Hilfe! Soll "Fighter" vorsingen und ich kanns nicht

von Anibur, 08.10.07.

  1. Anibur

    Anibur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    27.10.13
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.07   #1
    Hallo ihr lieben,

    hab bald vorsingen bei einer Coverband. Komme so mit deren Programm ganz gut hin. Allerdings wünschen die sich dass ich Fighter von Christina Aguilera vorsinge. Ich bekomms einfach nicht hin. Ich finds super schwer.

    Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben?

    Ich weiß auch nicht wie deren momentane sängerin es singt. (die hört bald dort auf deswegen suchen sie eine neue)

    Bitte helft mir.

    Ich habs auch mal aufgenommen (allerdings mit schlechter qualität da ich nur ein headset und den audiorecorder habe) wie kann ich das denn hier hochladen?

    Danke schonmal.
     
  2. saxycb

    saxycb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    2.871
    Erstellt: 08.10.07   #2
    Hallo Anibur!

    Direkt hochladen kannst bzw sollst Du hier nicht. Es gibt ein paar Gratis-Webhoster, die kannst Du verwenden (weiß jetzt ad hoc die Beispiele nicht. Einfach in der Suchfunktion mal schauen, was die anderen nehmen).

    Fighter ist absolut kein einfaches Stück. Ich nehme mal an der Pre-Chorus macht Dir zu schaffen - der ist hoch und kräftig. Dazu braucht man das nötige Stimmaterial. Und das hat nun mal nicht jeder...

    Was kann möglicherweise Abhilfe schaffen:
    1) Das ganze Stück tiefer transponieren.
    2) Verabschiede Dich von der Vorstellung, wie Aguilera klingen zu wollen. Nimm die hohen Sachen in gut gestützter Kopfstimme. Das kann auch schön knallen. Hör Dir an, wie's bei Dir klingt.
    3) Lass die stimmakrobatischen "aaah"s vom Orignal weg.

    Das sind jetzt natürlich nur Vermutungen. Noch dazu weiß ich ja nicht, wo genau Du Probleme mit dem Stück hast.

    LG saxycb
     
  3. holyman

    holyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 08.10.07   #3
    Also ehrlich gesagt, würde ich an deiner Stelle einfach ein Lied vorbereiten, dass dir gut liegt und wo du sicher bist und vielleicht auch schon eigene Phrasen hineininterpretieren kannst!
    Steh dazu, dass Christina Aquilera nicht oder noch nicht dein Fach ist und zeig ihnen, was du trotzdem drauf hast!!!
    Ein Lied vorzusingen, dass du nicht gut kannst, wird dich vor der Band weit schlechter aussehen lassen, als wenn du gleich von Anfang an ehrlich und offen bist! ;)
     
  4. Anibur

    Anibur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    27.10.13
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.07   #4
    naja die haben mir gesagt ich darf drei aussuchen und eines haben sie mir vorgegeben und das war nunmal fighter. sie wollen hören wie gut ich bin und meinen an diesem könnten sies testen. in den hörproben hab ichs mal eingestellt.
     
  5. Anibur

    Anibur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    27.10.13
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.07   #5
    http://rapidshare.com/files/61182602/fighter2.wav.html

    hier der link.

    ich weiß nicht ob ich den pre oder den chorus am schwersten finde.
    also erstens hat das lied unheimlich viel text und mir geht deswegen schnell die puste aus. desweiteren rockts einfach nicht genug wenn ich das singe.

    naja hörts euch mal an und sagt mir was ihr denkt.
     
  6. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 08.10.07   #6
    Hört sich an wie ein echtes Schweinestück. Und da würde ich sagen liegst du doch gar nicht schlecht! Ich würde dir allenfalls raten die ein oder andere Vokaleskapade einzusparen und dich auf's Wesentliche (also alle Silben rüberringen ohne die zu verschlucken) zu konzentrieren.

    Grüße, bollich.
     
  7. Anibur

    Anibur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    27.10.13
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.07   #7
    danke bollich.

    ich bin auch noch nicht ganz textsicher. das muss ich zugeben.
    ja schweinestück ist der richtige ausdruck. die frau ist einfach göttlich. der wahnsinn. sich da ranzutrauen ist schon fast blasphemie :D

    nunja, wenn ich so gut singen könnte wie christina aguilera müsst ich wahrscheinlich auch nicht in ner coverband singen *g*

    danke für eure tipps.
     
  8. jdarkeyez

    jdarkeyez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.07
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 08.10.07   #8
    Hey Anibur,
    ich muss mich da den anderen auch echt anschlißen, es ist ein richtig schweres Stück!! Neben den vielen Worten ist Christina Aguilera auch die Meisterin des Curbing. Du fängst auch ganz gut mit Curbing an, du hast da auch einen wirklich schönen Klang in der Stimme. Aber du stützt nicht genug denke ich, so dass du doch hin und wieder in Neutral übergehst. Und ab 0:42 gehst du komplett in Neutral über, was diesen kernigen Charakter im Klang wegfallen lässt. Da hört man dann deutlich eine Veränderung. Und vorallem bei den später folgenden höheren und kräftigen Teilen fehlt dir einfach die Power die auch unmöglich in Neutral zu erzeugen ist, wenn es eigentlcih Curbing sein müsste.
    Um kurz zu verdeutlichen was der Unterschied ist, schau mal auf Youtube, da ist eine Live Aufnahme http://www.youtube.com/watch?v=WQgsMM6oMA4&mode=related&search=
    Bei 2:33 hört man die BackingVocals in Neutral singen und ab 2:45 gehen sie in Curbing über. Am Anfang kann Christina da leicht drüber hinwegsingen, aber ab dem Curbing teil, hört man Christina nur noch mit Mühe raus, weil die BackingVocals im gleichen Modus gesungen in dem Christina selbst die meiste Zeit singt. Bei 3:03 singt sie selbt in Overdrive, was diesen vollen Rufenden Charakter hat.

    Aber was ich eigentlich sagen will ist, du wechselst im Lied oft zwischen metllischerem Klang (Curbing) und nicht metallischem Klang (Neutral), Christina singt nur mit den Modi die einen metallischen Klang haben, wodurch weniger diese Brüche im Klang entstehen. Gut zu hören bei deiner Aufnaheme denke ich bei 1:33-1:44 = Curbing, mit ausnahme des wortes Backstgabbing, das ist Neutral. 1:45-1:47 Neutral, 1:48-1:52 Curbing, dann gehst du wieder über in Neutral. Miss Aguilera setzt auch noch super oft Distortion auf den Klang drauf, wodurch er noch kerniger und powerfull klingt.
    Also solltest du dich entscheiden ob du das ganze Lied mit dem Modus singst in dem du in den höheren Parts singst also Neutral, dann aber eben auch in den tieferen Teilen des Songs. Oder du musst alles Curben, dafür brauchst du aber mehr Kraft als du jetzt hast! Es ist echt ein super schweres Lied! Aber du hast ne gute Basis mit Curbing, also versuch das unter Begleitung auszubauen! Und nicht den einfachen Weg ins Neutral oder die Kopfstimme zu suchen!

    Hoffe die Erklärung ist einigermaßen verständlich und du hast was dran!
    Lg Julia
     
  9. saxycb

    saxycb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    2.871
    Erstellt: 08.10.07   #9
    abgesehen davon, was meine vorredner sagten: hör dir mal die rhythmik genauer an. mir ist aufgefallen, dass du dir da deinen eigenen weg durch den text kämpfst und dabei einiges verschiebst.
    ansonsten ja schon mal recht gut durchgekämpft.

    aber holyman's aussage, dass es wohl besser ist, von anfang an offen und ehrlich zu sein, die hat schon was. das zeigt mehr größe als sich durch ein schwieriges stück druchzukämpfen. denk mal drüber nach...

    lg saxycb
     
  10. Foxx

    Foxx Pop/Rock-Gesang HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    17.405
    Erstellt: 09.10.07   #10
    Ich hab jetzt gerade nach "Curbing" gegoogelt ohne fündig zu werden (auch nicht in Verbindung mit dem anscheinenden Gegensatz "neutral"). :o
    Ist das eine spezielle Variante des Belting? Denn als selbiges würde ich die von jdarkeyez benannten Stellen bei dem Liveauftritt bezeichnen. Bin neugierig. ^^


    BTW @ Anibur: dieser Auftritt kann dir auch ganz anderweitig helfen - hör die mal an, wie Aguilera hier beim Prechorus den Höhen ausweicht (macht sie live sehr oft), vielleicht kannst du dir eine Anregung holen und so die Schwierigkeiten in den Höhen etwas umschiffen.

    Christina Aguilera ist eine großartige Belterin, das macht man ihr nicht so leicht nach (abgesehen davon, dass Fighter einfach ein absoluter Killer ist). Ich finde saxycbs Vorschlag, das nicht zu kopieren sondern stattdessen die Kofpstimme entsprechend zu stützen eigentlich ganz gut und im Grunde hast du das bei deiner Aufnahme ja auch schon gemacht. Die Klangunterschiede finde ich nicht so drastisch und mit ein wenig Übung kann man die auch noch glätten.
     
  11. saxycb

    saxycb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    2.871
    Erstellt: 09.10.07   #11
    Ich bin fündig geworden:
    http://www.vocalcoach.dk/uk/singingtechnique/
    Wird im unteren Teil der Seite beschrieben. Leider kann ich damit wenig anfangen.:confused: Kannte auch den Begriff Curbing bzw. die Unterscheidung der 4 Funktionen nicht....

    LG saxycb
     
  12. Foxx

    Foxx Pop/Rock-Gesang HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    17.405
    Erstellt: 09.10.07   #12
    Danke. Witzigerweise bin ich auch gerade vor ner Minute auf die Seite gestoßen.

    Kann aber mit den Beschreibungen ebenfalls wenig anfangen, das deckt sich eigentlich kaum mit meinem Wissen über Techniken und Stimmfunktionen. Ich weiß auch nicht wirklich was "Metall in der Stimme" sein soll.

    Ich würde mal ins Blaue raten und sagen, dass sich hierbei um eine spezielle Stimmlehre mit eigenen Begrifflichkeiten handelt, wie auch SLS.
     
  13. holyman

    holyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 09.10.07   #13
    Ich halte das ganz und gar nicht für die richtige Einstellung einem Sänger gegenüber. Man sollte den Sänger seine Lieder selber aussuchen lassen. Der weiß immerhin sicher am besten, wo er seine Stärken hat. Man kann auch Beatles-Lieder anspruchsvoll singen!

    Also zunächst vorweg: Ich finde du singst das Lied sehr gut! Nach deinem ersten Posting hätte ich nicht mit so etwas gerechnet. Also mehr Selbstvertrauen, dann singst du's sicher gleich doppelt so gut!
    Einzig und allein, da schließ ich mich den Kommentaren anderer an: achte mehr auf die Stütze und die Atmung. Du atmest fast durchgehend falsch... klar, dass dir dann die Luft ausgeht.
    Achte darauf, dass du nicht erst direkt vor einem Wort schnell nach Luft schnappst, sondern atme am besten gleich nach dem letzten gesungenen Wort und dann halte die Stütze bis zum nächsten Ton (natürlich nicht, wenn dazwischen ein 3 minütiges instrumental-Solo ist ;) )! So vermeidest du eine zu flache Atmung, es erfordert aber viel mehr Konzentration.
    Außerdem hör ich, dass bei dir meistens nur die ersten paar Töne eines Wortes gestützt sind - die Stütze festhalten, nicht auslassen.
     
  14. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.242
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 09.10.07   #14
    Beri Coverbands/Tanzbands find ich es durchaus legitim. Wenn die den Anspruch an eine Sängerin und an ihr Programm haben, eben auch solche Songs zu spielen, müssen sie nach Sängerinnen suchen, die diesen Anspruch auch erfüllen - irgendwie muss man ja Auswahlkriterien ansetzen.

    Ich würde mich allerdings nicht verrückt machen. Üb den Song und sing ihn, wie Du ihn eben kannst. Vielleicht erwarten sie gar keine Aguilera-Perfektion. Und wenn es nichts wird in dieser Band - dann geht die Welt auch nicht unter. Versuch einfach Dein Bestes.

    Ansonsten: Curbing - wieder ein Wort, was keiner braucht ...
     
  15. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 09.10.07   #15
    Hallo !
    Ohne Deinen Gesang in Frage stellen zu wollen - ich habe mir das Soundbeispiel nicht angehört - ich finde es ziemlich fragwürdig, wenn eine Band Aguilera-Songs covern will. Ich bin zwar kein Fan ihrer Musik, aber ich finde, Christina Aguilera ist momentan wohl die beste Popsängerin, die es gibt, einfach ein Wahnsinn. Sie zu kopieren, kann fast nur in die Hose gehen... und Dein eigenes Ding daraus zu machen wird wohl nicht akzeptiert, weil Coverbands immer eine möglichst originaltreue Kopie des Originals erwarten.
    Ich sehe es wie antipasti: übe den Song, und sing ihn so, wie Du kannst. Da ja Dein Soundbeispiel für gut befunden wurde, kann diese Band froh sein, dass Du ihn hinbekommst.
    Ich würde es mit Lockerheit und Nonchalance angehen. Das wird schon !
    Ansonsten vielleicht ein kleiner Hinweis an die Bandkollegen: der/die Sänger/in klingt immer dann am besten, wenn er/sie sich die Coversongs selbst aussuchen darf, wenn sie ihm/ihr gut liegen.
    schöne Grüße
    Bell
     
  16. jdarkeyez

    jdarkeyez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.07
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 09.10.07   #16
    @The Olive Foxx und saxycb: Ich hab die Begriffe genannt mit den Beispielen aus dem Stück dabei, damit es einigermaßen deutlich wird wo die klanglichen Unterschiede liegen. Sie beltet in dem Song so weit ich das höre nur bei 1:45-1:47. Bei 2:55 klingt es ähnlich aber ich glaube dass liegt daran dass sie sehr viel Twang dazu gibt, wodurch auch die Distortion entsteht. Dadurch ist es qua Volumen fast Belting aber es fühlt sich in der Kehle anders an.

    @Anibur: Aber ich schließe mich den Ideen der anderen an, sing das Lied so gut du kannst, weil du machst es vor allem im Chorus echt gut. Und frag dann ob du dir noch ein Lied mitbringen kannst mit dem du dich komplett wohfühlst!
     
  17. holyman

    holyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 09.10.07   #17
    Das stimmt schon. Und sie macht es ja eh gut! Darum hat sie da eher wenig zu befürchten. Ich schließe mich aber Bell*s Meinung an, was Christinas Qualität als Sängerin angeht. Wie gesagt, man kann auch ein Beatles Lied singen, dass einem Zuhörer die Spucke weg bleibt... Das Problem ist, dass aber ein Leihe nur wenig Unterschied bemerken wird... Die Tatsache, dass diese Band scheinbar meint, sie könne anhand von Interpretationen von "Fighter" darauf schließen, wer gut ist und wer nicht, läßt für mich nur die Schlußfolgerung auf Gesangs-Leihen zu! Das hat für mich etwas von der Anschauung: "Das ist ein gutes Auto, weil es hat Rennstreifen!" :confused:
     
  18. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 09.10.07   #18
    Vielleicht haben sie mit ihrer jetzigen Sängerin genau den Song als Zugpferd? Dann wäre es zwar schade aber irgendwie zu verstehen, dass sie das Ding von der "Neuen" hören wollen.
    Wer weiss...
     
  19. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 09.10.07   #19
    anibur,
    da solltest Dir keine uebermaessigen Gedanken machen. Du singst es eh schon recht gut, find ich, und wenn es der Band nicht reichen sollte, ist es doch besser, das kommt gleich beim Vorsingen auf - es gibt schliesslich noch andere Bands auf der Welt ;) Ich koennt mir vorstellen, dass sie einfach mal austesten wollen, was Du so bringen kannst. Du hast ja noch die anderen drei Lieder, such die halt entsprechend aus, dass Du Dich wohlfuehlst.

    holyman, ich bin nicht Deiner Meinung. Die Band steht schon, wenn sie dann die Saengerin in spe mit einem etwas schwierigeren Lied testen, find ich das nur ehrlich - sie soll ja auch reinpassen. Lieber vorher genauer geschaut als hinterher Frust auf beiden Seiten.
     
  20. Anibur

    Anibur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    27.10.13
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.07   #20
    Danke für eure umfangreichen tipps.
    ich möchte wenn es irgendwie geht auch so nahe an der albumversion wie möglich zu bleiben denn das ist meist die version die die zuschauer kennen. sonst denken die "bäh die kann das ja garnet". klar es ist besser es so gut zu singen wie man es kann und dann besser die hohen stellen umgehen als die hohen zu vermasseln.

    ich hab hier mal nen link von meiner heutigen version:

    http://www.materialordner.de/Es3RZAD23lP17U8M8oTZvqdhUmFE43Qx.html

    was meint ihr?

    ich hab halt das problem vor allem mit den hohen parts dass die sich so nasal und "opernmäßig" anhören. wie kann ich das denn noch wegbekommen??

    danke vielmals für eure tolle hilfe!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping