Hilfe !!!! [Erfahrungen mit Ashdown]

von janeck18, 30.07.06.

  1. janeck18

    janeck18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    27.02.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.06   #1
    Hey leute !!
    hab mal ne Frage! hab seit nen halben Jahr nen Harte 350 Topteil und ne 4x10er Box.
    Eigendlich bin ich mit dem sound relativ zu frieden... bloss mein Probem ist wenn ich den Master auf etwa 3 drehe (oder drüber) fäng dad ding an zu zerren ... ist ja eigendlich nicht wirklich normal ...
    wiegesagt habe mir überlegt damit mal in den store zu gehen und mir dad Geld zurückzugeben lass ... wollt bissel was drauf legen und ne neue anlage kaufen budge liegt bei 800-900 euro ..
    ich spiele Rock ab und zu auch bissel funk (schöne geslapte läufe usw....)
    habt ihr ne idee was da gut is ?
    hab mich mal bissel umgeschaut in dieser preisklasse liegt eigendlich nur hartke ashdown und warwick ...
    hat jemand ne erfahrung mit dem :
    Ashdown MAG - 300H +
    Ashdown MAG - 115 Deep +
    Ashdown MAG 410T Deep Bass Cabinet
    sagt mal wie dad ding so... is bitte schnell!!! dankeschön schon mal :)
     
  2. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 30.07.06   #2
    Da haben ganz viele Leute mit Erfahrung. Zu finden sind die unter dem Button oben "suchen" heißt der.

    Ashdown wird von machen als günstige Ampeg Alternative gehandelt. Also ein anderer Sound als dein Hartke jetzt hat. Qualitativ tun die sich denke ich nicht viel. Hab da zumindest noch nichts gegenteiliges gehört.
    Ich selbst mochten den Ashdown Sound beim antesten nicht so sehr, bin daher auf was anderes umgeschwenkt.
     
  3. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 30.07.06   #3
    Naja warum zerrt den der Hartke vielleicht weil du den Gain komplett aufgerissen hast?
     
  4. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 31.07.06   #4
    Dann würde er immer zerren , nicht nur wenn man den Master weiter aufdreht ;)

    Vielelicht den Hochtöner der Box geschossen?
    Also normal ist das auf alle Fälle nciht, aber nach nem halben Jahr haste ja noch Garantie:great:
     
  5. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 31.07.06   #5
    Ja eben wenn er den Gain immer voll aufreißt es ist ja kein wunder das der Amp so zerrt also vielleicht einfach mal den Gain zurück drehen und dafür den Master ein bisschen weiter aufdrehen.
     
  6. janeck18

    janeck18 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    27.02.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.06   #6
    ehm ne eigendlich net... hab die beiden preamps also den röhren preamp auf 4 oder so und den transenpreamp auf 5 ... außerdem hab ich die konturen auch nicht so hoch gezogen .... is bissel komisch ... hab auch schon nen bekannten bassisten mal versuchen lassen .... hm ... denk mal das ich in den laden gehn werde und dort mal schaun lasse... danke für eure hilfe
     
  7. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 31.07.06   #7
    Aber das ist doch gerade der Punkt, er verändert nichts an der Gain Einstellung. Es zerrt, wenn er den Master weiter aufdreht
     
  8. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 31.07.06   #8
    In jedem Fall hat der Ashdown Sound nichts mit AMPEG oder mit Hartke zu tun! Er ist eher Vintage warm und weich. Wer auf Bass direkt ins Gesicht steht, sollte Ashdown auslassen.
    Den Hartke einfach zum repariern geben! Nach meinem Geschmak die beste Wahl zwischen Warwick, Ashdown und Harke.
    cu FRank
     
Die Seite wird geladen...

mapping