverstärker holen.
     
  4. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    15.614
    Zustimmungen:
    5.769
    Kekse:
    43.755
    Erstellt: 06.12.18   #4
    wenn du den Interface Regler mit Cloudlifter zusammen voll aufdrehen musst, ist da etwas nicht in Ordnung. Ist die Phantomspannung an ? Ohne funktioniert der nicht.
     
  5. Nexer

    Nexer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.18
    Zuletzt hier:
    6.12.18
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.12.18   #5
    Ja Phantomspeisung ist an, könnte das rauschen vielleicht durch zu langem xlr-kabel(4 m) entstehen?
     
  6. D00dle

    D00dle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.16
    Zuletzt hier:
    11.03.20
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.12.18   #6
    Das Shure SM 7B ist ein dynamisches Mikrofon. Sollte daher nicht die Phantomspeisung besser ausbleiben?
     
  7. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    15.614
    Zustimmungen:
    5.769
    Kekse:
    43.755
    Erstellt: 06.12.18   #7
    Es geht um die Stromversorgung des Cloudlifter, der zwischen Mikro und Interface steckt - ein Preamp mit fester Vorverstärkung. Am Mikro kommt von der Spannung nichts an.
    (selbst wenn, wäre es für das Mikro bedeutungslos - es gibt nur ganz wenige Ausnahmen von vintage Mikrofonen wo Nebeneffekte (!), nicht die Phantomspannung selbst zu Schäden führen könnten.

    on topic
    Nein, selbst 20m Kabellänge haben bei so niederohmigen Kapseln keinen Einfluss.
    Da hilft nur systematisches testen: Mikro direkt am Interface, mit verschieden Kabeln, dann den Unterschied mit Cloudlifter, etc
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Nexer

    Nexer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.18
    Zuletzt hier:
    6.12.18
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.12.18   #8
    Okay ich werde mir heute 2 neue xlr-kabel bestellen und herumtesten.
    Ich melde mich danach mit Ergebnissen.
     
  9. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    15.614
    Zustimmungen:
    5.769
    Kekse:
    43.755
    Erstellt: 06.12.18   #9
    Ob deine Kabel in Ordnung sind, kannst du auch mit den vorhandenen testen.
    (ein gleichzeitiger Schaden an beiden ist sehr unwahrscheinlich)
    Das Interface nimmt das SM7b auch ohne Cloudlifter auf.
    Wenn das Ergebnis bei beiden Kabeln annähernd gleich ausfällt, sind die bereits als Ursache ausgeschlossen.
    Und auch das Mikro, wenn laut aus der Nähe besprochen eine verständliche Aufnahme herauskommt.
    Wenn da allerdings tatsächlich kaum Nutz-Signal aufgezeichnet wird, liegt's am Mikro.
    Die 48V könntest du mit einem Multimeter nachmessen.
    Falls nicht vorhanden, kannst du auch nur den Cloudlifter anschliessen und die entsprechenden Pins an der Mikrofonseite mit der Fingerspitze berühren. Sollte deutlich brummen...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Nexer

    Nexer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.18
    Zuletzt hier:
    6.12.18
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.12.18   #10
    Ich hab den Fehler gefunden das Kabel war defekt, hab es jetzt mit einem anderen Kabel ausgetauscht und das rauschen ist weg :)
    Danke dir Telefunky für deine Antworten/Tipps :great:

    MfG, Nexer
     
Die Seite wird geladen...

mapping