Hackintosh / CustoMac – Userthread

von .s, 25.04.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.219
    Zustimmungen:
    2.455
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 25.04.16   #1
    Im Apple-Thread gibt es immer wieder Fragen zu Hackintoshs, also Mac OS X auf noch normalerer Hardware, als sie schon in den Apple Computern steckt. Dieser Userthread soll als Austauschsort für all diejenigen dienen.

    @Tonsortierer hat gefragt und @peter55 hat zugestimmt.

    Mich würde mal interessieren, wer alles außer mir noch auf einen "Hack" setzt?
     
  2. Talentfrei

    Talentfrei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    446
    Kekse:
    2.937
    Erstellt: 25.04.16   #2
    Ich habe momentan nur "Echte" im Einsatz, aber nachdem der Pro mit der Urne "etwas" unflexiblel geworden ist, bin ich schon am Überlegen...
     
  3. bitzone

    bitzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.12
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    1.349
    Erstellt: 25.04.16   #3
    Ich stehe auch erst davor. Von daher wäre es sehr interessant, wenn hier auch über funktionierende Hardware/Software Kombinationen gesprochen würde.
     
  4. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.219
    Zustimmungen:
    2.455
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 25.04.16   #4
    Da empfehle ich direkt den monatlich geupdateten Buyers Guide bei TonyMacX86.

    Es gibt immer wieder Einbuße bei Apple eigener Software, die vorinstalliert mit Macs kommt. iMessage etc., da die irgendwie auf zertifizierte Hardware bauen und einmalige Seriennummern, die "wichtige" Software die man aber alltäglich bruacht, auch GarageBand und Logic funktionieren aber in der Regel einwandfrei. Drittanbieter Software sowieso. Was bei mir noch nie funktioniert hat, ist der Sleep-Modus. Den muss ich ausstellen, sonst hängt mein System beim Aufwachen im Schwarzbildschirm bis zum Reset.

    Die Installation ist seit der letzten Version (10.11) so einfach wie nie geworden. Man muss sich trotzdem weiter reinfuchsen, die Lernkurve ist aber sehr steil, und das Ergebnis ist lohnenswert. Mein System ist schneller als ein Mac Pro und kostete vor über einem Jahr 700 Euro (ohne Monitor oder Peripherie). Für die gesparten (mindestens) 2300€ verzichte ich gern auf Sleep oder iMessage und kaufe mir dafür 1-20 Instrumente mehr. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. bitzone

    bitzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.12
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    1.349
    Erstellt: 25.04.16   #5
    Das ist ja schon mal ein guter Tipp. Danke!

    Solange Logic inklusive Audioschnittstellen einwandfrei funktioniert, wäre mir das egal.
    Verwendest du einen Hackintosh für Recording?
     
  6. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.219
    Zustimmungen:
    2.455
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 25.04.16   #6
    Logic funktioniert einwandfrei. Ja, ich verwende ihn für Recording und Alltagssystem. Allerdings lebe ich nicht davon und ich würde ihn auch nicht als alleiniges Produktivsystem empfehlen. Es KANN sein, dass mal irgendwas nicht mehr funktioniert. Zum Anfang fiel bei mir der Bootloader einfach ohne Vorwarnung aus und ich musste ihn via USB Stick Boot in der Installationsumgebung via Terminal reparieren. Die TonyMacX86 Community steht einem dabei aber zur Seite.

    Erfahrungen mit Thunderbolt habe ich noch nicht mit dem Hack gemacht, USB2 und 3 sind problemlos nutzbar.

    Für alle Neulinge: Man kann bei Mac Pros, und Hackintoshs demzufolge auch, fast jede aktuelle NVidia Grafikkarte verbauen. NVidia stellt dafür Web_Driver bereit - die sind aber auch zusätzliche Fehlerquelle und können nach einem OSX Update für ordentlich Querelen sorgen. Ohne OSX Oberfläche updatet sich ein Treiber schlecht. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Talentfrei

    Talentfrei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    446
    Kekse:
    2.937
    Erstellt: 25.04.16   #7
    Ich habe in beiden Pros ganz normale ATI Grafikkarten drin, damit geht das auch ganz gut :)
     
  8. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.219
    Zustimmungen:
    2.455
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 25.04.16   #8
    Das wusste ich noch nicht, ich dachte, von ATI gehen nur die von Apple unterstützten Modelle?! Aber gut zu wissen.
     
  9. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    22.08.19
    Beiträge:
    15.210
    Zustimmungen:
    5.440
    Kekse:
    41.850
    Erstellt: 25.04.16   #9
    beim Vergleich 'schneller als ein MacPro' wäre das genaue Modell des Pro hilfreich...
    ich war letztens baff erstaunt, wie viele Varianten existieren
    mich hatte der Marktpreis interessiert (VK eBay) und der reichte in 'meinem Modelljahr' von 500 bis 2500€, je nach CPU/Speicher

    cheers, Tom
     
  10. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.219
    Zustimmungen:
    2.455
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 25.04.16   #10
    Ich rede vom 4-Kern 2013er Modell, dem neusten Modell.

    Laut Apple ist das drin:

    Screen Shot 2016-04-25 at 12.31.36.png

    Gut, ich habe keinen Xeon und keine zwei Grafikkarten. Aber der Mehrwert lohnt sich bei Apple einfach nicht mehr.
     
  11. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.232
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.583
    Kekse:
    52.961
    Erstellt: 25.04.16   #11
    Damit kannst du dein System aber einfach nicht mit dem MacPro vergleichen, jedenfalls nicht auf Basis "meiner ist schneller und billiger".
    Davon abgesehen, dass der aktuelle MacPro hoffnungslos veraltet ist, muss man einfach auch ein paar andere Dinge mit einkalkulieren, die Pro's oder Contras sein können.
    Für uns im Musikbereich ist vllt die Lautstärke ein durchaus nicht uninteressantes Kriterium. Da ist z.B. mein iMac meinem alten Tower-Desktop meilenweit überlegen, und auch der aktuelle MacPro ist ziemlich leise.
    Wenn man das mal wirklich auf die Spitze treiben will und ein wirklich leises System als Hackintosh bauen will, kommt man preislich auch wieder in ganz andere Dimensionen.
    Auch Größe, Anschlüsse etc können potenzielle Punkte sein..

    Ich seh den Vorteil von Hackintoshs eigentlich primär darin, dass man sich die nach den speziellen eigenen Anforderungen zusammenstellen kann.
    Wenn man keine starke Grafikkarte braucht, aber dicke Prozessoren.. kriegt man bei Apple einfach nicht.
    Wenn man gerne mehrere Festplatteneinschübe etc und alles in einem Gehäuse haben will.. kriegt man bei Apple nicht.
    Apple sagt halt: "das ist die Nische in der wir uns aufstellen, friss oder stirb. Oder halt: Zahl Dinge mit, die du eigentlich nicht brauchst und geh Kompromisse ein, über externe Hardware o.ä."

    Ich finde es ganz aktuell (für mich) schwierig überhaupt irgendeinen Mac zu kaufen, weil die Systeme zu einem Großteil überaltet und überpreist sind. Da sind so große Kompromisse zu machen, die ich nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann.
    Ich hab 2013 den iMac in quasi Vollausstattung gekauft, in dem Wissen, dass es vmtl mein letzter Mac wird, wenn Apple seine Produktstartegie nicht ändert. Danach sieht es drei Jahre später nicht aus, eher im Gegenteil: mehr verklebt, weniger flexibel, noch teurer. Daher bin ich ganz froh, dass ich sicher noch 2-3 Jahre mit meinem iMac auskomme. Danach wechsel ich dann entweder zu Windows (bereite ich schon vor, indem ich immer mehr auf Cross-Plattform-Software setze) oder ich bau nen Hackintosh. Letzteres sieht ja heutzutage recht bequem aus, das war vor wenigen Jahren auch noch anders. Kann sich aber auch mit jeder OS X Version ganz schnell rapide ändern.
    Die Mac-Welt ist in stetiger Unbeständigkeit, was ich persönlich nicht sehr mag. Das war vor ein paar Jahren auch schonmal anders..

    Jedenfalls: wenn ich mir nen Hackintosh basteln würde.. der wäre auch nicht billiger als nen vergleichbarer Mac, aber dafür vollkommen anders konzipiert..
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.219
    Zustimmungen:
    2.455
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 25.04.16   #12
    Mein Hack ist leise, ich habe komplett auf leise Lüfter gesetzt und bin zudem noch stromsparend. Das hatte ich im Apple-Thread mal vergleichen. Meiner hat unter Vollast 3D und 100% CPU was bei 200 Watt, der Mac Pro 3.1 allein 250 Watt im Leerlauf. Mein jetziger ist bei 50 Watt. Die Grafikkarte ist das einzig laute, die wird aber auch nur für Windows und ein Spiel etwas gefordert. Für OSX ist die überdimensioniert.

    Für mich war der Punkt keinen neuen Mac mehr zu kaufen nach meinem 2012er Mac Mini, dass bei Apple alles verklebt wurde und nichts mehr selbt getauscht werden durfte, bzw. konnte. Das 2013er Mac Book Air habe ich immer noch, das ist klasse. Aber für alles andere würde ich aktuell niemanden einen Apple Computer empfehlen.

    Dis, du hast recht, Xeon und i5/i7 vergleichen ist nicht ganz fair. Mein i5 System fährt einen 3,1er MP mit 6 Kernen aber trotzdem locker an die Wand und könnte vermutlich sogar mit noch mehr Kernen im reinen Benchmarkt die Nase vorn halten. Den "Mülleimer Mac Pro" kenne ich nicht von eigenen Tests, nur von einer Messe. Da konnte ich die Lautstärke nicht beurteilen, aber mein 1.1 und mein 3.1 waren alles andere als ruhige Studiogesellen. Die Grafikkarte war Mist und die CPU-Lüfter ebenso.

    Ich behaupte weiterhin: Jeder CustoMac mit sehr ähnlicher Hardware ist einem Mac in Sachen Preis immer voraus. Zum MArktstart eines jeweilgen Macs vielleicht nicht, aber nach 6 Monaten waren es beim MP 5.1 immerin schon 20% nach meiner Rechnung, die man gespart hat. Das dürfte jetzt noch sehr viel mehr sein. Der neuste MP ist ja immerhin schon 2-3 Jahre alt. In IT-Zeitaltern ist das eine Ewigkeit.
     
  13. Tonsortierer

    Tonsortierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.129
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    1.894
    Kekse:
    6.974
    Erstellt: 25.04.16   #13
    Schön das es geklappt hat.
    Also was hab ich?(vor?)

    Ich hab Zugriff auf einen iMac von 2014. aktuell Yosemite.
    Warum mac? Mit geht Windows gehörig auf den Senkel. Muss aber als Admin damit arbeiten. Notgedrungen. Den Mac hab ich meinem Chef (alias Papa;)) Empholen, weil er keine Lust mehr auf Microsoft hatte. Und iPhones und ipads nutzen wir schon länger. Ich bin mit nem Uralten Power book Großgeworden. Mac OS nochwas...

    Jetzt kann ich zwar OS X mehr oder weniger intuitiv bedienen, weil ich dem Konzept folgen kann. Jedoch fehlt das tiefergehende Wissen von Unix. Linux hab ich mehr als ne live cd nie genutzt.

    Erste hackintosh versuche waren mehr oder weniger erfolgreich.

    Stick mit clover erstellt und installiert. Auf externe Platte per USB. Interne wurden nicht erkannt. Installation hat irgendwann geklappt. Wlan nur über stick, Audio nur extern.

    Das kexten mit Multibeast verschiedener versionen ging trotz NVIDIA Board und graka sowie Intel Quad Core schief. Entweder startet er nicht mehr oder es hat sich nichts geändert. Es wurde auch Teilweise keine Änderungen übernommen. Also von mulitibeast.

    Für nen echten Mac fehlt das geld.

    Was hab ich vor?
    Auf meinen Desktop pc (NVIDIA Board und graka, Intel CPU und leider ami bios ohne ahci) sowie auf meinen asus C90 (von mir umgebaut zu nem All in one pc....(Display weg, Rückplatte weg, grafikkarte in der Backröhre gerettet, und alles hinten offen auf einen Monitor montiert :D))

    Und nen Dell D630 Laptop. Auch etwas gemodded. 2 Akkus, sim Karten Modul (eigentlich unnötig) 5GHz wlan, andere Platte etc..

    Da drauf Mac OS X Yosemite zu instalieren. Zumindest auf dem C90 geht es. Hab entsprechende viedeos und bilder gefunden. Der Andere wäre laut Hardware Liste auch nicht so verkehrt.


    Warum der Umstieg?
    Ich hab die sch.....n*uze voll von Microsoft und deren methoden. Das fängt beim gezwungenen Update auf Windows 10 an und hört an der Inkompetenz und laggrigkeit des Systems auf. Ich werde das weiter nutzen (müssen) allein wegen Photoshop und ein paar extra Tools, aber ich will grundsätzlich so wenig wie möglich mit windoof zu tun haben.

    Über nen Mac mini hab ich schon nachgedacht, aber als gelegenheits zocker und Multiscreen User geht der in die kniee. Steam ist ja zum Glück auch für Mac nutzbar.

    Bräuchte also nen Mac pro, und der ist entweder Schweine teuer oder teilweise veraltet. Deshalb Eigenbau hackintosh.

    Mein Problem?
    Windoof User geprägt
    Nur elektiker kein fachinformatiker
    Keine Kohle zum Neukaufen von Material (steckt alles in werkzeug oder Instrumenten)
    Und wenig Zeit, (derzeit ein paar Prüfungen und ne messe vorzubereiten.)


    Dafür der Wille Mac zu nutzen,
    Apple Zeug bereits vorhanden( iPhone, iPad, Apple TV, time capsule)
    Ganz grobe Erfahrung mit dem Konzept.

    Morgen poste ich mal genaue Hardware Angaben, dann können wir mal sehen was geht.

    Ich dachte mir, dieser thread als plauderecke, und mein spezieller Fall in nem extra thread. Oder wollen wir hier weitermachen?


    Geschrieben mit dem Fallobst jailbreak iPhone 5S und der entsprechenden Rechtschreibkorrekturen Katastrophe...;)
     
  14. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.232
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.583
    Kekse:
    52.961
    Erstellt: 25.04.16   #14
    .s: ich verstehe oft deine Vergleiche nicht..
    Zum einen gab es keinen 3,1 mit 6 Kernen, sondern nur 4 oder 8 Kerne (außer man hat i-was "umgelötet") und zum anderen: der 3,1 ist von 2008.. das ist 8 Jahre her..
    Jetzt zu sagen, dass dein i5 besser ist.. ja.. JEDER olle i5 der letzten 3-4 Jahre fährt den 8 Jahre alten MacPro an die Wand, also was soll dieser Vergleich aussagen?
    Wenn du nen Hackintosh baust kann doch das Ziel nicht sein, nen schnelleren Rechner als den von vor nem Jahrzehnt zu basteln. Da kannste auch einfach nen 2012er Mac Mini nehmen, der ist auch schneller als der schnellste 3,1er und den kriegste fürn Apple und nen i.
    Verbraucht auch weniger Strom ;-)

    @Tonsortierer
    Verstehe ich auch noch nicht so ganz so wirklich. Geht es dir wirklich um Problemlösung für deine Hack-Versuche?
    Weil das würde ich wirklich ins TonyMac Forum verlegen, weil da ungefähr 1000x mehr Leute rumrennen die tiefgreifende Ahnung von der Materie haben, als hier..
    Da bekommst du sicherlich deutlich schnellere und brauchbarere Antworten als hier.

    Ganz generell sehe ich
    als das größte Problem an.
    Du wirst nicht umherkommen, dich damit zu beschäftigen, Zeug nachzulesen, auszuprobieren, evtl auch ein paar Teile auszutauschen o.ä.
    Du "erkaufst" dir quasi den günstigeren Preis dadurch, dass du selbst Arbeitszeit investierst.
    Zumal du nicht ein neues System aufbauen willst und dir entsprechende Komponenten raussuchen kannst, sondern von einem bestehenden System ausgehst, wo schon Komponenten da sind.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. Tonsortierer

    Tonsortierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.129
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    1.894
    Kekse:
    6.974
    Erstellt: 26.04.16   #15
    Im tonimacX Forum bin ich sogar, aber es scheitert an meinen englisch Kentissen. Zeit ist nur eng bis etwa Mitte mai. Dann läuft es entspannter.
    Probieren ist ja kein Problem. Ich meinte nur, mir fehlt die Zeit mich jeden Nachmittag da dran zu setzten. Am WE oder kurz nach Feierabend was instalieren geht.

    Wollte erst mal hier Fragen, weil ich hier ein paar User kenne, sie mich, und es vor allem auf Deutsch ist. ;)

    Ich hatte auch schon angedacht, jemanden der einen hacki hat, per PN zu nerven. Aber dann hätten andere User nichts davon. Daher kam diese Idee.
     
  16. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.219
    Zustimmungen:
    2.455
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 26.04.16   #16
    Dafür ist ein Forum ja auch da. :great:

    Mit Sicherheit nicht, weder das eine noch das andere. Stimmt, der 5.1 war der erste mit 6 Kernen ab Werk. Aber der 3.1 wird ja immer noch gern als "Musik" MP empfohlen. Dem gilt es vorzubeugen. Der 2012er MM ist btw. richtig teuer geworden. Ich hatte den Fehler gemacht, den mit i7 und nachträglich eingepflanter SSD und 16GB RAM bei Release der letzten Serie zu verkaufen, weil ich den Hack hatte. Damals für 650, mehr war nicht drin. Ich kenne die aktuellen Preise nicht, aber das Modell mit der Ausbaustufe hat zum Jahreswechsel den Besitzer nicht unter 1000€ gewechselt.
     
  17. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.232
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.583
    Kekse:
    52.961
    Erstellt: 26.04.16   #17
    Wer, wo und warum empfiehlt sowas ernsthaft noch? Kann ich nicht wirklich nachvollziehen?
    Wieso sollte man sich eine ziemlich laute, stromschluckende Schleuder hinstellen, die leistungsmäßig von jedem aktuellen Mittelklasse-Notebook übertroffen wird?
    Dann doch eher nen 4,1 oder 5,1, wenn man schon den Gehäusefaktor braucht..

    Grad eben ist ein kleiner ohne SSD für 400€ weggegangen. Mit 256er SSD kriegt man die Dinger vom Händler mit Garantie unter 700€..
    Wenn man sich zutraut SSD und RAM selbst einzubauen (und wenn man nen Hackintosh basteln will, sollte man sich das zutrauen), ist da nen i7 mit 16GB RAM und 500GB SSD mit etwas suchen sicher unter 600€ drin.
    Und der i7 der im 2012er Mac Mini verbaut ist liegt im Benchmark ungefähr ein Drittel höher, als der schnellste Octacore im 3,1er MacPro.. Und das ist nur nen Duo- bzw Quadcore, d.h. der braucht nichtmal das Scaling über so viele Kerne..
     
  18. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.219
    Zustimmungen:
    2.455
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 26.04.16   #18
    Interessant. Beim MM braucht man ein Umbaukit, sowohl für Mainboard-Ausbau, als auch für die zweite Festplatte ein extra (teures) Kabel. Dann hat man aber immer nur noch einen i7 der dritten Gneration und keine dedizierte Grafik. Manche Plugins brauchen da mehr Saft, damit es nicht ruckelt.

    Die Empfehlungen sind durchaus in einschlägigen "Profi" Foren (rec.de, gearslutz) zu finden. Nicht immer und überall, aber oft genug, dass es auffällt.
     
  19. Tonsortierer

    Tonsortierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.129
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    1.894
    Kekse:
    6.974
    Erstellt: 26.04.16   #19
    So, Also meine hardware auf der ich alles Mac os zum laufen bringen will

    Eventuell werde ich doch meine anfrage im Hackintosh forum stellen und hierher verlinken.

    Asus C90S
    Prozessor
    Intel Core 2 Duo (Desktop) E6600 2.4 GHz

    Grafikkarte
    NVIDIA GeForce 8600M GT - 512 MB, Kerntakt: 540 MHz, Speichertakt: 450 MHz, GDDR2, Pixelshader: 1080 MHz

    Hauptspeicher
    2048 MB , 2x 1024 MB DDR2-667 Nanya NT1GT64U8HB0BN-3C 5-5-5-15

    Bildschirm
    15.4 Zoll 16:10, 1680x1050 Pixel, Colorshine, Chi Mei N154Z1-L02 (CMO), spiegelnd: ja

    Mainboard
    Intel 945PM

    Massenspeicher
    160 GB - 5400 rpm, 160 GB , 5400 U/Min, Momentus 5400.3 ST9160821AS

    Soundkarte
    Realtek ALC883

    Anschlüsse
    1 Express Card 54mm, 3 USB 2.0, 1 Firewire, 1 VGA, 1 HDMI, 1 S-Video, 1 Modem, 1 Kensington Lock, 1 eSata, Audio Anschlüsse: Mikrofon, Kopfhörer, Card Reader: MS, MMC, SD, xD, eSATA, Fingerprint Reader, TPM-Modul, Webcam

    Netzwerk
    Marvell Yukon 88E8056 10/100/1000 (10/100/1000MBit), Atheros AR5008X Wireless Network

    Adapter (a/b/g/n), Bluetooth 1
    Optisches Laufwerk
    Matshita DVD-RAM UJ-850S
    Intel Core2Duo T7500 2,20GHz
    4Gb ram DDR2
    Mobile intel 965 Express Chipsatz
    Grafikkarte
    Intel GMA X3100

    Nvidia Ge force GTS250
    Nvidia Board mit ami Bios (Typ genau muss ich erst schauen.)
    USB3
    7.1 audio
    Intel Core 2Quad 2,4GHz 64Bit
    4GB DDR2 (3?)ram

    Auf dem lief es ja halbwegs...
     
  20. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.219
    Zustimmungen:
    2.455
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 27.04.16   #20
    Auf Laptops ist das ein sehr schweres Unterfangen. Davon raten auch die Hackingtosh-Profis ab.
    Ist alles keine "neue" Hardware, weiß nicht, wie aktuelle OSX damit klar kommen oder ob sich das überhaupt lohnt.