Gx-700 200 Presets, aber wieviele pro Bank?

von Guitarbob, 08.03.06.

  1. Guitarbob

    Guitarbob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 08.03.06   #1
    Hallo!

    Ja, wie im Titel schon erwähnt, ist mir klar, dass das Boss GX-700 100 User und 100 Factory Presets besitzt, aber in wieviel Bänke sind die aufgeteilt. Sind es zufälligerweise 40 Bänke mit 5 Patches?

    Dann wäre nämlich als Midiboard das Digitech Control 8 optimal für mich, weil ich da ein Expressionpedal habe, Bank Up/Down Taster und 5 Taster zur Presetanwahl.

    Gruß und danke für die Info.

    Guitarbob!
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 08.03.06   #2
    Du kannst 128 Presets ueber Program Change Befehle abrufen, welche der 200 laesst sich ueber die MIDI-Mapping Tabelle des GX700 einstellen. Achja, und das Contro 8 sendet die 128 verschiedenen PC#s auf 26 Baenken (die du mit den "Up" und "Down" Tasten durchgehen kannst).
     
  3. Guitarbob

    Guitarbob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 09.03.06   #3
    danke für die antwort.
    ehrlich gesagt macht mich dieses ganze midizeug wahnsinnig. ich blick da einfach net durch.
    bleiben wir mal bei dem digitech control 7.
    mein v-amp hat 25 bänke mit jeweils 5 presets.
    kann ich das digitech control 7 dann so einstellen, dass ich mit up/down durch die bänke schalte und mit den tastern 1-5 jeweils die patches a-e aufrufe?
    muss ich das groß programmieren beim digitech?
    ich wollte schon länger mal auf rack mit midileiste umstellen, aber irgendwie schrecke ich vor der programmiererei noch zurück.

    gruß und danke für infos,
    g-bob!
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 09.03.06   #4
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=37959

    Da ich den V-Amp nicht habe muesste ich vermuten, aer vom Prinzip her musst du dich etwas von der Vorstellung loesen, das du mit der Bank des Control (7 oder 8, welches ist im Grunde egal) eine Bank beim V-Amp (oder GX-700) abrufst.

    Was du machst ist folgendes: das Footboard ist sowas wie eine Fernbedienung, das einen bestimmten Befehl sendet (z.B. PC#5), das empfangende Geraete (V-Amp, GX700, JMP1) erhaelt diesen Befehl und verarbeitet den unabhaengig davon, von welcher Bank des Controllers du den Befehl gesendet hast.
     
  5. Guitarbob

    Guitarbob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 09.03.06   #5
    hallo!
    vielen dank. die midi-faq habe ich schonmal gelesen, jetzt verstehe ich zwar so grob, was da hinter steckt, aber wie ich jetzt mein v-amp beispielsweise mit dem digitech control 8 kontrolliere ist mir immer noch unklar.

    ich geb dir mal ein konkretes beispiel:
    wenn ich kleine clubgigs spiele oder einfach nur mal bei freunden zum jamen vorbeischaue, will ich nicht mein ganzes effektboard + 4x12er + topteil mitnehmen. jetzt habe ich beim v-amp auf der bank 25 5 presets (a-e) gespeichert: clean, crunch, lead, crunch + phaser, overdrive.
    das langt mir für kleine gigs.
    auf bank 25 sind dieselben presets gespeichert jedoch mit speakersim, falls ich direkt ins pult spiele, bank 25 ist für den fall, dass ich in den return eines stacks, einer combo etc. spiele.

    wie rufe ich nun mit dem digitech control 7 beispielsweise den preset a (oder 1, ist egal) in bank 25 auf, usw...

    sorry, wenn ich mich da etwas dumm anstelle, aber vielleicht raffe ich es ja bald. :)

    gruß und danke,
    g-bob!
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 09.03.06   #6

    Dein V-Amp wird einen PC# empfangen und dann anhand der MIDI-Mapping Tabelle ein Preset auswaehlen.

