hughes und kettner bass base 600

von bassanya, 13.02.05.

  1. bassanya

    bassanya Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    8.11.13
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 13.02.05   #1
    Habe seit einiger Zeit oben genannten Amp, über den ich den Yamaha NE 1, also das Nathan East Modell kloppe (ja das Claus Fischer Gedächtnis Equipment...grins)....habe bei dem Varemetric Eq aber noch nicht so richtig die drückende knurrige Einstellung gefunden...kennt sich jemand mit Frequenzen gut aus und kann mir nen heißen Tip geben?

    Vielen Dank!!!:cool:
     
  2. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 13.02.05   #2
    genau deswegen habe ich meinen 400er vor nicht allzu langer Zeit verkauft
    viel zu kompliziert, aus dem Ding einen guten Sound zu kriegen :(
     
  3. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 13.02.05   #3
    huch, danke, wollte auf das Ding mitsteigern

    dabei hatte ich gelesen, dass es praktisch immer gut klingen würde =|
     
  4. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 14.02.05   #4
    ...
    kann ich nicht bestätigen
     
  5. bassanya

    bassanya Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    8.11.13
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 14.02.05   #5
    ....naja also einen geilen Grundsound hat das Teil schon und drücken tuts auch,,,außerdem wissen die Herren Fischer und co. schon was sie da spielen....und dieser Sound drückt!!!!!!!!!!!!;)
     
  6. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 14.02.05   #6
    man muss bei dem Ding definitiv verstehen, wie der EQ funktioniert, sonst kriegt man meiner Erfahrunge nach (ich hatte das Ding fast 2 Jahre) keinen guten Sound da raus

    und die Mitten-Sektion abzuschalten ist auch weniger die Lösuing, dann hat man ja nur noch nen Bass- und Höhenregler

    und ich denke, dass das etwas ist, was die zitierten Herren sicherlich können und dass der Amp dann gut klingt, mag durchaus sein

    ich war in der zeit, die ich den 400er besessen habe nicht einmal komplett zufrieden mit dem Sound
     
  7. -Thomas-

    -Thomas- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.01.10
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Nähe Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 14.02.05   #7
    Ich weiß ja nicht ob dir das weiterhilft, aber auf www.planetguitar.net gibts nen Test vom Bass Base 400 (der übrigens sehr gut ausgefallen ist), vielleicht sind ja auch einige nützliche Soundtipps dabei, aber ist schon so lange her, dass ich den Test gelesen habe ;)

    Habe das Top auch mal im Thomann angetestet, aber mir war ehrlich gesagt auch viel zu viel Schnick-Schnack dran. Da kann ich mit weniger Einstellungen wesentlich effektiver arbeiten. Wie z.B. an meinem EBS... :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping