Hohner Organa - Wer kennt sich aus ?

HorstS
HorstS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.19
Registriert
14.01.09
Beiträge
78
Kekse
973
Ort
Siegburg
Ich brauche eine roadtaugliches Harmonium und bin dabei auf eine Hohner Organa 249 gestoßen.

(Jaja, ich weiß, der Ruf der Organa ist nicht der beste, aber diese Modell wurde wohl wirklich als Harmoniumersatz für Kapellen und kleine Kirchen gebaut. Es klingt tatsächlich genaus so, wie ich es brauche.)

Jetzt kommt das Problem: Das Gebläse macht unglaublichen Krach. Beim Ausbauen fand ich den Grund: Das Innere des Motors mit dem Gebläserad war lose im Gehäuse. Rundrum muss wohl mal ein Kunststoff- oder Gummiring gewesen sein, der vollkommen zerbröselt im Instrument rumflog. Vermutlich hat er das Innenteil gehalten.

Natürlich ist es kein Problem, zwei Metallwinkel zu biegen und den Motor so wieder hinzukriegen - aber dann isses ja nicht mehr original. Aber Ersatzteile, das dürfte auch schwierig werden.

Wer kennt das Problem ?

Wer kennt sich mit den Baureihen der Organas aus ? Diese hier hat zwei Chöre und vier volle Oktaven. Normalerweise haben sie bei gleichem Tastaturumfang drei volle und oben und unten jeweils ein ehalbe Oktave. Außerdem gibt es diverse Varianten als Standmodelle und Tischmodelle. Interessehalber wüsste ich da gerne mehr.

(Nachfragen bei Hohner? Gute Idee, aber wann da eine Antwort kommt. Es ist halt inzwischen eher der Vertrieb in China zusammengebauten Krams. Die Organa, das ist noch solide Schreinerarbeit.)

Horst
 
Eigenschaft
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben