Hilfe: Mein Tremolosystem hebt an meiner Fender Strat ab

von spiegelin, 05.08.08.

  1. spiegelin

    spiegelin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #1
    Hallo!

    Ich bin ratlos, vielleicht kann mir ja einer von euch helfen. Ich habe vor kurzem an meiner Fender Stratocaster Highway1 die Seiten gewechselt. So weit alles gut. Später durfte ich dann aber feststellen, dass das Tremolo System völlig abgehoben ist und quasi mit dem Hinterteil so richtig nach oben zeigt.

    Jetzt bin ratlos, da ich die Seiten ja nicht weniger spannen kann, weil sonst das NORMALE Tuning ja nicht mehr da ist.

    Über Tipps, Ratschläge würde ich mich sehr freuen!

    Gruß Sascha
     
  2. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 05.08.08   #2
    Da gitbs im Forum 100 Threads zu, am besten mal die sufu bemühen.

    Zusammengefasst:
    Einfach das Tremolofach auf der Rückseite und die Schrauben der Federkralle weiter reindrehen, oder weitere Federn reinsetzen.
     
  3. pantera#1

    pantera#1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    82
    Erstellt: 05.08.08   #3
    Du musst hinten die Federn fester ziehen,die Gitarre nuestimmen,und wieder von vorne anfangen,bis es passt!
    Evtl. auch die Suche benützen ;)
     
  4. ~Slash~

    ~Slash~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.08
    Zuletzt hier:
    16.04.15
    Beiträge:
    1.522
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    6.997
    Erstellt: 05.08.08   #4
    Hallo!

    Zunächst handelt es sich bei dem guten Stück um ein Vibrato, es wird nur fälschlicher Weise allzu oft als Tremolo bezeichnet.
    Vibrato: ist eine zyklische Variation der BasisFREQUENZ
    Tremolo: ist die zyklische Variation von LAUTSTÄRKE

    Zu deinem Problem:
    Hast du dickere Saiten aufgezogen? Dadurch ändert sich die Saitenspannung, was dazu führen kann, dass der Vibratoblock hinterher kommt.
    Oder hat sich dein Hals gekrümmt? Kann auch zu einer erhöten Saitenspannung führen, was eben wieder zum abhebenden Vibratoblock führt.
    Ich würde eben zunächst versuchen, die Halsspannung schrittweise etwas zu lockern, an der Schraube oben am Hals. Aber nur vorsichtig in 1/4 Drehungen, sonst kann es passieren, dass du den gesamten Hals ins entgegengesetzte verbiegst.
     
  5. pantera#1

    pantera#1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    82
    Erstellt: 05.08.08   #5

    Ich weiß grad nicht was sein problem mit der Halsspannung zu tun hat!
    Sein problem ist ja das das Tremolo nicht parallel zum korpus steht!
     
  6. ~Slash~

    ~Slash~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.08
    Zuletzt hier:
    16.04.15
    Beiträge:
    1.522
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    6.997
    Erstellt: 05.08.08   #6
    ...dadurch kann das Vibrato auch wieder runter kommen...
     
  7. pantera#1

    pantera#1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    82
    Erstellt: 05.08.08   #7
    ja aber dann hat er einen krummen hals?
     
  8. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 05.08.08   #8
    Achtung!

    bitte NICHT am halsverstellstab schrauben wenn man keine ahnung davon hat!
    man verschlimmbessert hier leicht etwas!

    überdies liegt das "problem" mit einiger sicherheit nicht hier - wie panthera schon sagte.

    bei einem freischwebenden tremolo ist es ganz normal, daß es nicht hinten aufliegt - sonst könnte man das tremolo ja nicht benutzen um auch nach oben hin zu modulieren.

    fender gibt hier (pi mal daumen) 2,5 bis 3mm vor. ich stelle es (mittels der schrauben hinten im korpus) so ein, daß ich auf der tiefen A-saite bis H hochziehen kann und lande genau da (2,5 - 3mm).

    also - wenn das ding nicht gerade 5 mm oder mehr hochsteht ist alles im grünen bereich und genau so wie der gute leo sich das ausgedacht hat ;)


    cheers - 68.


    p.s.: die halskrümmung hat übrigens nix mit der saitenspannung zu tun.
    lediglich ein wechsel der saitenstärke wirkt sich aus, da der saitenzug - je nach dicke - stärker oder schwächer wird.
    wenn man bei gleicher saitenstärke die halskrümmung verändert hat das keinen einfluß auf die stellung des vibratos.
     
  9. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 05.08.08   #9
    Mir platzt der Kopf wenn ich so manches hier lese. Wenn man keine Ahnung hat, lieber die Klappe halten.

    Wie 68 schon sagte, die Halsstange hat damit nichts zu tun, einfach die Federkralle weiter reinschrauben und die Sache ist gegessen.
     
  10. Bastimania

    Bastimania Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    20.10.14
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Ditschieland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    373
    Erstellt: 07.08.08   #10
    aber nicht vergessen vorher die saiten zu lockern sonst reissen die:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping