Hilfe! D-Tuner für 2. Saite?!

von EnteKnusprig, 08.02.07.

  1. EnteKnusprig

    EnteKnusprig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.04
    Zuletzt hier:
    21.08.14
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.07   #1
    Hi!

    Ich brauche eure Hilfe, Jungs... und Mädels....

    Mein Problem:
    Ihr kennt ja sicherlich alle diese praktischen D-Tuner.... man tauscht die Mechanik der tiefsten Saite gegen eine D-Tuner Mechanik aus und kann dann mit einem Hebel einen Ganzton auf und ab springen.. feine Sache....
    ...ABER....
    Ich spiele einen 5-Saiter Bass... einen Musicman Stingray HH.. und möchte mit meiner E-Saite(!) einen Ganzton auf und ab springen.....

    Ich habe bereits bei der Firma Hipshot nachgefragt, ob das überhaupt geht und da hat man mir gesagt, dass es leider NICHT geht, da die Mechanik der H-Saite dem Hebel im Weg wäre.......

    Foto: Hipshot D-Tuner für Musicman Bässe:
    https://www.hipshotproducts.com/images/products/54_large.jpg


    Hat jemand von euch eine Idee wie das trotzdem funktionieren könnte?
    Vielleicht den Hebel kürzen? umbiegen? anders anbringen? ....?
    Oder eine völlig andere Idee?

    Es gibt ja auch D-Tuner für die Bridge, aber so einen hab ich noch nicht für Bässe gesehen.. und schon gar nicht für nur eine Saite....
     
  2. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 08.02.07   #2
    Deine Probleme möchte ich haben :o
    Bitte erkläre mir mal wofür du das brauchst. Mir will sich der Sinn des Ganzen nicht ganz erschließen.
     
  3. exaja

    exaja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    25.01.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.07   #3
    Moin,
    was ist denn da unklar? Wir spielen mit unserer Band Songs vom E bis runter zum A. Bis ich meinen ersten 5-Saiter hatte, hab ich immer umgestimmt (auf dem 4-Saiter allerdings nur auf D) und mich natürlich an den Fingersatz gewöhnt. Deshalb habe ich jetzt auf meinen Custombass jeweils an B, und E-Saite einen D-Tuner. Was aber in meinem Fall kein Problem war, weil es in der Designphase schon klar war.
    Natürlich könnte ich auch weiterhin umstimmen, bzw. das D auf der tieferen Saite greifen. Aber so kann ich das ruckzuck machen, und muß meine Gewohnheiten nicht ändern.

    Grund genug? :-))

    Gruß, Klaus
     
  4. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 08.02.07   #4
    Genau das selbe Problem hab ich auch mit meinem Sandberg ^^ ich hab mich aber damit abgefunden das es nicht klappt...hatte ich doch an meinem Thunderbird einen richtig schönen D-Tuner dran...

    was ich dir raten könnte...linkshänder 5 Saiter Hals kaufen und den Sattel umdrehen...bei dem STingray wär das dann ja so, das die B-Saiten Mechanik oben alleine liegt und die anderen 4 unten in einer Reihe...und die E Saite würde dann so liegen, das du problemlos den D-Tuner anbringen kannst...oder bin ich total verwirrt?

    naja...ich hab mein Problem so gelöst das ich mir einfach merke wie die Mechanik bei einem E und bei einem D aussieht...ist zwar dann nicht perfekt gestimmt, aber wenigstens hilft es ein klein wenig...
     
  5. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 08.02.07   #5
    Gibt es die D-Tuner nicht auch für alle Saiten als Stegvariante? War vor nem halben Jahr glaube ich mal in der Gitarre & Bass drin, da konnte man das wenn ich mich richtig erinnere am Steg umspringen lassen.
     
  6. EnteKnusprig

    EnteKnusprig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.04
    Zuletzt hier:
    21.08.14
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.13   #6
    Mein Thread ist nun 6 Jahre alt.
    Hat sich auf diesem Gebiet eventuell mittlerweile etwas getan?
     
  7. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 05.03.13   #7
    Nö...
    Wir haben 6 Jahre wie verrückt gesucht und immer noch nix vernünftiges gefunden
     
  8. Veit Stanz

    Veit Stanz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.12
    Zuletzt hier:
    3.05.15
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    2.420
    Erstellt: 05.03.13   #8
    Es gibt eine Lösung,
    aber die wird dir nicht gefallen!

    Hierfür mußt du die Kopfplatte total umbauen und auf kleiner Mechaniken wechseln.
    Hipshot ultralight 3/8"
    und am besten setzt du noch eine nach unten.
    Die H-Seitenmechanik kann so etwas nach vorne und e und d setzt du ganz nach hinten.

    Sieht dann aber echt schyce aus!
    Aber du hast was ganz individuelles.

    OLI
     
  9. EnteKnusprig

    EnteKnusprig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.04
    Zuletzt hier:
    21.08.14
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.13   #9
    Du hast recht. Das hat mir nicht gefallen :ugly: ;)
    Aber trotzdem danke für den Tipp.
    Ich versteh gar nicht, wieso es für sowas scheinbar keine Nachfrage gibt..... hmm.....
    Bands, in denen Gitarrist und Bassist unisono Drop-D Riffs schrubben, gibt es doch genug........

    - - - Aktualisiert - - -

    Aber danke für deine Mühe ;)
    Ich frag in 6 Jahren noch mal.........
     
  10. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 05.03.13   #10
    toi - toi - toi :)
     
  11. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.134
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    18.434
    Erstellt: 05.03.13   #11

    Es gibt diverse andere Lösungsansätze:
    * 4-Saiter auf Drop-D
    * 5-Saiter im Standardtuning und eine gewisse Agilität in der Greifhand... :o)
    * 5-Saiter auf A-D-G-C-F stimmen...

    Ich hab mich für die letztere Variante entschieden und fahre damit ganz gut. Die Fingersätze bleiben mit dem Standard-Tuning identisch aber man hat trotzdem eine offene D-Saite...

    Auch nach 6 Jahren... UARGH!!!!

     
  12. EnteKnusprig

    EnteKnusprig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.04
    Zuletzt hier:
    21.08.14
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.13   #12


    Ja, naja. Da muss ich ein wenig mehr in Detail gehen. Wir spielen ein paar Songs in Drop-D und andere wiederum normal. Und Bass tauschen ist ungeil. Ich stimme also immer um, aber für flüssige Übergange ist das auch nicht optimal. D-Tuner sind eine feine Sache, aber der Gedanke, dass man ihn nicht mehr benötigt, nur weil man eine H-Saite am Bass hat, ist meiner Meinung nach falsch. Denn schnell zwischen einer offenen E-Saite und einer offenen D-Saite umschalten zu können, ermöglicht die H-Saite ja nun mal nicht.
     
  13. Veit Stanz

    Veit Stanz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.12
    Zuletzt hier:
    3.05.15
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    2.420
    Erstellt: 05.03.13   #13

    Bedarf gibt es,
    aber eben nur geringen.
    Zon stellt z.B. solche Bässe her,
    mit drop-Tunern an jeder Mechanik.
    sieht aber auch shyce aus.

    Der Bedarf ist eben so gering, das es sich für die großen Firmen nicht lohnt sowas anzufertigen.
    Da hilft nur anfertigen lassen.

    Möglich wäre ja auch ein Austauschhals mit reversed Headstock
    H-Saite oben und E-G unten, dann müßtest du einen D-Tuner umbauen, daß er nach hinten funktioniert.

    OLI
     
  14. ruben24

    ruben24 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.13   #14
    Es gibt von Ibanez Einzelstege, von denen auch die Variante mit D-Tuner existiert (mein SR3000 Prestige hat sowas). Diese Konstruktion kann man dann natürlich auch bei jeder Saite verwenden. Nachteil: Um die Einzelstege montieren zu können, sind Fräsarbeiten notwendig...

    Die Saitenreiter gibt es auch einzeln zu kaufen (Teilenummer 2BB1MR24K). Das ganze sieht dann so aus:

    DSC03104.jpg

    Bässtes,
    Ruben
     
  15. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 06.03.13   #15
    seh ich das richtig, dass einfach nur der Hebel im Weg stehen würde?
    Kann man den umsetzen? Heißt zum Schlosser (oder wie man das heute nennt) gehen und den Hebel neu anfertigen lassen, sodass er in eben die andere Richtung
    weg steht?
     
  16. Veit Stanz

    Veit Stanz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.12
    Zuletzt hier:
    3.05.15
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    2.420
    Erstellt: 06.03.13   #16
    In der anderen Richtung ist die A-Saitenmechanik

    OLI
     
  17. EnteKnusprig

    EnteKnusprig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.04
    Zuletzt hier:
    21.08.14
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.13   #17
    Ich denke prinzipiell schon. Ob das technisch so einfach geht, weiss ich allerdings nicht.

    - - - Aktualisiert - - -

    Der Hebel müsste dann nicht in die andere Richtung, sondern eher von der Kopfplatte wegstehend gebogen sein.
     
  18. Veit Stanz

    Veit Stanz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.12
    Zuletzt hier:
    3.05.15
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    2.420
    Erstellt: 07.03.13   #18
    Oben ist der Stimmflügel.

    OLI
     
  19. Gast 21062

    Gast 21062 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.13
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    1.024
    Erstellt: 07.03.13   #19
    Mal ne ganz andere Frage: Warum bleibst du nicht beim Vier-Saiter mit D-Tuner?
     
  20. EnteKnusprig

    EnteKnusprig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.04
    Zuletzt hier:
    21.08.14
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.13   #20
    Weil ich ja gerne bis zum tiefen H runter gehe. (bzw. Bb, da ich noch einen Halbton runtergestimmt hab).
    Bei 90% der Sachen, die ich so spiele, ist das auch völlig okay so. Eine offene (tiefe) D-Saite (bzw. Cis-Saite) brauche ich nur bei ein paar Songs. Und Lösung für dieses Problem gibt es ja quasi bereits mit dem D-Tuner. Es fehlt nur der letzte Schliff und man könnte dieses Teil an jede beliebige Saite anbringen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich meine 90° von der Kopfplatte wegstehend. Also nach hinten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping