Hilfe! JBL SF15 bzw. JRX 115 oder "Billig-Boxen"?

von the_teacher, 05.07.06.

  1. the_teacher

    the_teacher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    21.09.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.06   #1
    Hallo! Ich brauche dringend Hilfe bei der Zusammenstellung einer PA!

    Ich möchte mir in der nächsten Zeit eine kleine PA für unsere Rockband zusammenstellen (Beschallung von 100-150 Personen), allerdings ist das Budget nicht allzu groß.

    Ich habe mir überlegt evtl. die JBL SF15 bzw. JRX115 Boxen zu besorgen, weiß allerdings nun nicht, ob diese wirklich geeignet sind, weil hier im Forum oft gesagt wird, dass diese Boxen bei Live-Musik eher nicht geeignet sind.

    Jetzt meine Frage: Wie schlimm steht es wirklich mit diesen Boxen? Und wie "schlecht" sind sie im Vergleich zu noch günstigeren DAP-Systemen oder anderen "Billig-Systemen"? Ich würde wirklich maximal die 340 Euro pro Box ausgeben wollen. Bekommt man in der Preislage noch was besseres?
    Sind die Boxen wirklich gar nicht für Live-Musik brauchbar bzw. ist der Klang wirklich so schlecht oder kann man sagen, dass sie als Einstiegsboxen für gelegentliche Gigs doch ganz okay sind!?

    Ich freue mich auf eure Antworten! Vielen Dank schonmal im Voraus!
    the_teacher
     
  2. bubis

    bubis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.06
    Zuletzt hier:
    6.07.06
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.06   #2
    Hi
    empfehle dir die Yamaha S-115 V kostet 329€ in der Filzversion, klingt live super und kann auch ganz gut konserve.
    Bei Bedarf kannste mit den SW-118ern erweitern für unten rum

    mfg bubis :p
     
  3. the_teacher

    the_teacher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    21.09.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.06   #3
    Hi zurück und danke für die schnelle Antwort!
    Das hört sich ja ganz gut an mit den Yamaha S-115V.

    Was wäre denn, wenn man z.B. die JBLs für 400 Euro das Paar bekommen würde (habe da ein Angebot von einem Bekannten)?
    Wie würdet ihr dann entscheiden? 2 Stück JBL JRX115 für 400 oder lieber die Yamaha neu für dann ca. 660 Euro?

    Wäre super, wenn ihr mir noch schnell Antworten könntet!!!
    Danke! :-)

    Gruß, the_teacher
     
  4. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 05.07.06   #4
    Was soll verstärkt werden? Nur Gesang?
    Dann wären die 12" Boxen besser geeignet und du sparst noch ein bisschen...
     
  5. the_teacher

    the_teacher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    21.09.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.06   #5
    Es sollen verstärkt werden: Hauptsächlich Gesang und Gitarren (auch Akustisch) und selten auch Bass und Drums.

    Wie ist es denn nun? Klingen die JBLs wirklich zu schlecht dafür oder ist es noch akzeptabel!?
    Und vor allem: wie ist es wenn man das Paar für 400 Euro bekommen könnte?
     
  6. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 05.07.06   #6
    Wenn Du eine absolute Meinung hören (lesen) willst: Vergiß' die JRX 115 bzw bzw. die fast identischen SF-15. Die klingen im Diskant so scharf/spitz, daß Du das nur mit einem vernünftigen Terzband-EQ in den Griff bekommst.

    Unabhängig davon, daß das Angebot recht günstig sein mag: laß' die Finger davon. Die Box wurde für andere Zwecke gebaut. Die Yamaha ist demgegenüber ganz O.K. - bzw. eher ausgewogen.
     
  7. the_teacher

    the_teacher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    21.09.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.06   #7
    Danke für die klare Antwort!

    Gibt's denn hier keine Befürworter der JBLs? ;-)

    Na gut, nehmen wir man an man würde das Problem mit der Klangschärfe mit einem EQ beheben... wie wär's dann?

    Und wie stehen die Boxen zu "Billig-Modellen" wie es welche von DAP usw. gibt? Lieber DAP oder JBL?

    Danke!
     
  8. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 05.07.06   #8
    Ich denke schon, das die JBL's besser sind als DAP, die JBL's sind aber mehr für Konserve gebaut und nicht für Live-Gesang...
    Wenn du die noch nen guten EQ kaufen willst, kannst du auch gleich die Yamahas kaufen!

    Aber die Samson Resound Boxen wären vllt. noch was im billigsektor!
     
  9. Gast32715

    Gast32715 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 05.07.06   #9
    wenn du sie für 400 bekommst dann kaufen denn die klingen nicht schlechter als die yamahas, pegelmäßig sowie soundmäßig nehmen sie sich auch nicht viel.....und du hast schonmal ca 200 euro gespaart...

    warum ich das beurteilen kann? weil ich eine komplette jrx anlage icl.amprack zu hause habe, bestehend aus 2 jrx115, 2 jrx 118 eine akt.frequenzweiche,1 t&m 600 pro und eine t&m 800 pro...

    so nun zum klang der jrx 115, ich finde sie sehr durchsetzungsstark, laut und weit über die angegebenen 250watt belastbar, jbl typisch haben die 115er etwas ausgehölte miitten und prägnante höhen was mich aber bei konserve nicht weiter stört für live muss ich sagen solltest du sie dir anhören ob dir der klang gefällt mit ein bissl eqing aber in den griff zu bekommen meine ich...
    desweiteren könnte die auflößung des mittenbereichs etwas präziser sein aber im großen und ganzen haben sie einen knackigen und druckvollen mitten und höhen sound...

    was die jbl's aber unbedingt brauchen ist ne potente endstufe, ehrliche 400 watt an 8 ohm oder mehr schaden auf keinen fall;)

    ich bin damit sehr zufrieden spiele aber auch nur konserve und kein live, sicherlich gibt es bessere aber das ist immer so, entscheiden muss das jeder selber ob es ihm gefällt oder eben auch nicht deshalb sage ich auch immer man sollte sich die infrage kommenden lautsprecher anhören....

    ps.: das ist meine subjektive meinung nicht mehr und nicht weniger also lasst bitte so unqualifizierte kommentare ala "jbl ist sch..." ich äußere hier nur meinen persönlichen höreindruck....
     
  10. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 05.07.06   #10
    Den Terzband-EQ, den ich meine (BSS), kostet etwas mehr, als das Boxenpäärchen zusammen, wäre also eine unökonomische ;) Empfehlung.

    Die JBL's sind füer Kleinbeschallungsaufträge aus der Konserve konzipiert und daher für Live-Aufgaben der angestrebten Zwecke untauglich. Wenn ich sie kategorisieren müßte, dann rangieren sie zwar oberhalb der DAP-Kisten, bleiben aber zwangsläufig im Low-Budget-Sektor.
     
  11. the_teacher

    the_teacher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    21.09.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.06   #11
    Hm Hm....
    Du scheinst eher hohe Ansprüche zu haben, oder!?
    Also den super optimalen Sound brauchen wir nicht unbedingt.. es soll einfach für ein paar Gigs im Jahr reichen. Kleinigkeiten am Sound stören nicht so, wenn man sie nicht so hört, wenn man nicht gerade genau weiß, wie bessere Boxen klingen.

    Was ich jetzt gerne von euch wissen würde wäre einfach:

    Wie "schlimm" hören sich die JBLs an? Ist es erträglich, nicht auszuhalten oder ganz gut wenn man kein Boxen-Spezialist ist?

    Danke!
     
  12. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 05.07.06   #12
    Wenn Befürworter für die Teile geben sollte, leiden diese mit anzunehmender Wahrscheinlichkeit an einem starken Defekt ihrer Ohren, oder sie sind älter als ca. 80Jahre !
    Wie willst du denn extreme Membranresonanzen per EQ beheben können ?
    Ungefähr so wie das Verhältniss von löslichen Kaffee zu alten abgestandenen Bohnenkaffee.

    Ich kann dir nur raten dich nach einer guten 12"/2 Box umzusehen, die gibt es schon ab 379,- EUR / Stk., da so eine Box gerade akustische Gitarre und Gesang deutlich besser (sauberer und natürlicher) wiedergeben kann, als jede Billigbox vom Schlage der DAP; HK; Yamaha oder Resound Boxen !
     
  13. bubis

    bubis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.06
    Zuletzt hier:
    6.07.06
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.06   #13
    oder einfach selber hören. immer das beste. wenn du keinen laden hast bestellt die beim T die jbl's (hast 30 Tage volle Money-Back Rücksendegarantie (funktioniert prima =) ).
    Teste sie, wenn sie dir nicht gefallen/ ausreichen kaufste halt teurere/andere.

    mfg bubis
     
  14. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 05.07.06   #14
    Und damit meint Paul natürlich die Audio Zenit CD12MKII, die in seinem Shop erhältlich sind.

    Meine Meinung: Probehören! Zum Forentreffen konnten wir mit eigenen Ohren feststellen, daß die Unterschiede weit weniger groß sind als sie vom Preis her hätten sein müssen. Die Aussage, daß "gute" 12"/2 Boxen also genau bei 379,-€ beginnen und aus Pauls Sicht idealerweise Audio Zenit oder Noir Audio heißen müssen, halte ich daher für nicht richtig. Gerade Letztere haben im Vergleichstest zum Forentreffen keine besonders gute Figur gemacht. Mir haben z.B. die Tops von ElectroVoice gut gefallen, wobei ich nicht sagen könnte, daß ich mit meinen Yamahas (die nur ein Drittel der EVs kosten) unzufrieden bin.
     
  15. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 05.07.06   #15
    Das kann aber dauern, bis du den EQ so eingestellt hast, dass die Boxen einen "akzeptablen" Sound liefern. Da würde ich lieber etwas mehr für die Boxen ausgeben und den EQ sparen.
    Die erste Möglichkeit halte ich für wesentlich wahrscheinlicher :D :D .

    MfG

    Tonfreak
     
  16. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 05.07.06   #16
    Intressante Aussage ... besonders dann wenn man bedenkt das gar keine Noir Audio Box bei dem Treffen vorhanden war, die man hätte vergleichen können ! :D
     
  17. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 05.07.06   #17
    Ja, so ungefähr 10 Minuten, es sei denn du gehörst zu der Benutzergruppe ab 80 :D

    Zu den Noir-Audio Boxen auf dem Treffen:
    Rockopa hatte einen Eigenbau dabei, welcher mit Noir bestückt war, allerdings nicht in dem dafür vorgesehenem Gehäuse, deshalb würde ich eine Bewertung gerne außen vor lasen ;)

    Aber ich denke mal, das wir im nächsten Jahr auch mal die Gelegenheit haben uns Produkte von AZ und Noir Audio anzuhören. ;)
     
  18. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 06.07.06   #18
    Dann waren es halt Noir Audio-Komponenten in einem Eigenbaugehäuse. Jetzt sei mal nicht so pingelig :). Dass die Komponenten im Hochtonbereich in einem anderen Gehäuse wesentlich anders klingen - denn das wurde bemängelt -davon darfst Du uns im nächsten Jahr überzeugen :great:.
     
  19. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 06.07.06   #19
    Sorry für ONTOPIC, aber ich komme nochmal auf die Frage des Lehrers zurück

    Überhaupt nicht - im Gegenteil: ich bewege mich selbst im Midrange-Equipment-Sektor bis hin zu brauchbarem Low-Budget. Das steht hier allerdings nicht zur Debatte. ;)

    Das war Deine Ausgangsfrage im ersten Post. Darauf wurde Dir - wahrheitsgemäß - geantwortet, daß die JBL tatsächlich für Livemusik eher ungeeignet sind.

    Du kanst natürlich auch so lange warten, bis Du einen Befürworter Deiner Auffassung findest. Es ist ja nur eine Frage der Zeit... :rolleyes:
     
  20. the_teacher

    the_teacher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    21.09.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.06   #20
    Okay.. so langsam glaube ich euch! ;-)

    Danke nochmal für die vielen Antworten!

    Gruß, the_teacher
     
Die Seite wird geladen...

mapping