H&K Attax 80 Problem

von drfius, 25.07.08.

  1. drfius

    drfius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.08
    Zuletzt hier:
    7.06.14
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.08   #1
    Moin,

    ich spiele im Proberaum über einen alten Hughes und Kettner Attax 80. Er stand ne Weile in nem leicht feuchten Bunker.

    Seit dem habe ich gelegentlich Probleme mit dem verzerrten Kanal. Dort schwankt die Lautstärke bzw. das Ding wird garnicht laut. Der cleane Kanal funktioniert problemlos.

    Woran könnte das liegen? Kann ich das selber beheben?
    Vielleicht hatte ja mal jemand von Euch auch so ein Problem.

    Gruß Henry
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 25.07.08   #2
    naaaajaaaa,

    was bei den Attaxen ganz gerne mal passiert, insbesondere wenn die luftfeuchtigkeit hoch ist, das die potis vergrießgnaddeln. du kannst den poti voll aufreissen und bis aber wirklich grad auf 0 bis 1.
    also potis mit kontaktspray reinigen

    wenn das nicht hilft könnte es auch sein dass die vorstufenröhre den weg alles irdischen gegangen ist.
    im cleankanal kommt die nicht zum Einsatz (dein clean ist ja laut) aber eben in den zerrkanälen.
    bei knapp 15 bis 20 jahren lebensalter von amp/röhre darf das auch mal passieren. eine neue vorstufenröhre kostet nicht die welt (ca. 5 euro). ist ne 08/15 12AX7 Röhre, die zudem keinen besonders großen einfluss auf die soundfärbung hat. du brauchst also nicht drauf schauen welche jetzt wie klingt, welche mehr oder weniger gain liefert. austauschen ist auch ohne große probleme möglich, es muss nichts beachtet werden.

    wenn das auch nichts helfen sollte, ist der weg zum Techniker ratsam um die kiste mal durchzuchecken. aber vorher mal alles andere ausprobieren

    viel glück :great:
     
  3. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 25.07.08   #3
    Der Attax 80 ist 'n reiner Transistor-Amp, im Gegensatz zum 100/200 - ein Defekt der Vorstufenröhre ist also eher unwahrscheinlich ;)

    Tippe auch wie Pat auf 'n Kontaktproblem, entweder am Poti, oder 'ne suboptimale Lötstelle irgendwo. Kann aber auch sein, dass der eine oder andere Transistor langsam aufgibt. Am besten mal beim Techniker durchchecken lassen, sowas lässt sich meist relativ leicht in Ordnung bringen.
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 25.07.08   #4


    ooohhhh shit!

    Danke für den hinweis:great:
    ich verwechsle den 80er und 100er leider immer wieder, also ist das was ich oben in puncto röhre geschrieben habe hierfür irrelevant ;)
     
  5. drfius

    drfius Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.08
    Zuletzt hier:
    7.06.14
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.08   #5
    Moin,

    ich hatte mich schon stark gewundert... war auch immer von Transistortechnik ausgegangen.

    Trotzdem Danke. Ich probier es mal mit Kontaktspray.

    Gruß Henry
     
Die Seite wird geladen...

mapping