IBANEZ EDB 605 ?TOP oder FLOP?

von BesserBasser, 27.03.04.

  1. BesserBasser

    BesserBasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.04
    Zuletzt hier:
    30.08.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.04   #1
    Hi zusammen :)

    Bin vor einigen Tagen, mit dem EDB 605 von IBANEZ, in die Liga der
    5-Saiter aufgestiegen!
    Bislang bin ich mit dem Bass sehr zufrieden!

    Trotzdem würde mich interessieren was Ihr von dem Gerät haltet, um mir, und anderen Interessierten, mal n Überblick zu verschaffen!

    gruss BB
     
  2. Achimknarf

    Achimknarf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    13.04.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.04   #2
    Die Frage interessiert mich auch. Ich habe vor kurzem ein Ibanez EDA900
    erworbe. Wenn Der nicht als solch ein Super-Deal bei Musik-Service angeboten worden wäre, hätte ich den 600 oder eben 605 genommen. Von daher, bitte Infos und Erfahrungen über diese Instrumente.

    Gruß Achim :D
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 28.03.04   #3
    kenn nur den EDA 905.... find ihn seehr "seltsam"
     
  4. BesserBasser

    BesserBasser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.04
    Zuletzt hier:
    30.08.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.04   #4
    Hab mein vom Musikland in Erfurt! EDB 605 inkl. Koffer für
    unschlagbar günstige 560€!!!
    Lieferung hat zwar etwas gedauert... aber ansonsten TOP.

    gruss BB
     
  5. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 28.03.04   #5
    erklär mal "seltsam", hab die Teile noch nie angespielt und ich will mal ne Meinung hörn :)
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 29.03.04   #6
    zum slappen der letzte scheiss (sound, nicht bespielbarkeit)
    bespielbarkeit: sehr schön, für mich perfekter saitenabstand, schöne hals..
    sound: ziemlich "leer" also irgendwie charakterlos, alles andere als holzig (kein wunder is ja auch plastik), das ding kann höhen produzieren wie blöde!! zum knurren bekommt man ihn nicht gut, H-saite klingt basslos... der piezo ist für effektaktionen gut, ansonsten völlig sinnlos (imho!), da schon der magnetische PU schon wenig bass hat und der piezo nochmal höhen boostet! was ganz schön ist, ist die tatsache, dass die hohen saiten etwas lauter wirken als die tiefen (ohne am EQ zu basteln) also zum solieren ganz schön... an sich ists wohl am ehesten noch n metalbass, da wo ein bass wirklich schön warm klingen muss ist der EDA völlig fehl am platz!!!
     
  7. raven

    raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    26.07.10
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Uhingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 29.03.04   #7
    Hejo,

    ich spiele einen EDC705. Der Bass an sich ist super verarbeitet und jeden penny wert den man dafür zahlt. Der Hals is superflink zu bespielen und auch eine schöng tiefe Saitenlage ist möglich ohne schnatter und klappern. Was mich ein wenig stört ist der Saiten Abstand am letzten Bund, ich bin zu doof da sauber zu slappen. Ich treffe meist zwei Saiten (ich bin aber auch sonst fast zu doof zum slappen ;)) Was mich auch noch ein wenig stört ist der Klang von dem Teil. Man kann mit der Onboard EQ zwar viel einstellen, aber egal was man einstellt das Ding klingt irgendwie charakterlos. Ich finde man kann Bässe am Klang unterscheiden (nen Warwick Thumb, nen MusicMan Stingray und nen ollen Precision Bass) Aber der EDC705 klingt halt nach nem E-Bass. Nicht das der Klang nicht gut wäre, eben nur charakterlos. Ich denke das kommt von dem verwendeten Material "Luthite". Die H Saite ist auch ein Fall für sich. Klingt einfach nicht so wie ich mir das vorstelle. Produziert einfach keinen grummel Heavy Metal sound wie ich ihn brauche. Bin jetzt wieder bei Precision Bässen mit DGCF Stimmung angelangt.

    Also nur bedingt zu empfehlen der Bass. Willst meinen haben? :D
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 29.03.04   #8
    dann scheint der komische h-saiten-klang und die charakterlosigkeit ja nicht nur n EDA problem zu sein!
     
  9. raven

    raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    26.07.10
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Uhingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 30.03.04   #9
    @EDE-WOLF:
    Gut zu wissen das der EDA die selben Probleme hat. Ich denke ich werde das Ding verkaufen und mir nen Soundgear holen... einen aus Holz ;)
     
  10. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 30.03.04   #10
    ich hab hier nur mal reingelesen, kenn das Instrument nicht,
    aber es ist aus Plastik? :shock:
     
  11. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 30.03.04   #11
    im prinzip ja!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping