Hilfe bei der Sound qualität

von Apurity6, 11.10.06.

  1. Apurity6

    Apurity6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    27.09.10
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 11.10.06   #1
    Hallo,

    vor kurzem habe ich ein paar Sachen bei uns im Proberaum aufgenommen. Hab mehrere einstellungen probiert aber bin noch nicht so ganz glücklich.

    Ich hab den PC einfach ans Mischpult angeschlossen. Gitarren, Bass und Drums klingen ganz gut nur die Stimme setzt sich extrem von den instrumenten ab und klinkt total trocken, besser gesagt langweilig. Jedes Instrument hat seinen eigenen Kanal am Mischpult (einstellung?).

    Kennt jemand Internetseiten wo vielleicht solche probleme geklärt werden können oder was ich halt allgemein beim aufnehmen beachten muß um eine gute qualität zu erhalten?

    Danke im vorraus.
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 11.10.06   #2
    Gute Literatur gibt es. Wie zum Beispiel von Uli Eisner - "Mixing Workshop" aber auch hier im Forum findet man unter der Suchfunktion einiges zum Thema.

    Wenn du noch ein bißchen konkreter wirst kann man dir auch gleich hier helfen.

    Bye :great:
     
  3. Apurity6

    Apurity6 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    27.09.10
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 11.10.06   #3
    Ich habs schon versucht konkret zu werden. Wußte nicht genau wie ich das beschreiben soll.

    Die Stimme ist halt langweilig, trocken und hebt sich zu sehr vom rest ab. Wenn ich die Stimme leiser mache ist sie dann zu leise. Ich möchte die gerne weicher bekommen. Weiß nur net wie. Hab schon am Mischpult rumgestellt, aber es wird net besser.
     
  4. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 11.10.06   #4
    Die Stimme kann man mit einem Reverb und/oder Echo schon sehr aufwerten. Wenn du etwas mehr Arbeit haben willst kannst du auch 2x einsingen und einmal nach rechts und einmal nach links im panorama setzen. Bringt wesentlich mehr Fülle.
    Bei den anderen Spuren würde ich auch mit Reverbs und Dynamics rumprobieren. Auch ein (sehr) dezenter Flanger kann viel bringen.
     
  5. Apurity6

    Apurity6 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    27.09.10
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 11.10.06   #5
    danke erstmal.

    Ich probier alles mal aus.

    Nur was ist ein Flanger?

    Kenn mir in diesen sachen sehr wenig aus.
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 11.10.06   #6
    Der Flanger ist ein Effekt in der Musik, der zur Klangbeeinflussung dient.
    Beim Flanger wird das Eingangssignal zunächst verzweigt in zwei Signalzweige. Der eine Zweig führt das Eingangssignal unverändert zu einer Mischstufe, das Signal des anderen Zweigs wird zeitlich verzögert ebenfalls der Mischstufe zugeführt. Die Mischstufe bildet das Ausgangssignal. Die Zeitverzögerung wird in einem kleinen Bereich (etwa 1 bis 20 Millisekunden) laufend variiert, wodurch sich kleine Schwankungen der Tonhöhe nach oben und unten ergeben. Durch die Überlagerung mit dem unveränderten Originalsignal ergeben sich Interferenzen (Kammerfiltereffekt). Der interessant klingende Effekt des Flangers beruht darauf, dass die Interferenzen aufgrund der variierenden Zeitverzögerung »wandern« und dadurch für Dynamik im Klangbild sorgen.

    Einfach mal nachsehn ob in deinem Sequenzer so ein Effekt zufinden ist und einfach mal über deine Audio Spur legen und rum probieren.
     
  7. tonkind

    tonkind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    7.10.14
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 11.10.06   #7
    "Die Stimme ist halt langweilig, trocken und hebt sich zu sehr vom rest ab. Wenn ich die Stimme leiser mache ist sie dann zu leise. Ich möchte die gerne weicher bekommen."

    Das kriegst Du mit einem Kompressor in den Griff.
    Anwendung ist etwas kompliziert, aber benutz´mal die Suchfunktion!

    Es grüßt
    das Tonkind
     
Die Seite wird geladen...

mapping