Hebel an E-Gitarre ??

von kurticobain, 14.05.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kurticobain

    kurticobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    11.08.09
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    310
    Erstellt: 14.05.06   #1
    Ich wollte mal wissen, was der Hebel an manchen E-Gitarren ist ??
     
  2. zogger

    zogger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 14.05.06   #2
    das ist ein tremolo-hebel.
    man benutzt ihn zum vibrato damit der ton so wie geistermusik klingt
     
  3. kurticobain

    kurticobain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    11.08.09
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    310
    Erstellt: 14.05.06   #3
    wie geistermusik ??:confused:
     
  4. The_Condor

    The_Condor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.024
    Erstellt: 14.05.06   #4
    Das ist der Hebel, um ein Vibrato zu erzeugen. Hör dir mal Solis von guten (metal) Gitarristen an, dort wird fast immer ein solcher "hebel" verwendet.
     
  5. Volare!

    Volare! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 14.05.06   #5
    Damit kannst du den Ton verändern. Das gehtvollgenderßen: Der Tremolo Hebel ist an der Bridge monitert und wenn du ihn beispielsweise nach unten drückst, wird der Saitenzug verringert, da die Bridge leicht nach vorne gebäugt wird.
    ist der Saitenzug leichter, verändert sich der Ton: Er wird ein bischen Tiefer...
    Vibratos benutzt man oft bei Solis...
    Noch fragen?
     
  6. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 14.05.06   #6
  7. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 14.05.06   #7
    Yep, ist ein Tremolo Hebel, erzäugt aber KEIN Tremolo! Das hat Leo Fender (glaube der war es) fälschlicherweiße so genannt. Erzäugt ein VIbrator!

    Also wenn du einen Ton spielst und dann die Saite leicht aber schnell nach unten und oben zeihst, kommt so ziemlich der Selbe Effekt!

    Steve

    Edit- da war wer schneller..
     
  8. Bonaqua

    Bonaqua Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 14.05.06   #8
    der tremolo hebel ist dazu da, die brücke zu verstellen um so die saitenspannung zu erhöhen oder zu vermindern, je in welche richtung man drückt/zieht
    somit wird der ton oder die töne höher oder tiefer

    gibt natürlich auxh extreme anwendungen die dann auf kosten der stimmung gehen da die saiten leicht lasch werden können ;) aber bnei den meistne guten system kommt das nur selten vor bzw. wirklich nur bei extremem missbrauch

    edit: boah da war ich ma extrem zu langsam ^^
     
  9. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 14.05.06   #9
    das ist der tremolohebel... man sollte ihn aber eher vibratohebel nennen da man mit ihm ein vibrato (Tonhöhenschwankung) erzeugt. (tremolo hingegen ist die lautstärkeschwankung)

    schlag mal eine saite an und dreh den hebel so dass er in richtung gitarrenkopf zeigt, dann drückst du ihn runter ... also in richtung deines körpers. wenn du so eine federbewegung erzeugst ergeben sich recht interessante sachen. vorsicht: billige gitarren neigen dazu sich zu verstimmen wenn man gebracuh vom tremolohebel macht.

    ps: hier hörst du den tremolo effekt (nicht verwechseln)

    edit: siebter yeah! [​IMG]
     
  10. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 14.05.06   #10
    Geistermusik? *g*

    Mit dem Hebel veränderst du die Tonhöhe sozusagen. Je nach Tremoloart kannst du alle Saiten entweder nur entspannen (Vintage-Tremolo aufliegend montiert) oder auch anspannen (unterfrästes Floyd Rose oder schwebend eingestelltes Vintage-Trem).

    Du spielst einfach ganz normal Töne oder Akkorde. Wenn die klingen, und du den Hebel drückst, hebt sich das Tremolo, und die Saitenspanung lässt nach, somit klingen dann alle Töne etwas tiefer. Lässt du den Hebel wieder los, schnellt der Ton wieder zu seinem ursprünglichen Klang zurück. Bei nem Floyd hast du die Möglichkeit, die Tonhöhe auch noch zu erhöhen, indem du am Hebel ziehst, und das Trem somit nach unten bewegst, was die Saitenspannung allgemein erhöht, und den Ton halt heller werden lässt.
     
  11. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 14.05.06   #11
    Damit senkst oder erhöhst du die Saitenspannung. Dadurch wird der Ton höher oder eben niedriger.

    Wie Geistermusik ist natürlich wirklich ne klasse beschreibung ;)

    Soundbeispiele hab ich jetzt leider bei youtube keine gefunden. Wenn ich noch nen schickes Video finde schieb ichs nach.

    Edit: 7 Beiträge während ich nach nem Beispiel gesucht hab. Sorry für alles doppelt ^^
     
  12. Volare!

    Volare! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 14.05.06   #12
    Loool, wie geil^^

    Aber war erster :) Endlich mal^^
     
  13. zogger

    zogger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 14.05.06   #13
    ?hää erster?
     
  14. MrFair

    MrFair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    817
    Erstellt: 14.05.06   #14
    Schau dir mal dieses Video an, da sieht man sehr gut, für was man so einen Hebel benutzen kann.
     
  15. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 14.05.06   #15
    Nicht nur bei Floyds, sondern allgemein bei allen schwebend aufgehängten Vibratos(Vintage. Wilkinson etc.).
     
  16. kurticobain

    kurticobain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    11.08.09
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    310
    Erstellt: 14.05.06   #16
    ja ok, das video sagt alles, geiler sound!!
     
  17. HuiBui

    HuiBui Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.07
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #17
    ich hab noch nie son teil in der hand gehabt deswegen frag ich mich ob die leicht abbrechen?
     
  18. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 16.05.06   #18
    Nö, da müsste mal schon mir aller brachialen Gewalt dranrumzerren und selbst dann glaube ich, dass eher andere Teile der Gitarre kaputtgehen, z.B. Saiten bei Up-Bendings, bevor der Hebel das Zeitliche segnet.
     
  19. MrFair

    MrFair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    817
    Erstellt: 16.05.06   #19
    Manche Gitarristen (Steve Vai, Herman Li) ziehen ihre ganze Gitarre nur an diesem Hebel hoch in die Luft, so zum Posen, hört sich auch interessant an. Das sieht ziemlich brutal aus, die Gitarren scheinen das aber ohne Probleme zu verkraften. Selber ausprobieren wollte ich das aber nicht unbedingt :D
     
  20. Burndown

    Burndown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    São Paulo
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    2.222
    Erstellt: 16.05.06   #20
    Okay... was hier glaube ich nicht erwähnt wurde ist, dass man mit dem Gitarrenhebel - man nennt ihn ja auch 'whammy bar' - bei total verzerrtem und übersteuerten Ton sozusagen den Grundton wie ich es nenne 'herausschütteln' kann, sodass am Schluss nur noch der Oberton stehen bleibt ... das klingt übercool... dazu muss man die whammy aber nur sehr fein manipulieren und die Gitarre mus übersteuert sein... cool!
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping