hat jemand erfahrungen mit dem SM PRO AUDIO TB202

von zwiebel777, 12.01.07.

  1. zwiebel777

    zwiebel777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 12.01.07   #1
  2. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 12.01.07   #2
    Hatte ihn mal kurz, halte ihn für einen sehr guten Preamp für Gitarren Recording. (Da is der EQ, Comp und Sound einfach passend). Mehr kann ich nicht dazu sagen, außer dass ich ihn wieder hätte wenn ich grad Geld und Bedarf hätte.
     
  3. zwiebel777

    zwiebel777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 12.01.07   #3
    ich dachte aber auch daran das teil live zu spielen :) müsste man einfach mal testen

    dachte so :https://www.thomann.de/de/behringer_a500_studioendstufe.htm

    und dann den SM Pro Audio TB202 als preamp, um sonst noch den sound zu verfeinern hab ich dieverse bodentreter und ne ,2mal12er box auch
     
  4. zwiebel777

    zwiebel777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 13.01.07   #4
    mit dem BEHRINGER A 500 ???? mir gefällt seine leistung:great:
     
  5. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 13.01.07   #5
    STOP!

    Das ist ein Mikrofon-Preamp. Da schließt du ein Mikrofon an, dass du vor deine Gitarrenbox stellst. Das ist kein Gitarren-Preamp und du wirst, wenn du ne Gitarre so dran anschließt wohl noch nichtmal nen guten Cleansound aus dem Teil rausbekommen.

    Hatte wohl übersehn dass du im Gitarren Rack Forum und nicht im Recording Hardware Forum gepostet hast... :o

    edit: Die Behringer Endstufe ist fürs Studio bzw. Wohnzimmer gedacht, nicht für die Bühne, und schon garnicht für das Signal was aus einem Gitarren-Preamp kommt.
     
  6. zwiebel777

    zwiebel777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 13.01.07   #6
    war auch nur so eine blöde idee ok danke :):great:
     
  7. Cmdr

    Cmdr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    98
    Erstellt: 14.01.07   #7
    Ich hab die einkanalige Variante, den TB 101, und benutze es auch zum Aufnehmen von cleanen Gitarren. Also ich schließe die Gitarre vorne in den Instrumenteneingang. Hat einen sehr schönen Cleansound.

    Nix mit Mikrofon, lass dir nix erzählen ;). Ist natürlich der eigentliche Sinn von dem Teil, aber es hat eben auch den Instrumenteneingang. Bass nehm ich auch darüber auf.

    Aber verzerren kann das Teil natürlich nicht. Und diese Endstufe ist dafür wirklich nicht geeignet.

    An das TB 202 könntest du zwei Gitarren anschließen, das ist vielleicht etwas unnötig. Da reicht das TB 101, wenn es das noch gibt.

    Dennoch solltest du dir überlegen, vielleicht doch einen Gitarrenverstärker zu holen. In ein Multieffekt kannst du auch meistens direkt eine Gitarre einstecken.
     
  8. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 14.01.07   #8
    Das soll wirklich klingen? Dann lass mal was hören, würde mich interessieren :)

    an den Threadersteller: Wenn du einen günstigen guten Preamp suchst, versuchs mal mit dem Tech 21 Sansamp Tri-AC (ca. 140€ gebraucht)
     
  9. zwiebel777

    zwiebel777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 14.01.07   #9
    es war halt so eine idee . mal was anderes es ,gehört hier zwar nicht hin aber ich suche noch eienen gutes röhren top mit sehr gutem clean klang weil ich ja wie schon gesagt meine multies nutze bin so mit den ganz zufrieden(reicht ein 2kanal) ???
    die meisten tops zerren sehr schnell auch clean, das wäre nicht so gut:mad:
    ganz wichtig währe auch das der 3er eq auch wirklich funzt , auch das problem bei den meisten tops man dreht und dreht ,da passiert aber nicht wirklich was (scheisse zuviel eigenklang)
     
  10. Cmdr

    Cmdr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    98
    Erstellt: 15.01.07   #10
    OK, kann ich kann am Dienstag was aufnehmen.

    Zum eingebauten Kompressor und EQ kann ich aber wenig Auskunft geben, da ich dafür rechnergestütze Lösungen nehme.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. Cmdr

    Cmdr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    98
    Erstellt: 16.01.07   #11
    So, hier eine kleine Aufnahme mit meinem TB101. Neck PU, alle EQs in Mitte, keine Effekte, direkt in den Onboard-Sound meines Macs, keine Nachbearbeitung im Rechner.

    Klangbeispiel (368 KB)

    Es ist halt absolut clean. Ich schätze, da scheint eher die (niedrige) Qualität meiner Ibanez RG 270 oder meiner Spieltechnik durch ;).
     
  12. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 16.01.07   #12
    klingt dünner als meine Mustang, zwar einigermaßen okay aber kein guter Sound, zerrt sogar an einer Stelle leicht an. Hau ma in die Saiten, da geht er wahrscheinlich in die Knie. Hatte den TB202 mal in nem Studio als MicPreamp ausprobiert und er war meiner Meinung nach nicht besser als die Mischpultvorstufen aus nem Behringer Mischpult, also ganz ok.
    Aber als Gitarrenpreamp? Vielleicht nen JMP-1 von Marshall, die DInger sind klasse.
     
  13. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 17.01.07   #13
    nunja, ich finde das klingt in Ordnung, ist aber dumpf und wenig dynamisch... Ich denke da behalte ich recht damit, dass man mit dem Teil an ner Endstufe wohl kaum nen wirklich guten Clean-Sound bekommt.
     
  14. Harris

    Harris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.07
    Zuletzt hier:
    29.08.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Kleinmachnow
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.07   #14
    Ich hab auch eine frage. Folgende Situation:

    Ich habe ein SM58 Mikrophon. Dieses Mikrophon habe ich an den TB202 Angeschlossen. Und jetzt will ich, dass das Signal was in den TB202 eingeht, in meinen Computer eingeht. Ich hab quasi via Klinke das TB202 mit mit meiner Soundkarte verbunden aber es kommt kein Signal in den rechner.

    Meine Frage is jetzt: Mach ich da grad die größte kacke die man nur machen kann oder was könnte ich falsch machen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping