Hochstative für Liveaufnahmen finden

von engineer, 31.07.04.

  1. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 31.07.04   #1
    Es ist irrsinnig schwer, gescheite Hochstative zu finden, um mal über eine Ballustrade drüberzukommen oder eine hohe Bühne zu ereichen. Das meiste, was es gibt, kommt kaum über 4m - oder ist unverhältnismässig teuer :confused:

    Das "höchste" der Gefühle ist meist etwas wie dies hier: KM Kombi

    Weiss jemand, wie hoch das ist und ob man das noch erweitern kann, gfs mit Zwischenstufen ?
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 02.08.04   #2
    Meine Herren, mit über 4m hast du dir aber auch was vorgenommen :eek:

    Das Problem mit der evtl. Erweiterbarkeit dürfte weniger die technische Machbarkeit sein, sondern eher die Frage, ob das noch sicher und "schwankfrei" steht. Für solche Höhen sind ja selbst bei den "großen" Stativen die Fußkonstruktionen nicht ausgelegt.

    Selbst stabilere Windups (für größere Lasten als ein Mikro) kommen ja kaum auf solche Höhen - aber vielleicht kann man da eher mal an Extensions denken.

    Da würde ich dann doch eher an Hängen denken, ggf. mit einer Hilfskonstruktion: Eine Zweipunkttraverse oder ein Alurohr mit einem "Kielgewicht", um die Lage um die Rotationsachse zu fixieren - und daran dann Galgen adaptieren.

    Jens
     
  3. engineer

    engineer Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 03.08.04   #3
    Bei mehrreihigen Chören muss ich schon bei flachstehenden Sängern auf Podesten (1m Unterschied) mindestens 3m in die Höhe. Bei Raummikros muss ich möglichst weit von den Zuschauern weg. Da sind schon 4m flach oft recht wenig. Wenn man nun bedenkt, daß man weit genug über ein Orchester kommen muss, um homogen zu sein (also nahe Musiker nicht zu deutlich bekommt im Vergleich zu den entfernteren) dann mus man noch höher hinaus, wenn das Orchester breit steht. :rolleyes:

    Hängen ist klar die Beste Lösung, aber das geht ja oft nicht und eine Traverse ist zu auffällig oder nicht breit genug :(

    Ich habe 2 Hochstative, die mit senkrechtem Ausleger auf 4,20 gehen und die sind schwer genug um stabil zu stehen. Lässt man sie in Ruhe, schwanken sie auch nicht. Aber um, wie oben beschreiben, auf eine Empore hochzukommen bräuchte es in Einzelfällen eben 5-6m :confused:

    Es muss doch irgendwas geben, was da langt. :mad:

    Ich habe mich auch schon bei den Lichtstativen umgesehen- doch die gehen auch nur bis 4m :o
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 03.08.04   #4
    Jetzt habe ich immerhin eine Vorstellung davon, was du meinst - OK, das ist nicht leicht...

    Ich fürchte, fertig wirst du da nicht viel finden, schon gar nicht, wenn es am Boden nicht viel Platz brauchen darf und "unauffällig" eine Nebenbedingung ist.
    Daher ja meine Idee, die Lichtstative zu missbrauchen und die noch nach oben zu verlängern.
    Ein Mikrostativ soll ja konstruktionsbedingt nur ein (max. zwei auf Schiene) Mikros tragen, daher sind die halt schlanker und mit geringerer Fußfläche versehen. Da wird eine weitere Verlängerung wacklig.
    Die Windups für Traversen sollen ja Lasten bis einige 100kg tragen, denen kann man (für die Verwendung als Mikroständer!) sicherlich noch ein oder zwei Meter Ausleger spendieren, solange der Galgen für nicht-senkrechte Benutzung mit einem Gegengewicht austariert wird.

    Du sagst übrigens: Hängen geht oft nicht - meinst du aus optischen oder baulichen Gründen? Wenn baulich, wäre eine (aufwändige, aber saubere) Lösung die Aufstellung eines Groundsupports (für die paar Mikros müsste ein sauber gestelltes Traversenportal reichen). Dabei kann man die Vertikalen ja durchaus weit weg vom Chor "verstecken", die Lasten in der Horizontalen lassen das ja zu. Und dann noch ein bißchen Molton, dann passt der Hase...

    Wenn die Quertraverse schon zu auffällig ist, dann evtl. doch mein Vorschlag mit einer relativ dünnen (schwarzen?) Alu-Pipe, die an Stahlseilen gehängt wird und für die Stabilisierung ein Gewicht hat... Oder eben die Mikro selbst alle von unten hängen, ist halt beim Einstellen etwas kniffliger...

    Jens
     
  5. engineer

    engineer Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 03.08.04   #5
    Das Problem ist, daß das alles in ein Auto passen muss und rasch aufgebaut werden soll. Ein Traverse ist schon ok, aber das passt oft nicht. Der einzige Weg ist ein Stativ, das man ausklappen kann und das ein Zusatzarm montierbar ist. Es reicht, wenn es eine Stange ist, schräg muss die nicht laufen. Es darf ruhig Alu sein - die Füsse kann ich unten schon passen schwer machen, damit es nicht kopflastig wird.

    Ich habe wie gesagt zwei recht gute von Musik-Produktiv aber die werden nicht mehr geliefert. Die kosteten damals DM 200,- per Stück. Und das war der Ausverkaufpreis. Ich würde schon was investieren, aber ich muss mal locker auf 5-6 Meter kommen können.
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 05.08.04   #6
    Hab vielleicht was gefunden:

    http://www.manfrotto.com/product/templates/templates.php3?sectionid=148&itemid=416
    oder gar das hier: http://www.manfrotto.com/product/templates/templates.php3?sectionid=148&itemid=417

    Manfrotto hat in Deutschland einen AFAIK ganz gut funktionierenden Vertrieb, wenn auf deren Seite nichts zu finden ist, dann können dir die Lichtleute auf paforum.de mit Sicherheit weiterhelfen.

    Die beiden Schätzchen sind aber auch zusammengelegt nicht ganz klein (~2m), und für die Anbringung des Mikros muss man auch wieder adaptieren / basteln... Aber schau's dir mal an!

    Jens
     
  7. engineer

    engineer Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 05.08.04   #7
    (nicht ganz klein). Genau das ist noch so eine Randbedingung: Die dürfen nur 1,50 haben, um noch in den Kombi zu passen :(
     
  8. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 05.08.04   #8
    ...du machst es aber echt schwer, oder? :D

    Jens

    P.S.: schau dich mal bei Manfrotto auf der Seite etwas weiter um. Die machen auch Foto- und alle möglichen anderen Stative. Vielleicht ist irgendwo noch was passendes dabei...
     
  9. engineer

    engineer Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 05.08.04   #9
    Die Dinger sind unverschämt teuer, weil sie u.a. den TV-kopf mit Kugelgelenk haben, den ich aber garnicht brauche. Ich habe mir nun bei EBAY zwei 4m-Leuchtenstative gekauft mit T-Träger. Da bohre ich selber Löcher für die Mikroschrauben und das wars. Zudem habe ich mir ausgerechnet, daß ich beide an der selben Stelle zersägen kann und so neu ineinanderstecken kann. Das bringt in etwa 6m-7m Gesamthöhe. Die kosten dann zusammen 80 Euro inkl. Versand.

    Bei Manfrotto bekomme ich zu dem Preis nicht mal die Bedienungsanleitung. :p
     
  10. engineer

    engineer Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 10.08.04   #10
    Bingo! Die Dinger sind da und funktionieren exakt- wie vermutet. 2 Stück für unter €80,- inkl Versand. Man kann zwei Stück zu einem kombinieren und kriegt bequem fast 7m hin! :great:

    Muss nur noch Mikrobefestigungen dranmachen.

    Lichttechnikversand
     
  11. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 16.09.04   #11
  12. engineer

    engineer Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 16.09.04   #12
    Ok, danke für den link. Aber wie gesagt habe ich eine gute Quelle. Die Dinger sind zwar nicht so kompakt zusammenzulegen, aber wiegen die Hälfte und ich kann sie in der Tat mit einem Adapter zuzweit zusammenstecken. Gibt bis auf den Grundstock die doppelte Höhe :great: Ich habe nun oben, wo die Leuchten befestigt werden sollen, einfach Stereoschienen befestigt, mit denen die Mikros schwenkbar sind. Man kann die Querstangen auch doppelt einstecken, sodas man ein 2,50m AB auf einem Ständer damit stellen kann:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping