hilfe beim stimmen

von mclover, 06.10.07.

  1. mclover

    mclover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.07   #1
    hallöchen

    ich bin neu hier und hab mich schon mal ein bisel umgesehen es ist wohl besser wenn ich die frage hier bei den anfängern stelle

    also ich brauche unbedingt hilfe beim stimmen der gitarre (acoustic)
    ich ahbe das heute schon mal ausprobiert und zwar ahbe ich eine cd die zu dem buch "gitarre für dummies" gehört vielleicht hat ja jemand auch das buch und kennt sich da schon ein bisschen aus

    also ich habe mir zuerst alles ganz genau durchgelesen und alles genau so gemacht wie es dort beschrieben stand nur das problem ist als ich mir dann die einzelnen töne auf der cd angehört habe waren die töne allesamt total verschieden und ich konnte alles noch mal von vorne machen. =(

    das war echt nicht lustig als ich dann ca. 1 stunde probiert habe die gitarre einigermaßen zu stimmen war es wieder das selbe ich habe die töne verglichen und es hörte sich immer noch so komisch an .....
    kann mir da jemand helfen


    ganz liebe grüße

    amy
     
  2. e.f.f.e.c.t.

    e.f.f.e.c.t. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.01.14
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.07   #2
    Kauf dir ein stimmgerät, so ist es am einfachsten.
     
  3. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 06.10.07   #3
    Ja is tatsächlich die beste Lösung.

    Wenn du jetzt allerdings gleich stimmen willst, kannst du, wenn du ein Mikrofon am PC hast (zb ein Headset) mit einem Programm die Gitarre stimmen.

    ZB mit dem: http://www.aptuner.com/cgi-bin/aptuner/apmain.html
     
  4. LambOfHirni

    LambOfHirni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.07
    Zuletzt hier:
    14.02.15
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    119
    Erstellt: 06.10.07   #4
    Selbst stimmen trainiert das Gehör, und das ist wichtig.
    Allerdings kann ich dir wohl auch nicht recht helfen.
    So wie mirs erklärt wurde:
    Klaren A-Ton durch ein andres Instrument / Stimmgabel erzeugen und die A Saite danach stimmen. Dann die andren Saiten danach stimmen.
    5. Bund dicke E Saite = A
    5. Bund A Saite = D
    u.s.w. bis...
    4. Bund G Saite = H
    Allerdings weiß ich nicht welcher Bund auf der H Saite die kleine E ergibt.

    Hoffe das hilft dir.
     
  5. mclover

    mclover Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.07   #5
    danke schön ^^

    echt cooooll hier
     
  6. LambOfHirni

    LambOfHirni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.07
    Zuletzt hier:
    14.02.15
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    119
    Erstellt: 06.10.07   #6
    Klar, man gibt sein bestes.
     
  7. mclover

    mclover Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.07   #7
    *freu* hat sich gelohnt sich anzumelden

    *euch allen dank*
     
  8. dogfish

    dogfish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.510
    Erstellt: 06.10.07   #8
    Wieder der 5. ;)
     
  9. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 06.10.07   #9
    Und lass Dir auf keinen Fall einreden, man könne eine Gitarre über Flageolett-Töne stimmen. Die Methode von LambOfHirni ist die richtige, da Flageolett-Stimmungen nicht wohltemperiert sind, was auf gut Deutsch heisst, das sie scheisse klingen, zumindest für die Ohren des 21. Jahrhunderts.

    Aber ein Stimmgerät ist schon ein praktisches Helferlein, schaff Dir bei Gelegenheit mal eins an, denn man will ja spielen nicht stimmen...
     
  10. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 07.10.07   #10
    Stimmgeräte sind nicht falsch.
    Die Stimmmethode, die oben beschrieben wurde, ist korrekt, 5,5,5,4,5 Bund.

    Akkustische Gitarren lassen sich auch hervorrangend mit einer Stimmgabel stimmen.
    Stimmgabel anschlagen und das runde Ende auf den Korpus halten. Wenn die A-Seite anfängt, mitzuschwingen, ist sie richtig gestimmt. Den Rest halt nach obiger Methode.
     
  11. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 07.10.07   #11
    Ist es eigentlich immer noch so, daß die Telekom das Freizeichen beim Telefon auf Kammerton A bei 440hz sendet? Habe ich so ganz dunkel als letzte Möglichkeit für´s Stimmen in Erinnerung. Habe aber gerade kein Festnetztelefon zur Hand.

    C.
     
  12. mclover

    mclover Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.07   #12
    wow was es alles gibt hätte ich echt nicht gedacht =)

    also danke leute für die ganzen antworten =P
     
  13. mclover

    mclover Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.07   #13



    richtig also vielleicht steht ja in dem buch noch etwas darüber wie es funktioniert und so )stimmgerät)

    und dann wird es mir wahrscheinlich leichter fallen
     
  14. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 07.10.07   #14
    ohne jetzt hier ein diskussion zu stimmmethoden lostreten zu wollen, aber:

    ich stimme nur mit flageolet-tönen, die andere variante ist mir zu ungenau. durch unterschiedlich starken druck und position des fingers am bund kommt es da zu unterschieden.
    eine reine stimmung reicht aus, eine e-gitarre ist ja kein klavier
     
  15. dogfish

    dogfish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.510
    Erstellt: 07.10.07   #15
    Nein, nicht mehr. Der Ton hat mittlerweile etwas über 400 Hz ;)
     
  16. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 08.10.07   #16
    Okay, ich meine auch, das irgendwo mal gelesen zu haben. Das ist schade, fand ich eigentlich immer n ganz cooles Gimmick.

    C.
     
  17. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 08.10.07   #17
    Freizeichen hat 425 Hz (schon immer)
     
  18. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 08.10.07   #18
    Oups!
     
Die Seite wird geladen...

mapping