    Die Werkseinstellung duerfte dabei wohl ungefaehr so sein, das PC#1 Preset #1 auf der ersten Bank zugewiesen ist, PC#5 dem Preset #5 auf der ersten Bank (des V-Amps), PC#6 dann Preset #1 auf der 2. Bank etc. bis PC#125, der wohl Preset #5 auf Bank 25 (des V-Amps) aktiviert.
     
  7. Guitarbob

    Guitarbob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 09.03.06   #7
    also heißt das, dass ich das digitech control 7 so einstellen muss, dass ich auf taster 1 PC121 lege um das preset 1 in bank 25 zu laden, taster 2 pc122 um auf das preset 2 in bank 25 zu laden usw.!
    und die bank up/down taster des digitech control 7 dienen dann um zwischen den pc1-pc125 herzuschalten. also bank 1 enthält die pcs 1-5, bank 2 die pcs 6-10 usw.?
    stimmt das so?
    rein theoretisch kann ich ja, wenn das control 7 26 bänke hat 26x5 presets laden (da 5 taster), also 130, aber da das control 7 ja "nur" 128 pcs senden kann, sind es ja nicht immer genau 5 presets pro bank. wie muss ich das verstehen?

    vielen, vielen dank nochmal für die mühe.

    gruß, g-bob!
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 09.03.06   #8
    #

    Das Control7 (und auch das COntrol 8) ist nicht programmierbar. Das sendet, wenn du auf Bank1 bist PC#1 (eigentlich PC#0, aber das ist nciht wirklcih wichtig).

    In der 26. Bank sind es nur noch 3 Tasten die Befehle versenden, wenn du dort auf Taste 4 oder 5 drueckst passiert nichts (so ist es zumindest beim Control8)
     
  9. Guitarbob

    Guitarbob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 09.03.06   #9
    in der anleitung vom v-amp steht übrigens, dass die program changes von 0-124 sind, 127 ist der tuner.

    also wenn ich beim v-amp auf die presets 1-5 in bank 25 zugreifen will, muss ich beim control 7/8 also in bank 25 sein und dann lade ich auf taster 1-5 die pcs 120-124 (laut midi-mapping in der anleitung), also presets eins in bank 25 beim v-amp.

    gruß und danke,
    g-bob!
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 09.03.06   #10

    Nein, Program Changes gehen von 0 bis 127, beim V-Amp ist es dann so, das mit PC#127 der Tuner aktiviert wird (und bei Standardeinstellung dementsprechend die anderen PC#s an die Presets.

    Lass dich durch die Baenke nicht durcheinanderbringen, beim Control7/8 (und auch bei anderen COntrollern) sind die sowieso nur da, weil ein Board mit 128 Tastern wohl nicht wirklich praktisch waere.

    "Laden" tust du mit den Tastern auch nicht, du verschicktst einfach die entsprechende PC# Meldung an die angeschlossenen Geraete. Erst das Geraet selbst laedt, nach Emfpang des Befehles) das Preset.



    Als Beispiel: beim Roland FC200 kannst du die Presetnummer aehnlich wie eine Telefonnummer waehlen... in dem moment dienen mir die 10 Nummernpedale quasi als "ganz normales" Keyboard.
     
  11. Guitarbob

    Guitarbob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 09.03.06   #11
    hallo.
    ja, also ich glaube das habe ich jetzt gerafft. das mit den bänken beim controller und den bänken beim gerät selbst macht einen etwas durcheinander, aber wie du selbst sagst, dienen die bänke beim footcontroller nur dazu, um nicht 128 taster zu haben.

    ist 128 eigentlich standard bei midicontrollern? oder gibt es auch controller die weniger oder mehr als 128 PCs senden?

    noch eine kurze frage: das control 8 hat ja noch ein expressionpedal. die senden soweit ich weiß CCs, oder? wie stellt man nun ein welchen CC wert das expressionpedal sendet? und um zu wissen, welchen CC Wert welche Sache hat (also Wah, Modulationsspeed usw.) schaue ich doch einfach in die anleitung des gerätes (bei mir bspw. beim v-amp).

    noch eine frage: von rocktron gibts doch das midi xchange. dort dienen die up/down taster doch um zwischen den 128 PC auszusuchen und dann mit dem mittleren taster zu aktivieren, oder?

    gruß, und nochmals 1000. dank.
    g-bob!
     
  12. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 09.03.06   #12
    Ja, die Doppelbelgung der Begriffe ist da schon manchmal ein Problem :)

    Beim Control8 laesst sich das einstellen, afair nicht fuer jeden Wert (da muesste ich ins Handbuch schauen (das ist gerade daheim :) ) )... aber es lassen sich schon verschiedene Werte einstellen.

    Beim zu steuernden Geraet schuast du entweder welcher CC# gefordert wird (sehr haeufig z.B. CC#7 fuer Volume, das waere zumindest ein Standard :) ), oder du hast die Moeglichkeit selber zu programmieren welcher CC# eine Funktion steuert.

    So habe ich das verstanden, ja.
     
  13. Guitarbob

    Guitarbob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 09.03.06   #13
    hallo!

    also, habe das jetzt verstanden, das mit dem midi ist ja doch nicht so schwer, am anfang besteht dennoch irgendwie eine kleine scheu.

    also, denke dass ich mir demnächst ein digitech control 8 kaufen werde. da kann ich 128 presets aufrufen, auf 25 bänken jeweils 5 bzw auf einem 3. außerdem kann ich dem expressionpedal den cc wert des wahs zuordnen und alles ist ok. :)

    eine frage noch: beim digitech control 8 sind die 5 taster mit den ziffern 0-9 beschriftet, was hat es mit den zwei preset nummern pro taster auf sich?
    wie kommt man auf 0-4 und 5-9 und sind es dann gar nicht 5 presets pro bank sondern doch 10 und dafür weniger bänke?

    gruß und danke.
    g-bob!
     
  14. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 09.03.06   #14
    Im LED-Display werden die 10er Positionen angezeigt, mit einer einzelnen LED dann ob man sich in den unteren oder oberen 5 befindet... z.B. 2 und LED unten => PC# 20 bis 24... LED oben PC#25 bis 29.
     
  15. Guitarbob

    Guitarbob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 09.03.06   #15
    also wechsle ich mit den bank down/up tastern von:

    1 Led unten: Preset 10-14
    dann Bank up
    1 Led oben: Preset 15-19
    dann bank up:
    2 led unten: Preset 20-24
    usw.

    Was ist eigentlich mit 0 und LED unten bei Taster 0.
    das wäre ja dann Preset 00? Sendet das midiboard dann den PC00 und so wird das allererste Preset des gerätes geladen?

    gruß, g-bob!
     
  16. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 09.03.06   #16
    Im Grunde ja.

    Was hier irritierend ist, ist die Tatsache das (mittlerweile) die meisten Hersteller von 1 bis 128 zaehlen, obwohl 0 bis 127 richtig waere (der JMP1 zaehlt z.B. von 0, mein GX700 und das FC200 von 1).
     
  17. Guitarbob

    Guitarbob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 10.03.06   #17
    Hallo.
    habe mich nochmal etwas schlau gemacht und mir gedacht bevor ich zweimal eine midileiste kaufe, kaufe ich lieber gleich eine, die ich dann immer behalte, deswegen suche ich jetzt eine, mit der ich tap tempo eingeben kann.

    mir langt ein expressionpedal und eigentlich auch 5 taster (wie beim control 8), aber da kann ich keine ccs senden bzw da sind welche nur festvorgegeben.

    beispielsweise ist beim v-amp 2 der cc für die tap tempo taste 64 (da steht noch was von value > 63, was immer das heißt, vielleicht weil es die mitte von 0-127 ist?) und dann hätte ich gerne einen midicontroller für den ich auf einem taster einen cc speichern kann, der immer auf diesem taster bleibt, egal welches preset ich anwähle.

    was gibts da denn?

    gruß, g-bob!
     
  18. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 10.03.06   #18
    In Verbindung mit dem GX700 ist das Roland FC200 die beste Wahl... das erlaubt dir (mit einem weitern Taster) den Wechsel zwischen einem "Stompbox" Modus und dem normalen "PC#" Betrieb (mit der CTL-Taste und dem Expressionpedal bist du auch im PC#-Modus fuer den "normalen" Alltag gewappnet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping