Hall, Delay...

von psychedelicpat, 23.09.06.

  1. psychedelicpat

    psychedelicpat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    29.04.07
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.06   #1
    Hi Leute

    Also ich bin mit Effekten noch ziemlich unerfahren...
    Ich wollte euch mal fragen, was ihr mir für einen Effekt empfehlen könnt, um einen schönen grusligen bzw. atmosphärischen Sound zu erzeugen. Ich spiele mit dem Gedanken, mir dazu einen Hall oder Delay Effekt zuzulegen. Hat jemand von euch eine Empfehlung für ne gute Marke in dieser Richtung, oder würdet ihr mir nen ganz anderen Effekt empfehlen?

    Danke schonmal im Voraus

    Gruß

    Psychedelicpat
     
  2. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 23.09.06   #2
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 23.09.06   #3
    würde hier von bodentretern abraten!

    ich würde ein alesis quadraverb empfehlen und irgendein midiboards!

    aus dem einfachen grund weil man sonst die delays nicht timen kann (ausnahmen... )

    per midi haste dann zugriff auf delayzeiten, feedback etc.... ist schon sehr gut
     
  4. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 23.09.06   #4
    Kommt auch drauf an in welchem ramen du das delay einsetzen willst.
    Aber die besten sind tatsächlich in multis, da man die dann genau einstellen kann.
    Das quadraverb ist da tatsächlich sehr gut, pass aber auf die versionen auf. gibt ein speziell für gitarre, ne pro version, die normale, und den quadraverb 2, welchen ich am besten find. Allerdings nurnoch gebraucht zu bekommen und ne rack geschichte...
    Andere Multis wie POD oder GT6B können auch genau eingestellt werden, sind aber nur für delay leicht übertrieben ^^.

    Ich würde dir eher raten mal n paar effekte anzuspielen. chorus z.B. ist auch ein "schöner" weichspühler, den man nicht so genau einstellen brauch. Da sind die Bodentreter durchaus brauchbarer!
     
  5. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 23.09.06   #5
    aber für gruslige sounds würd ich eher einen Chorus/Flanger empfehlen (oder noch abgedrehtere Sachen :>) als ein Delay.. Hall für Atmosphäre auf jeden Fall, aber ich empfinde ein Delay nicht als gruslig
     
  6. banino

    banino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    875
    Ort:
    FfM
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    794
    Erstellt: 23.09.06   #6
    OK, du merkst die Meinungen gehen sehr weit auseinander
    Man kann auf jeden Fall mit mehreren Effekten atmosphärisch und grusellig spielen
    Das hier ist zum Beispiel für meinen Neffen gruselig;)
    YouTube - Yngwie Malmsteen - Echo Etude
    Hier liegt es mal wieder eher in den Fingern und in der Umsetzun
    Also anspielen und austesten
    Wenn du dir nicht sicher bist, dann wäre ein günstiger Multi zum Einstieg empfehlenswert
    aber das ist wieder mal nur eine mögliche Variante
     
  7. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 23.09.06   #7
    Jepp, der Reverb kann für Athmosphäre sorgen, ich bin aber nicht der Fan davon. Sagt mir einfach überhaupt nicht zu.
    Ein Delay nützt Dir hier auch wenig. Man kann damit aber sehr andere nette Sachen machen, bspw. viele Noten erklingen lassen, ohne sie tatsächlich zu spielen, weil Du sie schon vorher gespielt hast (Beispiel: Pink Floyd - The Happiest Days Of Our Lives).
    Ich persönlich nehme für Athmosphäre bei ruhigen, getragenen Sachen dann lieber einen Chorus, jedoch ist der allein eher - wie bereits gesagt - ein Weichspüler und kein Agressor.

    Ich persönlich würde hier zu einer Kombination aus Flanger und Phaser raten. Damit kann man dann schon ziemlich abgespacte Sachen machen. Aber auch ein Synthie Effekt (die Effekte, bei denen ich nahezu geeky bin) kann ganz nützlich sein um etwas zusammenzustellen, dass so gar nicht nach dem klingt, was man von einem Bass erwartet.

    Man kann aber auch aus den Fingern einiges holen. Schon mal an Bendings und Vibratos gedacht? Wenn man etwas Gefühl dafür entwickelt hat kann man damit imho auch sehr schöne traurige oder schräge Sachen machen. Das vielleicht mit etwas Effektsound kombiniert kann - je nach Band und Song - durchaus reizvoll sein und zu dem führen, was Du anstrebst. Einfach bisschen rumprobieren und nie vergessen, dass man auch mit den Fingern tolle Klangeffekte erzeugen kann. ;)

    Gruß,
    Carsten.
     
  8. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 25.10.06   #8
    Hey Maurice,
    ich würde dann aber dazu schreiben das du die erfahrung gemacht hasst, dass dich die Verzögerungen stören und du es direkt wieder auf Seite gelegt hasst! :eek: ;)
    (wie ich aus einem anderen Thread entnehmen konnte)!

    Also, ich kann das nicht bestätigen, ich habe das Boss Teil mal getestet und habe mich ne halbe Stunde damit beschäftigt, und konnte bei einer vernünftiger Einstellung mein Ziel erreichen. Aber er ist erstens zu teuer und zweitens wie Ede schon sagte, solltest du das Timing (wenn dir der Wunsch dannach ist) bestimmen können. Bei Delays nicht direkt bestellen, mehrere intensiv antesten denn dann weiß man was man will und was nicht!

    Gruß
    BassShuttle

    PS: Hat jemd. Ahnung ob man in dem Boss ME50B das Delay "timen" kann??

    Ich überlege nämlich mir das ME50B bei ebay zu hohlen und dann noch ne DI Box, um bei kleineren Gigs direkt ins Pult überzu gehen.
    ICh liebe vor allen DIngern die Synth (Delays) und so! Oder hat jmd. noch ne andere empfehlung für solche Zwecke?
     
  9. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 25.10.06   #9
    wissen tu ichs nicht, aber ich machs per ausschlussverfahren:
    ich kenn kein multi wo mans nicht kann, von daher würde ich stark davon ausgehen!

    einfach mal im manual nach "tap-delay" oder "tap-time" oder ähnlichem suchen
     
  10. Softrocker

    Softrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.05
    Zuletzt hier:
    23.08.13
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    70
    Erstellt: 25.10.06   #10
    Darf ich wissen wieviel du zusammen ca. augeben kannst oder möchtest?


    -Softrocker
     
  11. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.535
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.421
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 26.10.06   #11
    Wenn es nur um die Möglichkeit geht, das Delay-Tempo mit dem Fuß eingeben zu können (Tap Delay): diese Möglichkeit bieten auch einige der relativ einfachen Bodeneffekte (z. B. das Boss DD-6, Digitech Digidelay)
     
  12. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 26.10.06   #12
  13. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 26.10.06   #13
    das behringer v-amp besitzt nen effekt, der ganz schicl einzusetzen ist für sowas gruseliges, wenn man dann vielleicht noch n bisschen zerrt und halt die eqs richtig schöne macht. das isn delay mit chorus, oder umgedreht^^.
    sehr hübsch auf jeden fall. phaser ist auch ne tole idee, oder flanger oder tremolo sogar!
     
  14. Gioto

    Gioto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    22.01.11
    Beiträge:
    359
    Ort:
    OB
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    284
    Erstellt: 31.10.06   #14
    Hm! Ich fände es hilfreich, wenn du mal Beispiele für gruselige Effekte nennen könntest. Ist ja schon ein kleiner Gummibegriff.
    ? Richtung Miguel and the living dead
    ? Bauhaus
    .
    .
     
  15. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 31.10.06   #15
    übrigens, ich habe mir jetzt auch ein Delay im Zuge meiner Gitarrenspielereien gekauft und zwar den EchoPark von Line6 ToneCore, der hat massenweise verschiedene Echo-Modi und so Sachen wie Slapback oder Reverse-Echo, oder z.B. Sweep mit Mod-Regler (je nach Einstellung leichtes Tremolo oder Phaser oder so) kommt schon sehr spooky daher :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping