Headrush Pedalboard direkt in den Mixer / Studio Lautsprecher

  • Ersteller Wolfseye
  • Erstellt am
Wolfseye

Wolfseye

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.20
Registriert
28.06.13
Beiträge
238
Kekse
43
Ort
Köln
Hi Leute,

nachdem ich jetzt eine Zeit den PRS MT15 Amp ausprobiert habe, um den hier bei mir zuhause zu nutzen, auch wenn ich mittlerweile mit Hilfe von Distortion Pedals im clean Channel es ok klingt mit niedriger Lautstärke, so überlege ich doch ob ich nicht doch eine andere Methode für Zuhause ausprobieren sollte.

Anstatt hier jetzt mit dem Amp, den Effekt Tretern die ich mittlerweile auf dem Boden hab, und der Marshall 2x12 Box (ja ich weiß, für zuhaus ist die eh recht groß schon), warum nicht direkt den ganzen Kram loswerden und stattdessen sowas wie ein Headrush Pedalboard holen und damit direkt in meinen Mixer und die Studio Monitore. Klar, das eine ist ein richtiger Amp und das andere nur ein Modeller im großen und ganzen. Aber so hab ich ne Menge Effekte drin, und kann es auch auf niedriger Lautstärke machen und brauch gar keinen Amp oder extra Boxen, sondern nur den Mixer und die Studio Boxen. Die Sounds die man mit dem Headrush so machen kann, klingen doch wie ich finde recht nett. Für Metal Sounds gibts da ne Menge Möglichkeiten.

Ich spiele eh nur zu hause, kein Live oder im Proberaum. Ist nur für mich hier im Zimmer, als persönlicher Spaß an der Sache. Und alles am Computer nur mit Plugins möchte ich auch nicht.
Hat jemand das Headrush Pedalboard und kann mir sagen, ob es auch noch gut klingt, wenn man es einfach direkt in nen Mixer und damit angeschlossenen Studio Lautsprechern laufen lässt ?

Es ist hier ein recht kleines Zimmer, und obwohl es platzlich so wie es jetzt ist, natürlich einigermaßen passt, trotzdem wäre mir etwas mehr Platz übrig schon lieber. Ich denke das für den privaten Gebrauch die Sounds die man aus einem solchen Multieffekt wie dem Headrush rauskriegt, doch gut genug sind, als Ausgleich zu einem meist für den Raum zu lauten Amp und ettlichen kleinen Effekt Pedalen dran.

Was meint ihr ?
 
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Das Headrush ist ebenso wie Helix oder Axe ein High-End Modeller. Klar klingt das gut, ist alles eine Einstellungsfrage.

Der einzige Nachteil ist der fehlende "Amp in the Room" Sound, bzw. Gefühl. Ansonsten sind die Kisten in Bedienbarkeit, Tragbarkeit, Vielseitigkeit absolut top.

Ich selbst habe ein Helix, hatte aber vorher für einen Monat ein Headrush. Top Gerät. Du hast einen Global EQ im HR, den Du programmieren kannst. Über Aktivboxen klingt das Teil absolut amtlich. Ich hab es aber meistens über Kopfhörer gespielt. Dort klang es für mich besser als mein Helix.

Ich hab das Headrush direkt in den PC laufen lassen (Audio Interface ist integriert).

Pedale und Amp nutze ich zuhause überhaupt nicht mehr.


 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Wolfseye

Wolfseye

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.20
Registriert
28.06.13
Beiträge
238
Kekse
43
Ort
Köln
In meinem Fall würde ich das dann direkt aus dem Headrush in den USB Mixer und von da in die beiden aktiven Studio Monitore laufen lassen. Würde das also auch einigermaßen gut klingen ? Den fehlenden Amp kann man ja über die Amp Sims ausgleichen, für zuhause sollte das alle male reichen.

Du sagtest auch, das du jetzt ein Helix hast. Was war für dich der ausschlaggebende Grund denn vom Headrush auf das Helix zu wechseln ? Nur aus Neugierde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Das hatte nur mit dem DSP des Helix zu tun. Ich hab ein paar Multiamp Setups gehabt, z.B. Royal Blood, die waren über das HR nicht darstellbar, da der DSP überfordert war. Die zwei DSP des Helix schaffen das aber problemlos. Für normale Settings reicht HR dicke, auch mit einigen Effekten.

Bezüglich Bedienbarkeit und Übersichtlichkeit ist das HR aber meine Nummer 1. Soundmässig sind beide für meine Ohren ebenbürtig.

HR und Helix sind Geräte, die auch Profis nutzen, für mich zuhause ist das dicke gut genug;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Wolfseye

Wolfseye

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.20
Registriert
28.06.13
Beiträge
238
Kekse
43
Ort
Köln
Also sind die Effekte im HR nicht so gut wie im Helix ? Das habe ich jetzt im Laufe meiner Net Recherche schon öfter gelesen. Man kann aber über den externen FX Loop auch noch Standard Effekt Pedale anschließen, oder ? Ich hab mir sehr viele Vergleichsvideos zwischen beiden Geräten angeschaut, und obwohl sowas ja durch ein Video nur bedingt richtig raushörbar ist, finde ich aber oft das der Helix ein bissel mehr wie aus der Dose klingt. Und irgendwie scheinen Helix Distortions immer noch fast genau so schlimm zu klingen wie früher. Die Verarbeitung des HR, ist das alles Metall, oder ?
 
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Ich fand die Effekte im HR nicht schlecht, nutze die aber eher sparsam.

Vergleichsvideos taugen meist nichts, da dort die Helix Presets oft schlecht programmiert sind. Schau bei Jason Sadites oder Glen Delaune auf YouTube vorbei, dann hörst Du wie gut Helix klingen kann.

Bei Marco Fanton gibt es Headrush und Helix.

Beide Geräte sind sehr gut, haben verschiedene Stärken und Schwächen. HR ist deutlich mehr Plug and Play, beim Helix musst Du Dich intensiver einarbeiten.

Fürs Helix gibt es eine größere Community und mehr Presets.

Hier im Board gibt es einen Thread von mir über Floorboard Modeller im Vergleich, schau da am besten mal rein, kann vom Handy aus grad nicht verlinken:)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Wolfseye

Wolfseye

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.20
Registriert
28.06.13
Beiträge
238
Kekse
43
Ort
Köln
Einarbeiten wäre ja kein Problem, obwohl die Art wie es im Headrush gemacht wird, wie ich finde richtig super einfach aussieht, verglichen mit dem Helix. Preislich sind es knapp 300,- Euro Unterschied. Ich will nur nicht im Endeffekt dann bereuen, nachdem ich den Headrush gekauft hätte, das es der Helix mit einigen Dingen doch besser war bzw mir besser gefallen hätte. Werde wohl mal in den Music Store erst gehen und mir die anhören.

Auch scheint es in der Tat mehr Custom Patches für den Helix zu geben, aber fast 95% davon sind alle auch kostenpflichtig. Mein Gott, wird denn heute für alles Geld verlangt ? Früher hat man Sachen die man gern gemacht hat, freiwillig gemacht und auch geshared. Heute macht man mit allem Geld.
 
Zuletzt bearbeitet:
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Vergleichen halte ich für eine gute Idee. Lies auch mal die Reviews zum HR und Helix auf Thomann.de Für daheim brauchst Du auch kein Helix Floor, da würde ich eher zum LT greifen (Das hab ich auch). Verlierst nur einen Mic Preamp, ein paar I/O und eine andere Materialart.



Wenn es günstiger sein soll und Du kein Expressinpedal benötigst:




Hier ist mal ein HR Soundschnipsel von vor einem Jahr von mir. War eine Jam zu einem Backing Track. Das Ganze ist unbearbeitet, einfach die HR Spur und der Original Backingtrack aufgenommen. Über die spielerischen Eigenheiten meiner Jamsession sag ich lieber mal nix XD

https://soundcloud.com/user-188172975/december-btotm-take-2

Gruß,

Thorsten
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Wolfseye

Wolfseye

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.20
Registriert
28.06.13
Beiträge
238
Kekse
43
Ort
Köln
Ich hab woanders gelesen, das das Pedal auf dem LT wohl nicht ganz so stabil sein soll, im Vergleich zum vollen Helix. Ist da was dran ?
 
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Es ist anders gebaut, beim Helix Floor massiver. Ich nutze das nur gelegentlich, bei mir ist aber alles in Ordnung.

Die Scribble Strips sind das hervorstechendste Unterscheidungsmerkmal, ich vermisse die aber nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Wolfseye

Wolfseye

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.20
Registriert
28.06.13
Beiträge
238
Kekse
43
Ort
Köln
Es gibt so viele Meinungen zu den Geräten, die einen sagen die Sachen würden alle viel dumpfer beim Headrush klingen, beim Helix dann wieder direkt sehr dünn und schrill. Die Möglichkeiten beider Geräte sind wohl sehr sehr umfangreich, beim Helix aber halt wohl noch mehr. Dafür halt auch komplizierter, wenn man wirklich ins Detail gehen will. Standard Sounds sind wohl bei all diesen Geräten ziemlich schlecht, weswegen man erst mal sich direkt dran setzen muss und welche ab zu ändern oder neue zu entwickeln. Beide Hersteller bieten wohl Custom Patches (von anderen Usern) in der Cloud an, aber auch da liest man das die weitgehend nicht viel taugen. Und die guten, die kosten direkt. Gibt recht wenig Leute bei denen man wohl halbwegs gute IR's z.b. umsonst bekommt. Manche sind schon echt teuer. Line 6 hat wohl aber mehr User, denke ich. Da könnte es mehr zur Auswahl geben.

Mir geht es vor allem darum ob ich dann, wenn ich eins davon tatsächlich gekauft habe, auch damit zufrieden bin und nicht dann ne Woche später irgendwie feststellen muss das das eine oder andere doch wesentlich limitierter ist als angenommen und es kommen Zweifel auf, ob man sich für das richtige entschlossen hat. Klar, man kanns durchschnittlich innerhalb von 30 Tagen tauschen und das andere jeweils ausprobieren.

Natürlich ist das ein Batzen Geld, aber wenns etwas ist was mir im Endeffekt sehr gefällt, dann soll es auch mal gehen. Ist ja nicht so als wenn der Headrush oder der Helix LT jetzt sooooo einen anderen Preis hätten, wir reden hier nicht von tausend Euro Unterschied, mehr so um die 300 Euro rum. Könnte mir auch einen der älteren Line 6 kaufen, nen Pod HD oder sowas, aber ich bezweifele das ich mit den Sounds glücklich werden würde.

Ich würde die Einarbeitung, die man in die Helix Geräte wohl zwangsläufig stecken müsste, nicht scheuen. Trotz allem find ich die Bedienung des Headrush einfach klasse, man kanns auch weniger kompliziert machen finde ich.
 
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Das A und O ist die Programmierung. Wenn Du ein Helix kaufst, dann schau Dir die Tone creation Serie von Jason Sadites auf YouTube an. Danach brauchst Du auch keine Fremd IRs mehr.
Helix ist sehr komplex, aber man kann viel damit erreichen. Es reicht aber nicht, einfach Amps, Boxen oder Effekte hintereinander zu legen, sondern man muss wissen wie man wo noch EQs etc. einfügt, damit es auch wirklich gut klingt. Sadites Serie ist dazu einfach unschlagbar.

HR war einfacher zu programmieren, man kam schneller zum Ziel. Der Sound am Ende ist Geschmackssache.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Wolfseye

Wolfseye

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.20
Registriert
28.06.13
Beiträge
238
Kekse
43
Ort
Köln
Sollte man als aktiven Lautsprecher einen typischen aktiven Studio Monitor Lautsprecher nehmenden, in meinem Fall hab ich an meinem Mixer ein Paar LIQUID AUDIO FX8 oder sowas wie einen FRFR Lautsprecher von entweder Alto oder auch Headrush?

Soll ja auch einigermaßen klingen.
 
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Lautsprecher sind da ein ganz eigenes Thema. Nur für zuhause reicht ein Nahfeldmonitorsystem.

FRFR etc... ist eher für Live oder Bandräume notwendig. Ich spiele nur über Kopfhörer.

Für mein Helix wird irgendwann noch ein Powercab von Line6 angeschafft, aber das ist dann nur für die Bühne/Bandraum
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Wolfseye

Wolfseye

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.20
Registriert
28.06.13
Beiträge
238
Kekse
43
Ort
Köln
Hab mir jetzt mal den Helix LT bestellt. Mal schauen wie sich das so verhält. Wenns mir nicht gefällt, kann ich mich ja immer noch notfalls fürs Headrush entscheiden und das Helix LT zurück geben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Super! Wenn Du Fragen hast wenn es da ist, immer her damit. Für den Rest Jason Sadites;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Wolfseye

Wolfseye

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.20
Registriert
28.06.13
Beiträge
238
Kekse
43
Ort
Köln
Bin mal gespannt wie es wird mit dem Helix, UPS lässt noch auf sich warten. ;)

Hoffe das meine Studio Lautsprecher gut genug klingen. Liquid Audio FX8. Denn für alles andere war ich sehr überrascht wie gut die klingen, vor allem für den Preis. Ich benutz die ja auch am PC für alles andere, beim Musik hören, Filme schauen und bissel Gaming. Und bisher bin ich echt mega zufrieden mit denen. Bevor ich nen Mixer hatte, war am PC immer so ein typsiches 2.1 (und vorher 5.1) Boxen Set, mit Subwoofer. Und ich war in Verbindung mit ner halbwegs anständigen Soundkarte (kein Onboard!) immer sehr zufrieden. Als ich dann so ne Phase hatte und vom PC zum Mac gewechselt hatte, hatte ich nur noch normale PC Lautsprecher dran. Und als ich wieder zum PC dann gekommen bin, wusste ich nicht ob ich das ganze wieder machen sollte. Hab mir dann bei Music Store in dem Raum mit Studio Monitoren allesmögliche angehört und war sehr angetan, wie gut die Liquid Audio FX8 klingen. Und selbst ohne Woofer kommt da ne Menge Bass durch.

Jetzt muss der Helix nur auch nur gut dadurch klingen, dann wäre ich happy. Wenn nicht dann muss ich mir noch was anderes besorgen, und gerade der Platz in dem Zimmer hier ist sehr klein. Deswegen verkaufe ich ja auch derzeit meinen Amp und die Boxen (die für ein so kleines Zimmer viel zu groß waren ^^), damit Platz gemacht wird. Wenn ich jetzt noch nen FR-FR kaufen müsste, dann müsste ich wieder schauen wo ich den hinstelle, denn eigentlich wollte ich ja den Platz frei machen und nicht wieder neu zustellen.

Gespannt bin was wird. ;)
 
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Helix hat auch einen Global EQ, den Du ganz gut an Deine Boxen anpassen kannst. Nimm dir Zeit und schau Dir erst gar nicht die Standard Presets an:)

Kauf Dir eventuell mal eines das Dich interessiert bei Glen Delaune oder Marco Fanton, so habe ich es zu Beginn gemacht und schau Dir deren Routings an.

Selbst erstellen dann wie oben erwähnt mit Sadites.

Ich spiele über einen 20 Jahre alten HiFi Kopfhörer und find den Ton gut:)
 
Wolfseye

Wolfseye

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.20
Registriert
28.06.13
Beiträge
238
Kekse
43
Ort
Köln
Hab mir schon gestern abend ein paar Seiten mit Custom Patches und IRs gebookmarkt, habe ich auch in der Tat vor mir sowas zu kaufen und zu schauen wie die das zum "klingen" bringen. ;) Irgendwovon muss man ja lernen.

Der Headrush kann doch auch IRs einbinden, oder ? Externe meine ich ? Weil ich werd den Helix mir jetzt erst mal ein paar Wochen ganz intensiv anschauen und schauen ob mir der gefällt. Wenn nicht, werd ich den zurück geben und mal den Headrush probieren.

Aber mal abwarten. ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben